Jan Löhmannsröben

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
denke auch, er muss in erster linie wegen seiner leistung gehen aber wer hat denn kontinuierlich gute leistungen gebracht?
da fallen einem vielleicht drei vier spieler ein und wenn man auf kontinuierlichen aufbau einer mannschaft setzt, dann sollte man auch mal an solchen spielern festhalten.
er hat ja auch gute spiele gemacht, genauso wie albaek und diese leistung muss man halt wieder rauskitzeln un das in möglichst vielen spielen!
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Warum hat das nix miteinander zu tun, man siehts doch an ihm und Albaek,
die beide bleiben wollten, wohl aber nicht ins finanzielle Konzept passen.
Naja, es ist ja auch so, dass die beiden inzwischen wohl noch die einzigen mit auslaufenden Verträgen waren, die wie die anderen auch nicht durch Leistung übermäßig aufgefallen sind. Wenn ich jetzt andere von der Gehaltsliste haben will, dann muss ich auch noch Geld in die Hand nehmen. Zudem gab es ja einen Grund, dass beide nur ein Jahr Vertrag hatte - auch von Spielerseite. Ich denke es gibt noch einige von denen man sich gerne aus Leistungsgründen trennen würde, um Platz für einen Neuzugang zu haben, aber diese nicht los wird. Warum sollte man dann mit Spielern verlängern, von denen man nicht überzeugt war? Dann doch lieber den Kaderplatz "günstig" freibekommen, mit neuen besetzen und nicht laufende Verträge kostenverbunden auflösen müssen.
 

playerred

Well-Known Member
Glaubst du wirklich, dass er mit dem Vertrag für nen Appel unn nen Ei spielt bzw. zu uns zu lotsen war
 

dreispitz

Well-Known Member
Ich bin der Letzte, der das Drecksblatt verteidigt, aber in diesem Fall finde ich, dass man anrufen sollte. Eine Absage per SMS/whatsapp ist armselig. Dass Löh nicht bleibt, finde ich dagegen gut.
Mach es gut und viel Erfolg, nur nicht gegen uns!
 

Shelter

Well-Known Member
Drecksblatt wieder......

Oh Boy, here we go again. Eine Absage zur Vertragsverlängerung per Kurznachricht ist absolut unprofessionell, ich denke da gibt es auch keine zwei Meinungen. Entspricht das aber der Wahrheit? Wissen wir alle wieder einmal nicht. Lässt sich auch wohl für niemanden nachvollziehen, aber zumindest noch schnell seinem Ex-Verein bzw. seinem Sportmanager ans Bein gepinkelt. #Läuft. So langsam fühle ich mich auch ein bißchen wie bei X-Faktor und Jonathan Frakes (Stichwort „Ist diese Geschichte wahr oder frei erfunden?“) wenn FCK-Internas an die Öffentlichkeit getragen werden.

Bei den restlichen Zeilen bekomme ich sowieso das Gefühl dass der Stachel bei Löhmannsröben tief sitzt und um ehrlich zu sein würde es mich auch nicht besonders wundern wenn er seine Leistungen im FCK Dress anders/besser einschätzen würde als wir das tun. Dahingehend stelle ich mir auch wieder die Frage warum gefühlt jeder Spieler der den FCK verlässt und ganz gleich mit welchem Abstand es auch passiert gegen den Verein u. seine Offiziellen nachtreten muss.

In diesem Sinne: Tschüß!
 

dreispitz

Well-Known Member
Entspricht das aber der Wahrheit?
Bader hat es in dem Blatt bestätigt. Ich kann mich irren, aber ich gehe davon aus, dass solche Zitate schnell zu Gegendarstellungen führen, wenn sie nicht stimmen.

B.... schrieb:
Der FCK-Sport-Boss zu BILD: „Ich habe nach der Saison mit ihm persönlich gesprochen. Ihm gesagt, dass es noch offen ist, aber die Wahrscheinlichkeit besteht, dass wir die Option nicht wahrnehmen. Ich habe den Berater dann informiert und ihm persönlich eine SMS geschrieben.“
 

Marcio

Well-Known Member
Die Jungs machen selber alles über ihre Berater, da müssen sie sich nicht wundern wenn es anders herum genauso läuft.

Finde die Entscheidung absolut richtig.
Er hat keine professionelle Einstellung was ihn daran hindert ein richtig guter Spieler zu werden.
In Magdeburg und Jena lief es ja ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

vega

Well-Known Member

Nun ja, gemessen an Löhs Social Media Aktivitäten hat sich Bader wahrscheinlich gedacht, dass er ihm persönlich sowieso nicht zuhören würde und hat ihm die Meldung direkt aufs Handy serviert – da guckt er wenigstens regelmäßig rein.
Hildmanns Anweisungen während des Spiels in dessen Richtung waren bestimmt auch eher so: „ÄTT JAN! HÄSCHTÄGG LaufMal HÄSCHTÄGG Stellungsspiel HÄSCHTÄGG UmgrätschenYOLOmäßig!“

Ernsthaft: Löhmannsröben halte ich für einen guten Typen. Und er ist auch ein ordentlicher Fußballer, bei dem ich nach seinen anfänglichen Leistungen echt überzeugt war, dass er uns weiterhelfen würde – sofern man ihn überhaupt halten könne.
Auf lange Distanz war das aber zu viel Larifari, zu unkonstant, zu unkonzentriert und gemessen an seiner persönlichen Präsenz auch zu unsichtbar. Ich hätte ihm persönlich noch eine Chance gegeben, sich in einer Mannschaft/Saison mit positiveren Vibe noch einmal ranzukämpfen.
Jedoch kann ich die Verantwortlichen verstehen, wenn sie es anders sehen.
Zumal der genannte Grund ja auch plausibel ist. Und dieser lautet übrigens nicht, dass wir zahlungsunfähig wären, sondern dass wir im Umschaltspiel viel zu viele Gegentore bekommen haben, u. a. weil wir im Zentrum zu langsam waren. Und aus dieser Analyse heraus wurde eine nachvollziehbare Entscheidung getroffen.

Nichts desto trotz: Ernsthaft alles Gute für Dich, Löh!
 

mentalthing

Well-Known Member
Naja

Muss schon sagen wenn einige soviel Elan in ihre Leistung gesteckt hätten ,statt jeden scheiss in Instagram oder Facebook zu posten,wäre der FCK vielleicht schon einen Schritt weiter


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Weil es Bader ist wird hier wieder mehr draus gemacht.
Der respektlose Umgang mit Spielern war doch schon vor ihm so.

Ob das von Bader kommt oder sonstwem, zumindest stelle ich fest, dass Spieler, die sich prinzipiell vorstellen konnten, beim Verein zu bleiben, gehen mussten und vor allem respektlos behandelt wurden (Löhmansröben und Albaek).

Keine Ahnung, ob das stimmt, oder ob das nur subjektive Wahrnehmungen sind. Jedenfalls ist es bemerkenswert, dass man sich normal drüber aufregt, dass Spieler sich einem Verein nicht zugehörig fühlen von und von X nach Y wechseln, wie sie lustig sind. Andererseits hat man hier jetzt Fälle, bei denen es sich anders verhält.

Dass es aus sportlicher Sicht Sinn macht, möchte ich dabei nicht unbedingt ausschließen. Und was da sonst eine Rolle gespielt haben mag. Ich möchte es nur mal festhalten. Wenn die beiden Spieler nicht in irgendeiner Weise enttäuscht wären, hätten sie sich wahrscheinlich auch nicht so geäußert.
 

vega

Well-Known Member
Hat auf seiner Facebook Seite verkündet, dass er zu Wacker Nordhausen in die Regionalliga wechselt.
 

Oben