Marco Antwerpen

Pfobbel

Well-Known Member
Habe das gerade meinem Kollegen geschickt. Der ist Waldhof Fan. Der sagt nur, dass man da nur den Kopf schütteln kann.

Gesendet von meinem Nokia 7.2 mit Tapatalk
 

Jonny

Well-Known Member
Rheinpfalz auch. Ich brech zusammen. Womit haben wir das ständig verdient? Das ist ein neuer Tiefpunkt!



Auf dem Betzenberg überschlagen sich die Ereignisse. Nach Informationen der RHEINPFALZ ist Marco Antwerpen in diesen Minuten von seinem Amt als Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern freigestellt worden. Auch sein „Co“ Frank Döpper muss gehen. Am Morgen noch war der 50-Jährige von seinem Verbleib ausgegangen.

 

Shelter

Well-Known Member
Bin mal gespannt wen die jetzt aus dem Hut zaubern, wenn da nicht einer vom Format Funkel kommt, ist derjenige doch mindestens genauso verbrannt wie Antwerpen nach dieser Posse in den letzten 48h.
 

jimjones

Well-Known Member
Was soll das?
Ich erwarte eine ausführliche und gute Begründung für diesen Schritt!

Gesendet von meinem M2102J20SG mit Tapatalk
Ihr glaubt doch nicht wirklich dass die euch eine echte Begründung für ihren Egotrip liefern?

Kann dir genau sagen was kommt, 0815 Brei "mussten neue Impulse setzen blablabla".
 

Jonny

Well-Known Member
Dirk Schuster wird es

Der 1. FC Kaiserslautern und Trainer Marco Antwerpen gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Zu dieser Entscheidung kamen die FCK-Verantwortlichen nach einer intensiven Analyse der aktuellen Situation. Nachfolger als FCK-Cheftrainer wird Dirk Schuster, der am Mittwoch, 11. Mai 2022, seinen Dienst am Betzenberg antreten wird.

Marco Antwerpen hatte das Traineramt am Betzenberg am 01. Februar 2021 übernommen und in der Folge mit den Roten Teufeln den Klassenerhalt in der Dritten Liga geschafft. Insgesamt stand der 50-Jährige in der 3. Liga 52-mal an der Seitenlinie des 1. FC Kaiserslautern. Auch Co-Trainer Frank Döpper verlässt den FCK mit sofortiger Wirkung. Der FCK wünscht Marco Antwerpen und Frank Döpper für die Zukunft alles Gute.

Neuer Trainer am Betzenberg wird Dirk Schuster, der in seiner bisherigen Trainerkarriere bei den Stuttgarter Kickers, Darmstadt 98, dem FC Augsburg und zuletzt dem FC Erzgebirge Aue arbeitete. Mit dem SV Darmstadt 98 schaffte Dirk Schuster u.a. den Aufstieg aus der 3. Liga bis in die Bundesliga. Gemeinsam mit dem 54-Jährigen wird Co-Trainer Sascha Franz an den Betzenberg kommen.

Dirk Schuster wird am Mittwoch, 11. Mai 2022, erstmals das Training beim FCK leiten.

FCK.de

So. Kündigung der Mitgliedschaft geht raus
 

Lancelot

Well-Known Member
Bin mal gespannt wen die jetzt aus dem Hut zaubern, wenn da nicht einer vom Format Funkel anheuert ist derjenige doch mindestens genauso verbrannt wie es Antwerpen nach dieser Posse in den letzten 24h gewesen ist.
Naja, Funkel schaut sich an, was hier gerade mit Marco und Frank gemacht wird und sagt dann: Nö, das Schmerzensgeld könnt ihr mir gar nicht zahlen.
 

Fritz

Well-Known Member
Wir wissen doch noch gar nicht was vorgefallen ist. Leider lässt die Vita von Antwerpen darauf deuten, dass er nicht gerade unschuldig ist daran. Nicht mal der FCK möchte freiwillig eine solche Story zu einem solch wichtigen Zeitpunkt der Saison. Warten wir ab, auch wenn das nicht zu den Stärken des FCK-Umfelds gehört.
 

Jonny

Well-Known Member
Wir wissen doch noch gar nicht was vorgefallen ist. Leider lässt die Vita von Antwerpen darauf deuten, dass er nicht gerade unschuldig ist daran. Nicht mal der FCK möchte freiwillig eine solche Story zu einem solch wichtigen Zeitpunkt der Saison. Warten wir ab, auch wenn das nicht zu den Stärken des FCK-Umfelds gehört.
Ja mei, dann sollen die das halt besser begründen und nicht mit so einer leeren Floskel "nach einer intensiven Analyse der aktuellen Situation.".

Checken die eigentlich noch irgendwas? Antwerpen hat diesen Verein sportlich gerettet. Klar, mit anderen (Hengen). Aber ... ach, jedes Wort ist zu viel.

Ich hab so die Schnauze voll.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Wir wissen doch noch gar nicht was vorgefallen ist. Leider lässt die Vita von Antwerpen darauf deuten, dass er nicht gerade unschuldig ist daran. Nicht mal der FCK möchte freiwillig eine solche Story zu einem solch wichtigen Zeitpunkt der Saison. Warten wir ab, auch wenn das nicht zu den Stärken des FCK-Umfelds gehört.
Ja da gebe ich dir Recht. Vielleicht gab es wirklich gute Gründe nicht mit Antwerpen in die Relegation zu gehen, die wir nicht kennen. Man muss sonst schon sehr Kamikaze drauf sein, um das durchzuziehen, denn dass das nicht gut ankommt, ist klar.

Allerdings - ob nun zurecht oder nicht - ist der FCK jetzt in Erklärungsnot. Vor allem, wenn etwas Unprofessionelles vorgefallen ist, will man vor der Relegation eigentlich nicht in eine Schlammschlacht mit Antwerpens Berater gehen. Aber sie müssen etwas liefern.

Deshalb wäre es das beste, sich jetzt voll auf die Relegation zu konzentrieren und danach hat man immernoch Zeit alles in Brand zu setzen.

So oder so bleibe ich dabei: Unglaublich, dass der FCK sowas immer wieder schafft (egal wer letztlich schuld hat).
 

Fritz

Well-Known Member
Oh mann! Wenn Jonny doch vorher damit gedroht hätte! Dann hätte das alles verhindert werden können! *kopfschüttel*

Zum Rauswurf: KEIN Verantwortlicher hat bisher reagiert und hier wird schon wieder in alle Richtungen mit Dreck geschmissen… schade…

Dass es extrem unglücklich ist is klar. Ich warte ab und mach mir dann ein Bild.
 

Jonny

Well-Known Member
Das ist doch reaktionärer Bullshit, wir werden halt von narzisstischen Bauernaffen regiert das sollte mittlerweile der letzte kapiert haben, heißtt aber noch lange nicht, dass man deswegen dem Verein den Rücken kehren muss.
Ja, sorry. Anders kapieren "die" es doch nicht. Abstimmen mit den Füßen. Ich habe null Bock mehr, dass die Verantwortlichen ständig alles einreißen. Konstanz? Das kennen die nur als Stadt in Süddeutschland.

Und: Ich kehre dem Verein nicht den Rücken. Ich zünde ja nicht meine Schals an, oder sowas. Aber ich habe keine Lust, dieses Affentheater noch finanziell zu unterstützen.

@Fritz Ich weiß, dass ich damit nichts ändere. Aber: "Kein Verantwortlicher reagiert"? Auf der Homepage vom FCK steht ein Statement. Da fehlt halt eine Aussage eines Verantwortlichen. Für mich ist das feige!

Und ganz im Ernst: Nach jeder Niederlange wird hier rumgeheult, zig Leute denken sich was aus von wegen "Magdeburg wird nicht mehr richtig spielen". Aber wenn man mal emotional wird, wenn der beste Trainer der letzten 20 Jahre entlassen wird, dann ist das nicht genehm? Ok. Meinetwegen.
 

scusi81

Well-Known Member
Ohne die ganzen Hintergründe zu kennen: Ich bin sprachlos. Sicher hat die Mannschaft nach dem Saarbrücken-Spiel wie ausgewechselt (im negativen Sinne) gespielt. Die Vermutung liegt nahe, dass gerade in Wehen und gegen den BVB es viel mit dem Kopf zu tun hätte haben können. Die Leistung in Köln in der 1. HZ war absolut indiskutabel - besonders weil man quasi keinen Druck mehr hatte. In der 2. HZ hat zumindest die Einstellung gestimmt.

Persönlich hatte ich große Sympathien mit den beiden, weil es Typen mit Ecken und Kanten sind, die auch verstanden haben, was wir Fans hier sehen wollen. Schade, dass dieses Kapitel so zu Ende gegangen ist. :pensive:
 

Jonny

Well-Known Member
Gut. Ihr habt Recht. Ich atme durch und warte ab. Aber das Schreiben ist fertig. Meine Geduld ist fast am Ende. Ja, auch wenn es nichts ändert. Aber ich will das nicht mehr hinnehmen. Wir Fans sind auch keine dummen Schafe, die zu allem Ja und Danke sagen müssen.
 

Lancelot

Well-Known Member
Gut. Ihr habt Recht. Ich atme durch und warte ab. Aber das Schreiben ist fertig. Meine Geduld ist fast am Ende. Ja, auch wenn es nichts ändert. Aber ich will das nicht mehr hinnehmen. Wir Fans sind auch keine dummen Schafe, die zu allem Ja und Danke sagen müssen.
Sieh es mal so - dass man zumindest einen erfolgreichen Trainer wie Schuster holt, würde ich positiv werten. Antwerpen und Schuster, das sind auf der Papierform die beiden besten Trainerentscheidungen seit Foda gewesen.

Auch wenn die ganze Aktion menschlich ziemlich daneben ist und für mich auch bleibt.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Also für mich wird da kein kohärentes Bild draus.

Wenn Antwerpen wirklich quasi grundlos entlassen worden wäre, gibt es folgende Szenarien: Irgendjemand hat etwas gegen ihn und handelt in diesem Sinne zweckrational. Wenn man dann aber nach 2 Tagen zweckrationaler Analyse zu dem Schluss kommt, ihn zu entlassen und in Kauf nimmt, dieses Chaos-Bild zu erzeugen, dann hat das mit zweckrational nichtmehr viel zu tun, also ein Widerspruch. So viel Defizit an Durchblick von gleich mehreren Personen im Gremium ist eigentlich garnicht möglich. Klar beim FCK ist alles möglich, aber ehrlich gesagt, greift mir das zu kurz.
Oder es ist der irrationale Wille eines Einzelnen. Dann glaube ich aber nicht, dass dieser Einzelne sich gegen alle anderen Verantwortlichen im Verein durchsetzen kann. Und wenn diese Person alle anderen gegen sich hat und aus irgendeinem Grund dennoch die Macht hat sich durchsetzen, das greift mir auch zu kurz.
Das einzige, was Sinn macht, ist dass wir mit einem Fluch belegt sind.

Manmanman ist das wieder eine Scheiße.
 

Lancelot

Well-Known Member

Tja, was soll man dazu noch sagen, man kann halt auch Marco und Frank echt gut verstehen. Mir geht es auch nach wie vor ein bisschen so, wie da geäußert.


Tragisch insbesondere, da sich die beiden hier ja echt wertgeschätzt fühlen durften.
 

Jonny

Well-Known Member
Das einzige, was Sinn macht, ist dass wir mit einem Fluch belegt sind
Wenn ich in Kaiserslautern wohnen würde, würde ich nur Wasser aus Plastikflaschen trinken.

Aber Spaß beiseite: ich dachte, unter Hengen kehrt mal etwas mehr Vernunft ein. Er verantwortet das sportliche und hat das letzte Wort bei Trainer-Entscheidungen (so jedenfalls dir Berichte kürzlich). Also wächst das entweder auf seinem Mist oder ihm wurde auch die Pistole auf die Brust gesetzt.

Naja. Abwarten. Es wird Aber wohl kaum jemand die Verantwortung übernehmen (oder höchstens auf der nächsten MV), sondern wieder nur dumme Gerüchte geben.

Chaosfuckinglautern!

//Gesendet via Wurstfinger auf Smartphone. Deswegen die Tippfehler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben