[1.Runde DFB-Pokal 19/20] FCK - FSV Mainz 05 2:0 (0:0)

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Warum sollten die sich nicht abschaffen? Das war deren Spiel des Jahres, verlieren gegen einen scheiss Drittligisten, sind in Sachen Einstellung und Mentalität zwei Klassen schlechter, machen nichtmal ein Tor und brennen die eigene Blockfahne ab. Erstes Spiel und die Saison ist direkt unwiderruflich im Arsch. Dazu wirds die Möglichkeit auf Gutmachung so schnell nicht geben. Das Spiel gegen die Barackler ist mir zwar wichtiger aber da geht mir trotzdem voll einer ab :grin::grin::grin:
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Erstes Spiel und die Saison ist direkt unwiderruflich im Arsch.
deren erste spiele in der bundesliga:
freiburg, gladbach, bayern, hertha, schalke und wolfsburg.
könnte ne üble runde für die werden, wenn sie gleich im keller hängen. mir solls recht sein und reddy mit dauererektion durch meins rennend, ist auch ne schöne vorstellung
 

Shelter

Well-Known Member
Wie ich auch einen Tag später einfach nicht das fette Grinsen aus dem Gesicht bekomme, herrlich! Morgen gehts für ne Woche ab an den Brocken zum Wandern, ich glaube ich bin bisher noch so tiefenentspannt in einen Urlaub aufgebrochen.

Die Jungs haben sich diesen Sieg gestern absolut erarbeitet. Ich habe auch nur wenig Momente erlebt in der jemand in seinen Leistungen abgefallen ist, trotzdessen kann man m.E. Matuwilla, Schad, Bachmann u. auch Thiele nochmals gesondert herausheben, ihre Vorstellungen gestern waren wirklich die berühmte 1 mit Sternchen.

Umso mehr freut es mich dass der Depp seine Corporate Identity auch wirklich lebt u. nicht nur als eine reine Floskel vor sich herträgt, das war nach dem Spiel und abseits des Platzes gestern eine mindestens genauso unterhaltende Vorstellung bei der man aus dem Lachen gar nicht mehr rauskam, gerne mehr davon!
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
wer hat denn jetzt das banner abgefackelt, die deppen oder ein ordner?
gibts da verlässliche aussagen?
beide versionen haben was aber so wie die die ordner attackiert haben, war es wohl ein ordner?

dem mann gehört ein denkmal gesetzt!
 

vega

Well-Known Member
wer hat denn jetzt das banner abgefackelt, die deppen oder ein ordner?
gibts da verlässliche aussagen?
beide versionen haben was aber so wie die die ordner attackiert haben, war es wohl ein ordner?

dem mann gehört ein denkmal gesetzt!
Definitiv ein Ordner. Gibt es auch ein Video von. Hab es nur gerade nicht parat
 

philos

Well-Known Member
Die M1er hatten auch ihre eigenen Ordner dabei. Kann auch einer von denen gewesen sein... Ansonsten... schlicht selbst Schuld, der Ordner hat nur für einen freien Zugang vor dem Block gesorgt...
M.M.n. hätte der Banner da auch nie hängen dürfen, da er die Notausgänge blockiert...
 

ooolaff

Active Member
Glückwunsch, GROSSER Sieg, wohlverdient.
Wir hatten Glück in den ersten 30 Minuten. aber dann fing alles an besser auszusehen.
ABER niemand darf nicht vergessen, dass unser Hauptziel darin besteht, auf 2 BL aufzusteigen, also müssen alle Anstrengungen dort unternommen werden.
In den nächsten drei Ligaspielen müssen wir von Anfang an tapfer mit Druck spielen und angreifen, um ein Tor mehr als der Gegner zu erzielen.
Am Samstag MUSS Brunswig FALLEN, damit unser Selbstvertrauen wächst.
Schöne Grüße

Congratulations, GREAT victory, well deserved.
We were lucky in the first 30 min. but then everything started to look better.
BUT, no one mustn't forget that our primary goal is to ascend to 2 BL, so all efforts must be placed there.
In the next 3 league matches we need to play bravely with pressing from the beginning and attack to score one goal more than the opponent.
On saturday, Brunswig MUST FALL, so our confidence to increase.
Greetings
 

Lenfer

Well-Known Member
Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat Ermittelungen gegen Mainz-Anhänger aufgenommen wegen Verdacht auf Sachbeschädigung, Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung sowie Verstößen gegen Sprengstoffgesetz und Vermummungsverbot. Auswertung des Videomaterials wird wohl einige Zeit in Anspruch nehmen.
 

Jonny

Well-Known Member
Wenn man sich anschaut wie das eine Mainzer Rumpelstilzchen auf der brennenden Blockfahne rumhüpft, als gäb es da noch irgendwas zu retten ... da zweifelt man schon am Menschenverstand.

Aber mal im Ernst: Wenn man sieht wie nah das brennende Pyro bei den Ordnern landet, da kann man dem kickenden Ordner gar nicht mal Absicht unterstellen. Ist doch fast ein Reflex, sowas zur Seite zu schießen.

Und wenn man anschaut wie die Fahne da schon ständig im Wind flattert, hatten sie noch Glück, dass die nicht während des Pyro-Wurfs flatterte und das Pyro direkt auf ihr landete. Alles in allem ist pure Dummheit schuld, dass deren Lappen abgefackelt ist.
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Im Fratzenbuch wird schon orakelt, dass es möglicherweise auch ein Mainzer Ordner gewesen sein könnte, der den Bengalo Richtung Blockfahne gekickt hat. Diese seien auch zum Einsatz gekommen.
Auf den Bildern, die ich hierzu bisher gesehen habe, ist da nichts Eindeutiges zu erkennen.
Hat hier irgendeiner ne Ahnung, ob da tatsächlich Mainzer Ordner vor deren Block eingesetzt waren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
die ermitteln ja doch keinen.
höchstens die paar deppen wo vorm zaun rumgehüpft sind, mindestens einen habense ja abgeführt.
 

vega

Well-Known Member
Im Fratzenbuch wird schon orakelt, dass es möglicherweise auch ein Mainzer Ordner gewesen sein könnte, der den Bengalo Richtung Blockfahne gekickt hat. Diese seien auch zum Einsatz gekommen.
Auf den Bildern, die ich hierzu bisher gesehen habe, ist da nichts Eindeutiges zu erkennen.
Hat hier irgendeiner ne Ahnung, ob da tatsächlich Mainzer Ordner vor deren Block eingesetzt waren?
Da geh ich von aus. Vor uns sind auf jeden Fall drei oder vier Männer den Berg runter, die eine Weste mit der Aufschrift "Mainzer Ordnungsdienst" (oder so ähnlich) trugen .

Hatte mich auch gewundert.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
unsere ordner waren ja auch schon mit auswärts, z. b. in karlsruhe.
also nichts ungewöhnliches aber ob die gegen die eigenen ordner gehen?
obwohl, "unsere" spezialisten haben ja auch schon die eigenen spieler bespuckt, da schrecken die auch nicht vor ordnern zurück.
 

philos

Well-Known Member
Im Fratzenbuch wird schon orakelt, dass es möglicherweise auch ein Mainzer Ordner gewesen sein könnte, der den Bengalo Richtung Blockfahne gekickt hat. Diese seien auch zum Einsatz gekommen.
Auf den Bildern, die ich hierzu bisher gesehen habe, ist da nichts Eindeutiges zu erkennen.
Hat hier irgendeiner ne Ahnung, ob da tatsächlich Mainzer Ordner vor deren Block eingesetzt waren?
Hab auch hier schon orakelt. Weiß nicht wie viele dabei waren und ob sie auch vor dem Block eingesetzt wurden, habe nur einige beim Abstieg vom Berg gesehen... Wird zur Deeskalation auch gerne mal bei solchen Risikospielen gemacht.
Wenn ich mich an die Spiele in Frankfurt erinnere, da wäre beim ersten Bengalo ne Hunderschaft in den Block und hätte alles mit Pfefferspray zugesprüht was nicht schnell genug weg konnte...Von daher haben sie ja noch Glück gehabt...
 

diablo

Administrator
Teammitglied
do werd e neier Rase fällisch des war a Sachbeschädischung
https://www.bild.de/sport/fussball/dfb-pokal/mainz-nach-fan-ausschreitungen-kostet-pokal-aus-eine-halbe-million-63920094.bild.html

„Dazu gibt's hohe Schadenersatz-Forderungen des FCK: Brandlöcher im Rasen, Werbebande zerstört, Glasfaserkabel fürs Fernsehen verbrannt.“

Den Rasen gibts nur als Komplettset, oder?

„Am Feuerwehreinsatz waren die Fan-Chaoten nur indirekt Schuld: Video-Aufnahmen zeigen jetzt, dass ein Ordner eine Fackel unter das Banner der Ultras kickte, das so in Brand geriet.“

Schon mal was von Kausalität gehört ihr Bild Deppen?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

philos

Well-Known Member
https://www.bild.de/sport/fussball/dfb-pokal/mainz-nach-fan-ausschreitungen-kostet-pokal-aus-eine-halbe-million-63920094.bild.html

„Dazu gibt's hohe Schadenersatz-Forderungen des FCK: Brandlöcher im Rasen, Werbebande zerstört, Glasfaserkabel fürs Fernsehen verbrannt.“

Den Rasen gibts nur als Komplettset, oder?

„Am Feuerwehreinsatz waren die Fan-Chaoten nur indirekt Schuld: Video-Aufnahmen zeigen jetzt, dass ein Ordner eine Fackel unter das Banner der Ultras kickte, das so in Brand geriet.“

Schon mal was von Kausalität gehört ihr Bild Deppen?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Na, sie schreiben ja: indirekt Schuld. Geben ihnen also die Hauptschuld...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
„Dazu gibt's hohe Schadenersatz-Forderungen des FCK: Brandlöcher im Rasen, Werbebande zerstört, Glasfaserkabel fürs Fernsehen verbrannt.“
die bekommen ja die hälfte der kohle des spiels, die würd ich erstmal zurückhalten, bis alle schäden beseitigt sind, auch die unter der tribüne. da solls ja auch beschädigungen gegeben haben.

und gegen die barackler würd ich zusätzliche kameras installieren, um auch deren vandalismus zu dokumentieren!
 

vega

Well-Known Member
Wobei mich nach solchen Ereignissen aber auch immer frage: Wofür gibt es überhaupt noch Eingangskontrollen?

Übers Spiel verteilt haben die doch 30, 40 Fackeln gezündet, die von der Größe her auch Dynamitstangen hätten sein können.

Mir wurde beim Einlass zwei Mal freundlich auf die Rippen geklopft und dann war ich nach drei Sekunden drin. Die Damenschlange mit ihren Handtaschen wurde größtenteils auch nur durchgewunken.

Ist ja nicht nur in Lautern so. Aber wenn man mal vergleicht, was es zurecht für einen Zauber am Flughafen gibt, um 200 - 300 Passagiere pro Maschine zu schützen und man sich dann vorstellt, was passiert, wenn ein Sprengkörper in einem Block von paar tausend Menschen hochginge...

Mag jetzt bißchen Panikmache sein, aber das Sicherheitskonzept in den deutschen Stadien ist doch ein Witz.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Die Kontrollen sind Beruhigungspillen für diejenigen, die nicht merken, wie nutzlos sie sind und Alibi für irgendwelche Schadenersatzansprüche.
Im Winter mit einer mit Sprengstoff statt Daunen gefüllten Jacke irgendwohin zu gelangen, dürfte kein Problem sein.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Mag jetzt bißchen Panikmache sein, aber das Sicherheitskonzept in den deutschen Stadien ist doch ein Witz.
das stimmt schon, aber ich glaube das ganze würde dann nicht mehr funktionieren. Man steht ja so schon echt ne Weile an. Wenn man es ernst nimmt, käme man nicht rechtzeitig in rein oder man müsste die Anzahl an Kontrollen vervielfachen bzw. technische Hilfsmittel wie am Flughafen einführen, was wiederum teuer ist. Macht man das zum Standard, wird das für viele Vereine sicherlich zu teuer. Und nur weil es immer wieder eine handvoll Deppen gibt, die hauptsächlich Sachschaden anrichten.
Leider bekommt man es aber offenbar nicht hin, diese aus dem Verkehr zu ziehen.
 

Oben