U 19 Transfers

Jonny

Well-Known Member
Nachdem man mit Kwadwo einen guten Spieler weiterverpflichten konnte, wird Hofmann (ZM, etwa 10 Scorerpunkte diese Saison) den FCK wohl verlassen. Laut TM-Usern hat er ein Angebot abgelehnt.
 

Klingenstädter

Moderator
Ist auch der Kapitän der Mannschaft, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.



Mit so etwas muss man leben. Ich mache da weder Spieler noch Verein einen Vorwurf.



Einerseits haben es fast alle seine Kollegen vom letzten Jahr nicht geschafft, sich nachhaltig in der U23 zu empfehlen - andererseits könnte natürlich genau er einer sein, der es gepackt hätte.
 

Jonny

Well-Known Member
Verdammt!



Aber um dem Ganzen mal etwas Positives abzugewinnen: Immerhin bilden wir solche Talente wie Pick, Hofmann, Kwadwo und Malanga aus. Die scheinen ja gut genug zu sein. Wenn wir es jetzt also auch noch schaffen, sie stärker in den Profikader zu integrieren und ihnen somit eine Perspektive zu bieten, dann können wir für die Zukunft hoffen, dass einige sich für die Option "wenig Gehalt jetzt, aber Chance auf besseren zweiten Profivertrag" entscheiden, statt für die Option "viel Gehalt jetzt, viel Konkurrenz bei Schalke, Leipzig etc. und geringere Chance auf zweiten Profivertrag."
 

Jonny

Well-Known Member
Das wäre überraschend, da er nicht einmal einen Stammplatz bei uns hatte.

Naja, er gehört auch der jüngeren Gruppe der A-Jugend an. Ist erst 17. Und laut TM-User waren auch schon Stuttgart und Gladbach an ihm dran. Zwei Vereine, die etwas von Talenten verstehen.
 

Klingenstädter

Moderator
Naja, er gehört auch der jüngeren Gruppe der A-Jugend an. Ist erst 17. Und laut TM-User waren auch schon Stuttgart und Gladbach an ihm dran. Zwei Vereine, die etwas von Talenten verstehen.

Kann sein, aber nach Einsätzen ist er Innenverteidiger Nummer 4 und Lukas Hartlieb (gleicher Jahrgang) die Nummer 1.

Ein Verlust ist es also definitiv nicht, wenn nicht auf Malange gebaut wird. Das er woanders besser spielen oder die Einschätzung von Metz falsch sein kann, ist natürlich möglich.



Aus der B-Jugend rücken Nalbantis und Löwen hoch, die ihn dort sicherlich ersetzen können.



Den Verlust von Hofmann finde ich richtig schade wie letztes Jahr Pick oder Rodriguez, aber Malanga weine ich sicher nicht hinterher.



Wie sich die Spieler letztlich entwicklen, bleibt eh abzuwarten. Ich sag nur Dautaj...




Ich finde es auch sehr verwunderlich, dass bis auf Schindele (bislang auch nur 9 Einsätze) keiner aus der letzten A-Jugend den Sprung in den Herrenbereich wirklich geschafft hat. Hätte da einem Öhlier, Hajtic oder Leonhard mehr zugetraut. Hier stellt sich die Frage, ob unsere A-Junioren in der Spitze nicht gut genug sind, oder ob der Übergang unter Fünfstück nicht gut ist. Vielleicht ist das auch normal und die Jungen brauchen die Zeit der Akklimation und greifen nächste Saison gestärkt an...



Dorow, Zimmer oder Orban waren in der ersten U23-Saison mit jeweils über 20 Einsätzen deutlich weiter.
 

SECO

Active Member
Mich wundert es ein wenig. Für mich packen da einige, wie seinerzeit klement und esswein zu schnell ihre Koffer.

Und steht zu 99% eine weitere zweitliga-saison ins Haus, und der Etat muss mal wieder Runter. Ich hätte da auf meine Chance spekuliert.
 

Klingenstädter

Moderator
Mich wundert es ein wenig. Für mich packen da einige, wie seinerzeit klement und esswein zu schnell ihre Koffer.
Und steht zu 99% eine weitere zweitliga-saison ins Haus, und der Etat muss mal wieder Runter. Ich hätte da auf meine Chance spekuliert.

Malanga würde nächstes Jahr definitiv bei uns A-Jugend spielen. Geht er zu Schalke, kann er da A-Jugend-Bundesliga und Uefa-Youth-League spielen, wodurch sich eventuell seine Einsatzchancen erhöhen und sein Grundgehalt dürfte auch höher sein als das, was er bei uns bekäme.
 

reddevil06

Active Member
und zudem noch ein U-nationalspieler! find ich klasse!



wusste garnet,dass der DFB so weit seine fühler ausstreckt,dass man sogar in salmrohr ne chance hat,zum nationalspieler zu werden.
 

Lenfer

Well-Known Member
Ich finde es auch sehr verwunderlich, dass bis auf Schindele (bislang auch nur 9 Einsätze) keiner aus der letzten A-Jugend den Sprung in den Herrenbereich wirklich geschafft hat. Hätte da einem Öhlier, Hajtic oder Leonhard mehr zugetraut. Hier stellt sich die Frage, ob unsere A-Junioren in der Spitze nicht gut genug sind, oder ob der Übergang unter Fünfstück nicht gut ist. Vielleicht ist das auch normal und die Jungen brauchen die Zeit der Akklimation und greifen nächste Saison gestärkt an...

Allerdings hatte die Generation Öhler, Hajtic,... ja auch nicht mal u19-Bundesliga gespielt! Kann sein, daß der Sprung von der u19-Regionalliga zur Herren-Regionalliga (die ja offenbar eine der härteren Regionalligen ist) doch etwas happig ausfällt und Fünfstück den Jungs mehr Zeit zur Anpassung gibt bzw sie diese nötig haben.
 

Jonny

Well-Known Member
Zumal Hajtic lange verletzt war. So wurde es jedenfalls im TM-Forum berichtet.



Ich glaube, dass könnte auch daran liegen, dass die Konkurrenz im Kader groß ist und der Unterschied Regionalliga - zweite Liga nicht so weit. Man fährt also die Strategie, dass sich die Jungs - egal welchen Alters - bei der U23 bewehren müssen und dort die Stärksten spielen. Es scheint egal zu sein, ob dann ein damals 22-jähriger (?) Zuck hochkommt oder ein damals 18 Jahre (?) alter Heintz. Dazu würden auch die recht alten bisherigen Neuzugänge passen.



Bei anderen Vereinen bekommen die ganz Jungen scheinbar mehr Chancen und die älteren werden eher "abgeschoben".



Ist aber auch nur eine These meinerseits. Habe das jetzt nicht geprüft.



Eine weitere Erklärung:

Die derzeitige U23 ist sehr sehr eingespielt, da sie schon seit 2, 3 Jahren zusammenspielen (so hatten es doch letztens die Duschfreunde
Rizutto und Mockenhaupt beschrieben). Ergo können da vllt auch Spieler überzeugen, die als Einzelspieler nicht so stark sind, wie in der Mannschaft. Dementsprechend ist es für junge, neu dazukommende Spieler schwer, den Sprung in die erste 11 oder 14 zu schaffen.





Edit:

Wie die Jungnationalspieler verzogen werden ... tztztz ... also wir müssten früher noch die Schuhe von Papa Miro putzen




Das kennt er von seinem Klub so nicht. Da gebe es neben dem Trainer noch einen Physiotherapeuten und einen Betreuer. Das war’s. Auch an Details bemerkt er den Unterschied. "Im Verein müssen wir die Trainingsklamotten selbst waschen. Wir haben zum Beispiel zwei Trainings-Pullis bekommen. Hier bei der Nationalmannschaft kriegt jeder fünf Pullis. Und zu jedem Training liegt ein neuer schön gefaltet auf meinem Platz."



...



In der U 15 wechselte er zu Eintracht Trier, wo er in die Rheinland-Auswahl berufen wurde. In der U 16 ging es für ihn weiter zum 1. FC Saarbrücken und in die Saarland-Auswahl. Ein weiteres Jahr später schloss er sich dem Karlsruher SC an. "Da hieß es dann, ich würde es nicht packen", erzählt er. Vor einem halben Jahr folgte die Zäsur.



http://www.dfb.de/news/de/u-18-junioren/dominik-kinscher-aus-der-oberliga-ins-u-18-nationalteam/56024.htmlhttp://www.dfb.de/news/de/u-18-junioren/dominik-kinscher-aus-der-oberliga-ins-u-18-nationalteam/56024.html
 

weber2006

Active Member
Bei anderen Vereinen bekommen die ganz Jungen scheinbar mehr Chancen und die älteren werden eher "abgeschoben".

Auch wenn es nicht direkt dein Post war Jonny, aber an diesem Punkt ist etwas dran. Der Glubb macht aus seiner U23 eine U21. Das Alter der Spieler soll somit deutlich gesenkt werden. Es gibt aber auch genügend Beispiele für Spieler, die nicht den direkten Weg genommen haben und es in einen Profikader geschafft haben. Zuck, Hector oder auch Wollscheid fallen mir auf Anhieb ein, wobei es da schon auch Ermessensspielraum bei der Definition gibt. Juniorennationalspieler sagt aber leider nicht so viel über den Spieler aus wie ich es gerne hätte. Klingt aber zumindest sehr gut
 

playerred

Well-Known Member
Antonaci nach Worms.



Regionalligist Wormatia Worms hat den aus Ludwigshafen stammenden Rechtsverteidiger Ricardo Antonaci (19) von den A-Junioren des 1. FC Kaiserslautern als Perspektivspieler verpflichtet. Die Nachwuchskräfte Björn Weisenborn (19), Rik Hiemeleers (20) und Sandro Loechelt (19) bleiben im Regionalliga-Kader. Tufan Tosunoglu (25) wechselt derweil zu Verbandsligisten Türkgücü Friedberg. (csc)



Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung - Nr. 138

Datum Dienstag, den 17. Juni 2014
 

ooolaff

Active Member
Hello friends.

Ive tried to translate some of your conversations via google translate, but nothing logic comes out. As far as i undertstood FCK has great youngsters, right? Hofmann, Malanga, other??? Did they stayed?

Can some of you please tell me about youngsters. All i know is from transfermarkt.de

Greetings.



ps. I saw that Jacob scored against RB salzburg
 

Klingenstädter

Moderator
Hey, I can't say anything to our actual U19-team. Malanga didn't play much the last U19-period.

U17 and U19 play in the highest possible class (Bundesliga), U23 plays in the 4th division (Regionalliga Süd-West) and missed Relegation to 3rd class the second-last matchday.



The team of U23 is here: <___base_url___>/showthread.php?33780-Kader-U23-2014-15http://www.roteteufel.de/showthread.php?33780-Kader-U23-2014-15

That should be up to date. "Abgänge" are the ones who just left. Underlined are these players who relegated from our own U19 (not just this year, but the years before, too.).



Manfred Osei Kwadwo should be our most talented youngster upcoming from U19. Right now he stays with the Professionals (but didn't yet play in test matches), I guess he will be in training with the Pro-Team and play the matches at U23. He is a very small, very fast and technical skilled Winger. He has got a contract as Pro for 2 years.

Schindele and Pollersbeck are in training with the Pros, too.



Unfortunately the last season the upcoming U19-players didn't succeed in U23. Halil Hajtic was a very hopefull player with stunning matches in U19 and couldn't make it to play very often in U23 and now plays at FC Kray (Regionalliga West).
 

ooolaff

Active Member
Hey, I can't say anything to our actual U19-team. Malanga didn't play much the last U19-period.
U17 and U19 play in the highest possible class (Bundesliga), U23 plays in the 4th division (Regionalliga Süd-West) and missed Relegation to 3rd class the second-last matchday.



The team of U23 is here: <___base_url___>/showthread.php?33780-Kader-U23-2014-15http://www.roteteufel.de/showthread.php?33780-Kader-U23-2014-15

That should be up to date. "Abgänge" are the ones who just left. Underlined are these players who relegated from our own U19 (not just this year, but the years before, too.).



Manfred Osei Kwadwo should be our most talented youngster upcoming from U19. Right now he stays with the Professionals (but didn't yet play in test matches), I guess he will be in training with the Pro-Team and play the matches at U23. He is a very small, very fast and technical skilled Winger. He has got a contract as Pro for 2 years.

Schindele and Pollersbeck are in training with the Pros, too.



Unfortunately the last season the upcoming U19-players didn't succeed in U23. Halil Hajtic was a very hopefull player with stunning matches in U19 and couldn't make it to play very often in U23 and now plays at FC Kray (Regionalliga West).

Thanks!

Are there any players that seems to be high talents? Johannes Hofmann?
 

Klingenstädter

Moderator
Thanks!
Are there any players that seems to be high talents? Johannes Hofmann?

Yes, Hofmann as former captain of U19 and central midfielder will be interesting. With him Bajric played side to side. But don't be too optimistic with the former U19-guys.



Kevin Lahn (winger) and Irvin Raul Parra (central offensive midfielder) seem to be hopeful talents. So is Christopher Kracun (central midfielder) who was contracted last winter transfer period. Schindele and Reichert could be the two first choices as central defenders.



But that is always very hard to say.



Mario Pokar gets better from year to year - he is captain, leader, has much scorings and much assists. But doesn't seem to be interesting for our Pro-Team.
 

SECO

Active Member
Eine Stammkraft scheint er nicht gewesen zu sein, wenn man sich seine Daten so ansieht. Aber man merkt den Vorteil, wenn man eine sehr sehr gute Durchlässigkeit von der Jugend in den Profikader hat. Bei Schalke sind in den letzten Jahren viele nach oben gekommen, und das zieht extrem. Malanga ist ja auch nicht der erste, der vom FCK da hingeht, es sind jetzt schon mind. 4. die ich kenne. Zudem die Neuzugänge, die von anderen Vereinen kommen. Da kann man genüsslich mit dem Rahmlöffel durch die Auswahl fahren, und sich das beste aussuchen. Und wenn es nur 2 Mann jedes Jahr packen, ob in Kader Profimannschaft oder man verkauft sie für gutes Geld, hat man die Kosten für die Jugendarbeit schon fast raus. Hat man noch so nen Brüller wie Draxler dabei, sind auf Jahre die Kosten gedeckt.
 

Jonny

Well-Known Member
Eine Stammkraft scheint er nicht gewesen zu sein, wenn man sich seine Daten so ansieht. Aber man merkt den Vorteil, wenn man eine sehr sehr gute Durchlässigkeit von der Jugend in den Profikader hat. Bei Schalke sind in den letzten Jahren viele nach oben gekommen, und das zieht extrem. Malanga ist ja auch nicht der erste, der vom FCK da hingeht, es sind jetzt schon mind. 4. die ich kenne. Zudem die Neuzugänge, die von anderen Vereinen kommen. Da kann man genüsslich mit dem Rahmlöffel durch die Auswahl fahren, und sich das beste aussuchen. Und wenn es nur 2 Mann jedes Jahr packen, ob in Kader Profimannschaft oder man verkauft sie für gutes Geld, hat man die Kosten für die Jugendarbeit schon fast raus. Hat man noch so nen Brüller wie Draxler dabei, sind auf Jahre die Kosten gedeckt.

Ja, gut zusammengefasst. Und genau da müssen wir auch hinkommen. Langfristig. Wir haben mit dem 4ten Platz der A-Jugend einen ersten kleinen Schritt getan. Zudem konnten wir mit Hoffmann und Osei-Kwadwo zwei Leistungsträger halten.



Malanga war vllt keine Stammkraft, aber wenn die Schalker ihn holen, dann wird er schon was können.
 

Oben