amazon

Weiss jemand ob Amazon Differenzbeträge erstattet wenn ich eine falsche Ware erhalten habe und sie mir erneut bestellen muss weil direkter Umtausch dank 'Verkauf durch XY' 'Versand durch Amazon' nicht geht? Wären immerhin knapp 8 Euro die ich jetzt drauflegen muss.
 

redskin

Moderator
Mitarbeiter
Eschder Laudrer hat gesagt.:
Weiss jemand ob Amazon Differenzbeträge erstattet wenn ich eine falsche Ware erhalten habe und sie mir erneut bestellen muss weil direkter Umtausch dank  'Verkauf durch XY' 'Versand durch Amazon' nicht geht? Wären immerhin knapp 8 Euro die ich jetzt drauflegen muss.
Lies! (Das ist Deutsch, nicht Englisch)
Und zwar die AGB's.
Das ist das, was alle wegklicken, aber keiner liest.

"12 AMAZONS ROLLE

Amazon erlaubt Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen. Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. Auch wenn Amazon Transaktionen auf dem Amazon Marketplace ermöglicht, ist Amazon weder der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Artikel. Amazon bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Artikel zustande kommt, ausschließlich zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. Amazon ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag. Amazon ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers. Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer entstehen. Da Amazon dem Käufer ein sicheres Einkaufserlebnis ermöglichen möchte, bietet Amazon zusätzlich zu den gesetzlichen oder vertraglichen Rechten die Amazon A-bis-z Garantie an."

Ich würde sagen, sieht nicht gut aus...

Und hier noch die Quelle bzw. der Link:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_cou?ie=UTF8&nodeId=505048
 
Bei Versand durch Amazon kannst du doch aber die Ware einfach retoure schicken ans Amazon Rückgabezentrum!? Verstehe zumindest nicht, wieso du drauflegen solltest, wenn dir ein falscher Artikel geliefert wurde!?
 
redskin hat gesagt.:
Eschder Laudrer hat gesagt.:
Weiss jemand ob Amazon Differenzbeträge erstattet wenn ich eine falsche Ware erhalten habe und sie mir erneut bestellen muss weil direkter Umtausch dank  'Verkauf durch XY' 'Versand durch Amazon' nicht geht? Wären immerhin knapp 8 Euro die ich jetzt drauflegen muss.
Lies! (Das ist Deutsch, nicht Englisch)
Und zwar die AGB's.
Das ist das, was alle wegklicken, aber keiner liest.

"12 AMAZONS ROLLE

Amazon erlaubt Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen. Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. Auch wenn Amazon Transaktionen auf dem Amazon Marketplace ermöglicht, ist Amazon weder der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Artikel. Amazon bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Artikel zustande kommt, ausschließlich zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. Amazon ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag. Amazon ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers. Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer entstehen. Da Amazon dem Käufer ein sicheres Einkaufserlebnis ermöglichen möchte, bietet Amazon zusätzlich zu den gesetzlichen oder vertraglichen Rechten die Amazon A-bis-z Garantie an."

Ich würde sagen, sieht nicht gut aus...

Und hier noch die Quelle bzw. der Link:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_cou?ie=UTF8&nodeId=505048
Es geht aber darum, dass Amazon versendet hat. Von seinem Lager. Und mir einen falschen Artikel lieferte. Das geht auf Amazon, nicht auf den Anbieter, der hat damit ja nichts zu tun.
Ein Umtausch verwehrt mir Amazon allerdings dennoch, weil sie hier nicht der Verkäufer sind. Rücksenden und das Geld zurück bekommen ja, mache ich auch von gebrauch. Wenn ich den Artikel weiterhin will muss ich ihn aber nochmals bestellen. Und der kostet nun knapp 8 Euro mehr als noch am Freitag. Ich müsste also knapp 8 Euro mehr bezahlen weil Amazonlagermitarbeiter nicht lesen können. Würdst du dich auf sowas einlassen?
Werds mir aber wohl woanders bestellen, leg ich zwar immernoch 3 Euro drauf, aber im Fall der Fälle wär ich bei Reklamation besser dran..
 

redskin

Moderator
Mitarbeiter
Du kannst ja mal im Chat mit einem Amazon-Mitarbeiter sprechen. Die zeigen sich oftmals kulant. Einer meiner Jungs ist da extrem erfolgreich.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 

Oben