Verletzungsstatus playerred

playerred

Well-Known Member
Wollt mal den Stand aktualisieren :

Wundheilung so gut wie abgeschlossen, nach erneutem Röntgen keine signifikante Kallusbildung,

Knochen also im Bruchzustand, wahrscheinlich wegen Antibiotika.

Entscheidung zum versteifen fällt schwer, aber wenns so weitergeht, wirds nicht anders gehen.

Die einen sagen so, die anderen so, meine Ärzte, sind inzwischen auch dafür,

da das Risiko einer erneuten Infektion sehr groß sei, auch muß wahrscheinlich,

ein Stück Knochen aus der Hüfte transplantiert werden, also noch mehr Risiko, was beim versteifen alles wegfällt.

Ausserdem könnte ich gleich mit einem Gehstiefel ohne Fixateur laufen.
 

playerred

Well-Known Member
Update nach 3 Wochen Antibiotikapause keine Beschwerden, sodass nach CT und Röntgen am Montag 04.02.,
morgen der erneute staionäre Aufenthalt beginnt, Besprechung morgen, große OP Donnerstag.
Versteifung wohl unumgänglich, Saisonaus und Invaliditätsantrag. :tonguewink:
 

playerred

Well-Known Member
Danke, neues Update

nach heutiger Besprechung wieder Rückschlag, das Konzil hat entschieden kein Risiko,

d.h. morgen nur Abstrich und Kette raus, eventuell neue Kette rein, dann 14 Tage Abstrich bebrüten.

Wahrscheinlich, wenns die Wunde zulässt, Montag Entlassung nach Hause, dann Wiederaufnahme nach Ergebnis.

Bei der Weiterbehandlung sind sie sich auch wieder uneins, jetzt heißt es vllt doch unteres Sprunggelenk offenlassen,

wenn möglich nach Augenschein, das heißt Fixateur würde dran bleiben bis Mai.

Schmerzen und Arthrose ungewiss.
 

playerred

Well-Known Member
Heute 5 Stunden im Krankenhaus Besprechung und Fixateur weg.
Leider schlechte Nachrichten, 1 Keim und eine Bakterie in veränderter Form sind noch drin, also resistent.
Am Dienstag erneute OP alles öffnen, neu reinigen und zubetoniere,n damit Knochenhaut wächst,
dann Beton raus eigenen Knochen ( aus der Hüfte ) in die Knochenahauthülle,
dabei vltt Teilversteifung und wieder kleiner Fixateur, bis Ausheilung voraussichtlicher Endtermin September 2019:weary:
 

playerred

Well-Known Member
Ja war am 7.2. wieder 5 Tage drin zum Abstrich machen, nach 3 monatiger Antibiosekur, es wurden auch die alten Antibiotikaketten entfernt, wieder ne 3/4 Stunde OP da die nach 5 Monaten schön eingewachsen waren, da ich ja nach absetzen der Antibiotikas noch 3 Wochen warten mußte, ob sich irgendwas zeigt. Dann wurde eigentlich die OP beschlossen, aber sie wollten dann doch auf Nummer sicher gehen, was sich ja jetzt als richtig erwiesen hat, jetzt wird dann nochmal gereinigt und wieder Antibiotika gegeben ca 10-14 Tage KH, wenn das mit der Knochenhaut und dem Wachstum funktioniert wirds wohl im kleinen Fixateur ausheilen gelassen, kann dann aber immer noch der Keim drin sein, weswegen sie halt keine Platte oder Nagel einbringen wollen. Sollte er weg sein werden sie wohl in der 10 OP die versteifung herbeiführen wie auch immer, komplett mit Nagel von Fußsohle bis unterhalb Knie oder nur vom oberen Sprunggelenk bis mitte Schienbein.
Und ja es ist der Wahnsinn, weil du einfach selbst nix dazu beitragen kannst, auch sonst kannste ja nix großartig machen.
Urlaub ab 25.06. kann ich mir wohl auch abschminken, wie soll ich zum Strand kommen über die Betonwege der Dünen, und den Tag nur am Strand sitzen mit dem Airstiefel ist auch net so angenehm das Ding ist schwerer als der Fixateur und noch unhandlicher, sieh Fotos.

20190208_084512.jpg20190222_113940.jpgCIMG5023.JPGCIMG5021.JPGScan0003_Page_1.jpg
 

playerred

Well-Known Member
Hab ich auch, aber den schiebste net mit zusätzlichen 100 Kg die Betonwege über die Dünen hoch,
mit Krücken wird das auch sehr schwer und dann erst im Sand bis zum Strand.
 

scusi81

Well-Known Member
Auch von mir eine gute Besserung. Da braucht es viel Kraft, um diese Rückschläge über so einen langen Zeitraum immer wieder wegzustecken.
Habe die Bilder meiner Frau gezeigt, die bei einem Chirurgen arbeitet. Während ich nicht hingucken konnte, fand sie die Bilder sehr interessant...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

playerred

Well-Known Member
So mal neu, Knochenlücken betoniert, neues Antibiotika, sind sich uneins ob der Airstiefel so gut war da die kleinen Bewegungen wahrscheinlich die Bildung der Knochenhaut beeinträchtigen, eventuell nächste Woche nach neuen Bildern neuer Fixateur da mit Ruhe einkehrt heisst aber dann länger hier, ab dieser Woche dann ca. 8 Wochen Knochenhaut wachsen lassen, danach Betonersatz aus Hüftknochen einbringen, weitere 6/8 Wochen zum einwachsen, dann Stabilisation .
Plan B sollte Knochen nicht wachsen Entfernung des defekten Schienbeinknochenstücks und Ersatz durch geteilten Wadenbeinknochen, der fehlt dann halt.
Super Aussichten 1 Jahr weg vom Fenster
 

dreispitz

Well-Known Member
Ich kann nur weiterhin empfehlen in eine Klinik zu gehen, die auf solche Fälle spezialisiert ist, wenn du das nicht schon getan hast. Es gibt da große Unterschiede im Leistungsvermögen von Kliniken. Erfahrung ist z.B. ein wichtiger Faktor oder auch moderne Techniken, die länger brauchen, bis sie überall angewandt werden ...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
hab auch etwas den eindruck, so'nen richtigen plan haben die nicht, so wie die im wahrsten sinne an dir rumdoktern.
da wird was versucht, hmmm, ach nee, klappt nicht, versuchen wir was anderes.
 

dreispitz

Well-Known Member
Auch ne andere Klinik wird erst mal probieren bis der oder die Keime raus sind
Ich kann Dir nur sagen, dass es erhebliche Unterschiede in der Behandlungsqualität gibt. Ob das in Deinem Fall auch so ist, weiß ich nicht, aber es gibt die Unterschiede auf jeden Fall in anderen medizinischen Bereichen.
 

playerred

Well-Known Member
So nach den letzten Wochen mal ein update
Hatte die 10. OP dauer ca 5 Stunden, es wurde gesäubert und die neu gewachsene Haut entfernt,
da sie nach der 9. OP abzusterben drohte, danach wurde ein Lappen aus der Wade entnommen samt Blutgefaess,
dies dann geschwenkt und auf die alte Wunde genaeht, dann wurde Hauttransplantat vom hinteren Oberschenkel genommen,
das auf die Wunde an der Wade genäht wurde also 3 OPs in einer, Abstrich wurde gemacht, 1 Keim der vom Anfang ist, ist immer noch da.
Eigentlich sollte ich schon letzten Freitag 1 Woche Urlaub machen, aber daraus wird wohl nix, werde wohl bleiben.
Plan 1.04. Fixateur weg, 3/4.4. 11 OP Versteifung wenn möglich.

20190317_085904 - Edited.jpg
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
sieht ja schlimmer aus, als auf vorigen bildern.

ich drück auch die daumen, dass es ein happy end gibt nach der langen tortur.
 

Oben