Mitgliederschwund auf roteteufel.de?

ph114

Active Member
Zuerst: Mich würde einfach mal eine aktuelle Bestandsaufnahme interessieren. Ich kenne selbst die Daten aus den letzten Jahren nicht 100%ig.



Ich glaube aber, dass die aktiven Nutzerzahlen in den letzten Jahren um einiges höher waren - und wenn es nur 100 Leute waren, für ein Forum nicht zu unterschätzen. Mir geht es jetzt ausschließlich um die AKTIVEN User.



Zur Zeit sieht die Statistik so aus:

Benutzer: 3.145

Aktive Benutzer: 446



... d.h. die Zahl der Aktiven liegt (i.d.R. immer!) deutlich unter der User im Allgemeinen. Mich würde mal interessieren, wie ihr die Sache seht und was euch in letzter Zeit aufgefallen ist:



- Mitgliederschwund ja/nein?

- Gefahr? Chance? Vorteil?

- Gründe für Mitgliederschwund?

- Folgen für roteteufel.de? Reaktionen auf Mitgliederschwund ja/nein?
 

Guardian

Administrator
Teammitglied
... d.h. die Zahl der Aktiven liegt (i.d.R. immer!) deutlich unter der User im Allgemeinen. Mich würde mal interessieren, wie ihr die Sache seht und was euch in letzter Zeit aufgefallen ist:

Das ist nicht weiter verwunderlich - es gibt eine Menge Benutzer, die lange nicht mehr da waren.

Ich habe rein Interessehalber mal eine Query losgelassen - alle Benutzer, deren letzte Aktivität vor dem 01.01.2010 war - alleine da sind es schon 1291 Benutzer.




- Mitgliederschwund ja/nein?

Ja, die reine Aktivität auf der Seite ist zurückgegangen innerhalb der letzten Jahre - schleichend, aber stetig - zumindest was ich hier so sehen kann.




- Gefahr? Chance? Vorteil?

Gefahr: der Effekt könnte sich irgendwann beschleunigen.

Chance: hmm.

Vorteil: die Qualität der Beiträge ist meist recht gut verglichen mit anderen Boards.




- Gründe für Mitgliederschwund?

Da gibt es sicher einige - es scheinen weniger User nachzukommen, als Leute, die abwandern - für die Abwanderung sehe ich vielerlei Gründe - persönliche (->Veränderungen in den Lebensprioritäten), berufliche (->keine Zeit mehr), genereller Wandel im Userverhalten usw.




- Folgen? Reaktionen auf Mitgliederschwund ja/nein?

Da wäre ich auf Vorschläge / Ideen gespannt.
 

Nordteufel

Well-Known Member
Also mir ist auch aufgefalle, dass sich die Anzahl der aktiven User verringert hat und man zumeist Einträge von den gleichen Usern liest. Warum das so ist kann ich allerdings selbst nicht genau sagen.



Ich kann nur für mich selbst sprechen und in der letzten Zeit fehlte mir einfach die Lust, neue Dinge zu posten. Ich bin zwar immernoch täglich hier und schaue mir die neuesten News an, aber fürher war ich mal aktiver. Vielleicht fehlt auch der Unterbau an neuen Mitgliedern, da es meiner Ansicht nach nicht sehr viele junge User gibt.



Aber trotzdem herrscht hier ja noch ein reges Leben und so lange das so ist, ist doch alles gut
 

ph114

Active Member
@ Guardian: Erst mal sehr interessante Zahlen und Fakten - danke dafür!



@ FCK-Schwabe: Gute Frage - da das nicht weiter an der Forenoberfläche beschrieben ist, kann vllt. Guardian dazu etwas sagen?



@ Nordteufel: Ist halt die Frage, die sich mir stellt: Ist es überhaupt notwendig zu reagieren? Bzw.: Ab wann/Ab welcher Grenze wird's vielleicht doch kritisch für den Erhalt des Forums bzw. inwieweit lässt Qualität nach/nimmt Qualität dennoch zu?



Es ist interessant zu sehen, wie das Forum seit 2003 gewachsen ist und wie es sich entwickelt hat.
 

Guardian

Administrator
Teammitglied
was bedeutet "aktive Benutzer"? (also ab wann ist man "aktiv")


@ FCK-Schwabe: Gute Frage - da das nicht weiter an der Forenoberfläche beschrieben ist, kann vllt. Guardian dazu etwas sagen?

Alle User, die in den letzten 30 Tagen in irgend einer Form aktiv waren (dazu zählt auch schon die reine Anmeldung soweit ich weiss)




Es ist interessant zu sehen, wie das Forum seit 2003 gewachsen ist und wie es sich entwickelt hat.

Da habe ich leider keine historischen Zahlen parat.
 

philos

Well-Known Member
Ich denke auch einfach, dass der Rückgang mit dem ruhigeren Fahrwasser zu tun hat, in dem der Verein derzeit ist... es gibt nicht mehr so unheimlich viel zu diskutieren und die Probleme die es gibt.... wurden teilweise schon so oft durchgekaut, dass zumindest ich keine Lust mehr habe mich in diese Diskussionen einzuklinken...

Lass uns mal richtig im Tabellenkeller ankommen und festsitzen, dann wird es schon wieder voller werden hier...

Aber ich sehe es auch so... die Quantität ist gesunken, die Qualität im allegemeinen gestiegen...
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
... die Quantität ist gesunken, die Qualität im allegemeinen gestiegen...

Nicht dass ich den Rückgang allgemein gutheißen will, aber wie du schon schreibst, es gibt auch positive Trends die dadurch bedingt sein könnten. Übersichtliche, niveauvolle Diskussionen, wo möglichst nur ein "Diskussionsfaden" erkennbar ist, sind in einem überfüllten Forum kaum möglich. Ich hoffe natürlich dass sich v.a. von den Stammusern, mit denen man gut diskutieren kann, keine abwenden.
 

SECO

Active Member
MIKA darf nicht mehr, Schwabenteufel hält sich zurück, schon werden die Posts deutlich weniger.


Es wird sich schon einige Zeit nicht mehr so gefetzt wie noch letztes Jahr. Streitsüchtige haben selten eine Chance, denen vergeht dann auch schnell die Lust, wenn keiner oder nur wenige reagieren.
 
Habt ihr so viele Leute rausgeschmissen?

Genau, wo ist eigentlich Mika?




Ich für meinen Teil schreibe hier auch nur sporadisch, da ich pro Saison nur 1-2 Mal im Stadion bin und mangels Sky auch nur wenige Spiele live sehen kann. Genau deshalb lese ich hier aber interessiert die Meinungen und Analysen von anderen, denn auch dadurch kann man einen Eindruck vom Team gewinnen. Das Niveau ist dabei fast immer hoch (auch verglichen mit anderen Foren).
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Glaube auch das "Streitsüchtige", wenn man sie so nennen will, in anderen Foren eher Zuhörer finden. Dem hier regelmäßig aufkommenden Punkt, das auch berechtigte Kritik abgebügelt wird, stimme ich allerdings auch zu. Denke das ist aber auch ein bisschen der Charakter des Forums. Dem einen gefällts, dem anderen nicht.




Genau, wo ist eigentlich Mika?

Auf Hochzeitsreise mit Pala´s Tante.
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Glaube auch das "Streitsüchtige", wenn man sie so nennen will, in anderen Foren eher Zuhörer finden. Dem hier regelmäßig aufkommenden Punkt, das auch berechtigte Kritik abgebügelt wird, stimme ich allerdings auch zu.

Nicht die Krititk wird abgebügelt, sondern die Art und Weise wie sie geäußert wird!
 

Mr.Burns

Active Member
Auch ich hab meine Posts deutlich verringert... Warum?



mir fällt Beispielsweise auf... das gewisse Leute erstens einen Freischein haben, sie dürfen schreiben was sie wollen... und jegliche Ermahnung....



Oder es einfach User gibt, deren geschriebenes Grundsätzlich überlesen wird, da sie nicht so einen Namen tragen wie TuK, Chancentod, PfalzAdler, Dr.Betze, Mika oder ähnliche "DauerPoster"...



Mir ist schon ein paarmal aufgefallen, das Posts von Usern, die nicht so aktiv sind wie manch andere, einfach unbeantwortet bleiben....

Doch wenn die "SPAMMER" irgendeinen Käse schreiben, wird darauf sofort eingegangen...



Teilt man eine Meinung nicht, mit einen Poweruser, hakt sofort das ganze Forum auf einen ein... Das habe ich am eigenen Avatar erlebt!
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Nicht die Krititk wird abgebügelt, sondern die Art und Weise wie sie geäußert wird!

Mhhhh...mal ganz ehrlich und Hand aufs Herz? Manchmal ist ein wenig von beidem dabei würde ich sagen.



Wobei auch das abbügeln berechtigter Kritik durchaus dem Zweck "FCK" dienlich sein kann, z.B. wenn jemand meint, aus einem "vom-Kirschbaum-fallen" eine Staatsaffäre machen zu wollen. Hier lesen Spieler mit und auch die Presse...daraus resultiert auch eine gewisse Verantwortung.
 

Flasche Leer

Active Member
Oder es einfach User gibt, deren geschriebenes Grundsätzlich überlesen wird, da sie nicht so einen Namen tragen wie TuK, Chancentod, PfalzAdler, Dr.Betze, Mika oder ähnliche "DauerPoster"...


Mir ist schon ein paarmal aufgefallen, das Posts von Usern, die nicht so aktiv sind wie manch andere, einfach unbeantwortet bleiben....

Doch wenn die "SPAMMER" irgendeinen Käse schreiben, wird darauf sofort eingegangen...

Jap, deswegen schreib ich echt nur noch, wenn ich denke, dass mal wieder etwas geschrieben werden muss, weil sonst nur Panikmache ist!

Mitlesen reicht eigentlich sonst auch
Weil die Nörgler alle das selbe schreiben und die themen zu 90% sich wiederholen. (z.B. Scheiss Kirch, Scheiss Jessen!!!)
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Oder es einfach User gibt, deren geschriebenes Grundsätzlich überlesen wird, da sie nicht so einen Namen tragen wie TuK, Chancentod, PfalzAdler, Dr.Betze, Mika oder ähnliche "DauerPoster"...
Naja, bei manchen dieser User kann man sich ja vorher denken was die schreiben, ich les dann eher die Posts von weniger oft postenden Usern mit Interesse.

Wobei mich SO
geschriebenes Grundsätzlich
schon mal wegen schlechtem Schriftdeutsch das Interesse verlieren läßt...



Teilt man eine Meinung nicht, mit einen Poweruser, hakt sofort das ganze Forum auf einen ein... Das habe ich am eigenen Avatar erlebt!
Oh, come on.... Das ganze Forum? Haken?
 

vega

Well-Known Member
@ramser:

versteh mich nicht falsch, aber genau das, was er kritisiert, bestätigst du doch jetzt.

wenn mr. burns (der ja auch nicht erst seit gestern hier ist) doch jetzt mal schreibt, was ihn seiner ansicht nach stört, muss man doch nicht direkt wieder schnippig werden und sich über die rechtschreibung auslassen - zumal der inhalt dadurch ja nicht unverständlich geworden ist.






Glaube auch das "Streitsüchtige", wenn man sie so nennen will, in anderen Foren eher Zuhörer finden. Dem hier regelmäßig aufkommenden Punkt, das auch berechtigte Kritik abgebügelt wird, stimme ich allerdings auch zu. Denke das ist aber auch ein bisschen der Charakter des Forums. Dem einen gefällts, dem anderen nicht.



das trifft den nagel auf den kopf.

das board verfolgt schone eine gewisse grundphilosophie. und dass diese (manchmal mehr, manchmal weniger) konsequent durchgesetzt wird, lässt sich ja nicht abstreiten.

das hat den vorteil, dass ein vergleichsweise hohes grundniveau gehalten wird und konstruktive diskussionen ermöglicht werden, was ich beides auch hier sehr schätze.



andererseits besteht die gefahr, dass sich ein zirkel um einen gewissen userkreis bildet, welcher diese voraussetzungen akzeptiert und angenommen hat, dessen grenzüberwindung manch neuem oder wenig aktivem einfach zu aufwendig, wenn nicht sogar lästig erscheint.



evtl. muss man die straffhaltung der zügel ein wenig ausbalancieren, sodass sich die einen nicht vom "stamm" ausgegrenzt und die anderen sich nicht von one-hit-pöbel-postern belästigt fühlen.
 

Chancentod

Active Member
Ich persönlich finde es schade das hier immer nur die gleichen User Dinge posten. Ich denke das hier früher mehr los war und sich jeder mehr am Geschehen beteiligt hat. Das hat in der letzten Zeit doch arg abgenommen. Ich vermisse die Postings von Schwabenteufel, Mikka usw. Auch wenn Schwabenteufel den Hang hatte alles gleich schwarz zu sehen war es doch immmer sehr erfrischend. Manchmal überwiegt mir persönlich die "rosarote Brille" in dem Forum aber gut das ist jedem seine Sache....
 

Mr.Burns

Active Member
@ramser:
versteh mich nicht falsch, aber genau das, was er kritisiert, bestätigst du doch jetzt.

wenn mr. burns (der ja auch nicht erst seit gestern hier ist) doch jetzt mal schreibt, was ihn seiner ansicht nach stört, muss man doch nicht direkt wieder schnippig werden und sich über die rechtschreibung auslassen - zumal der inhalt dadurch ja nicht unverständlich geworden ist.

DANKE Vega, du triffst den Nagel auf den Kopf!



Da ich auch während meiner Arbeitszeit poste, hab ich oftmals nicht die Möglichkeit das ganze nochmal korrektur zu lesen...
 

satanischefärse

Well-Known Member
Solch a was schaffe.




Ich für mich muss ich sagen, dass ich längst nicht mehr so viel poste wie früher. Bin ja jetzt auch schon über 5 Jahre dabei. Das hat was damit zu tun, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass ich mich wiederhole und im übertragenen Sinne gegen Windmühlen kämpfe. An Spieltagen bin auch seltener hier, weil ich manche Ergüsse einfach nicht mehr ertrage. Früher war ich auch oft auf DBB unterwegs. Da poste ich schon gar nicht mehr, da dort manche User schon vereinschädigend posten und Alkis und Assoziale ihr Geblubber hinterlassen, wie halt auf den Rängen auch.

Hier finde ich es angenehm, das Niveau ist höher und die meisten Post sind gut geschrieben. Ich mache mir weniger über die absoluten Mitgliederzahlen Gedanken, als darüber wie es hier zugeht. DBB hat viel mehr aktive User, jedoch wenn man mal genau schaut, siond die "sehr aktiven User" auch weniger und ähnlich zahlreich wie hier.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
DBB hat viel mehr aktive User, jedoch wenn man mal genau schaut, siond die "sehr aktiven User" auch weniger und ähnlich zahlreich wie hier.
denke das liegt aber auch mit daran, dass man

die themen zum aktuellen spiel nur als registrierter

und eingeloggter user lesen und darin mitschreiben kann.
 

Uni

Active Member
Ich denke der Rückgang an Aktivität liegt in vielen Dingen begründet.



Da ist zum einen die sportliche Entwicklung und das zurückgewonnene Grundvertrauen in die Vereinsführung seit der Machtübernahme von Stefan Kuntz. Dadurch gibt es weniger Drama und Seelenschmerz und damit auch weniger das Bedürfnis den Schmerz und die Wut des Fan-Daseins zu teilen.



Mit dem Führungswechsel des Vereins hängt dann auch zusammen, dass es deutlich weniger Gerüchte im und um den Verein gibt, die dann im Forum diskutiert werden können.



Letztlich im Forum selbst begründet liegt dann der Abgang diverser ehemaliger Stammposter, die mit den hier geltenden Gepflogenheiten nicht mehr klarkamen, z.B. Mika, Schwabenteufel, camt. Obwohl sie zugegebenermaßen oft über die Stränge schlugen, haben sie doch Leben in die Bude gebracht und für die Würze in vielen Diskussionen gesorgt. Lustigerweise sind mit ihnen auch einige "Gegenspieler" wie Teufelsanbeterin gefühlt recht rar geworden.



Was will oder kann man da machen, ich weiß es nicht. Vermutlich nichts. Vielleicht ist hier bald wieder mehr Leben in der Bude, vielleicht stirbt das Forum über die nächsten Jahre auch aus. Fakt ist, dass zuletzt nichts mehr nachkam an neuen Stammusern. Der natürliche Abgang von Stammpostern wurde nicht durch neue User kompensiert. Das ist sicherlich eine Entwicklung, de so fortgeführt den Bestand des Forums bedroht. Aber um das wirklich zu beurteilen müsste man sich einen Gesamtüberblick verschaffen wie es in allen großen FCK-Communities in der Mitgliederentwicklung aussieht und daraus seine Schlüsse ziehen. Diesen Überblick hab ich leider nicht. Ich kann mir höchstens vorstellen dass es dbb durch die geschickte Vernetzung von News-Seite, Community und Fan-Portal leichter hat. Tendenziell würde ich aber sagen, dass es eine grundsätzliche Entwicklung ist dass das klassische Diskussionsforum es aufgrund der mittlerweile hohen Verbreitung und Akzeptanz von sozialen Netzwerken wie Facebook schwerer hat sich zu halten als noch vor 5 Jahren.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ich denke mal an allen gründen ist ein fünkchen wahrheit dran.



was sicherlich auch zu weniger klicks beiträgt, ist,

dass wir bei manchen themen an exklusivität eingebüst haben.

ideen, die wir hier als erstes hatten und umsetzten, wurden geklaut,

kopiert und auch optimiert.

ich denke dabei nicht nur an andere foren, sondern auch den FCK.

so gabs auf dessen homepage und in anderen foren vor uns z.b. keine verletztenliste,

trainingsberichte, bilder und anderes.

wo man früher bei bestimmten themen nur infos bei rt.de fand, wird man jetzt fast überall fündig.
 

playerred

Well-Known Member
Ich seh das auch darin begründet, dass viele Threads die von Usern angeleiert wurden, wie Spiele - Spaß - Wissen - Anfeueruns - Aufwärm - Thread usw. auch der Englischthread ist verweist, nach einiger Zeit abgebügelt oder ins lächerliche gezogen wurden, auch von Leuten die immer an diesen teilgenommen haben, das man dann keine Lust mehr hat ist doch verständlich, jetzt geht es ja schon so weit, dass man in der Tausch - Verkaufbörse angegriffen wird, nur weil man zu Fußballartikel noch was anderes anbietet, wobei in diesem Fall sogar die Fußballartikel als deplatziert gesehen wurden, ich für meinen Teil hab meine Post um bis zu 90% reduziert, ich poste nur noch wenn was wichtiges mit dem Board ist oder mir generell was gegen den Strich geht, ansonsten lese ich nur noch.





Trotzdem dann mal wieder hier an die User eine bitte um Spenden fürs Board,

denn es geht aufs Jahresende zu und es fehlen doch noch ein paar Euro

 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Da wäre ich auf Vorschläge / Ideen gespannt.
Jeder, der sich Neu anmeldet bekommt 20 Euro geschenkt
Die, die schon länger da sind (und auch dabei sind) 50 Euro (20 Anmeldebonus + 30 Treuebonus)



€: Oder ne Werbe (Ha!) bande im Stadion kaufen?






Mal im Ernst, für was über "Mitgleiderschwnd" diskutieren? Ein Forum (genau ein Bundesligakader) wird nich besser nur weils Millionen von Mitgliedern hat. Lieber bleibts bei den gefühlten 50 Leuten die immer schreiben und dafür hat alles ein gewisses Niveau als anders rum. Dann würden wir uns auf Augenhöhe (oder eher -tiefe?) mit dbb befinden und das muss nun wirklich nich sein.

Ich finds alles so wies is ziemlich entspannt, mika könnt vllt mal wieder trollen (
), gibt auch nich viel das sonderlich Diskussionswürdig is und das sollte uns allen doch nur recht sein, oder wünscht sich jmd den Robert mit seinem Röntgen(durch)blick wieder?



Und ausserdem, wenn wir verlieren steigt doch eh die durchschnittliche Userbeteiligung mysteriöserweise
 

auge clausthaler

Active Member
Womöglich hat man es phasenweise mit der Forumshygiene einfach übertrieben. Vielleicht interessant, dass ein User, der seit ca. 2 Jahren nicht mehr postet, immer noch ganz weit vorne in der Gunst der Community steht. Wir sollten uns ein Stück weit von dem Anspruch lösen, päpstlicher als der Papst, bzw. pressesprecherischer als der Pressesprecher sein zu wollen. Dann wird's hier auch wieder bunter und lebendiger.
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
Womöglich hat man es phasenweise mit der Forumshygiene einfach übertrieben. Vielleicht interessant, dass ein User, der seit ca. 2 Jahren nicht mehr postet, immer noch ganz weit vorne in der Gunst der Community steht. Wir sollten uns ein Stück weit von dem Anspruch lösen, päpstlicher als der Papst, bzw. pressesprecherischer als der Pressesprecher sein zu wollen. Dann wird's hier auch wieder bunter und lebendiger.

Dem schließe ich mich an. Auch mir ist in letzter Zeit, sagen wir mal so seit etwa einem Jahr, aufgefallen, dass bei der Sanktionierung bzw. bei dem Umgang mit emotionalen/beleidigenden/kritischen Äußerungen teilweise mit zweierlei Maß gemessen wird.



Als Begründung wird zwar stets angeführt, es käme auf das wie der Kritik an, also auf die Art und Weise wie sie geäußert wird, jedoch ist festzustellen (und das lässt sich auch beweisen), dass sich hier im Einzelfall einige mehr rausnehmen dürfen als andere, weil sie zum "Stammpersonal" gehören. Will heißen: Verletzt einer dieser Leute die hier eigentlich für alle geltenden Regeln, kann er mit Nachsicht rechnen und hat nichts zu befürchten.



Ich bin mir z.B. für meine Person relativ sicher, dass ich im Fall einer ausfälligen Äußerung/Beleidigung nachsichtiger behandelt werden würde, als jemand, der weniger grüne Lampen hat als ich. Und das ist ein Umstand, der mir ganz und gar nicht gefällt und den ich auch schon öfter angemahnt habe. Wenn schon Regeln, dann gelten sie für alle und zwar gleich streng oder lax. Was in letzter Zeit passiert, passiert nicht ohne Grund und ist in meinen Augen tendenziell eine Abstimmung mit den Füßen.



Wenn man als Forum glaubwürdig sein will, muss man das, was man nach außen propagiert, auch nach innen konsequent umsetzen. Und hier existieren bei uns Defizite, die meiner Meinung nach abgestellt werden müssen, damit wir hier nicht zu einem Privatclub werden. Denn dann herrscht keine "bunte Vielfalt" mehr, sondern nur noch Konformismus. Und das möchte ich persönlich auch nicht, da ich mich dann hier auch nicht mehr wohlfühlen würde.
 

Oben