Michael Schulze

ViehliebMA

Well-Known Member
Sehr rätselhaft. Mwene hat man in 180 Minuten schon angesehen, dass der Sprung in die 2. Liga groß und eine Alternative mit viel Zweitligaerfahrung deshalb umso wichtiger ist. Kann es mir nur damit erklären, dass das Gehalt zu hoch und bis Vertragsende 2017 eingespart werden soll. Es sei denn, es kommt ein richtiger (teurer) Kracher für hinten rechts, nur wie realistisch ist das?
 
B

Ballschnellweiterspieler

Guest
Sehe es ähnlich, für mich nicht wirklich nachvollziehbar.
 

Parczensky

Active Member
Am 15.8.2016 um 23:46 schrieb Ballschnellweiterspieler:




Sehe es ähnlich, für mich nicht wirklich nachvollziehbar.


So unterschiedlich sind die Sichtweisen. Für mich hat Schulz max. unteres 2. Liga Niveau. Als Backup ok, aber das Gehalt kann man sich imho auch sparen.
 

Jens

Active Member
vor 27 Minuten schrieb Parczensky:




So unterschiedlich sind die Sichtweisen. Für mich hat Schulz max. unteres 2. Liga Niveau. Als Backup ok, aber das Gehalt kann man sich imho auch sparen.


Sehe ich auch so. Für mich genau wie Mockenhaupt einer dieser Transfers, wo man vorher sagt "Der soll uns verstärken? Mit solchen Spielern zementiert man doch nur seine Zweitliga-Mittelmaß-Position; in einem Jahr wird man den eh wieder abgeben wollen", dann kommen die üblichen Sprüche "Nur am meckern" oder "Lass die Spieler doch erst mal ankommen", aber am Ende behält man doch Recht.
 

blackZ

Well-Known Member
Ich kann mich an Spiele erinnern, da fand ich Schulle richtig stark. Da hab ich noch gedacht...wer war nochmal Dick.
default_smile.png




Leider konnte er die Leistung nicht immer zeigen.
 

scusi81

Well-Known Member
Fand seine erste Saison von ihm insgesamt gut, danach war er aber auch immer wieder mal verletzt und erreichte seine Form von damals nicht mehr. Da er die Vorbereitung mitgemacht hat und Korkut genug Zeit hatte ihn im Training zu beobachten (was wir ja nicht können), wird es wohl nicht für mehr reichen. Schade um den "Typ" Schulle, der KM gefressen und gerackert hat.  In der Form seiner ersten Saison bei uns hätte ich ihn sehr gern behalten...
 
B

Ballschnellweiterspieler

Guest
<a contenteditable="false" data-ipshover="" data-mentionid="655" href="<___base_url___>/index.php?/profile/655-jens/">@Jens</a>




Naja, wir hatten aber auch einige Spieler, die sich erst im Laufe der Zeit zu Leistungsträgern entwickelt haben. Sam, Lakic, Illicevic, Heintz, der Leipziger, Zimmer, die sind alle erst im zweiten Jahr richtig stark geworden oder sogar später. Ich finde daher schon, dass es bei Spielern, gerade bei jüngeren, schon einen gewissen Sinn ergibt, ihnen eine gewisse Zeit zu geben.



Jenssen habe ich natürlich noch vergessen, der war auch so einer, der mit der Zeit immer besser wurde.
 

Poro

Member
vor 26 Minuten schrieb Ballschnellweiterspieler:




<a contenteditable="false" data-ipshover="" data-mentionid="655" href="<___base_url___>/index.php?/profile/655-jens/">@Jens</a>




Naja, wir hatten aber auch einige Spieler, die sich erst im Laufe der Zeit zu Leistungsträgern entwickelt haben. Sam, Lakic, Illicevic, Heintz, der Leipziger, Zimmer, die sind alle erst im zweiten Jahr richtig stark geworden oder sogar später.


Nach meiner Meinung war Zimmer viel besser in seiner ersten Saison als die zweite. Er wollte nicht von seinen dummen Fehlern lernen, aber immer zu Sackgassen laufen.
 

Jonny

Well-Known Member
Wahnsinn. Klar, wir können uns keine 3 RVs leisten und es ist fair gegenüber dem Spieler, wenn man nicht mehr mit ihm plant. Aber: Warum plant man nicht mehr mit ihm? Weil man sich "leisten muss", dass man mit Mwene ein Talent fördert, um es irgendwann zu Geld zu machen?
 

vega

Well-Known Member
Kann das auch nach wie vor nicht wirklich nachvollziehen.




 




Was soll er denn hier groß verdient haben? Ich mein, er kam vom Absteiger Cottbus. Ich denke nicht, dass sich damals soviele um ihn gerissen haben, als dass wir ihn mit einem überzogenen Gehalt hätten locken müssen.
 
Kaiserslautern: Vertragsloser Rechtsverteidiger spricht über seine Pläne



Schulze: "Ich kann sofort loslegen"



In den vergangenen zwei Jahren machte Michael Schulze 36 Zweitligaspiele für den 1. FC Kaiserslautern, am Mittwoch jedoch wurde der Vertrag des 27-Jährigen aufgelöst. Der Abschied von dem Rechtsverteidiger, der zuletzt von Trainer Tayfun Korkut aussortiert worden war. Mit dem kicker spricht der 27-Jährige über die schwere Zeit und seine Pläne.






<div>
Hält sich bei der Reserve des FCK fit und ist auf Vereinssuche: Michael Schulze.



© imago

</div>


<b>kicker: </b>Herr Schulze, nach dem Trainingslager hatte Ihnen FCK-Trainer Tayfun Korkut mitgeteilt, dass Sie in seinen Planungen keine Rolle mehr spielen. Wie sind Sie damit umgegangen?




<b>Michael Schulze:</b> Ich muss zugeben, dass es mich aus heiterem Himmel getroffen hat. Natürlich ist man als Spieler erst einmal enttäuscht und wütend. Ich fühlte mich vor den Kopf gestoßen, ich hatte mich doch immer korrekt verhalten.




<b>kicker: </b>Wie hat Korkut die Entscheidung begründet?




<b>Schulze: </b>Er sagte mir, ich sei nicht der passende Spielertyp für sein System. Als Betroffener sieht man das natürlich erst einmal anders, aber ein Trainer muss nun mal Entscheidungen treffen. Die hat man zu akzeptieren. Und ich denke, ich habe das Beste daraus gemacht.




<div>
<div>
<div>
 



 

<ins style="border:none;height:250px;margin:0:tonguewink:adding:0;width:300px;background-color:transparent;"><ins style="border:none;height:250px;margin:0:tonguewink:adding:0;width:300px;background-color:transparent;"><iframe allowfullscreen="true" frameborder="0" height="250" marginheight="0" marginwidth="0" scrolling="no" width="300"></iframe></ins></ins>
</div>
</div>
</div>


<b>kicker:</b> Nämlich?




<b>Schulze:</b> Ich habe mich nicht hängen lassen, habe auch in der U23 Gas gegeben und kann jetzt behaupten, dass ich voll im Saft stehe. Am Dienstag habe ich beim 1:1 gegen Hoffenheim II noch 90 Minuten auf dem Platz gestanden. Klar, die vergangenen Wochen waren für die Psyche nicht so leicht, aber auch vom Kopf bin ich wieder total klar.




<b>kicker:</b> So klar, dass Sie wissen, wie es für Sie weitergeht?




<b>Schulze:</b> Am Mittwoch habe ich meinen Vertrag beim FCK aufgelöst, das waren wirklich gute und faire Gespräche mit Sportdirektor Uwe Stöver. Jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und hoffe, dass ich bald wieder Fußball spielen kann. Das Gute ist: Ich darf weiter beim FCK in der Regionalligamannschaft mittrainieren. Das zeigt, dass alles sauber gelaufen ist.




<b>kicker: </b>Gab es denn keine Angebote anderer Klubs?




<b>Schulze:</b> Das schon, aber es war nichts Passendes dabei. Ich wollte nicht blind einfach irgendwo unterschreiben. Jetzt bin ich frei und habe alle Möglichkeiten.




<b>kicker:</b> Was schwebt Ihnen vor?




<b>Schulze: </b>Ich bin für alles offen. Ich würde gerne in der 2. Liga bleiben und denke, jeder, der diese Liga in den vergangenen Jahren verfolgt hat, weiß, was ich kann. Aber auch das Ausland wäre sicher eine interessante Erfahrung. Klar ist: Ich bin topfit und kann sofort loslegen.




<i>Interview: Thomas Hiete</i>




 




 




<i>Aus dem Kicker von heute. Link: </i>http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/659448/artikel_schulze_ich-kann-sofort-loslegen.html
 

raz!el

Member
Top Einstellung des Jungen! Auch fair, dass er sich weiterhin bei uns fit halten kann.




Trotz allem versteh ich immer noch nicht wieso? Aber ich bin ja auch nicht der Trainer.
 

Pfobbel

Well-Known Member
Das Wieso steht doch drin. Er passt einfach nicht in das System vom Trainer.
default_icon_razz.gif

Erschließt auch mir aber nicht wirklich. TK spielt doch ein ähnliches System wie Runjaic und dort passte Schulze perfekt rein. Er ist ein offensiv ausgerichteter AV.


Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Glück in seiner weiteren Karierre und Danke für tolle Spiele. Machs gut Schulle.
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
Ich finde es komplett verständlich. Spielerisch kam von ihm einfach gar nichts. Er ist ein reiner Defensivspieler, der entweder die Bälle nach vorne haut oder den einfachen Pass nach hinten spielt.

 




Da ist Mwene offensiv schon ganz anders aufgestellt. Wenn er jetzt noch defensiv stabil wird...




Wobei ich anmerken möchte, dass ich solche Abwehrspieler auch mag. Also rein defensiv und den Ball weg hauen. Nur passt es halt nicht in ein modernes System.
 

dreispitz

Well-Known Member
vor 3 Minuten schrieb Pfobbel:




Erschließt auch mir aber nicht wirklich.


Naja, das kann auch ein Euphemismus für "der Spieler hat aus Trainersicht zu viele Defizite" sein. Nur würde das doch keiner so formulieren.




Vielleicht ist er zu langsam, technisch zu schwach, offensiv zu schwach, ...




Letztlich ist er ein Spieler mit offensichtlich positivem Charakter. Dann kann es ja nur am Vertrag oder an den (vermeintlich) mangelnden Fähigkeiten liegen.
 
B

Ballschnellweiterspieler

Guest
Scheint wohl bei Braunschweig II gelandet zu sein: http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/rln/regionalliga-nord-2012/2016-17/eintr-braunschweig-ii-5284/47905/spieler_michael-schulze.html
 

Oben