[1. Spltg. 19/20 - 20.7. - 14 Uhr] FCK - SpVgg Unterhaching 1:1 (1:0)

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Puh, echt schwere Kost auch wenn es erst der erste Spieltag gewesen ist.

Wenn es normal läuft fährt Unterhaching mind. mit einem 1:3 Auswärtssieg nach Hause. Das 1:1 ist am Ende wirklich schmeichelhaft.

Ich gebe der Mannschaft Zeit bis zum Derby gegen Mannheim, dann muss auf dem Platz zumindest eine Tendenz/Entwicklung zu erkennen sein wohin die Reise geht...
Ja, würd ich so unterschreiben. Zwar in der zweiten Hälfte ne Phase gehabt mit mehr Zug, aber 10, 15 Minuten reichen da halt nicht.

Leider extrem statisch, wenig Bewegung, egal ob mit oder ohne Ball. Bachmann noch nicht angekommen. Positiv fand ich den Auftritt von Pick, ansonsten ist mir leider keiner positiv präsent.

Tja.

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
Nach einer Vorbereitung, in der viele Spieler aus der letzten Saison, die das Gerüst bilden, noch da waren, habe ich erwartet, auf dem Platz zu sehen, dass die Mannschaft einen Plan hat, was sie tun soll. Dass Automatismen am ersten Spieltag noch nicht ganz greifen, geschenkt.

Trotzdem war das unterm Strich wie letztes Jahr: Fussballerisch biederes Stückwerk, durchsetzt von wenigen schön anzusehenden Einzelaktionen und Aussetzer in der Defensive. Kaum hohes Tempo, häufig schlampige Standards und ein Gegner, der uns aus diesem Grund mit einfachsten Mitteln kaltstellt.

Hildmann hatte eine ganze Vorbereitung, die Neuzugänge sind laut ihm und Bader Ergänzungen des Korsetts und daher - ganz unabhängig davon ob man aufsteigen will/wird oder nicht, will ich einfach besseren bzw..planvolleren Fussball sehen.

Das kann ganz schnell ungemütlich werden.
 

Shelter

Well-Known Member
Ja, würd ich so unterschreiben. Zwar in der zweiten Hälfte ne Phase gehabt mit mehr Zug, aber 10, 15 Minuten reichen da halt nicht.

Leider extrem statisch, wenig Bewegung, egal ob mit oder ohne Ball. Bachmann noch nicht angekommen. Positiv fand ich den Auftritt von Pick, ansonsten ist mir leider keiner positiv präsent.

Tja.

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk
Sollen wir gleich eine Trainerdiskussion starten oder lassen wir uns noch ein paar Wochen Zeit?
 

Lenfer

Well-Known Member
Sollen wir gleich eine Trainerdiskussion starten oder lassen wir uns noch ein paar Wochen Zeit?
Nö, Mistgabeln raus! Teert und federt sie alle! :wink:

Spaß beiseite: ich habe mir wirklich Mühe gegeben, meine Erwartungshaltung auf niedrigem Level zu belassen und das Spiel auch mit dieser Einstellung zu schauen. Aber wie gesagt: nach 45 Minuten reichte es und Ärger stieg hoch! Wie Onkel Helmut schon sagte: ein paar wenige Einzelaktionen waren gut anzusehen, aber ansonsten war das bieder (wenn überhaupt!). Bei Haching (die auch keineswegs gut waren!) konnte man im Gegensatz zu uns einen Plan erkennen. Abgesehen von deren Pressing (das funktionierte!) haben sie den Ball auch viel besser nach vorne getragen als wir, selbst als wir dann mal versuchten, sowas wie Pressing aufzuziehen.

Und wenn ich schon spielerisch nix drauf habe, sollte ich doch wenigstens physisch so gut sein, 90 Minuten durchpowern zu können + Standards dermaßen bis zum Erbrechen trainiert haben, daß aus 137 Ecken und Freistößen wenigstens eine einzige gefährliche Chance entsteht (aber nein! trotz diverser Schränke als Kopfballabnehmer: nichts!).

Ich hoffe, daß Hildmann und die Truppe mehr drauf haben als heute gezeigt. Vielleicht geht offensiv mehr, wenn Starke voll integriert ist und Hemlein womöglich von einem Jonjic ersetzt werden kann, der an seine vielversprechenden Ansätze von vor der Verletzung anknüpfen kann.

Auch Bachmann könnte natürlich noch Zeit brauchen, um sich richtig einzugrooven, so daß man da noch mit steigendem Spielverständnis, besseren Automatismen, etc rechnen darf.
 

vega

Well-Known Member
Sollen wir gleich eine Trainerdiskussion starten oder lassen wir uns noch ein paar Wochen Zeit?
Ich bin da diesbezüglich immer eher zurückhaltend, aber Hildmanns Performance ist nicht erst seit heute diskutabel. Ich halte ihn für einen guten Kerl und in seinen Statements zieht er meist auch die richtigen Schlüsse. Aber was letztendlich auf dem Platz dargeboten wird, ist stellenweise einfach nur ungenügend.

Auch heute hatte er seine Aktien an der Darbietung. Wenn du in Halbzeit Eins so eine defensive Nullleistung in der Defensive spielst, kann es doch nicht sein, dass die zweite Hälfte noch schlechter wird!

Entweder machst du deine Mannschaft in der Kabine so heiß, dass sie die vermeintlich fehlende Abstimmung mit Kampf und Einsatz wettmacht, oder du stellst das System so um, dass die Löcher hinten dementsprechend gestopft werden.

Aber es passierte nichts.
Auch die Einwechslungen waren ohne Konzept und nur auf die individuelle Klasse hoffend. Kühlwetter war danach auf rechts, Starke irgendwo in der Mitte und wo Fechners Position eigentlich sein sollte, konnte ich bis zum Ende nicht ausmachen.

Was man Hildmann zugute halten muss, ist, dass wir seit Runjaic kein erkennbares System mehr hatten. Somit könnte man auch einfach sagen, wir machen so weiter, sparen uns die nächste Abfindung und hoffen auf einen irgendwie entstehenden positiven Lauf.
 

Klingenstädter

Moderator
Die Diskussion kommt automatisch, wenn die nächsten drei Spiele keine klare Verbesserung zu heute in Sicht kommt. Jedenfalls bei uns Fans. Der Verein reagiert dann im Winter.

Ich finde den Kader nicht so schwach, wie die letzten Auftritte vermuten lassen.

Aber die Defensive passt irgendwie gar nicht. Hainault fehlte heute extrem als Organisator, Sickinger hat noch kein vernünftiges Spiel auf der 8 gezeigt, Kraus mit einigen haarsträubenden Bällen im Aufbau, die Abstände gingen gar nicht, die Stürmer waren zu oft isoliert.

Gab auch gute Ansätze: Die Szene, in der Bachmann auf Kühlwetter spielt und sofort auf dessen Position sprintet und den Doppelpass per Kopf aufs Tor bringt. Pick kam oft gut durch, auch in der zweiten Hälfte, aber die Bälle in die Mitte brachten nichts ein. Nach dem Doppelwechsel hatten wir unsere stärkste Phase mit geilem Gegenpressing und viel Bewegung - klar, dass das keine 90 Minuten funktioniert. Aber nur 5-10?? Da hatten wir das Spiel echt gut im Griff und waren drauf und dran, den Führungstreffer zu erzielen.


Ich weiß, dass keine großen Änderungen erwartbar sind und jetzt wohl das 4-4-2 durchgezogen wird.

Aber ausgehend von heute und der Vorbereitung wären folgende Formationen für mich nun erfolgversprechender:

---------------------------Grill
------Hainault---Sickinger---Matuwila
Schad---Bergmann---Bachmann---Hercher
Starke---------------Thiele-----------------------Pick

+ Spahic, Kraus, Sternberg, Hemlein, Jonjic, Kühlwetter, Bjarnasson

oder

--------------------------Grill
Schad---Hainault---Matuwila---Hercher
--------------------Bachmann
-------------Bergmann---Starke
Thiele----------Bjarnasson---------------Pick

+ Spahic, Kraus, Fechner, Sickinger, Hemlein, Jonjic, Kühlwetter
 

vega

Well-Known Member
Ich hatte ja zu Beginn der Vorbereitung geschrieben, dass ich hoffe, dass man sich auf das Einspielen eines 4-4-2 konzentrieren würde, da es sich dabei um das (vermeintlich) geläufigste System handelt. Und auch Hildmann betonte ja nach der letzten Niederlage in der Sommerpause, dass die schlechte erste Hälfte auf das Ausprobieren eines alternativen Systems zurückzuführen war und dass sich ja alles in Hälfte 2 stabilisierte, als man auf das gewohnte 4-4-2 umstelle.

Jetzt stell ich mir nach dem heutigen Spiel zwei Fragen:
1. Das soll das stabile 4-4-2 sein?
2. Wie spielen wir denn erst bei Systemwechsel?
 

ooolaff

Active Member
Grüße Freunde

Entschuldigung für den langen Kommentar

Ich habe das Spiel nach unserem Ziel verfolgt und kann sagen, dass die Fehler aus dem letzten Jahr nicht beseitigt wurden. Neue Spieler sind nicht besser als die alten (das habe ich in meinen vorherigen Beiträgen erwähnt).

Was mir aufgefallen ist:
1. Keine Bewegung auf dem Feld. Überhaupt kein Druck, RIESIGE Lücken zwischen Verteidigern, Mittelfeldspielern und Stürmern. Die Spieler waren weit von ihren Gegnern entfernt. Viele schlechte Pässe, Spiel ohne Ahnung.

2. Über einzelne Spieler ...
Scholz war extrem schwach, Kraus hatte schlechte Pässe. Mit einem Wort langsame und unorganisierte Verteidigung.
Mittelfeld-Bachman-hahahaha. Warum haben wir 350.000 € gegeben? Wir hatten die Option kostenlos (Pelivan). Sickinger ist auch schwach - er kann nicht die Rolle spielen, die ihm heute gegeben wurde. Sein Platz ist in der Verteidigung. Wenn er nicht spielen will, wo er für den FCK sein Bestes geben kann, kann er gehen. Ich hoffe, Shalke ist immer noch bereit, 2 Millionen für ihn zu geben (das habe ich vor ein paar Monaten irgendwo gelesen). Heimlein ist ein Witz, Witz. Ich weiß nicht, wer und warum diesem Mann die Chance gibt, zu spielen, und ich schätze ihn als Kapitän ein :worried:
Pick-Lichtblick. Mit Grill sind wir heute die besten Spieler.
Ich verstehe nicht - WhatTheF..K hat Kuhlwetter nach den ersten 2 U-Booten außerhalb von 16m gearbeitet? Thiele sollte dort spielen, oder Jonjic sollte reinkommen.
Für Hildmann werde ich nicht kommentieren. Meine Meinung ist für einige Zeit die gleiche - er ist NICHT der Mann, der uns Beförderung bringen wird.
Die SQUAD-Verstärkungen sind falsch. Die wichtigsten Positionen sind mit falschen Spielern besetzt.
Ich hoffe, ich liege falsch, aber wenn wir nicht zwei weitere FAST-Verteidiger (oder einen plus Sickinger in DC) und einen Spieler wie Pelivan und einen wie Oesterhelweg mitnehmen, ist diese Saison für uns schon vor dem Start vorbei.
Grüße aus Mazedonien



Greetings friends

Sorry for the long comment

I have watched the game after our goal and i can say that the mistakes from the last year are not removed. New players are not better than the old ones ( i have mentioned that in my previous posts.

What i've noticed is:

1.No movement on the field. No pressing at all, HUGE gaps betveen defenders, midfielders and strikers. Players were far far from their opponents. Many bad passes, game without any idea.

2.About individual players...
Scholz was extremly weak, Kraus had bad passes. With one word-slow and unorganised defence.
Midfield-Bachman-hahahaha. Why did we gave 350 K euros for? We had option for FREE (Pelivan). Sickinger also weak-he can't play the role he was given today. His place is in defence. If he doen't want to play where he can give his best for FCK, he can leave. I hope Shalke is still willing to give 2M for him (i read somewhere that amout few months ago). Heimlein is a joke, JOKE. I don't know who and why gives chances to play to this man and plus assings him as captain :worried:
PICK-bright spot. With Grill our best players today.
I can't understand-WhatTheF..K was Kuhlwetter doing outside 16m after first 2 subs? Thiele should played there, OR Jonjic should came in.
For Hildmann i won't comment. My opinion is the same for some time-he is NOT the man who is going to bring us promotion.
The SQUAD-reinforcements are mistaken. The most crucial positions are filled with WRONG players.
Hope im wrong, but if we don't bring 2 more FAST defenders (or one plus Sickinger goes in DC) and one player like Pelivan and one like Oesterhelweg, this season is over for us even before it starts.
Greetings from Macedonia
 

Bukowski

New Member
Also wenn Bachmann sich nicht steigert, dann wird das diese Saison bitter... gefallen hingegen hat mir Starke nach seiner Einwechslung.
 

uppsala

Well-Known Member
Ich schreib nix vor dem fünften Spieltag. Aber hier mal ein paar Zitate auf der Heimfahrt von nem Nicht-FCK-Fan, den ich heute mitgeschleppt hatte und eigentlich begeistern wollte:
_hinten durcheinander
_kein MF, das ordnet, spielerisch eröffnet
_Kühli und Thiele völlig unauffällig
_Wer außer Pick hat spielerisch was drauf?
_Wer kann nen sauberen Pass über mehr als 5 Meter spielen?
_Gespielt wie bei nem Auswärtsspiel.
_Kaum Pressing. Sehr verhalten
_Viel hoch und unkontrolliert nach Vorne bzw zum Gegner

Ich freu mich trotzdem auf Sonntag
EDITH flüstert mir gerade, dass das Spiel schon am Samstag ist
 
Zuletzt bearbeitet:

vega

Well-Known Member
Das war das erste Spiel
Was erwarten manche
Echt jedes Mal die gleiche Leier......


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Jein.

Angesicht der Tatsache, dass bis auf Scholz und Bachmann die gleiche Mannschaft auf dem Platz stand wie in der letzten Saison und man fünf weitere Wochen zum Einspielen hatte, ist es mit "Abwarten" nicht getan.

Dass man am ersten Spieltag auch mit einer vermeintlich eingespielten Mannschaft nicht direkt den Gegner überrollt, ist klar. Und das verlangt ja keiner. Und dass dann mal zwei, drei Bälle nicht beim Mitspieler ankommen: Geschenkt.

Aber die riesen Lücken hinten waren einfach erschreckend. Da hat es ja an allen Basics gemangelt. Zudem wirkten unsere Spieler dermaßen platt. Das kann einfach nicht das Ergebnis einer Vorbereitung sein.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Der selbe Müll wie letzte Saison. Bestätigt meine Vermutung komplett das wir keinerlei Rolle spielen werden was die oberen Plätze angeht. Mein "Tipp" mit Hildmanns Entlassung nach der Niederlage gegen Waldhof (die mit so einer Leistung zu 100% nicht vermittelbar sein wird) wird mit solchen Leistungen realistisch.
Sickinger soll das Mittelfeld und die Mannschaft von dort aus führen, wird damit aber komplett überfordert sein. Er hat schlicht nicht die Erfahrung, die man dafür braucht. Keiner hat die. So ein erfahrener 8er oder 6er, ich habs gesagt, geht uns voll ab. Spielerisch fehlt Skarlatidis obwohl er noch kein Spiel gemacht hat. Aber wir können ja finanziell noch ne Saison dranhängen laut Bader. Die wird dann mit Glück von einem einstelligen Tabellenplatz und mit neuem Trainer begonnen.
Ganz ehrlich, wer glaubt in sieben Spielen sieht unser Fussballspiel wesentlich besser aus, dem kann ich realisitsch betrachtet leider nicht (mehr) folgen. Dafür ist alles genauso schlecht wie vor 20 Spielen und das Personal einfach viel zu sehr dasselbe.
 

Jonny

Well-Known Member
Ich glaub jetzt einfach mal dem Kicker statt euch :tearsofjoy:


Der 1. FC Kaiserslautern und die SpVgg Unterhaching sind in ihrem ersten Saisonspiel nicht über ein Remis hinausgekommen. In einer intensiven Partie, in der jeweils starke Einzelaktionen zu Treffern führen sollten, gingen beide Teams bis zum Schluss hohes Tempo und trennten sich letztlich verdient 1:1.

https://www.kicker.de/4592035/spielbericht/1-fc-kaiserslautern-37/spvgg-unterhaching-38

Ich dachte, dass Spiel sei heute erst ... mann mann mann.
 

satanischefärse

Well-Known Member
So einige Kommentare hier waren erwartbar. Mal wieder in den „Alles Scheiße“ gegriffen und unreflektiert mit copy und paste eingefügt. Habt ihr nichts anderes drauf? Ich habe genauso ein Spiel erwartet.
Ab der 75 Minute war da ein Patt beschlossen. Das man so ein Spiel individuell sehen kann, geschenkt. Ich sah Bachmann als besten Defensivspieler, wegen seiner Offensivaktionen. Der beste seit langem in diesem Team.
Pick nach der Halbzeit unterirdisch. Immer nach innen ziehend, abspieltesistent, ballverschleppend, Albeck lässt grüßen. Scholz total überfordert.
Achja, Stimmung wie auf dem Kindergeburtstag. Mannschaft am Schluss auspfeifen, da musste ich mich echt schämen.
Ich war natürlich enttäuscht. Der Unterschied zum letztjährigen Eröffnungsspiel? Keiner, außer 2 Punkte weniger. Wenn Mann nicht erkennen will, dass es erstmal um Punkte sammeln geht, versteht unsere Situation nicht. So Long.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Jein.

Angesicht der Tatsache, dass bis auf Scholz und Bachmann die gleiche Mannschaft auf dem Platz stand wie in der letzten Saison und man fünf weitere Wochen zum Einspielen hatte, ist es mit "Abwarten" nicht getan.

Nicht ganz korrekt.
In der Abwehr waren Scholz und Hercher neu. Im Mittelfeld Bachmann. Später kamen dann noch Bjarnason und Starke hinzu.
 

Marcio

Well-Known Member
Ein Fazit nach einem Spiel zu ziehen ist zwar schwierig aber einige Dinge sind aufgefallen.
Zunächst muss ich sagen, dass Haching wirklich ein guter Gegner war. Spielerisch wird es nicht viele Mannschaften geben die sich so präsentieren. Mich würde nicht wundern, wenn die bis zum Schluss oben mitspielen.
Zu uns: Ich glaube schon, dass die individuelle Qualität da ist um oben anzugreifen. Was ich gestern allerdings auffällig schlecht fand war die Raumaufteilung. Im Gegensatz zu Haching hatten wir wahnsinnig große Lücken zwischen den Mannschaftsteilen. So ist unser Plan hinten sicher zu stehen und vorne Nadelstiche zu setzen nahezu völlig verpufft. Meistens hat die vordere Reihe versucht zu pressen aber der Rest stand zu tief, weshalb Haching ganz einfach vor unser Tor kam. Scholz hat man dadurch in unangehme Situation gebracht, die er so nicht lösen konnte. Auch unser zentrales Mittelfeld war meistens nicht präsent. Ich habe da Bachmann auch nicht so schlecht gesehen wie man anderer. Er ist aufgrund seiner Größe natürlich nicht der beweglichste und sah oft schlecht aus, weil die Hachinger ständig Überzahlsituationen geschaffen haben. Gleichzeitig hat er aber auch wichtige Kopfbälle geholt und angedeutet, dass er auch nach vorne was initiieren kann.
Als Starke kam und man plötzlich mal mit mehr als 4 Mann gepresst hat, fing Haching zu schwimmen an. Ich frage mich warum wir das nicht mal früher durchgezogen haben? Grade zu Hause muss das unsere Spielweise sein, es reicht völlig auf Fehler der anderen zu warten. Das geht natürlich nicht 90 Minuten aber 10 sind auch viel zu wenig.
Da bin ich dann auch wieder bei den Abständen und der Ausrichtung. Die muss passen, dann bin ich überzeugt haben wir einen fähigen Kader.

Dafür ist der Trainer zuständig, wo ich einfach meine Zweifel habe. Ich glaube Hildmann zieht die richtigen Schlüsse, aber kann er es der Mannschaft auch vermitteln?
Ganz ehrlich: Glaube er könnte ein wirklich guter Sportdirektor sein. Kennt die Liga, das Umfeld und scheint Dinge richtig zu analysieren.
Die nächsten Spiele werden zeigen ob es wirklich einen Trend nach oben gibt. Der muss ohne Zweifel kommen. Wir haben keinen absoluten Stammspieler abgegeben und für die 3 Liga hohe Ablösen gezahlt. Da kann sich Bader dann auch nicht hinstellen und sagen wir wollen/müssen nicht aufsteigen.
 

Klingenstädter

Moderator
Scholz würde ich nicht als neu bezeichnen. Der hat schon letzte Saison regelmäßig mittrainiert, war in den Trainingslagern und Testspielen dabei und hat an der Seite von Kraus im Verbandspokal gespielt.

Ich hab auch keineswegs damit gerechnet, dass wir alles in Grund und Boden spielen. Aber das es nach wie vor keine vernünftige Defensivorganisation gibt (seit Abkehr von der Dreierkette) und offensiv Kick-and-rush und Pick herhalten müssen, kann nicht sein.
Lustigerweise sieht Hildmann das ähnlich.

Also, keine Ahnung, wo da der Wurm drin ist, aber wenn man keine defensive Stabilität und offensiv ein wenig mehr Struktur auf den Platz bekommt, dann kann man die Saison und den Trainer abhaken - was ich beides gleichermaßen scheiße fände.

Aber klar, davon, dass ich das hier auf roteteufel.de kritisiere wird es nicht besser. Davon, die Situation schönzureden und mehr Zeit einzufordern aber auch nicht.

Ich freue mich auf die Fahrt nach Großaspach, aber ich befürchte schlimmes angesichts unserer schwachen Präsentation und deren Eröffnungsdesaster.

Und das mit den Pfiffen* wird sich von selbst erledigen.

Entweder wird die Leistung mindestens auf geringem Niveau besser (sodass der Klassenerhalt als recht sicher angesehen werden kann) oder es bleibt so wie es ist, dann werden wir uns Richtung 14.000 Ticketverkäufen bewegen, wobei real von den 11.500 Dauerkarten viele nicht da sein werden.



*Fand ich auch nicht so angebracht, btw. Sie haben sich nicht hängenlassen, wirkten aber wie mit angezogener Handbremse spielend. Keine Ahnung, ob das vom Trainer verschuldet war, oder ob die wackelige Defensive einfach den Vorwärtsdrang gekillt hat.


EDIT: Zu den Neuen. Ich glaube, da haben wir gerade offensiv gute Leute geholt. Starke sehe ich nach gestern durchaus auch als Option für die 8. Sehr giftig im Defensivzweikampf, ähnliche Dribbelqualität wie Pick (beide schaffen es sehr oft, den Fuß zwischen Ball und Gegner zu bekommen - also entweder Foul oder Ballbehauptung) und scheint eine gute Übersicht zu haben. Bachmann wird noch sehr wichtig. Das hat er angedeutet. Hinten sehr präsent und mit gutem Zug nach Vorne, wollte gestern zu viel und ist zu oft mit dem Kopf durch die Wand - auch wegen der schon festgestellten extremen Abstände und mangelnden Anspielststionen.
Hercher ist für mich links hinten gesetzt. Skarlatidis wird recht mühelos Hemlein verdrängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

uppsala

Well-Known Member
Ich finde die Trikots wirklich sehr hübsch
Endlich mal ein netter Versuch, um vom Spiel abzulenken :wink: Das Wetter war auch sehr angenehm. Bin mal gespannt ob am Sonntag für Andrea Berg die blauen Trikots zum Einsatz kommen.

EDITH flüstert mir gerade, dass das Spiel schon am Samstag ist
 
Zuletzt bearbeitet:

stiller

Moderator
Teammitglied
Zum Spiel muss man eigentlich nicht mehr so viel schreiben. Zu den Spielern: Pick hat mir gut gefallen, hat zwar zweimal bös auf die Schlappen bekommen, aber war ein Aktivposten, der auch ein paar der schlafmützigen Spieler mitgerissen hat. Und tolles Tor gemeinsam mit Sickinger.

Die Einwechslung von Starke hat auch geholfen. Hoffe dass er, wenn er ein bisschen fitter ist, eine echte Bereicherung sein kann. Thiele war recht bemüht, nicht beim Abschluss, aber beim Aufbau und bei den Vorlagen. Hercher und Bachmann können tatsächlich auch helfen.

Ist natürlich unglücklich, dass die dritte Liga so früh startet und man noch nicht ganz eingespielt ist. Aber ich bin halbwegs guter Dinge, dass die Mannschaft das einigermaßen schnell hinbekommt, um das wichtigste Saisonziel zu schaffen: Die Mainzer aus dem Pokal zu schmeißen.
 

Oben