FRITZ WALTER der TEUFEL aller TEUFEL

wueterich

Well-Known Member
Also ich würde unsern Fritz nicht nur als bedeutenden Fussballer Deutschlands sondern Weltweit sehen, hab auch nie verstanden warum Beckenbauer in der Welt rumgereicht wurde und nicht unser Fritz aber wahrscheinlich war es eben eine von Fritz seinen Tugenden, die Bescheidenheit, denn er hat sich ja nie so ins Rampenlicht gedrängt, Beckenbauer war ja damals schon ein echter Medienprofi, würde der heute seine aktive Zeit haben mit dem entsprechenden Talenten drumherum, würde er sicherlich Ronaldo locker den Rang abgelaufen haben.

@playerred
Du als Abonnent könntest doch dazu eigentlich einen Leserbrief verfassen, gibt es bei der RP doch sicher auch, oder?
 

playerred

Well-Known Member
Leserbriefe kann jeder verfassen und der RP schicken, kommt dann auf die Wichtigkeit an, ob sie veröffentlicht werden.
Was soll ich damit deiner Meinung nach bezwecken, es waren doch klare Aussagen der RP zu den geposteten Sachen und dem Urheberrecht,
warum sollten sie ihre Meinung aufgrund eines Leserbriefes ändern.

Ist mittlerweile wie bei meinen Gutachten, muß für jedes weiterreichen eine Schutzgebühr zahlen,
bei Zuwiderhandlung droht ein Zwangsgeld für den Urheber.
Früher hatte ich diese einfach kopiert und an die Ärzte weitergereicht, oft 5-6 mal.
Wenn der Gutachter es für dich freigibt, hast du nicht das Recht es weiter zu verwenden,
manche geben es nur für die Versicherung frei, da mußt du schon mit dem Anwalt kommen,
dass du es selbst überhaupt bekommst.
 

playerred

Well-Known Member
Wie steht es um die Werte von Fritz Walter?

Gewinnen Sie Karten für die exklusive Preview "Fritz Walter, ein Jahrhundert-Fußballer“und seien Sie Gast bei der anschließenden
Podiumsdiskussion im SWR Studio Kaiserslautern!

 

wueterich

Well-Known Member
Bei meiner Zeitung musst Du Name, Telefonnummer und Adresse angeben dann rufen die an und vergewissern sich, ob man es wirklich geschrieben hat und dann wird es immer gedruckt, bezwecken will ich damit, dass man unseren Fritz auch bei der Zeitung Mal etwas höher bewertet, eben als Weltfussballer nicht nur als deutschen Fussballer denn wenn man damals Eusebio, Pele usw. in Interviews nach Fritz gefragt hat, wussten die genau wer er ist/war und da war auch Anerkennung als einen der Ihren, zumindest hab ich das so in Erinnerung.
Und unser FCK gibt ja leider seit Jahrzehnten nicht viel Anlass zum Hervorheben, da müssen wir drauf achten, dass unsere Idole nicht an Wertigkeit verlieren
 

playerred

Well-Known Member
100 JAHRE FRITZ WALTER

Uwe Seeler und seine Freundschaft zu Fritz Walter


Am 31. Oktober würde Fritz Walter seinen 100. Geburtstag feiern: 100 Jahre – 100 Tage je eine Geschichte über den großartigen Fußballer
und Menschen - mal kürzer mal länger, aber immer spannend, interessant und manchmal auch überraschend.

 

playerred

Well-Known Member
ZUR SACHE

Fritz-Walter-Ausstellung: Karten auch in Kaiserslautern


Für die vom neu gegründeten Verein „1. Fußballfreunde Club Palatia 1900“ präsentierte Ausstellung mit dem Nachlass Fritz Walters am Samstag,
24. Oktober (9 bis 18 Uhr), in der Lauterer Fruchthalle gibt es von Montag bis Mittwoch auch in der zweiten Etage der Thalia-Buchhandlung in Kaiserslautern Karten zu kaufen – jeweils von 11 bis 14 Uhr. Damit soll denjenigen Interessierten die Möglichkeit gegeben werden,
Tickets zu erwerben, die keinen Internetzugang haben und sich nicht unter www.unserfritz.de Karten sichern können.
Das betont Impulsgeber Harald Layenberger. Der Unternehmer hatte den Nachlass Fritz Walters erworben und will ihn jetzt den Fans zeigen.ssl


Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 243 Montag, den 19. Oktober 2020

An Cheffe, falls nicht genehmigt dann löschen
 

playerred

Well-Known Member
100 JAHRE FRITZ WALTER

„Den Fritz hab’ ich besonders lieb“

Horst Konzok

Hans Walter führt den Verein „Initiative Leidenschaft – FCK-Fritz-Walter-Museum“. Der 72-Jährige möchte das Amt alsbald in
jüngere Hände legen. Der pensionierte Lehrer erinnert sich gerne an einen Besuch beim Ehrenspielführer,
als Italia Walter „dem Bub“ Orangen- und Ananassaft servierte. Eine Besonderheit im Nachkriegs-Kaiserslautern.

RPplus


 

playerred

Well-Known Member
100 JAHRE FRITZ WALTER

„Soll ich mich bei Puskas entschuldigen?“

Horst Konzok

Hans-Peter Schössler, Ex-Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, war ein Bewunderer der „Helden von Bern“. Aus dem Fan wurde
ein Begleiter und Freund speziell der Lauterer Weltmeister. Schössler erlebte in Ungarn auch, wie aus zwei großen Rivalen spät noch
gute Freunde wurden.

RPplus


 

playerred

Well-Known Member
Dokumente und Gegenstände aus dem Besitz Fritz Walters in der Fruchthalle ausgestellt
Christian Hamm

FCK-Anhänger haben derzeit herzlich wenig Grund zur Freude. Während sich die sportliche Krise der „Roten Teufel“ weiter verschärft,
durften Fußballfreunde am Samstag allerdings auch Glanzlichter bewundern. Die leuchteten – abseits des grünen Rasens –
in der Fruchthalle auf.
Dort haben „Fans für Fans“ zu Ehren des großen Lauterer Fußballhelden die Erinnerung an Fritz Walter aufleben lassen.

RPplus


 

playerred

Well-Known Member
100 Jahre Fritz Walter

Vereinstreue pur: „Der Fritz“ und „Uns Uwe“

Horst Konzok

Uwe Seeler ist der zweite Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Mit 17 gab der Torjäger des Hamburger SV
sein Länderspieldebüt, mit 21 erlebte er an der Seite des 16 Jahre älteren Fritz Walter in Schweden seine erste WM. So treu
wie „der Fritz“ zum FCK stand, so treu war „uns Uwe“ dem HSV.

RPplus




Harald Layenberger öffnet zu Ehren Fritz Walters Schatzkästchen mit Erinnerungsstücken
Meistfotografiertes Stück bei der Ausstellung Zu Ehren Fritz Walters: sein Mercedes. An dem Originalwagen zu sehen die beiden Au

Meistfotografiertes Stück bei der Ausstellung Zu Ehren Fritz Walters: sein Mercedes. An dem Originalwagen zu sehen die beiden
Ausstellungsmacher Harald Layenberger (rechts) und Hagen Leopold. Foto: Christian Hamm

Christian Hamm

„100 Jahre unser Fritz“: Zu Ehren eines Idols haben „Fans für Fans“ am Samstag in Kaiserslautern ein Fest gefeiert – und dabei Erinnerungen an
Fritz-Walter lebendig werden lassen. Harald Layenberger, mit seinem Unternehmen ehemals Hauptsponsor des 1. FCK, hat vor zwei Jahren den Nachlass Fritz Walters vor der Versteigerung bewahrt.

 

Pfalzadler

Well-Known Member
Dubbeglas 0,5 Liter mit Fest-Logo



„Proschd Fritz!“

Erhebe dein Glas zu Ehren unseres großen Ehrenspielführers und sichere dir dein

Dubbeglas (0,5 Liter) mit dem FEST-LOGO zu Fritz Walters 100. Jubiläumsjahr

für unschlagbare 6,00 €


Fritz Walter Mund-Nasen Schutzmaske



Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es den begehrten Mund-Nasen-Schutz unserer Veranstaltung nun auch im Online-Shop. Sichert euch dieses einmalige Erinnerungsstück an ein bewegendes Jubiläum in der Fruchthalle Kaiserslautern.

 

playerred

Well-Known Member
Die Maske hätt ich schon gern gehabt, die Gläser tuns vorerst auch, vllt gibts ja ne 2. Auflage,
wer kann sollte diese auf fratzebook und co nachfragen, bin leider in keinem der Vereine.
 

playerred

Well-Known Member
Pfälzische Volkszeitung
Erinnerungen gesucht

Die Kaiserslauterer Fußball-Legende Fritz Walter wäre am 31. Oktober 100 Jahre alt geworden. Die ganz großen Feierlichkeiten zu Ehren des begnadeten Fußballers, der den 1. FC Kaiserslautern 1951 und 1953 zur deutschen Meisterschaft und 1954 die deutsche Nationalmannschaft
zum Weltmeistertitel in der Schweiz geführt hat, müssen leider coronabedingt ausfallen. Das sollte uns aber nicht daran hindern,
uns in gebührender Form an ihn zu erinnern. Welche Erinnerungen haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, an „unseren Fritz“?
Haben Sie ihn auf dem Betzenberg spielen sehen? Sind Sie ihm begegnet? Haben Sie etwas zusammen mit ihm erlebt?
Was verbinden Sie mit Fritz Walter? Schicken Sie uns Ihre Erinnerungen und Ihre Geschichten. Wir wollen sie zum Geburtstag von Fritz Walter veröffentlichen. Schicken Sie uns Ihre Beiträge, gerne auch mit Foto, an redkai@rheinpfalz.de oder an die RHEINPFALZ, Pariser Straße 16, 67655 Kaiserslautern. rdz

Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 249 Montag, den 26. Oktober 2020
 

playerred

Well-Known Member
Horst Eckel über Fritz Walter: "Wir hatten ein Vater-Sohn-Verhältnis"

Horst Eckel lebt bescheiden im pfälzischen Dörfchen Vogelbach, wo er einst das Kicken begann. Auch für den letzten noch lebenden Weltmeister
von 1954 ist der 31. Oktober ein ganz besonderer Tag: Da wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden.



"Fritz Walter wird 100 Jahre und wir stehen auf einem Abstiegsplatz!"


Der größte aller Kaiserslauterer, Fritz Walter, wäre am 31. Oktober 100 Jahre alt geworden. Im Podcast "Nur der FCK" wird die Ikone des
1. FC Kaiserslautern mit Reportagen, Anekdoten und Stimmen aus dem großen SWR-Sport-Archiv geehrt.

 

Oben