Jeff Saibene (30.1.21 entlassen)

Was haltet Ihr von dieser Trainerverpflichtung


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    14
  • Umfrage geschlossen .

Larilson

Well-Known Member
Wenn ich mir die Formtabelle anschaue, da stehen wir, seit Saibene bei uns ist auf Platz 4. Soviel scheint er nicht falsch zu machen.
Dass ist aber zumindest unzulässig verkürzt:
Letzte 5 Spiele auf Platz 4 (übrigens hatte Lübeck zuvor 4 Spiele in Folge gewonnen)

Seit Saibene da ist aber insgesamt Platz 12. Das ist auch insgesamt mein Gefühl. Nicht mehr katastrophal, aber auch noch nicht euphorisierend. Mit hoffentlicher Tendenz nach oben...
 

wueterich

Well-Known Member
Ich bin immernoch total positiv bei Jeff Saibene, allein weil seine Aussagen wirklich auch dem entsprechen was abgeliefert wird, darum hat er ja total Recht wenn er sagt, die guten Spiele haben wir nicht gewonnen, darum ist es völlig ok wenn wir jetzt gewonnen haben auch wenn wir nicht klar besser waren aber bewertet wird am Ende eben nur das Ergebnis und da fragt keiner wie es es Zustande kam
 

Fritz

Active Member
Hainault auf rechts war auch nicht der klügste Schachzug heute. Insgesamt hat er uns zwar stabilisiert, aber nicht wesentlich nach vorne gebracht bis dato. Allerdings können zwei gewonnen Spiele wieder alkes ändern in dieser verrückten Liga. Schommers hat jedenfalls mit Dresden und Türkgucu gegen echte Hochkarätiger verloren wie sich jetzt zeigt.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Schommers ist nach Runjaic der nächste Märtyrerr und mit Saibene vertreiben die ewig Gestrigen den nächsten guten Trainer wie es damals bei Fünfstück war. Erstmal Geduld fordern, aber beim nächsten Trainer am liebsten sofort feuern, Schommers war genauso ein Blender wie Runjaic.
 

Fritz

Active Member
Keiner hat hier unsachlich argumentiert, wie viele derer, die vor kurzem noch fast jeden Tag nur kritisiert und den Kopf des damaligen Trainers gefordert haben. Eine eigene Meinung oder Einschätzung der Lage sollte doch erlaubt sein. Nach mittlerweile 11 Spielen mit Jeff haben wir 14 Pünktchen gesammelt, das ist Fakt und bis jetzt weder spielerisch noch punktemässig toll. Dennoch hat weder Eschder noch ich hier den Trainer infrage gestellt.
 

uppsala

Well-Known Member
Keiner hat hier unsachlich argumentiert, wie viele derer, die vor kurzem noch fast jeden Tag nur kritisiert und den Kopf des damaligen Trainers gefordert haben. Eine eigene Meinung oder Einschätzung der Lage sollte doch erlaubt sein. Nach mittlerweile 11 Spielen mit Jeff haben wir 14 Pünktchen gesammelt, das ist Fakt und bis jetzt weder spielerisch noch punktemässig toll. Dennoch hat weder Eschder noch ich hier den Trainer infrage gestellt.
Hainault auf rechts war auch nicht der klügste Schachzug heute. Insgesamt hat er uns zwar stabilisiert, aber nicht wesentlich nach vorne gebracht bis dato. Allerdings können zwei gewonnen Spiele wieder alkes ändern in dieser verrückten Liga.
@Fritz => bis hierhin passt dein Post sehr gut in diesen Thread
Schommers hat jedenfalls mit Dresden und Türkgucu gegen echte Hochkarätiger verloren wie sich jetzt zeigt.
Nur was soll das hier? In (gefühlt) jedem zweiten Post schreibst du, dass Schommers doch gar nicht so schlecht war ... hab ich kein Problem mit deiner Meinung ... wenn du es denn im Boris-Schommers-Gedächtnis-Thread schreibst :wink:
 

Fritz

Active Member
Das soll nur zeigen, dass wir am Anfang nicht gegen schlechte Mannschaften verloren haben, sondern die Mannschaften zu den Top 5 gehören. Am Anfang waren ja sowohl Türkgücu als auch Dresden Wundertüten. Da zu der Zeit ******** Trainer war, hab ich das vermerkt. Die anderen hier benannten Trainer in diesem Thread ( Fünfstück, Runjajic etc.) stören ja scheinbar auch keinen. Oder sollten die auch in einen Gedächtnisthread? Wie gesagt ich bin wie viele hier der Meinung, dass uns die Trainerwechsel nicht weiterbringen oder gebracht haben. Saibene wird wieder eine Nummer und darf dann spätestens nächstes Jahr hier auch nicht mehr erwähnt werden. Der König ist tot, es lebe der König.
 

uppsala

Well-Known Member
Threads kann man umbenennen und in Ex-FCKler verschieben. Ich hatte mal ne Signatur hier, die lautete "ich seh sie kommen, ich seh sie gehen... aber der FCK wird immer bestehen"
Wenn ich jedem hinterhertrauern würde, der den Betze nur als Durchgangsstation gesehen hat und / oder durchschnittlich war, dann käme ich aus den Tränen nicht mehr raus :smiley:
Und nun zurück zum Inhalt dieses Threads bitte
 

wueterich

Well-Known Member
Ich stimme Ramser absolut zu, was Schommers betrifft, er war wirklich ein Blender, er hat viel erzählt aber der Mannschaft kein System beigebracht was spielbar war unterm Schnitt war die gesamte Schommerszeit verschenkt und hat weder Team noch Verein weiter gebracht sondern uns noch unsern Tarzan gekostet
 

Fritz

Active Member
Ich meinte eure Meinung zu Saibene, Leistung, Taktik, Einstellung etc. seid ihr zufrieden? Am besten passt die Bewertung "unentschieden" denk ich :yum:
 

uppsala

Well-Known Member
Meinung zu Saibene? Wir ham zunehmend die Gegner im Griff, wenn wir sie unter Druck setzen und Fehler erzwingen (ist jetzt aber nicht saibenespezifisch :smiley: ) . Bachmann als IV war ein Glücksgriff. Punkteausbeute "zu viel Pech/Schiri". Dass er laut wird in der Kabine, find ich gut (darf er aber gerne auch schon vor dem Spiel sein im Hinblick auf Einstellung). Ich habe die ersten 10 Minuten (zu Beginn und nach der Halbzeit) weniger Schiss vor nem Gegentor als früher. Und wenn man meinen ersten Punkt nochmal aufgreift => Mehr "Druffunndewedder" spielen lassen und dann kann das noch was werden auch bei seinen Skeptikern :wink: Dazu müsste aber das Mittelfeld deutlich präsenter sein.
 

playerred

Well-Known Member
Eigentlich hat uppsala alles gesagt, was ich auch sagen wollte, da geht es mir genauso.
Einen Punkt hätt ich noch, die individuellen Fehler die unter BS passierten, aus welchen Gründen auch immer, scheinen, seit Jeffs Training,
nur noch sporadisch vorhanden, also auf einem normalen Saisonniveau, wie bei jeder anderen Mannschaft auch.
 

scusi81

Well-Known Member
Auch wenn die Ergebnisse nicht stimmen, haben wir eine recht stabile Defensive. Unser Problem - und das schreibe ich quasi wöchentlich - liegt in den letzten 20m vor dem gegnerischen Tor. Da sehe ich aktuell wenig Schnelligkeit und Ideen, um eine Abwehr zu knacken. Jeder Gegner dringt energischer in unseren 16er, bei uns ist es meistens sehr harmlos. Da fehlt es einfach noch. Wenn man wenig kreiert, dann muss man halt hinten ordentlich stehen, um zumindest etwas mitzunehmen. Und genau das machen wir jetzt.

Klar, dass uns das in der Tabelle nicht wirklich vorwärts bringt, aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Saibene da spätestens in der Winterpause mit der ein oder anderen Veränderung etwas mehr Geschwindigkeit und Spielwitz reinbringen kann. Auch wenn ich aktuell eher nach unten schaue: Mit einer Serie von 3-4 Siegen ist man ganz schnell wieder oben dabei. An sich traue ich der Mannschaft das auch zu.
 

ktown

Well-Known Member
Unser Problem - und das schreibe ich quasi wöchentlich - liegt in den letzten 20m vor dem gegnerischen Tor. Da sehe ich aktuell wenig Schnelligkeit und Ideen, um eine Abwehr zu knacken. Jeder Gegner dringt energischer in unseren 16er, bei uns ist es meistens sehr harmlos.
Sehe ich in Teilen auch so. Nur mache ich es nicht an der fehlenden Schnelligkeit (wenn du das Wort wörtlich nimmst) sondern an der zaghaften Vorgehensweise in der Offensive fest.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Sehe ich in Teilen auch so. Nur mache ich es nicht an der fehlenden Schnelligkeit (wenn du das Wort wörtlich nimmst) sondern an der zaghaften Vorgehensweise in der Offensive fest.
vielleicht steckt die Angst vor späten Gegentoren zu stark in den Köpfen und man will nicht zu viel riskieren? Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass es verglichen mit anderen 3. Ligisten kein großes individuelles fußballerisches Problem sein kann. Entweder ein psychologisches oder ein taktisches.
 

wueterich

Well-Known Member
Ich sehe es auch so, die ersten Spiele unter Saibene haben wir unglaublich viele Torchancen gehabt und bis zum Schluss gedrückt, dafür wurden immer bestraft, jetzt ist die Verunsicherung eben da und es wird nicht mehr so extrem gepresst sondern oft vorher abgedreht um nicht hinten noch ein Tor zu fangen. Wie bei Allen Extremen braucht es eine Zeit um sich in der Mitte einzupendeln und so wird es auch mit unserem Pressing und Strumläufen sein
 

scusi81

Well-Known Member
Sehe ich in Teilen auch so. Nur mache ich es nicht an der fehlenden Schnelligkeit (wenn du das Wort wörtlich nimmst) sondern an der zaghaften Vorgehensweise in der Offensive fest.
Nein, ich meinte die Geschwindigkeit im Kopf beziehungsweise das berühmte „Einen Schritt weiter - Denken“. Am WE war Huth das Beispiel kurz vor Schluss. Er bekam den Ball beim Konter kurz vor dem Strafraum und links war Redondo durchgestartet. Wenn er vorher schon den Blick für seinen Mitspieler gehabt hätte, hätte er den Ball direkt weiterleiten können anstatt ihn anzunehmen. Bei der Ballannahme hat er dann Probleme bekommen und die Aktion war vorbei.

Mit anderen Worten: Vorne haben wir den Ball zu lange am Fuß und/oder wir haben zu wenig Bewegung ohne Ball. Bei Saarbrücken sah das alles zielstrebiger und schneller aus in der 1. Halbzeit.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
So symphatisch er ist, bin für Saibene raus. Gebt einem anderen Trainer die Chance die zwei, drei Wochen Winterpause mit der Mannschaft in Ruhe zu arbeiten, damit wir überhaupt noch ne Chance haben. So kanns nicht weitergehen, die Mannschaft liefert einen Offenbarungseid nach dem anderen ab. Da hilft auch kein Neuzugang. Wir brauchen einen, der dieser Lutschertruppe Leben einhaucht, sonst steigen wir schon wieder sang- und klanglos mit ner Truppe ab, mit der du nie und nimmer absteigen darfst!
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ich glaube auch nicht wirklich dran dass wir noch viele tolle Neuzugänge im Winter bekommen. Zumal es ja kaum eine Winterpause gibt.
 

vega

Well-Known Member
Vor allem: Diese Mannschaft kann keinen Abstiegskampf. Never.

Wir können ja noch nicht einmal auf die Mentalität der eigenen Jugend hoffen.

Ziemer, Reinert, Kotysch und Co wussten damals ja wenigstens mal, wofür der FCK stand. Alle Bubis, die du evtl hochziehen könntest, kennen den FCK ja erst, als er schon längst kacke war.
 

Oben