Formel 1

Pfalzadler

Well-Known Member
27.03. Melbourne: GP von Australien

58 Runden a 5,303 km = 307,574 km



10.04. Kuala Lumpur: GP von Malaysia

56 Runden a 5,543 km = 310,408 km



17.04. Schanghai: GP von China

56 Runden a 5,451 km = 305,066 km



08.05. Istanbul: GP der Türkei

58 Runden a 5,338 km = 309,396 km



22.05. Barcelona: GP von Spanien

66 Runden a 4,655 km = 307,104 km



29.05. Monte Carlo: GP von Monaco

78 Runden a 3,340 km = 260,520 km



12.06. Montreal: GP von Kanada

70 Runden a 4,361 km = 305,270 km



26.06. Valencia: GP von Europa

57 Runden a 5,419 km = 308,883 km



10.07. Silverstone: GP von England

52 Runden a 5,891 km = 306,747 km



24.07. Nürburgring: GP von Deutschland

60 Runden a 5,148 km = 308,863 km



31.07. Budapest: GP von Ungarn

70 Runden a 4,381 km = 306,630 km



28.08. Spa-Francorchamps: GP Belgien

44 Runden a 7,004 km = 308,052 km



11.09. Monza: GP von Italien

53 Runden a 5,793 km = 307,720 km



25.09. Singapur: GP von Singapur

61 Runden a 5,073 km = 309,316 km



09.10. Suzuka: GP von Japan

53 Runden a 5,807 km = 307,471 km



16.10. Yeongam: GP von Südkorea

55 Runden a 5,615 km = 309,155 km



30.10. Neu-Delhi: GP von Indien *

60 Runden a 5,137 km = 308,220 km



13.11. Abu Dhabi: GP von Abu Dhabi

55 Runden a 5,554 km = 305,361 km



27.11. Sao Paulo: GP von Brasilien

71 Runden a 4,309 km = 305,909 km



Was ist neu?



Keine Saison ohne Neuerungen: Auch in diesem Jahr müssen sich die Formel-1- Fahrer auf einige Änderungen einstellen. Das Hybrid-System KERS kehrt zurück, zudem soll der neuerdings verstellbare Heckflügel das Überholen erleichtern. Das leidige und ohnehin oft übergangene Teamorder-Verbot ist wieder abgeschafft. Und gefahren wird neuerdings auf Reifen von F1-Rückkehrer Pirelli. Verboten sind der F-Schacht, der höhere Geschwindigkeit durch bessere Aerodyna-mik bringen sollte und der Doppeldiffusor.



Die Teams im Überblick



Red Bull

Teamchef: Christian Horner

Debütsaison: 2005

Chassis: RB7

Motor: Renault RS27-2011

GP-Teilnahmen/-siege: 107 / 15

Fahrer: Sebastian Vettel/Mark Webber



McLaren-Mercedes

Teamchef: Martin Witmarsh

Debütsaison: 1966

Chassis: MP4-26

Motor: Mercedes-Benz FO 108X

GP-Teilnahmen/-siege: 684 / 169

Fahrer: Jenson Button/Lewis Hamilton



Ferrari

Teamchef: Stefano Domenicali

Debütsaison: 1950

Chassis: F150 Italia

Motor: Ferrari 056

GP-Teilnahmen/-siege: 812 / 214

Fahrer: Fernando Alonso/Felipe Massa



Mercedes Grand Prix

Teamchef: Ross Brawn

Debütsaison: 2010

Chassis: MGP W02

Motor: Mercedes-Benz FO 108X

GP-Teilnahmen/-siege: 19 / 0

Fahrer: Michael Schumacher/Nico Rosberg



Lotus Renault

Teamchef: Eric Boullier

Debütsaison: 1977

Chassis: R31

Motor: Renault RS27-211

GP-Teilnahmen/-siege: 281 / 35

Fahrer: Nick Heidfeld/Witali Petrow



Williams

Teamchef: Frank Williams

Debütsaison: 1975

Chassis: FW33

Motor: Cosworth CA2011

GP-Teilnahmen/-siege: 603 / 113

Fahrer: Rubens Barrichello/Pastor

Maldonado



Quelle : ARD - Videotext
 

Marcio

Well-Known Member
Bin mal gespannt ob Red Bull wieder so dominat sein wird und ob Mercedes endlich mal in die Puschen kommt.

Blöd das die ersten 3 Rennen so früh morgens kommen
default_icon_razz.gif
 

Pfobbel

Well-Known Member
Hmmm...bei den Top-Teams wenige Wechsel. Was mich überrascht, dass Hülkenberg nur noch Testfahrer ist. Wie kam das? Weiß das einer?
 

Marcio

Well-Known Member
Hulk hatte das Pech das der neue Fahrer mit einem Sponsor/Investor kommt der dem Team Geld bringt.

Das hat dann leider rein gar nichts mit der Qualität des Fahrers zu tun. So war eben kein Cockpit mehr frei und er muss jetzt erstmal in den sauren Apfel beißen.



Heidfeld hat auch nur von Kubicas Aus profitiert. Er wird ihn aber nicht ansatzweise ersetzen können. Heidfeld ist ein durchscnittlicher Fahrer und Kubica gehört schon zu den schnellsten im Feld.
 

Pfobbel

Well-Known Member
War das wegen Kubicas Unfall? Stimmt....den hatte ich ja vollvergessen. Aber er scheint ja auf einem guten Weg zu sein. Mal gespannt ob Heidfeld dann direkt wieder raus ist. Ich finde es nicht gut, dass KERS wieder eingeführt wurde, hat es doch überholen viel schwieriger für die Teams ohne KERS gemacht. Haben das diesmal wenigstens alle Teams? Und warum wird der Doppeldiffusor verboten? Ergibt für mich keinen Sinn.
 

redcity

Active Member
Von der Spannung her eine eher enttäuschende Quali...wenn man sich überlegt, dass der Vettel über eine halbe Sekunde schneller fährt und nicht einmal KERS einsetzen muss um auf seine Zeiten zu kommen, verrückt..
 

Dolgsthrasir

Active Member
Und von Mercedes hab ich wieder nichts besseres erwartet. Das wird wieder eine verkorkste Saison und an Schumi muss man langsam echt zweifeln, so wie er sich von Rosberg nass machen lässt.
 

Marcio

Well-Known Member
Und von Mercedes hab ich wieder nichts besseres erwartet. Das wird wieder eine verkorkste Saison und an Schumi muss man langsam echt zweifeln, so wie er sich von Rosberg nass machen lässt.


Muss ich als Schumi Fan leider auch so sehen... Das war heute von Mercedes ud Schumacher eine traurige Vorstellung.

Red Bull ist meilenweit entfernt und McLaren ist auch viel stärker als erwartet.

Ärgerlicher ist es für Rosberg, der für mich nicht schlechter ist als Vettel aber wohl wieder ein schlechtes Auto bekommt
default_icon_rolleyes.gif
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Vettel eine Klasse für sich



Optimaler Saisonauftakt für Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel: In Melbourne hat die Konkurrenz gegen den Red-Bull-Fahrer keine Chance - im Ziel hat der Heppenheimer über 20 sekunden Vorsprung. Hamilton wird Zweiter, Mercedes scheidet aus. Und Petrow schlägt schon wieder Alonso.



http://www.faz.net/s/Rub8C6F3503328...tml?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitterhttp://www.faz.net/s/Rub8C6F3503328B4FC2843206F67CB1BB67/Doc~EF5E9471514274A23A3CF01B6A8E56A16~ATpl~Ecommon~Sspezial.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter
 

stiller

Well-Known Member
Endergebnis:



1 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:29:30,259

2 Lewis Hamilton McLaren-Mercedes + 22,297

3 Vitaly Petrov Lotus Renault GP + 30,560

4 Fernando Alonso Ferrari + 31,772

5 Mark Webber Red Bull Racing + 38,171

6 Jenson Button McLaren-Mercedes + 54,304

7 Sergio Perez Sauber F1 Team + 1:05,845

8 Kamui Kobayashi Sauber F1 Team + 1:16,872

9 Felipe Massa Ferrari + 1:25,186

10 Sebastien Buemi Scuderia Toro Rosso 1 Runde zurück

11 Adrian Sutil Force India 1 Runde zurück

12 Paul di Resta Force India 1 Runde zurück

13 Jaime Alguersuari Scuderia Toro Rosso 1 Runde zurück

14 Nick Heidfeld Lotus Renault GP 1 Runde zurück

15 Jarno Trulli Team Lotus 2 Runden zurück

16 Jerome d'Ambrosio Marussia Virgin Racing 4 Runden zurück

17 Timo Glock Marussia Virgin Racing 9 Runden zurück



18 Rubens Barrichello Williams F1 Defekt, 48. Runde

19 Nico Rosberg Mercedes GP Unfall, 24. Runde

20 Michael Schumacher Mercedes GP Aufhängungsschaden, 24. Runde

21 Heikki Kovalainen Team Lotus Defekt, 23. Runde

22 Pastor Maldonado Williams F1 Defekt, 12. Runde



23 Vitantonio Liuzzi Hispania Racing Team 107% Regel

24 Narain Karthikeyan Hispania Racing Team 107% Regel



Hab bloß die letzten Runden gesehen. Aber krass, dass Petrow auf 3 fährt und Heidfeld (mit schlechtem Qualifying) nur auf 14.
 

redcity

Active Member
War ein richtig schönes Rennen, sehr spannend, bis zur letzten Kurve. Mal sehen wer nächste Woche auf dem Stadtkurs die Nase vorn hat.
 

redcity

Active Member
Geht ihm ja zum Glück besser, eben zwei sehr sehr schwache Stopps bei Red Bull, da ging irgendwas ordentlich schief...



Heut klappt ja nicht ein Boxenstopp...
 

redcity

Active Member
Momentan ist das Rennen nach Unfall mit drei Fahrzeugen unterbrochen. Sind noch 6 Runden zu fahren, mal sehen ob das klappt. Aber es wird dann eh eng, das Rennen muss ja innerhalb von 2 Stunden beendet sein, da sinkt die Chancen von Sekunde zu Sekunde flöten...
 

s ganz klää

Active Member
Wie unnötig der Restart is.. Erst ne Runde Safety Car, dann 2 ohne Flügel verstellen, und an die 2 Stundengrenze muss ja auch noch gedacht werden, oder? Aber spannend wars/isses^^





Edit: restart in 10 Minuten
 

s ganz klää

Active Member
Naja, da müssts ja schon ne deftige Strafe geben damit das sich noch auswirkt.. War der nächste net über ne minute dahinter?
 

stiller

Well-Known Member
Ja, Hamilton hatte Glück, dass er am Safety Car vorbei konnte und hat so den Vorsprung gehabt. Andererseits hat er einen Fahrer komplett abgeschossen, nicht bloß behindert, und dadurch selbst mehr WM-Punkte gesammelt.
 

s ganz klää

Active Member
Jep, der war bisschen übermotiviert heut, von Anfang an.. Bin ma gespannt ob man ne Zeitsprache ausspricht, um den halt bestraft zu haben, oder ob sie wirklich was raushauen was ihn weiter nach hinten wirft
 

Viktor

Active Member
Die Schuld sah er aber keinesfalls bei sich selbst. "Das ist ein Witz. Vielleicht ist es deshalb, weil ich schwarz bin", kommentierte Ex-Weltmeister Hamilton bei der BBC seine Durchfahrtstrafe, die er für eine von ihm verursachte Kollision mit Ferrari-Pilot Felipe Massa erhalten hatte.


http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/553212/artikel_hamilton-faellt-aus-der-rolle.htmlhttp://www.kicker.de/news/formel1/startseite/553212/artikel_hamilton-faellt-aus-der-rolle.html



Ganz mies, jetzt die Rassistenkarte zu ziehen! Er soll vielleicht seinen Fahrstil überprüfen und nicht die Schuld bei anderen suchen. Ich weiß schon, warum ich den Kerl seit Jahren nicht wirklich leiden kann.
 

Marcio

Well-Known Member
Hamilton ist ein arroganter Depp, der nicht akzeptieren kann, dass mometan andere Fahrer besser sind als er... Lächerlich.
 

redcity

Active Member
Er hat ja schon übern Boxenfunk gesagt, dass er es eher so sieht, dass Massa in ihn reingefahren ist. Grundsätzlich hat er damit ja nicht unrecht aber Massa war eben vor ihm und Lewis hat sich da ordentlich reingedrückt...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
schön, wie Vettel dem wachsoldaten

ne champagnerdusche verpasst hat

und der hat keine miene verzogen, so

wie ich das gesehen hab:smile:
 

Oben