Corona (Sars-CoV-2 (Covid-19))

redskin

Moderator
Teammitglied
Ab 1.12. reichen 4 Monate, statt der jetzt gültigen 5 Monate.
Würde mich jedenfalls jetzt schon anmelden, denn wenn die Erstimpfer loslegen wirds eng.
Auf dem Impfportal Rheinland-Pfalz steht allerdings, dass du dich erst nach Ablauf der 5 Monate anmelden kannst.

In Hessen erst nach 6 Monaten.


Gesendet von meinem M2102J20SG mit Tapatalk
 

playerred

Well-Known Member
Terminregistrierungen für Impfungen in rheinland-pfälzischen Impfzentren auf https://impftermin.rlp.de/ sowie über die Hotline 0800 / 57 58 100 (Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr und Sa - So 9:00 - 16:00 Uhr) möglich. Die Registrierung für eine Auffrischungsimpfung ist mit einem Abstand von fünf Monaten zur vollständigen Impfserie möglich. Ab dem 1. Dezember werden Registierungen ab vier Monaten nach Zweitimpfung möglich sein. Mit der Begrenzung werden jetzt zunächst die bereits Wartenden priorisiert.

 

redskin

Moderator
Teammitglied
Am 1. Dezember melde ich mich zur Boosterimpfung in RLP an. In Hessen geht das nicht so richtig voran.

Gesendet von meinem M2102J20SG mit Tapatalk
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Blicke bei den Testregeln nicht mehr durch. In BaWü ist ja jetzt 2G+. Wenn ich am Sonntag zum Eishockey, am Dienstag auf den Weihnachtsmarkt und am Donnerstag zum MediaMarkt wollte, bräuchte ich 3 Schnelltests (keine Selbsttests).
Zumindest in der Phase als die privat betriebenen Testzentren vorallem für Testungen von Ungeimpften, die einen 3G-Nachweis brauchten, gedacht waren, war nur ein sogenannter Bürgertest pro Woche kostenlos.
Weiß jemand, ob das bei 2G+ genauso ist? Muss ich 2 der 3 Schnelltests selbst zahlen?
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Blicke bei den Testregeln nicht mehr durch. In BaWü ist ja jetzt 2G+. Wenn ich am Sonntag zum Eishockey, am Dienstag auf den Weihnachtsmarkt und am Donnerstag zum MediaMarkt wollte, bräuchte ich 3 Schnelltests (keine Selbsttests).
Zumindest in der Phase als die privat betriebenen Testzentren vorallem für Testungen von Ungeimpften, die einen 3G-Nachweis brauchten, gedacht waren, war nur ein sogenannter Bürgertest pro Woche kostenlos.
Weiß jemand, ob das bei 2G+ genauso ist? Muss ich 2 der 3 Schnelltests selbst zahlen?
Nein musst du nicht. Die offzielle Formulierung lautet: "Jeder hat Anspruch auf mindestens einen konstenlosen Schnelltest pro Woche". Der Staat muss durch die Zurverfügungstellung von ausreichend Testkapazität also gewährleisten, dass du dich minedstens einmal pro Woche testen kannst. Auf 2 mal hast du keinen Anspruch, du darfst dich also nicht beschweren, wenn du dich montags testest und mittwochs nochmal, aber da sind dann keine Tests mehr da.

Außerdem: Es wird nicht offziell dokumentiert, wie oft du dich testen lässt. Zwar werden die Testergebnisse ans Gesundheitsamt gemeldet, aber deren Aufgabe ist es nicht zu kontrollieren, wer sich wie oft testen lässt. Und die Testzentren selbst führen nur "Strichlisten".

So habe ich das jedenfalls verstanden.
 

Lancelot

Well-Known Member

Im Ernst: Wenn man sich 23 Mal impfen lassen kann und es trotzdem überlebt, dann können die Impfstoffe ja nun wirklich nicht so schlimm sein (ich hätte es aber trotzdem nicht darauf angelegt).
 

Lancelot

Well-Known Member
Nein musst du nicht. Die offzielle Formulierung lautet: "Jeder hat Anspruch auf mindestens einen konstenlosen Schnelltest pro Woche". Der Staat muss durch die Zurverfügungstellung von ausreichend Testkapazität also gewährleisten, dass du dich minedstens einmal pro Woche testen kannst. Auf 2 mal hast du keinen Anspruch, du darfst dich also nicht beschweren, wenn du dich montags testest und mittwochs nochmal, aber da sind dann keine Tests mehr da.

Außerdem: Es wird nicht offziell dokumentiert, wie oft du dich testen lässt. Zwar werden die Testergebnisse ans Gesundheitsamt gemeldet, aber deren Aufgabe ist es nicht zu kontrollieren, wer sich wie oft testen lässt. Und die Testzentren selbst führen nur "Strichlisten".

So habe ich das jedenfalls verstanden.
Konnte man sich vorher nicht unbegrenzt testen lassen? Am besten wäre ja, auch wir Geimpften lassen uns so oft wie möglich testen.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Habe jetzt am Sonntag einen Test 2 Stunden vor dem Adler-Heimspiel. Wenn ich dann nächste Woche noch zum Kaufhof oder in den MediaMarkt will, werde ich sehen, ob ich einen zweiten kostenlosen Test bekomme oder nicht.
 

playerred

Well-Known Member
Kann ja keiner abgleichen, da die meisten Daten nicht digitalisiert übermittelt werden, also solltest du alle Tests bekommen.
 

Lancelot

Well-Known Member
Hoffe, die beschließen morgen nichts überzogenes.

Es reicht ja, wenn die Ungeimpften vor sich selbst geschützt werden (ist im Winter leider zwingend nötig), genügend Booster-Impfungen angeboten und wahrgenommen werden und die Geimpften und Genesenen soweit vorsichtig bleiben. 2G ist in Ordnung, und wo es sein muss, dann eben 2G+. In dem Fall sollte man allerdings auch die Tests für die Geimpften und Genesenen wieder unbegrenzt kostenlos machen - zumindest bis Anfang April.
 

playerred

Well-Known Member
Beim Hausarzt, gibts nur an einer von 3 Stellen des MVZs Impftermine,
da zu wenig Stoff geliefert wird, lt. gemachten Terminen wären 3 mal soviel notwendig,
ziemlich dicke Luft überall.
 

Lancelot

Well-Known Member
Habe jetzt am Sonntag einen Test 2 Stunden vor dem Adler-Heimspiel. Wenn ich dann nächste Woche noch zum Kaufhof oder in den MediaMarkt will, werde ich sehen, ob ich einen zweiten kostenlosen Test bekomme oder nicht.
Gibst Du dann hier Bescheid? Habe nächste Woche auch zum ersten Mal zwei und hoffe, dass ich das als Geimpfter nicht selbst bezahlen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Habe keinen weiteren Test gebraucht. Im Restaurant war ich nicht und für den Einzelhandel reicht trotz 500er Inzidenz 2G.
Und die Adler sind ab sofort Geisterspiele. Jetzt wo ich mich dank dritter Impfung wieder in die Arena getraut hätte.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Wer entscheidet das eigentlich dass man im Fußball Stadion, an frischer Luft, nur 10.000 Zuschauer zulässt, während auf RTL live das Supertalentiert überragen wird, aus einer vollbesetzten Halle, Arsch an Arsch???


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Shelter

Well-Known Member
Mal eine generelle Frage in die Runde:

Mein zweite Impfung war am 06.08, laut CovPass-App gelte ich damit ab dem 20.08 als "durchgeimpft".

Jetzt habe ich die Chance am 27.12 zur Boosterimpfung zu erscheinen, also knapp acht Wochen früher als die empfohlenen sechs Monate nach der Zweitimpfung.

Hat diese "6-Monats-Empfehlung" aktuell überhaupt noch Bestand oder ist man angehalten sich den Booster auch schon früher abzuholen wenn dazu die Möglichkeit besteht, irgendwie blicke ich da schon seit geraumer Zeit nicht mehr so wirklich durch.
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Mal eine generelle Frage in die Runde:

Mein zweite Impfung war am 06.08, laut CovPass-App gelte ich damit ab dem 20.08 als "durchgeimpft".

Jetzt habe ich die Chance am 27.12 zur Boosterimpfung zu erscheinen, also knapp acht Wochen früher als die empfohlenen sechs Monate nach der Zweitimpfung.

Hat diese "6-Monats-Empfehlung" aktuell überhaupt noch Bestand oder ist man angehalten sich den Booster auch schon früher abzuholen wenn dazu die Möglichkeit besteht, irgendwie blicke ich da schon seit geraumer Zeit nicht mehr so wirklich durch.
Du kannst dich auch vor Ablauf der 6 Monate boostern lassen. In Rheinland-Pfalz nach 5 Monaten. Teilweise auch 4 Monate.
Auch Hessen ist mittlerweile aus dem Winterschlaf erwacht und boostert auch nach 5 Monaten.

Gesendet von meinem M2102J20SG mit Tapatalk
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Hat diese "6-Monats-Empfehlung" aktuell überhaupt noch Bestand oder ist man angehalten sich den Booster auch schon früher abzuholen wenn dazu die Möglichkeit besteht, irgendwie blicke ich da schon seit geraumer Zeit nicht mehr so wirklich durch.
Manche Ärzte boostern nur, wenn die Zweitimpfung mind. 5 Monate her ist. Also besser vorher informieren.

Aus wissenschaftlicher Sicht finde ich diese Grafik interessant: Je nach Impfstoff lässt die Wirkung bereits nach 4 Montaten stark nach (Quelle: https://www.spektrum.de/news/wie-la...toff-von-biontech-moderna-astrazeneca/1945216). Es ist also schon sinnvoll, sich früher boostern zu lassen, wenn man die Gelegenheit hat und man sich damit sicherer fühlt. Umgekehrt heißt das aber natürlich, dass auch die vierte Impfung früher erfolgen muss :wink: Die wird aber dann hoffentlich auf die neuen Varianten angepasst sein.

1638960873358.png
 

Shelter

Well-Known Member
Vielen Dank für die schnellen Antworten, die Grafik @Alb-Teufel ist wirklich interessant. :thumbsup:

Ich habe bei den ersten zwei Impfungen im August Biontech bekommen und mit der in der Grafik abfallenden Kurve nach dem 4. Monat, wäre es wohl genau im angedachten Zeitraum Ende Dezember schon sinnvoll sich die Booster-Impfung früher abzuholen um den Schutz aufrecht zu erhalten.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Kreuzimpfungen scheinen im Allgemeinen wohl auch länger zu halten/ besser zu wirken. Allerdings ist da die Verträglichkeit etwas weniger bekannt...
Ich hab jetzt 3x Bio bekommen, und bei jeder Impfung weniger gespürt. Bei der dritten gar nichts mehr.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
also ich meine in RP sind es seit 01.12. auch 4 monate, die man noch mind. warten muss.

am 10.12. sind die bei mir rum und ich würde mir gerne einen termin für januar geben lassen.

jetzt die frage, ist der stichtag tatsächlich dann der 10. oder muss ich bei der terminvergabe noch die damaligen 14 tage hinzurechnen, also kann ich mich erst am 25.12. um einen termin bemühen?

werds im zweifel am 10. bzw. 11.12. natürlich trotzdem mal versuchen.

zweite frage:
meine eltern wurden schon im september geboostert. ist schon was bekannt, wann es ratsam ist, die superduperbooster- also die 4. spritze abzuholen?
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Manche Ärzte boostern nur, wenn die Zweitimpfung mind. 5 Monate her ist. Also besser vorher informieren.

Aus wissenschaftlicher Sicht finde ich diese Grafik interessant: Je nach Impfstoff lässt die Wirkung bereits nach 4 Montaten stark nach (Quelle: https://www.spektrum.de/news/wie-la...toff-von-biontech-moderna-astrazeneca/1945216). Es ist also schon sinnvoll, sich früher boostern zu lassen, wenn man die Gelegenheit hat und man sich damit sicherer fühlt. Umgekehrt heißt das aber natürlich, dass auch die vierte Impfung früher erfolgen muss :wink: Die wird aber dann hoffentlich auf die neuen Varianten angepasst sein.

Anhang anzeigen 1154

Krass, wenn das stimmt hat AstraZeneca nach 6 Monaten sogar negative Auswirkungen.
Bei mir ist seit 27.7. die zweite Biontech drin und ich hab nen Booster Termin im Januar. Das aber auch nur weils beim Doc keine früheren Termine gab.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Krass, wenn das stimmt hat AstraZeneca nach 6 Monaten sogar negative Auswirkungen.
Bei mir ist seit 27.7. die zweite Biontech drin und ich hab nen Booster Termin im Januar. Das aber auch nur weils beim Doc keine früheren Termine gab.

ja das mit den negativen Auswirkungen ist etwas komisch. Das könnte aber an der statistischen Methode liegen und keine echte negative Auswirkung sein. Ich würde es so interpretieren, dass die Wirkung von Astra bei der Delta-Variante nach 4 Monaten eben nurnoch minimal ist. Insgesamt sollte man die Daten sicher vorsichtig interpretieren, die sind noch sehr fehlerbehaftet. Aber als grobe Orientierung trotzdem geeignet.
 

playerred

Well-Known Member
Terminregistrierungen für Impfungen in rheinland-pfälzischen Impfzentren auf https://impftermin.rlp.de/ sowie über die Hotline 0800 / 57 58 100 (Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr und Sa - So 9:00 - 16:00 Uhr) möglich. Die Registrierung für eine Auffrischungsimpfung ist mit einem Abstand von fünf Monaten zur vollständigen Impfserie möglich. Ab dem 1. Dezember werden Registierungen ab vier Monaten nach Zweitimpfung möglich sein. Mit der Begrenzung werden jetzt zunächst die bereits Wartenden priorisiert.

@ Docces du kannst dich ab 1.12. mit 4 Monaten anmelden, wie langs sichs dann zieht kommt eh aufs Impfzentrum an,
ich hatte, am 7.12., 5 Monate rum, hab mich direkt am 1.12. angemeldet, aber noch keinen Termin bekommen.
Beim Arzt komm ich erst am 25.01 dran, die impfen nur noch in einer Praxis, da sie für 2 oder mehr im MVZ, keinen Stoff bekommen.

Ändert sich eh alles mit Omikron, da ja auch Biontec da nur noch <50 % wirkt, egal ob 2. oder 3. geimpft.
 

strowbowse

Well-Known Member
Kimmich fällt aufgrund von Corona-Folgen bis mindestens Januar aus. Entzündungen in der Lunge haben Schäden hinterlassen, weshalb er erst mal Aufbautraining machen wird.
Hmm, Spätfolgen und so ...
Gute Besserung und hoffentlich hilft der Fall dem ein oder anderen bei der Entscheidung für die Impfung.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Würd mich mal interessieren welche Wunden das in der "ich habe Zweifel" Mentalität hinterlassen hat.
 

Oben