Jahreshauptversammlung 2019 am 01.12. - 11 Uhr

French-FCK-Fan

Member
Teammitglied
Die geplante JHV am 20. Oktober 2019 wird verschoben.

Jochen Grotepaß, Aufsichtsratsvorsitzender des e.V.: „Die für eine Nachwahl von Aufsichtsräten satzungsgemäß notwendige Bewerbungsfrist von drei Wochen reicht bis zur bisher einberufenen Jahreshauptversammlung am 20. Oktober 2019 nicht mehr aus. Aus diesem Grund wird die bislang geplante Jahreshauptversammlung verschoben. Ein neuer Termin wird kurzfristig anberaumt, dementsprechend wird in Kürze eine neue Einladung mit geänderter Tagesordnung versandt.“
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
mal sehn, ob es die herren da oben schaffen, vor jahresende einen neuen termin zu finden.
warum dauert das so lange, woran hakt's?
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
hm ist noch viel Zeit bis dahin. Mal sehen, ob da noch was passiert und sich z.b. ein zweites Team formiert, das Becca näher steht.

Dabei handelt es sich um eine außerordentlichen Mitgliederversammlung. Heißt das, es wird zudem noch eine Jahreshauptversammlung geben, oder wie ist das?
 
Zuletzt bearbeitet:

pp

Well-Known Member
hm ist noch viel Zeit bis dahin. Mal sehen, ob da noch was passiert und sich z.b. ein zweites Team formiert, das Becca näher steht.

Dabei handelt es sich um eine außerordentlichen Mitgliederversammlung. Heißt das, es wird zudem noch eine Jahreshauptversammlung geben, oder wie ist das?
Ja und genau das ist das Problem wie kann man den fck solange Führungslos lassen??
Jetzt müssten die Weichen für die Zukunft gestellt werden neuer Sportvorstand Investor Suche doch was machen wir nichts!
Das ist grobfahrlässig Merk ist zwar kein Heilsbringer aber ein Hoffnungsschimmer!

Hinzukommt noch das das Vier Säulen Modell in seiner jetzigen Form echt scheiße ist und eine Überarbeitung aus meiner Sicht dringend notwendig wäre!
Ich bin verzweifelt!
 

playerred

Well-Known Member
Hatte ich schon anfang der Saison geschrieben als die AOMV gefordert wurde, es wäre die bessere Lösung gewesen.
 

Lenfer

Well-Known Member
Da droht dann wohl ein Mammutprogramm. Littig hat schon im Vorfeld "drei Dutzend" Fragen von Mitgliedern erhalten (RP). Dann gibt's noch den Katalog von Kinscher (DBB/TM) und sicherlich massig weitere Anträge/Fragen zu den Vorgängen in den letzten 6 Monaten. Plus AR-Wahl und die sonstigen üblichen Abläufe. Hoffentlich bringen alle Schlafsäcke mit - und/oder die Kaffeemaschine ist auf "ultra-stark" eingestellt! :smile:
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
der professor sagt mir nix, bei wagner und keßler hab ich bedenken, bettinger im ar fänd ich gut.

wird wohl gleich gewählt.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
14:14 Uhr: Es wird noch weiter über den Konflikt um den nachgerückten Fritz Fuchs debattiert, ehe der frühere Aufsichtsratskandidat Johannes B. Remy per Wortmeldung die Wogen doch recht einfach glätten: "Wir bewegen uns hier gerade in eine falsche Richtung. Fritz Fuchs war auch nicht mein erster Kandidat, aber er wurde ordnungsgemäß gewählt und das gilt es zu respektieren. Bitte lasst uns wieder zu mehr Respekt im Umgang miteinander finden." Damit ist die Fragerunde zur Aufsichtsratswahl beendet.
Ich komme heim und lese sowas :wink:
Da musste ich gerade echt schmunzeln.
 

Oben