Aufsichtsrat

Lancelot

Well-Known Member
Hallo Fritz,

ich darf Dich daran erinnern, dass Du Dich beschwert hattest, dass in diesem Thread so viel gepostet wird und im Spieltagsthread so wenig gepostet wird.

Ich darf Dich daran erinnern, dass Du selbst seit dem gestrigen Spielbeginn noch gar nichts gepostet hast, außer den einen polemischen Post hier?

Wie wäre es, wenn wir uns jetzt einfach mal über den Sieg freuen und die unterschiedlichen Meinungen zumindest bis nach dem Lübeck-Spiel ruhen lassen? Würdest auch Du das hinbekommen?

Danke Dir und frohe Ostern auch Dir!
 

playerred

Well-Known Member
@ Fritz
Was stört dich an Schwachsinn, der Beitrag, auf den sich das bezieht, hat keinen Nährwert in irgendeiner Weise in diesem Thread.
Das ist sogar noch milde ausgedrückt, und zu den Smilies, sie sind Bestandteil in diesem Forum, also warum sollte man dies als kindisch ansehen, wenn man sie als Wertung betrachtet, für mich völlig normal.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ich darf Dich daran erinnern, dass Du selbst seit dem gestrigen Spielbeginn noch gar nichts gepostet hast, außer den einen polemischen Post hier?
Ich misch mich nicht in euren Disput ein, hab mir auch nicht alles durchgelesen...

Aber die von dir verlinkte Beobachtung, dass die Bewertung einer Handlung sehr stark mit dem sportlichen Ausgang zusammenhängt, sehe ich auch. Und ich kann mir durchaus ausmalen was in anderen Foren so über Redondo geschrieben worden wäre, wenn wir verloren hätten...

Oder ums auf den AR zu münzen: Wenn Merks grenzwertes Einschreiten - nehmen wir mal an es bleibt ohne strafrechtliche Konsequenzen - zu sportlichem Erfolg führt, werden das viele moralische wesentlich milder beurteilen oder gar noch loben. Wenn also das Hinwegsetzen über Notzon mit einem erfolgreichen neuen Trainer (und perspektivisch auch Sportvorstand) zusammenhängt und Ouahim und co. voll einschlagen würden...die Forderung in der Winterpause war ja klar: ALLES MÖGLICHE zu tun um den Klassenerhalt zu schaffen - nichts unversucht lassen. Verantwortung übernehmen (und das blos nicht Notzon überlassen, den die jetzigen Merk-Kritiker schon Monate vorher quasi kalt-gestellt haben).
Wenns schief geht wird er ohne Frage vom Berg gejagt.

Nur so nebenbei, müssen das jetzt nicht von vorne diskutieren wer was gemacht/ verschuldet hat oder auch nicht :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Was auch hier im Forum abgeht ist wirklich auf dem Niveau Dorfdeppen-Verein. Das ist ja teilweise schon eine Heckenschützen-MG, die da in Dauerbetrieb abgefeuert wird....

Die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist halt nicht bei allen gleichstark ausgebildet...
Naja, dann sollteste da mal über deinen Post nachdenken, mit dem du die Diskussion hier als Dorfdeppendiskussion bezeichnest,
und mit so martialischen Ausdrücken, die auf anderen Plattformen üblich sind, um dich schmeißt,
vllt bringt das was
 

Fritz

Active Member
Ein paar Zeilen noch zum Post von Lancelot und zur Diskussionskultur, bevor ich den Fokus und Energie (wie schon vor dem Halle-Spiel gefordert) wieder voll aufs Sportliche richten möchte.

ich darf Dich daran erinnern, dass Du Dich beschwert hattest, dass in diesem Thread so viel gepostet wird und im Spieltagsthread so wenig gepostet wird.

Ich darf Dich daran erinnern, dass Du selbst seit dem gestrigen Spielbeginn noch gar nichts gepostet hast, außer den einen polemischen Post hier?

Wie wäre es, wenn wir uns jetzt einfach mal über den Sieg freuen und die unterschiedlichen Meinungen zumindest bis nach dem Lübeck-Spiel ruhen lassen? Würdest auch Du das hinbekommen?
Ich weiß sehr genau was ich geschrieben habe, aber leider ist es wiederholt so, dass du mich falsch zitierst und mir die Worte im Mund verdrehst. Ich habe DEINE FLUT an Beiträgen hier kritisiert zwei Tage vor einem der wichtigsten Spiele der Saison, teils mit völlig unbelegten Behauptungen und dem Vorschlag Wilhelm in den AR zu wählen...

Zitat aus meinem Post: "Ich weiß nicht warum Lancelot hier sieben Beiträge mit Anschuldigungen, Gegendarstellungen und inoffiziellen Podcasts zu Stellungnahmen postet, wenn es um die nackte, sportliche Existenz geht. "

Das ist genau die Art Stimmungsmache und geistiger Brandstiftung, die man im Vorfeld eines solchen Spieltags nicht braucht und die den Zusammenhalt fast unmöglich machen. Das ist auch keine persönliche Wertung, sondern meine persönlcuhe Meingung und auf die Sache bezogen.

Gerne mit Fakten:

Beiträge Lancelot Thread Aufsichtsrat: 27.3. - 29.3.: 15!!!!!
Beiträge Lancelot Spieltagsthread bis dahin: 1!!!!

Dass du zu sachlichen Argumenten dann HAHA-Smilies anfügst, zeigt ja, dass es dir augenscheinlich nicht um eine faktenbasierte Diskussion zu deinen Thesen geht.

Mein Beitrag zu Redondo war keinesfalls polemisch, sondern trifft die Gefühlslage vieler Fans (ich hätte ihn auch ungespitzt in den Erdboden rammen können) und ich kann mich da dem Post von FCK-Schwabe nur voll umfänglich anschließen.

@playerred

Wenn ich hinter jeden deiner ernst gemeinten Beiträge ein HAHA-Smilie setze in denen nichts Witziges steht, was würde dir das zeigen? Das Setzen von Smilies generell war doch gar nicht gemeint.

Und zu den Beiträgen: ich möchte jetzt keine Beiträge von dir hochholen müssen, die auch ich gerne mit "Schwachsinn" kommentiert hätte und die extrem polemisch waren (und das sind einige), aber ich finde es gehört zur Diskussionskultur, dass man auch Meinungen ernst nimmt, aushält und respektiert, die man absolut nicht zutreffend findet.
 

playerred

Well-Known Member
Der von mir mit Schwachsinn bezeichnete Post, hatte nix mit dem Thread zu tun, sondern beleidgte die Diskussionskultur jeden Users hier.
Das wars dann von mir zu diesem Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

wueterich

Well-Known Member
Aber das machst du doch hier auch und nennst Merk inkompetent und charakterschwach ohne triftigen Grund. Notzons Ablösung wurde vehement gefordert und er hier und in allen sozialen Medien diffamiert und als völlig gescheitert dargestellt, und jetzt ist gerade SEIN Schreiben plötzlich aussagekräftig und er wird zum Anführer einer Revolution erkoren... auch du hast Spieler auf Äußeres reduziert und damit diffamiert, was hat das mit den Werten von FW zu tun oder glaubst du Fritz hätte das gutgeheißen? Es gibt nach wie vor kein strafrechtlich erwiesenes Fehlverhalten, trotzdem werden schon wieder Köpfe gefordert. Die Spirale dreht sich weiter und das Umfeld dient als Katalysator.
@ Fritz

ich bin wie ich bereits schrieb voll bei Dir was die Ruhe und den Klärungsbedarf ( der zweifelsfrei noch besteht) bis zum Saisonende betrifft.

Aber beim Thema Merk siehst Du es ebenfalls nicht objektiv, er hat nicht nur ein Mal über seine Kompetenzen hinaus agiert und das ist ja bewiesen, es geht Los, dass er an Sitzungen zur Investorensuche teilgenommen hat und Wilhelm den eigentlich dafür beauftragten AR noch nicht Mal über diese Termine für Treffen informiert hat, danach erst kommt die Trainer und SD-Suche.
Er ist in allen 3 Fällen auch nachweislich nicht kompetent genug, hat aber auch mit Hengen keinen Schlechten geholt, der aufgrund seiner Vita paßt, bei Antwerpen ( ich mag ihn und finde ihn gut) hätte es sicher Schlechtere aber auch Bessere geben können, da wird die Wahrheit erst nach der Saison klar ( nimmt man nur den Punkteschnitt steht er nicht wirklich super da), was die Investoren betrifft, da ist leider noch viel zu viel im Dunklen um ein handfestes Fazit ziehen zu können aber Dinge wie das Einmischen in Trainer und SD Suche und die Tatsache, dass die Summe der Investition zu wenig ist ( Corona hat da natürlich einen großen Anteil aber es war auch ohne schon ein Ritt auf der Rasierklinge), zeigt uns bereits, da da Einiges im Argen liegt.

Aber das sollte nach dieser Saison geklärt werden, wollte damit nur zeigen, dass Du eben auch nicht Wertfrei bei dem Thema bist sondern die Tendenz pro Merk hast und andere haben eben die Tendenz Contra Merk
 

Fritz

Active Member
Sehe ich etwas anders, aber das ist doch OK und normal! Ich würde mir aber wünschen, wie du geschrieben hast, dass das Tabula Rasa nicht mitten in der Saison und bruchstückhaft passiert, sondern erst wenn die Saison zu Ende ist und wir wissen, was die Stunde sportlich geschlagen hat. Dann sollte man mal eine sehr lange Feedbackrunde und Aufarbeitung folgen lassen, was diese Saison angeht, in allen Bereichen (aber bitte intern) und dann die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Aber es können doch auch mal Fehler (die gerade in dieser Zeit beim FCK fast unausweichlich sind) NICHT zur völligen Auflösung von Gremien führen. Jeder hat doch auch mal eine zweite Chance verdient. Ich denke aber nicht, dass Merk das absichtlich und mutwillig gemacht hat. Ob pro oder contra, es geht momentan um andere Dinge und man hat gesehen, dass die Jungs die Spruchbänder beschäftigt und motiviert haben. Davon hätte ich mir diese Saison mehr gewünscht, mehr Energie in Aktionen und Unterstützung als in Spaltung und Grabenkämpfe. Momentan geht es um elf Jungs in Rot, die es richten müssen!
 

playerred

Well-Known Member
Was nützt uns, wenn wir den Abstieg verhindern, aber die nächste Saison, die ja schon in der Lizenzierung ist,
durch gemauschel, oder den Rückzug der Investoren, weil doch rechtliche Ermittlungen getätigt werden, nicht gesichert ist.
Was hast du dann von deiner Ruhe, nix.
 

wueterich

Well-Known Member
@ Playerred

ich kann Deinen Frust, Wut und Ärger so gut nachvollziehen in mir brodelt es ja auch aber ich denke wir Alle hier wissen, ein Abstieg wäre das komplette Aus und bei Klassenerhalt ist da ein Hoffnungsschimmer, allein weil dann ja die 7 Mio e.V. Schulden nicht direkt reingerechnet werden, sieht es besser aus.
Sonntag im SWR RP Sport war neben Ansgar Brinkmann auch Frau Lobinger ( Schwester vom Stabhochspringer) und die ist spezialisiert auf Sportpsychologie und ist seit 15 Jahre beim DFB tätig. Die hat das gut erklärt, auch wenn Unruhen in der Vereinsführung ja nicht direkt auf die Spieler einwirkt, so entsteht doch ein weiterer Druck und genau das darf nicht passieren, denn unsere Jungs haben schon genug Last mit den restlichen Spielen und die sind trotz Allem nicht wirklich stabil, ein paar dumme Situationen und die Verunsicherung ist wieder da. Und vielleicht halten sie ohne den Druck durch die Unruhen im Verein ja 1 oder 2 dumme Situationen mehr aus und genau die können die entscheidenden sein.

Ich möchte jedenfalls nicht die nächsten Jahre mit der Ungewissheit leben und mich ständig fragen, hätten sie es ohne die Unruhen eventuell doch geschafft?! Und ich glaube ich kenne Dich gut genug um zu wissen, dass Du das auch nicht willst.

Und da wir sicher auch Alle der gleichen Meinung sind, das Merk garantiert nicht mit Absicht angetreten ist, dem Verein etwas Böses zu wollen, sondern auch das Beste was möglich ist, sollten wir Alle jetzt die Ruhe bis nach der Saison bewahren und ihn sich dann dazu äussern lassen, denn egal was auch rauskommt, es verhilft unserm Team nicht zu Punkten
 

Fritz

Active Member
Wie erwartet ist in sportlich guten Tagen der Aufsichtsrat und alles drum herum belanglos und kein Thema. Momentan könnte auch ein Schimpanse den FCK leiten :yum:
Trotzdem würde ich mir wünschen (falls alles sportlich gut verläuft), dass man den Vorgängen und Absurditäten nachgeht und mal Tabula Rasa macht nach der Saison. Wenn auch hier eine gesunde Reinigung und Transparenz walten lässt, sehe ich positiv in die Zukunft!
 

ktown

Well-Known Member
Trotzdem würde ich mir wünschen (falls alles sportlich gut verläuft), dass man den Vorgängen und Absurditäten nachgeht und mal Tabula Rasa macht nach der Saison. Wenn auch hier eine gesunde Reinigung und Transparenz walten lässt
Die Erwartungshorizonte der Mitglieder und der riesigen Schar an Fans unter einen Hut zu bekommen wird schwierig und würde letztlich wieder Unruhe in den Verein hineintragen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Wie erwartet ist in sportlich guten Tagen der Aufsichtsrat und alles drum herum belanglos und kein Thema. Momentan könnte auch ein Schimpanse den FCK leiten :yum:
Trotzdem würde ich mir wünschen (falls alles sportlich gut verläuft), dass man den Vorgängen und Absurditäten nachgeht und mal Tabula Rasa macht nach der Saison. Wenn auch hier eine gesunde Reinigung und Transparenz walten lässt, sehe ich positiv in die Zukunft!
halte ich nicht viel von!

wir rennen doch schon jahre den fetzen geplatzter luftballone (ehemaligen amtsträgern) hinterher. sehe nicht, was das dem verein grossartig bringen soll, schreckt höchstens neuzugänge und geldgeber ab.

vielmehr sollte man die ganze kraft in die zukunft setzen, gerade jetzt, wo mal halbwegs ruhe im verein herrscht. zumindest vor den kulissen.
 

Fritz

Active Member
Ich meinte auch keine mediale Schlammschlacht, sondern intern zusammensetzen und mal ein ganz normales Feedbackgespräch führen. Was ist gut gelaufen, wo sind die undichten Stellen etc. Dass es besser läuft, wenn man mal in Ruhe und ohne öffentlichkeitswirksame Aktionen uffm Berg arbeitet, sollte spätestens jetzt allen klar geworden sein.
 

ktown

Well-Known Member
Ich meinte auch keine mediale Schlammschlacht, sondern intern zusammensetzen und mal ein ganz normales Feedbackgespräch führen.
Das sollte üblich sein. Problem dabei ist nur, dass bei einer korrekten Betriebsführung (wir sind hier ja nicht im Verein), dies intern bleibt und somit Mitglieder und Fangemeinschaft nichts davon mitbekommen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ich bin zumindest mal gespannt, wie das mit chefkrümelsucher remy läuft und ob die andern mit dem überhaupt können.
der ist mir nach wie vor suspekt.
 

dreispitz

Well-Known Member
Ich mag Remy. Er ist vielleicht manchmal unbequem, nicht immer sympathisch usw., aber ihm liegt der Verein in erster Linie am Herzen. Daran zweifele ich keine Sekunde.
 

Betzi39

Well-Known Member
Die Beteiligten im Aufsichtsrat sollen ihre Aufgaben in aller Ruhe ausüben. Je weniger nach aussen dringt, umso besser.

Ich hoffe, dass die Zeiten der Maulwürfe endlich vorbei ist.

Bei der Jahreshauptversammlung sollte dann natürlich ausführlich darüber berichtet werden, wie all die Dinge aufgearbeitet wurden.

Gesendet von meinem Mi 10T Pro mit Tapatalk
 

Lancelot

Well-Known Member
Entscheidend ist, dass zumindest intern auch eine gewisse Reflexion einsetzt und man Marco und Thomas jetzt mal in Ruhe machen lässt. Von daher sehe ich den Hauptjob der vereinsinternen Beiratsmitglieder darin, dafür zu sorgen, dass sich solche Dinge wie das mit Dienes und seinen komischen Nachrichten nicht wiederholt.

Zudem würde ich mir auch generell ein selbstbewussteres Auftreten gegenüber den Investoren wünschen. Man arbeitet zwar in gewisser Weise partnerschaftlich zusammen, es gibt jedoch auch Grenzen, die gesetzt werden müssen und wir sollten uns keineswegs unter Wert verkaufen!
 

wueterich

Well-Known Member
Ich glaube, das so gut wie Jeder im FCK Umfeld vor ein paar Wochen begriffen hat, dass erstmal Alles dem Ziel Klassenerhalt untergeordnet werden musste und es zeigt sich ja auch, wie wichtig diese Ruhe für Team und Trainer + SD war.
Die offenen Fragen werden geklärt werden müssen, da es ja auch um rechtliche Dinge ging und dann ist Transparenz ( wenn es geklärt ist) absolut wichtig, denn Klärung aber das Umfeld weiter im Unklaren lassen wird nicht funktionieren, dann wird es wieder richtig Unruhe geben und sicher auch irgendwelche Klagen.

Docces das mit den Investoren und auch möglichen Amtsträgern sehe ich etwas anders, ich glaube dieses gemauschel im Hintergrund und die wagen Vermutungen was immer wieder neue Gerüchte befeuert, schreckt die eher ab.
Allein aus der Sicht von möglichen Investoren, da schreckt doch eher ab, wenn man hört, dass andere Investoren die von der Materie Fussballclub keine Ahnung haben aber mitbestimmen wollen, denn sowas verbrennt in der Regel ja das Geld.
Genauso ist es doch auch wie mit Notzon das letzte Halbe Jahr umgegangen wurde, noch im Amt aber die Leute aus dem AR führen Gespräche und machen Verträge, wenn man in so einer Position tätig ist, dann würde ich wegen solch Geschäftsgebahren eher Abstand nehmen.
Wie gesagt ich würde zwar gern bis ins Detail aufgeklärt werden, weiß aber auch, dass es dann zuviel schmutzige Wäsche geben würde also gebe ich mit auch mit einer schlüssigen Erklärung zufrieden.
 

dreispitz

Well-Known Member
Wie häufig wurde diese Aussage schon bei anderen Protagonisten gesagt und irgendwann dann wieder revidiert? :wink:
Wer sich zB von Riesenkampff (erfolgreicher Unternehmer mit tollen Kontakten) und Gries (Ex-Amazon bringt uns den Global Player) hat blenden lassen, der landet halt irgendwann auf dem Boden der Tatsachen ...

Remy hat bei der Ausgliederungsveranstaltung schon Schwächen im Modell festgestellt, die uns heute noch Schwierigkeiten bringen. Es wollte nur keine Mehrheit hören ...
 

wueterich

Well-Known Member
Ich bin zwar kein Remy-Fan aber Du hast da schon Recht Dreispitz und was vorab Lobpreisungen betrifft, davon kann man sich halt nichts kaufen, reden kann man viel, Taten sind das was zählt und wir brauchen ja nicht wirklich Globalplayer, wir sollten erstmal das Potanzial der Region annähernd nutzen, was wir ja nicht machen.
 

Oben