TV-Tipp für heute!

G

Guest

Guest
man kann sich wie gesagt die folgen online anschauen. siehe oben, für alle dies verpasst haben. lohnt sich wirklich.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Heute kommt um 21:00 in der ARD eine Doku über Möllemann und seinen Freitod. Könnte interessant sein.
 

Red Wing

Active Member
Heute kommt um 21:00 in der ARD eine Doku über Möllemann und seinen Freitod. Könnte interessant sein.

Guter Tipp Stiller, war wirklich sehr informativ und interessant... da hat man schon so viele Sachen wieder vergessen was damals gelaufen ist (Einkaufschips, das Fallenlassen von Genscher usw.).
 
G

Guest

Guest
Heute kommt um 21:00 in der ARD eine Doku über Möllemann und seinen Freitod. Könnte interessant sein.
Möllemann, keiner hat den Spruch : "Hochmut kommt vor dem Fall"

so wörtlich genommen wie er !
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Möllemann, keiner hat den Spruch : "Hochmut kommt vor dem Fall"
so wörtlich genommen wie er !

Ich glaub in nem Spiegelartikel stand mal schön böse drin, "Die Nachricht über seinen Tod kam aus heiterem Himmel."
 
G

Gelöschtes Mitglied 96

Guest
Aus gegebenem Anlass:

c't magazin.tv: Warum es beim DSL-Service wirklich hakt



Es war der berühmte kleine Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Peter P. (Name von der Redaktion geändert), Hotline-Mitarbeiter eines großen deutschen Internetproviders, wandte sich ans c't magazin. Es sei nun an der Zeit, Klartext zu reden. "Wir von der Hotline wollen unseren Kunden wirklich helfen, aber Fehler im Computersystem oder immer wechselnde Ansprechpartner machen es uns unmöglich!" Seine Kollegen und er seien es nun leid, ständig die Prügelknaben zu sein. Detailliert erklärt er im Interview, wie sich Fehler auf der Telefon-Rechnung einschleichen, dass vom Kunden unerwünschte Tarifänderungen nicht ganz zufällig zustande kommen und warum man besser nicht davon ausgehen sollte, dass der versprochene Rückruf der Service-Hotline auch wirklich stattfindet.



Das Fernsehmagazin der c't geht in seiner Sendung am morgigen Samstag zudem der Frage nach, ob teuere Displays wirklich besser sind. Kann man mit bloßem Auge erkennen, ob ein LC-Display 165 Euro, 300 Euro oder 465 Euro kostet? Unsere Testpersonen im c't-Labor hatten es schwer, denn in der Tat ist der Unterschied ohne Messapparatur nicht ohne weiteres zu erkennen. Wie aber erklärt sich dann der enorme Preisunterschied, wenn nicht über die Bildqualität? Kann man sich die Differenz von 300 Euro für das teure Gerät sparen? Oder verdirbt man sich auf Dauer doch die Augen? 19-Zoll-Displays aller Preisklassen mussten Alltagstauglichkeit und Preiswürdigkeit unter Beweis stellen. Auch die Verbindung digitaler Fotos mit GPS-Daten ist Thema der morgigen Sendung von c't magazin.tv.



Die Sendetermine:



(Die Beiträge sind als Flash-Video-Stream ab Mittwoch im Archiv verfügbar.)



Samstag 12:30 hr-Fernsehen

13:30 ARD Eins Plus

Montag 11:00 RBB

17:30 ARD Eins Plus

23:00 hr-Fernsehen

Dienstag 21:30 ARD Eins Plus

Mittwoch 1:30 ARD Eins Plus

Donnerstag 5:30 ARD Eins Plus

Freitag 9:30 ARD Eins Plus



Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89232http://www.heise.de/newsticker/meldung/89232
 

stiller

Moderator
Teammitglied
03.06.2007 | 20:15 Uhr SWR



NATO-Musikfestival

Ein unterhaltsamer Abend vom "musikalischen Betzenberg



Normalerweise gibt im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg in Kaiserslautern der Fußball den Ton an. Doch alle zwei Jahre wird den Zuschauern hier 'der Marsch geblasen'. Dann werden fast 600 Musiker vom Taktstock und nicht, wie auf dem Rasen üblich, von Trillerpfeife dirigiert. Beim 20. NATO-Musikfestival am 2. Juni 2007 begeistern Militärbands aus verschiedenen Nationen die rund 20.000 Gäste. Neben Militärmusikkapellen aus Rumänien, Deutschland, Frankreich, Dänemark und Tschechien wird diesmal auch das Repräsentationsorchester des Fürstentums Liechtenstein spielen. Auf jeden Fall mit dabei ist die Band der Amerikanischen Luftstreitkräfte in Europa. Die in Sembach stationierte 'USAFE Band' hat quasi ein Heimspiel auf dem Betzenberg. Die Soldaten des Wachbataillons der Bundeswehr werden wieder mit einer Drillvorführung mit von der Partie sein.



Schon seit 1965 findet alle zwei Jahre auf dem Betzenberg ein Militärmusikfestival statt, gemeinsam veranstaltet von der Stadt Kaiserslautern und dem Kommando Alliierter Luftstreitkräfte Ramstein. Musik überwindet Grenzen - unter diesem Motto könnte die lange Tradition des NATO-Musikfestivals stehen. Waren doch in den bisherigen Veranstaltungen Militärbands aus mehr als 20 Nationen zu Gast.



 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
11.06.2007 - TV-Tipp Dokumentation über die Heysel-Tragödie Der Fernsehsender n-tv zeigt am Dienstag um 22:30 Uhr eine Spezialausgabe der Reihe „Welt der Wunder“. Thema ist die Tragödie im Brüsseler Heyselstadion. Beim Finale um den Landesmeisterpokal zwischen Liverpool und Juventus kamen 39 Menschen ums Leben.



In dem 30-minütigen Bericht präsentiert n-tv Aufnahmen der Überwachungskameras im Stadion, zeigt die Schuldigen und beschreibt das tödlich endende Versagen der Organisatoren und des Sicherheitspersonals. Im Mai 1985 verfolgten rund 400 Millionen Fernsehzuschauer live, wie das Europapokalfinale in Brüssel zur Katastrophe wurde, nachdem englische Hooligans den Block der Juve-Anhänger gestürmt hatten und so eine Panik auslösten. (Stadionwelt, 11.6.2007)
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Heute kommt um 2015 auf Pro7 passend zu Live Earth Al Gores mit 2 Oscars ausgezeichneter Dokumentarfilm "Eine unbequeme Wahrheit".
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Grob gesagt: Um die Gefahren des Klimawandels und was man dagegen tun kann. Hab den Film selbst noch nicht gesehen, daher kann ich jetzt nichts Wertendes sagen.
 
G

Guest

Guest
Jo hab ich schon gesehen,ganz netter Film ist nicht so trocken wie man anfangs denkt.Al Gore kommt ziemlich charismatisch rüber,ich kann den Film empfehlen,obwohl ich bei dieser ganzen Klimafrage nicht mehr weiß,was ich glauben soll und was nicht.



RTL 23.00 Uhr: Wladimir Klitschko vs. Lamon Brewster
 

Flasche Leer

Active Member
Den Film wo ihr meint von Al Gore ist der Brüller!!



Den haben wir im Erdkunde LK angeschaut.... Ist halt finde ich Typisch Amerikanisch... Bissl übertrieben aber auf alle Fälle wahr
 

Marcio

Well-Known Member
Also die extremereignisse kann man nicht direkt dem ganzen zuschreiben,da gabs vor etlichen hundert Jahren schon schlimmere ereignisse(Hochwasser etc) auch mit den Schmelzen des Eises kann man anders argumentieren, einfach schwierig die Sache.
 

easytiger1976

Active Member
Also die extremereignisse kann man nicht direkt dem ganzen zuschreiben,da gabs vor etlichen hundert Jahren schon schlimmere ereignisse(Hochwasser etc) auch mit den Schmelzen des Eises kann man anders argumentieren, einfach schwierig die Sache.

Hab irgendwann mal einen Bericht gesehen, wo der Gore-Film von Wissenschaftlern komplett in Frage gestellt wird und diese Wissenschaftler seitdem von der Regierung nicht mehr als Experten zugelassen werden. Das was Marcio anspricht wurde in etwa auch in diesem Film so dargestellt, nämlich daß es schon immer Perioden mit größeren Umweltkatastrophen gab, weit schlimmer als es z.B. heute ist.

By the Way,Live Earth ist zwar an sich ne gute Sache, aber überlegt mal wieviel Strom gestern insgesamt verbraucht worden ist...
 

Jonny

Well-Known Member
Machen wir einfach weiter...wir werden dann hinterher wissen, ob wir es waren oder nicht...vielleicht wissen wir es auch nicht, wenn wir uns zugrunde gerichtet haben.



Lieber die letzten Jahre noch in Saus und Braus verprassen, als sparsam untergehen...



Ja klar.
 

easytiger1976

Active Member
Machen wir einfach weiter...wir werden dann hinterher wissen, ob wir es waren oder nicht...vielleicht wissen wir es auch nicht, wenn wir uns zugrunde gerichtet haben.


Lieber die letzten Jahre noch in Saus und Braus verprassen, als sparsam untergehen...



Ja klar.

Wenn Du mich meinst, ich teile weder die Meinung Gores noch die gegenteilige Meinung der Wissenschaftler. Für mich liegt die Wahrheit irgendwo mittendrin, klar ist aber wenn z.B. europäische Industrienationen Beschlüsse treffen, die der Umwelt zugute kommen, heißt das noch lange nicht daß z.B. die USA mitmacht.Klar ist ja wohl daß ALLE was unternehmen müssen, sonst geht es wirklich dem Ende zu. Als Einzelperson kannst Du natürlich auch viel tun, wenn auch im Kleinen....
 

Oben