[5. Spltg. 19/20 - 18.8. - 13 Uhr] FCK - Eintracht Braunschweig 0:3 (0:0)

FCK - Eintracht Braunschweig

  • Heimsieg FCK

    Stimmen: 14 82,4%
  • Unentschieden

    Stimmen: 3 17,6%
  • Sieg Braunschweig

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    17
  • Umfrage geschlossen .

philos

Well-Known Member
Komisches Spiel... Erste HZ hat man sich gegenseitig neutralisiert, gegen Ende kamen wir dann besser ins Spiel. Nach der HZ dann eine gute Phase in der man auch in Führung hätte gehen MÜSSEN! Immerhin haben wir dann den Konter nicht gefangen...
Das 0:1 dann irgendwie aus dem Nichts und Braunschweig und er Schiri haben dann gut nachgelegt... Was war denn das für eine Pfeiffe. Erst pfeifft er Thiele ab, nachdem der einen Abschlag vom Torwart abwehrt, da hätte auch noch ne gute Chance draus werden können, dann schenkt er denen auch noch nen Elfer und das Spiel war komplett gelaufen... Es hatten ja nicht mal die Braunschweiger protestiert und dann 3 Sekunden später entscheidet er auf einmal auf Elfer...
Kein ganz unverdiente Niederlage, da Braunschweig einfach effektiv war, aber eine unnötige... Wäre es andersrum ausgegangen hätte sich auch keiner beschwert...
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Glaub ich zwar nicht aber ich krieg langsam das Gefühl ohne einen Übertrainer wird dieses Team, selbst punktuell auf 2-3 Positionen nochmal verstärkt, nicht oben mitspielen. Da reicht ein guter Trainer nicht aus.
 

Shelter

Well-Known Member
Hinsichtlich der Einstellung u. Mentalität scheinen wir uns erneut auf einem "guten" Weg zu befinden wenn man sich die Wohlfühlatmosphäre gestern auf dem Platz so angesehen hat, äußerst schade dass sich bei der Mannschaft so früh in der Saison schon wieder eine Art Selbstzufriedenheit eingestellt hat. So genial ich den Sieg gegen den Depp auch fand, es spricht nicht gerade für den Charakter einer Mannschaft wenn man dem Anschein nach ein Spiel zum Anlass nimmt es fortan wieder etwas ruhiger angehen zu lassen u. sich zurückzulehnen.

Es wird immer wieder gute/schlechte Spiele geben aber diese Wankelmütigkeit gibt mir wirklich zu denken. Auch einen gewissen Lerneffekt aus Fehlern sehe ich bisher nur bedingt und das Team stellt mich an vielen Spieltagen vor Fragen mit denen man sich nicht jeden Tag konfrontiert sieht (Elfmeter in Münster ohne Absicherung, gestern drei Gegentore in acht Minuten bspw.)

Fünf Punkte aus fünf Spielen sind wahrlich keine gute Ausbeute auch wenn unser Auftaktprogramm sicherlich nicht das Einfachste gewesen ist. Mir schwarnt dabei nichts gutes u. um ehrlich zu sein, scheinen wir i.Vgl. zur letzten Saison nicht wirklich weiter zu sein. Da hatten wir exakt die gleiche Punktausbeute nach fünf Spieltagen auf dem Konto, der Trainer war angezählt u. die üblichen Mechanismen fingen im Hintergrund bereits an ihre Arbeit zu verrichten.

Was ich hinsichtlich dessen auch nicht verstehe sind die üblichen Durchhalteparolen ("Die Saison ist noch lang", "Es sind noch 33. Spieltage zu absolvieren" etc.), mir persönlich wäre da ein guter Start deutlich wichtiger gewesen, alleine vom psychologischen Aspekt dem Großteil der Favoriten (die ihre Punkte einfahren) nicht im Frühherbst schon wieder hinterherlaufen zu müssen, im wahrsten Sinne des Wortes.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
weiss nicht ob mir die rosa brille vor die augen gerutscht ist aber so schlimm fand ich unseren auftritt abermals nicht, nur die punkteausbeute lässt zu wünschen übrig. die mannschaft belohnt sich in der liga einfach nicht, im gegenteil, durch dumme unnötige fehler bestraft sie sich ständig selbst.

bis zur pause gestern ein 0:0 spiel, nach der halbzeit kommen wir raus und wollen das ding augenscheinlich für uns entscheiden, dann diese dummen tore.
 

vega

Well-Known Member
Hinsichtlich der Einstellung u. Mentalität scheinen wir uns erneut auf einem "guten" Weg zu befinden wenn man sich die Wohlfühlatmosphäre gestern auf dem Platz so angesehen hat, äußerst schade dass sich bei der Mannschaft so früh in der Saison schon wieder eine Art Selbstzufriedenheit eingestellt hat. So genial ich den Sieg gegen den Depp auch fand, es spricht nicht gerade für den Charakter einer Mannschaft wenn man dem Anschein nach ein Spiel zum Anlass nimmt es fortan wieder etwas ruhiger angehen zu lassen u. sich zurückzulehnen.

Es wird immer wieder gute/schlechte Spiele geben aber diese Wankelmütigkeit gibt mir wirklich zu denken. Auch einen gewissen Lerneffekt aus Fehlern sehe ich bisher nur bedingt und das Team stellt mich an vielen Spieltagen vor Fragen mit denen man sich nicht jeden Tag konfrontiert sieht (Elfmeter in Münster ohne Absicherung, gestern drei Gegentore in acht Minuten bspw.)

Fünf Punkte aus fünf Spielen sind wahrlich keine gute Ausbeute auch wenn unser Auftaktprogramm sicherlich nicht das Einfachste gewesen ist. Mir schwarnt dabei nichts gutes u. um ehrlich zu sein, scheinen wir i.Vgl. zur letzten Saison nicht wirklich weiter zu sein. Da hatten wir exakt die gleiche Punktausbeute nach fünf Spieltagen auf dem Konto, der Trainer war angezählt u. die üblichen Mechanismen fingen im Hintergrund bereits an ihre Arbeit zu verrichten.

Was ich hinsichtlich dessen auch nicht verstehe sind die üblichen Durchhalteparolen ("Die Saison ist noch lang", "Es sind noch 33. Spieltage zu absolvieren" etc.), mir persönlich wäre da ein guter Start deutlich wichtiger gewesen, alleine vom psychologischen Aspekt dem Großteil der Favoriten (die ihre Punkte einfahren) nicht im Frühherbst schon wieder hinterherlaufen zu müssen, im wahrsten Sinne des Wortes.
Apropos "psychologischer Aspekt": Angesprochen auf die positiven Rückmeldungen der Spieler bzgl. des Mentaltrainers wirkte Hildmann auf einer der letzten PK leicht pissig, meiner Meinung nach.

Und ich muss auch sagen: Grundsätzlich eine gute Sache - erst recht, wenn sie bei der Mannschaft auf positive Resonanz stößt (Pick in erster Linie). Aber eigentlich sollte das ein Trainer im besten Fall mit abdecken können...
 

ooolaff

Active Member
Ich hasse es zu sagen "Ich habe es dir gesagt" :worried:
Es war klar, dass dies von Anfang an und bei den ersten Freundschaftsspielen geschehen wird. Ich hasse es, der Hasser zu sein, aber ich sehe nur die Realität und die Realität ist - wir sind aus dem Aufstiegsrennen heraus und es hat keine 10 Runden bestanden. Hildmann - OUT !!!

Hate to say "i told you so" :worried:
It was obvious that this is going to happen from the beginning and the first friendly matches. Hate to be the hater, but i only see the reality and the reality is-we are out of promotion race and its has not pass 10 rounds.
Hildmann - OUT!!!
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ja, das ist immer am einfachsten, trainer raus und das liest man hier irgendwie nach jeder niederlage!
gegen aspach, münster, ingolstadt und meins haben ohne trainer gespielt?
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Was ich noch anmerken wollte: Vllt sollte man Kühlwetter und Thiele mal die Positionen tauschen. Würde beiden evtl sogar etwas mehr liegen. Mag den Timmy ja eigtl weil er immer alles raushaut und Meter am Fließband macht, aber wenn der nicht bald mal anfängt das Toreschiessen für sich zu entdecken würd ich dafür plädieren im Winter nen Stürmer zu holen. Bjarnason mal aussen vor gelassen.
 

curthi

Well-Known Member
Wenn Kühli die 1000%ige macht, reden wir über ganz andere Themen. Im Vergleich zu den Nichtleistungen, nach davor siegreichen spielen, der letzten Saison, war das Gestern gar nicht so schlecht.

Ein typisches zerfahrenes Drittligaspiel, wo das Pendel auf Braunschweig schwappt. Die Jungs wollten und waren meiner Meinung nach etwas übermotiviert.

Für mich wirkte es so, als ob sie unbedingt den Pokalsieg vergolden wollten und waren dadurch viel zu hektisch.

Aber Braunschweig war jetzt auch nicht der Brüller. Jede Mannschaft hatte ihre Phasen und als beide sich neutralisierten, versiebte Kühli und hinten träumte die Abwehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ramser Wildsau

Well-Known Member
ja, das ist immer am einfachsten, trainer raus und das liest man hier irgendwie nach jeder niederlage!
gegen aspach, münster, ingolstadt und meins haben ohne trainer gespielt?
Wenn wir irgendwo im Nichts der 2. Liga rumdümpeln würden (*träum*) wär's mir egal, aber ich befürchte für die ersten beiden/drei Plätze wird's nicht reichen mit Heldmann. Langsam muss man sich auch mal fragen wie es selbst mit Investor und "diese Saison MÜSSEN wir nicht" überhaupt klappen könnte...
 

scusi81

Well-Known Member
Ich sehe vom fußballerischen auch einen Fortschritt. Unser Spiel nach vorne ist direkter geworden. Allerdings brauchen wir einfach zu viele Chancen für ein Tor. Hinten ist es umgekehrt. Sobald ein hoher Ball in der 16er kommt, wird es gefährlich. Unser Stellungsspiel - besonders bei hohen Bällen - ist schlecht. In Münster hätten wir das 2:0 machen müssen, gestern halt auch das 1:0. Glaube nicht, dass man beide Spiele dann verloren hätte.

Unterm Strich und am Ende des Tages zählen halt die Punkte und die müssen jetzt kommen. Sonst wird es ungemütlich, auch wenn die letzten Jahren zeigten, dass bei uns ein Trainerwechsel wenig bis nichts bewirkt. Und ich glaube nicht, dass wir nur Flachpfeifen als Trainer hatten...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
es muss einfach noch ein knipser her aber man kann halt auch keinen aus dem hut zaubern. wir sind ja auch nicht die einzigen, die da bedarf haben.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Das Problem bei "Trainer raus" ist, dass dieselben Leute die Hildmann/Frontzeck und Co. geholt haben auch den nächsten Trainer bestimmen werden.
egal wer den neuen holen würde, es wird für jeden schwer den richtigen zu finden und der muss mit dem ersten spiel erfolg haben, denn wie man sieht, zählt hier nur eins, aufstieg aufstieg aufstieg.

aufbau ist nicht gefragt, denn wenn du das als trainer oder verantwortlicher in den mund nimmst, biste beim FCK schon verbrannt, bevor du's ausgesprochen hast!
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Das Problem bei "Trainer raus" ist, dass dieselben Leute die Hildmann/Frontzeck und Co. geholt haben auch den nächsten Trainer bestimmen werden.
1. Stufe: Das Problem ist die Mannschaft: Egal gegen wen wir spielen, mit der gewinnen wir kein Spiel.

2. Stufe: Das Problem ist der Trainer. Er hatte jetzt die Gelegenheit, die Mannschaft selbst zusammenzustellen. Aber mit dem erreichen wir nichts.

3. Stufe: Das Problem sind die Verantwortlichen. Die waren bislang mit noch keinem Trainer erfolgreich. Und solange die den nächsten Trainer bestimmen, wird das nichts.

4. Stufe? Investor? Verein? Fans? Bin gespannt.

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Komplexitätsreduktion funktioniert :wink:
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
1. Stufe: Das Problem ist die Mannschaft: Egal gegen wen wir spielen, mit der gewinnen wir kein Spiel.

2. Stufe: Das Problem ist der Trainer. Er hatte jetzt die Gelegenheit, die Mannschaft selbst zusammenzustellen. Aber mit dem erreichen wir nichts.

3. Stufe: Das Problem sind die Verantwortlichen. Die waren bislang mit noch keinem Trainer erfolgreich. Und solange die den nächsten Trainer bestimmen, wird das nichts.

4. Stufe? Investor? Verein? Fans? Bin gespannt.

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Komplexitätsreduktion funktioniert :wink:
Der FCK ist doch stufenlos problematisch. Da gibts Probleme auf der Rolltreppe, im Fahrstuhl und beim Fenstersturz! :wink:
 

Jonny

Well-Known Member
Ist schon kurios: Kürzlich schrieb noch jemand, Braunschweig setzt alles auf eine Karte und wird die Liga wohl dominieren. Jetzt schlagen die uns in dieser Höhe unverdient 0:3 in einem Spiel, in dem wir gute Ansätze gezeigt haben und jetzt reden schon wieder Leute vom Ende des Trainers.

Schauen wir uns die ersten 5 Spiele an, haben wir eins unglücklich verloren und eins gg einen Titelfavoriten am Ende vergeigt. Und in den Testspielen schlechte Ergebnisse ... aber was interessieren Testspiele?

Also Leute: Lasst uns doch erst mal ein paar Spiele gegen schlechtere Teams spielen als Braunschweig und Mainz. Nach 10 Spieltagen kann man immer noch über den Trainer reden. Vor allem in Liga 3 mit 20 Teams und dementsprechend mehr Spielen.

Viele werden es schon vergessen haben, weils so lang nicht mehr vorkam, aber mit der 3-Punkte-Regelung bist du auch schnell wieder ganz oben dabei, wenn dir mal eine Siegesserie gelingt (und die muss zwangsläufig gelingen, wenn du oben mitspielen willst).
 

Marcio

Well-Known Member
Leicht offtopic :
Was man für einen Großteil der Spieler sagen kann gilt auch für die Trainer. Unabhängig von Hildmann:
Wie viele unserer Trainer der letzten 15 Jahre hatten nach dem FCK wo anders noch Erfolg ?
Wenn dann auf niedrigerem Niveau (Runjaic in Polen).
Schwarz als Interimslösung fällt etwas raus aber sonst ?
Da greifen wir halt auch regelmäßig massiv daneben.
 

Marcio

Well-Known Member
Koch, Andersson (hieß der Schwede so?), Nazarov, Orban, Borello, Gjasula ... fallen mir in 5 Sekunden ein. Spielen oder spielten alle höherklassig als wir derzeit.
Sag ja Großteil der Spieler... und da vorallem externe Transfers gemeint.
Da müssen wir nicht drüber reden das die Floprate sehr hoch ist.
 

Jonny

Well-Known Member
Sag ja Großteil der Spieler... und da vorallem externe Transfers gemeint.
Da müssen wir nicht drüber reden das die Floprate sehr hoch ist.
Klar, sonst ständen wir nicht da wo wir stehen. Von nix kommt nix :wink: Aber einige Spieler haben es auch geschafft, obwohl sie hier vom Hof gejagt wurden und alle gesagt haben "die schaffen es nie im Profifussball". Ich habe in der ersten Runde DFB-Pokal Konferenz geguckt (Samstag). Da waren gefühlt 10 Spieler dabei, die früher bei uns gekickt haben und jetzt in Liga 2 spielen.
 

ooolaff

Active Member
[QUOTE = "Dr.BETZE, post: 1593020, member: 5"]
yes, that's always the easiest way, trainer out and that one reads here somehow after every defeat!
against aspach, münster, ingolstadt and mine played without coach?
[/ QUOTE]
Was schlagen Sie vor? Ist nicht SH schuld? Für mich muss nicht nur SH, sondern auch Bader gehen. Mit SH bewegen wir uns nicht vom toten Punkt. Wir haben 1 tolles Spiel und sie 3 schreckliche Übereinstimmungen. Das ist nicht genug. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich sehe keine Verbesserung gegenüber der letzten Saison. Mit Ingolstad gab es ein gutes Spiel, mit Aspach haben wir Glück mit der frühen Führung und nur das GLÜCK hat uns vor dem Sieg gerettet. Mit Mainz GLÜCK, GLÜCK und GLÜCK. Gegen Hahchinh hätten wir verlieren sollen ... gestern habe ich das Spiel nicht gesehen, kann mich nicht dazu äußern, aber eine 0: 3-Niederlage ist mehr als beschämend. Mit so viel Geld ausgeben (für nichts, aber das ist meine Meinung), sollten wir 1-3 platziert worden sein, nicht 7 Punkte von den Aufstiegsplätzen in den ersten 5 Runden entfernt :worried:


What do you suggest? Is not SH to blame? For me, not only SH, also Bader must go. With SH we are not moving from the dead spot. We have 1 great game and them 3 awful matches. Thats not enough. I dont know about you, but i do not see any improvement from the last season. With Ingolstad there was a good game, witg Aspach we have luck with early lead and only LUCK saved us from losing victory. With Mainz LUCK, LUCK and LUCK. Against Hahchinh we should have lost... yesterdays game i didn't watch, can't comment, but 0-3 defeat is more than embrassing. With so much money spend (for nothing, but thats my opinion), we should have been 1-3 placed, not 7 points far from the promotion places in first 5 rounds :worried:
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Was schlagen Sie vor? Ist nicht SH schuld? Für mich muss nicht nur SH, sondern auch Bader gehen. Mit SH bewegen wir uns nicht vom toten Punkt. Wir haben 1 tolles Spiel und sie 3 schreckliche Übereinstimmungen. Das ist nicht genug. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich sehe keine Verbesserung gegenüber der letzten Saison. Mit Ingolstad gab es ein gutes Spiel, mit Aspach haben wir Glück mit der frühen Führung und nur das GLÜCK hat uns vor dem Sieg gerettet. Mit Mainz GLÜCK, GLÜCK und GLÜCK. Gegen Hahchinh hätten wir verlieren sollen ... gestern habe ich das Spiel nicht gesehen, kann mich nicht dazu äußern, aber eine 0: 3-Niederlage ist mehr als beschämend. Mit so viel Geld ausgeben (für nichts, aber das ist meine Meinung), sollten wir 1-3 platziert worden sein, nicht 7 Punkte von den Aufstiegsplätzen in den ersten 5 Runden entfernt :worried:


What do you suggest? Is not SH to blame? For me, not only SH, also Bader must go. With SH we are not moving from the dead spot. We have 1 great game and them 3 awful matches. Thats not enough. I dont know about you, but i do not see any improvement from the last season. With Ingolstad there was a good game, witg Aspach we have luck with early lead and only LUCK saved us from losing victory. With Mainz LUCK, LUCK and LUCK. Against Hahchinh we should have lost... yesterdays game i didn't watch, can't comment, but 0-3 defeat is more than embrassing. With so much money spend (for nothing, but thats my opinion), we should have been 1-3 placed, not 7 points far from the promotion places in first 5 rounds :worried:
wenn wir glück hätten, hätten wir in münster nicht verloren und gegen ingolstadt gewonnen und bekämen nicht so dämliche 11er wie gestern.
 
Zuletzt bearbeitet:

ooolaff

Active Member
wenn wir glück hätten, hätten wir in münster nicht verloren und gegen ingolstadt gewonnen und bekämen nicht so dämliche 11er wie gestetn.
Glück hat nichts mit Münster zu tun, nur schlechtes Management.
Und schlechtes Management ist das einzige, was ich in den letzten Jahren sehe.


Luck has nothing to do against Munster, only bad management.
And bad management is the only thing i see in the past years.
 

Shelter

Well-Known Member
Das Problem bei "Trainer raus" ist, dass dieselben Leute die Hildmann/Frontzeck und Co. geholt haben auch den nächsten Trainer bestimmen werden.
Egal was auch passiert aber es dürfte sehr spannend werden wie groß der „Buddyfaktor“ zwischen Becca u. Bader noch ausfallen dürfte wenn wir Gefahr laufen am zehnten Spieltag irgendwo im Niemandsland der Liga rumdümpeln und etwaige Saisonziele zu verfehlen. Spätestens dann dürfte sich auch zeigen ob Becca seinen großen Tönen auch entsprechende Taten folgen lässt, soweit ich die finanzielle Sachlage deute war sein sog. Invest bisher ja auch eher eine Luftnummer?
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Glück hat nichts mit Münster zu tun, nur schlechtes Management.
Und schlechtes Management ist das einzige, was ich in den letzten Jahren sehe.


Luck has nothing to do against Munster, only bad management.
And bad management is the only thing i see in the past years.
grill lässt den ball fallen und sickinger verschiesst den 11er. ist das glück?
 

jimjones

Well-Known Member
Klar, sonst ständen wir nicht da wo wir stehen. Von nix kommt nix :wink: Aber einige Spieler haben es auch geschafft, obwohl sie hier vom Hof gejagt wurden und alle gesagt haben "die schaffen es nie im Profifussball". Ich habe in der ersten Runde DFB-Pokal Konferenz geguckt (Samstag). Da waren gefühlt 10 Spieler dabei, die früher bei uns gekickt haben und jetzt in Liga 2 spielen.
Der einzige den alle vom Hof jagen wollten (außer mir) und der es wirklich geschafft hat ist Fortounis, der Rest sind Leihspieler (Demirbay etc.) die die meisten gern behalten hätten.

Da waren gefühlt 10 Spieler dabei, die früher bei uns gekickt haben und jetzt in Liga 2 spielen.
Solche Fälle zählen mMn. nicht, da man es immer im Kontext der Ligazugehörigkeit betrachten muss, als die uns verließen waren wir halt ein 2.Ligist und jetzt Spielen die halt immernoch dort, great...
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben