[3. Spltg. 16/17] FCK - Fort. Düsseldorf 0:0

Tipp

  • H E I M S I E G

    Stimmen: 11 64,7%
  • Unentschieden

    Stimmen: 3 17,6%
  • Niederlage

    Stimmen: 3 17,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    17
B

Ballschnellweiterspieler

Guest
Alles andere als eine Niederlage würde mich schon positiv überraschen.
 
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Assistenten: Marcel Unter (Halle/Saale), Oliver Lossius (Sondershausen)

Vierter Offizieller: Lasse Koslowski (Berlin)
 
B

Ballschnellweiterspieler

Guest
vor 4 Stunden schrieb Parczensky:




na dann will ich bei nem punkt aber kein gemecker hören. 

Keine Sorge - falls auch bei einem Remis Grund zur Kritik bestehen sollte, würde ich diese wie gewohnt schriftlich formulieren - Du kannst sie dann einfach lesen und musst sie Dir nicht anhören.
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
vor 2 Stunden schrieb mentalthing:




17300 Karten waren heute Mittag verkauft




 

Meine DK mitgerechnet, ohne dass ich anwesend sein werde, da ich nach einem Arbeitstag, der bis 18:00 geht, nicht noch 100 Km weit fahre, um mir Gegentore anzusehen. Und so wird's vielen gehen. Eigentlich das richtige Signal an die Mannschaft. Die Zeiten des Kadavergehorsams sind halt rum und die Leistungen wirklich unterirdisch und nicht mehr mitreißend.




Und das ist auch ehrlicher und besser, als zu kommen und zu pfeifen. Die, die das sind, sollen unterstützen und das Fernbleiben ist genug Ausdruck von Kritik. Dennoch seh' ich's mir natürlich an und hoffe auf drei Punkte. Denn landen die mal wieder öfter auf unserer Seite, komm ich auch mal wieder. Mein Geld hat der Verein ja schon, das war auch dieses Jahr meine Hauptmotivation: Finanzielle Unterstützung, auch wenn ich eh nicht vor hatte, regelmäßig zu kommen. Hab ich wenigstens den Preis für meine 2 DK gespendet.
 

strowbowse

Well-Known Member
Oh man... Morgen bin ich wie so oft in Paris. Was habe ich in den Jahren zuvor für einen Aufwand betrieben, wenn ich in Paris war, um doch die Spiele zu sehen. Eigenen VPN Server aufgebaut. Mir selbst sky gestreamt.
beim Spiel gegen Köln bei Idrissous Ausgleich den kompletten Flughafen zusammengebrüllt.



Und für morgen Abend denke ich stattdessen nur noch drüber nach, wo ich schön essen gehen kann. Hat jemand Vorschläge? ?
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
vor 2 Stunden schrieb strowbowse:




 




Oh man... Morgen bin ich wie so oft in Paris. Was habe ich in den Jahren zuvor für einen Aufwand betrieben, wenn ich in Paris war, um doch die Spiele zu sehen. Eigenen VPN Server aufgebaut. Mir selbst sky gestreamt.




beim Spiel gegen Köln bei Idrissous Ausgleich den kompletten Flughafen zusammengebrüllt.




 




Und für morgen Abend denke ich stattdessen nur noch drüber nach, wo ich schön essen gehen kann. Hat jemand Vorschläge?

Eigentlich wirklich schade oder? Früher war mir auch kein Aufwand zu hoch. Und ich würde jetzt weder Dich noch mich als "Erfolgsfan" bezeichnen. Aber es ist irgendwie traurig, wie die innerlicher Regung zurückgeht. Bei mir geschieht das Betrachten der Spiele - daheim oder im Stadion - inzwischen irgendwie aus einer Art Pflichtgefühl heraus. So, wie wenn man die kranke Großtante, mit der man nie viel zu tun hatte, im Altersheim besuchen geht, damit sie nicht einsam ist.




Ich bin wirklich ratlos, warum mir das innerlich so geht und denke oft darüber nach, warum das so ist. Andere Prioritäten im Leben? Abnehmendes "Fansein"? Keine Ahnung!
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
<a contenteditable="false" data-ipshover="" data-mentionid="100" href="<___base_url___>/index.php?/profile/100-viktor/">@Viktor</a>




Gottseidank. Und ich beneide Dich um deine Einstellung.
 

strowbowse

Well-Known Member
Ich bin wirklich ratlos, warum mir das innerlich so geht und denke oft darüber nach, warum das so ist. Andere Prioritäten im Leben? Abnehmendes "Fansein"? Keine Ahnung!
Bei mir sind es zwei Dinge: tatsächlich bin ich jetzt gerade zum zweiten mal Papa geworden. Allerdings habe ich vor zwei Jahren bei meinem ersten noch den kompletten Fanshop leergekauft und Mitglied ist er auch. Ich habe alles unternommen, dass er kein Bayernfan wird und meine Liebe teilt.


Seither ist vieles kaputtgegangen. Es ist wie am Ende einer Beziehung. Enttäuschung. Von der anderen Seite kommt wenig zurück, um die Beziehung zu retten...


Ach, es ist einfach traurig und ich bewundere jeden, dem es nicht so geht. Bedaure ihn aber auch, denn es ist nicht schön bei jeder auch bietenden Möglichkeit enttäuscht zu werden.
 

dreispitz

Well-Known Member
vor 5 Stunden schrieb strowbowse:




Ach, es ist einfach traurig und ich bewundere jeden, dem es nicht so geht. Bedaure ihn aber auch, denn es ist nicht schön bei jeder auch bietenden Möglichkeit enttäuscht zu werden.

Ich verstehe jeden, der mit der aktuellen Situation nicht zurechtkommt. Als emotionaler Fan wird man bei uns bis über die Grenzen der Belastbarkeit hin enttäuscht.




Da ist es völlig normal, wenn man allein aus Selbstschutz den Abstand sucht. Im Gegensatz zu den letzten Phasen einer Beziehung glaube ich aber, dass man Euch komplett zurückgewinnen wird, sobald der Weg wieder etwas länger in die richtige Richtung geht.




Bei mir selbst ist es so, dass ich immer länger brauche, um mit den Rückschlägen klar zu kommen.
 

Marcio

Well-Known Member
Ich bin auch distanziert und schaue fast keine Spiele mehr. Aber wenn nochmal dieses Gefühl wie unter Kurz kommt, dann bin ich auch wieder sofort dabei. Mir würden schon mal 4-5 gute Spiele (Siege) am Stück reichen. Das gab es im Prinzip seit 2010 nicht mehr...
 

strowbowse

Well-Known Member
Ich verstehe jeden, der mit der aktuellen Situation nicht zurechtkommt. [...] Im Gegensatz zu den letzten Phasen einer Beziehung glaube ich aber, dass man Euch komplett zurückgewinnen wird, sobald der Weg wieder etwas länger in die richtige Richtung geht.









Im Gegenteil - ich komme super damit zurecht. Es bin nicht ich, sondern der FCK, der hier ein Problem hat. Wie Onkel schon schreibt: ich bzw. viele andere auch sind ja keine Erfolgsfans, die jetzt wegbleiben. Ich für meinen Teil hab mit Marcus das Teufelswerk aufgenommen, da waren wir noch weit vom Aufstieg weg. Mein persönlich wichtigstes FCK Erlebnis ist kein Aufstieg oder keine Meisterschaft. Es ist das gemeinsame Erlebnis beim Abstieg in Wolfsburg. Der Zusammenhalt von über 20.000 verrückten Pfälzern im Stadion, auch nach Abpfiff.




Und genau das ist verloren gegangen in den letzten Jahren. Der Glaube an die Gemeinschaft, der Glaube an den FCK, ein Stück auch die Verbundenheit.








Bald kommen ins eigene Stadion keine 20.000 mehr.








Schauen wir mal, um im der Businesssprache zu bleiben, ob der Turnaround gelingt. Mir liegt viel am FCK und der Pfalz. Mein aha-Erlebnis, in dem ich realisiert hab, das ich nach Bayern ziehe und damit “weg“ bin, war auch bei einem Spiel auf dem Betze, lustigerweise ja bei der Aufstiegssaison. Alle haben die Meisterschaft gefeiert und ich war traurig. Ich denke wirklich auch, dass eine nachhaltige Kurskorrektur, Beständigkeit und Leidenschaft auf dem Platz auch bei mir diesen FCK zurückbringen kann.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Wieviele Spiele ist Korkut als Trainer nun ohne Sieg, sind es 16 oder so? Vielleicht schafft er ja heute den break-even, aber ich glaube nicht daran.
 

dreispitz

Well-Known Member
vor 1 Stunde schrieb strowbowse:




Im Gegenteil - ich komme super damit zurecht. Es bin nicht ich, sondern der FCK, der hier ein Problem hat.

Sorry, aber wenn das kein Selbstschutz durch Distanzierung ist, was ist es dann?




Vor allem dann, wenn dieser Satz noch folgt:



vor 1 Stunde schrieb strowbowse:




Ich denke wirklich auch, dass eine nachhaltige Kurskorrektur, Beständigkeit und Leidenschaft auf dem Platz auch bei mir diesen FCK zurückbringen kann.

Nix für ungut, wie im echten Leben, muss sich jeder seinen Weg suchen, um mit den Problemstellungen (oder in Businesstalk: Herausforderungen) klar zu kommen. Das ist legitim und nicht kritikwürdig.




Nur das Kassandra-Verhalten mancher geht mir halt manchmal etwas auf den Keks.
 

strowbowse

Well-Known Member
vor 3 Stunden schrieb dreispitz:




Sorry, aber wenn das kein Selbstschutz durch Distanzierung ist, was ist es dann?

Naja, nenn es wie du willst. Ehrlich gesagt bin ich so ganz und gar niemand, der Herausforderungen meidet (dann wäre ich in meinem Job auch total falsch). Was ich schon meide sind Dinge, die ich überhaupt nicht beeinflussen kann. Damit meine ich nicht Fußball im Allgemeinen, aber momentan dann schon den FCK - denn ich habe leider das Gefühl, dass eine schlechte Vereinsführung nicht durch eine bessere ausgetauscht wurde und ich das Handeln dort nicht beeinflussen kann.




Wie auch immer. Ich finde es irgendwie schade, dass diese Lust auf den FCK verloren gegangen ist, habe aber momentan nicht das Gefühl, dass ich irgendwas vermisse.
 

daneteufel

Well-Known Member
Soooo - die Frage ist jetzt ob ich Lust habe mir den Abend zu versauen oder ob ich es überhaupt noch als versauern empfinden würde, wenn ich um 20:45 beim stande von 0:2 ausschalte?




 




Sorry aber ich kann auch nicht mehr.
 

Oben