Jan Löhmannsröben

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Wahrscheinlich - ist nur eine Vermutung- sind die mit Zählen von Cornflakes beschäftigt.
Das tangiert die doch überhaupt nicht. Wahrscheinlich machen die sich noch drüber lustig und knallen Löh dann zwei Spiele Sperre plus Geldstrafe rein. Und damit wir dagegen keinen Protest einlegen ist die Zeit bis Montag auch so kurz wie möglich gehalten.
 

wolfteufel

Active Member
Wir schreiben das Jahr 2018, Montag, 17. September, kurz vor 19.00 Uhr, ein Postreiter erreicht nach tagelangem Dauerritt doch noch den Betzenberg und überreicht kurz vor Spielbeginn die Sperre des Fußballspielers Jan Löhmannsröben. Das Spiel kann beginnen.
 

scusi81

Well-Known Member
Es wäre ein Unding, ihn jetzt zu sperren. MF lässt bestimmt mit Blick auf Montag trainieren und aktuell ist er ja im Kader. Wenn man es 2 Wochen lang nicht schafft, über so einen Vorfall zu urteilen, dann sollte man diesen Fall auch einfach schließen.

Andererseits glaube ich aber, dass der DFB hier ganz genau überlegen muss. Löh hat extrem (und berechtigt) gegen den Schiri gestänkert, zwar nicht bösartig, aber doch in einer Form, in der die Autorität untergraben wird. Die Aktion der Fans und v.a. auch die Solidarisierung der nicht FCK-Fans mit Löh zeigt eine rebellierende Art gegen den "modernen" Fußball, in dem Emotionen immer weniger geduldet werden - eben die Entfernung von der Basis. Die Erdogan-Affäre, das schlechte Abschneiden der N11, die immer unübersichtlicher werdende TV-Vermarktung, die unmöglichen Anstosszeiten - all das haben das Fass quasi schon zum Überlaufen gebracht. Wenn man jetzt auch noch einen Spieler sperrt, der einfach mal Tacheles redet sperrt und damit ehrliche Emotionen verbietet, die den Fußball früher zu einem großen Teil ausmachten, könnte das der endgültige Bruch sein.

Ich bin mal gespannt und habe das Popcorn bereits vorbereitet...
 

curthi

Well-Known Member
Die sollten eh lieber mal den Schiri zum Rapport rufen. Kann ja nicht sein das die diesem Blindfisch diese Nummer einfach durchgehen lassen.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Das ist doch nicht normal, dass die so lange brauchen! Das ist für mich nicht nachvollziehbar, sonst sind die da doch schneller.
Also für Montag sperren können die ihn eigentlich nicht, das wäre zu kurzfristig, vor allem weil sie ja genug Zeit hatten.
 

wolfteufel

Active Member
Das wäre meines Wissens zum ersten mal, dass ein Spieler nicht vor dem nächsten Spiel gesperrt wird. Oder liege ich da falsch. Wenn er auf der anderen Seite nicht gesperrt wird, müsste das doch von DFB Seite doch auch so kommuniziert werden.
Grübel, grübel
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
also wenn man ihn bis montag jetzt noch zu einer sperre verdonnert, dann würde ich das urteil, wenn überhaupt möglich, anfechten.
eine frechheit von diesem ach so tollen professionellen dfb!
 

curthi

Well-Known Member
Am.Wochenende arbeitet doch da keiner und am Montag wird erstmal das Wochenende ausgewertet :smiley:

Ich denke da kommt nnichts mehr. Am Montag wäre ein Skandal und danach wäre es ja unfair Fortuna Köln gegenüber.
 

Oben