Sommerfahrplan zum Aufstieg

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Trainingsauftakt:
Sonntag, 10. Juni 2018, 14 Uhr
Platz vier am Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern

Trainingslager:
17. – 24. Juni 2018 in Herxheim
6. – 13. Juli 2018 in Zams, Österreich

Testspiele:
Samstag, 16. Juni 2018, 16 Uhr
Saisoneröffnungsspiel in der Fanregion Kusel
1. FC Kaiserslautern – Regionale Auswahl
Schönenberg-Kübelberg
Im Anschluss an das Spiel findet eine Autogrammstunde mit allen Spielern statt.

Sonntag, 17. Juni 2018, 14 Uhr
SV Weingarten – 1. FC Kaiserslautern
Sportarena SV Weingarten, Weingarten

Sonntag, 24. Juni 2018, 15 Uhr
SV Viktoria Herxheim II – 1. FC Kaiserslautern
Stadion Krönungsbusch, Herxheim

Sonntag, 1. Juli 2018, 17:30 Uhr
SC 07 Idar-Oberstein e.V. – 1. FC Kaiserslautern
Benefizspiel zugunsten des SV Rammelsbach
Sportplatz Mühlbach

Mittwoch, 4. Juli 2018, 18:30 Uhr
FC Arminia 03 Ludwigshafen – 1. FC Kaiserslautern
Südweststadion Ludwigshafen

Sonntag, 8. Juli 2018, 14:00 Uhr
FC Ingolstadt 04 – 1. FC Kaiserslautern
Kematen/Österreich

Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:00 Uhr
VfL Bochum – 1. FC Kaiserslautern
Feldkirch/Österreich

Samstag, 14. Juli 2018
Stadionfest
Fritz-Walter-Stadion

Mittwoch, 18. Juli 2018, 18 Uhr
SV Elversberg – 1. FC Kaiserslautern
URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde, Elversberg

Samstag, 21. Juli 2018, 15 Uhr
1. FC Kaiserslautern – SG Dynamo Dresden
Sportarena SV Weingarten, Weingarten

Saisonauftakt 3. Liga:
1. Spieltag der Saison 2018/19
27.– 29. Juli 2018



http://fck.de/de/fck-sommerfahrplan-zur-saison-201819/
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
nicht mehr lang hin, dann gehts schon wieder los, zumindest mit dem training. guter zeitpunkt, da kommt hoffentlich einiges an kiebitzen.
 

vega

Well-Known Member
Wie sieht das eigentlich mit den Neuverpflichtungen aus? Faktisch startet deren Arbeitsverhältnis ja erst am 01.07.

Da wäre ja schon die Hälfte der Vorbereitung rum.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
die abgänge müssten ja auch bis zum 30.06. zur verfügung stehen aber das will ja keiner, weder die vereine noch die spieler. da wirds schon ne einigung geben, dass jeder kicker früher zur verfügung steht.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
stadionfest am 14.07., dem tag des wm endspiels. dacht erst erst wie blöd aber vielleicht gar nicht so verkehrt, wenn es nachmittags public viewing im stadion gibt.
 

König Otto

Well-Known Member
Natürlich bin ich am ersten Spieltag unterwegs:sob:. Und dabei wird es garantiert ein Heimspiel gegen nen ordentlichen Gegner, damit der DFB von der besten 3.Liga aller Zeiten reden kann.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Erst Test 10:0 gg die Fanauswahl.
1. FC Kaiserslautern (1. Halbzeit): Sievers – Dick, Gottwalt, Hainault, Andric – Hemlein, Bergmann, Fechner, Pick – Spalvis, Morabet
1. FC Kaiserslautern (2. Halbzeit): Grill – Schad, Kraus, Özdemir, Sternberg – Kühlwetter, Löhmannsröben, Sickinger, Zuck – Esmel, Biada
Tore: 1:0 Morabet (30.), 2:0 Hemlein (44.), 3:0 Kühlwetter (63.), 4:0 Zuck (70.), 5:0 Zuck (72.), 6:0 Biada (74.), 7:0 Esmel (75.), 8:0 Zuck (77.), 9:0 Esmel (79.), 10:0 Zuck (85.)
https://fck.de/de/gelungene-saisoneroeffnung-in-schoenenberg-kuebelberg/
 

Larilson

Well-Known Member
Zwei Anmerkungen: Warum ohne Albaeck und Halil? 1. HZ vom Ergebnis etwas mau. Aber Test ist Test und Schnapps ist Schnapps. Wünsche viel Spass und gute Bedingungen im Trainingslager
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
vielleicht haben die beiden noch ein paar tage mehr urlaub.

war jemand dort? wenn man die vier tore von zuck so sieht könnte man meinen, der wills nochmal wissen.
 

scusi81

Well-Known Member
Zwei Anmerkungen: Warum ohne Albaeck und Halil? 1. HZ vom Ergebnis etwas mau. Aber Test ist Test und Schnapps ist Schnapps. Wünsche viel Spass und gute Bedingungen im Trainingslager
Wurde doch kommuniziert, dass Halil und Albaek noch ein paar Tage länger Urlaub haben oder irre ich mich da?! Meine sogar, dass es noch einen dritten Spieler gab.
 

curthi

Well-Known Member
Super das Zuck sich warm schießt. Er ist mit Sternberg einer von den beiden neuen wo ich etwas Bauchschmerzen hatte bei der Verpflichtung.
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Torhungrig zeigten sich die Roten Teufel in der ersten Hälfte in Weingarten. Mit 8:0 geht es in die Pause.

Tore: 1:0 Kühlwetter (4.), 2:0 Biada (7.), 3:0 Esmel (22.), 4:0 Zuck (28.), 5:0 Esmel (32.), 6:0 Sickinger (36.), 7:0 Esmel (38.), 8:0 Biada (45.)
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Beide Mannschaften haben komplett gewechselt. Der FCK spielt nun mit folgender Elf: Otto – Dick, Gottwalt, Hainault, Andric – Hemlein, Bergmann, Fechner, Pick – Spalvis, Morabet

Die zweite Hälfte beginnt auch schon torreich: 9:0 Andric (46.), 10:0 Hemlein (48.)
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Inzwischen 14:0.
3x Spalvis
1x Gottwalt

edit: 23:0
Heinault
Gottwalt
Morabet 3x
Pick
Bergmann
Spalvis
 
Zuletzt bearbeitet:

redskin

Moderator
Teammitglied
TORFESTIVAL BEIM ZWEITEN TESTSPIEL
Sonntag, 17.06.2018

Ein Tag nach der Saisoneröffnung beim traditionellen Fanspiel traten die Roten Teufel am Sonntag, 17. Juni 2018, zum zweiten Testspiel gegen eine Kreisauswahl des SV Weingarten an. Auf dem Weg ins Trainingslager in Herxheim präsentierte sich der FCK den Fans in der Südpfalz dabei mit viel Spielfreude und siegte mit 25:1.

Die Roten Teufel kamen gut ins Spiel und konnten direkt mit einer ihren ersten Chancen in Führung gehen. Nach Doppelpass mit Julius Biada erzielte Christian Kühlwetter nach knapp vier Minuten das 1:0. Nur wenig später trat Julius Biada dann nicht als Vorbereiter, sondern als Torschütze in Erscheinung, mit einem trockenen Abschluss aus 15 Metern erhöhte er auf 2:0. Nach einer Viertelstunde drückte der FCK wieder aufs Gas, blieb aber unglücklich im Abschluss. Nach toller Vorarbeit von Dylan Esmel verpasste Hendrick Zuck freistehend den Abschluss, anschließend traf Carlo Sickinger den Pfosten. Als Dylan Esmel Sekunden später den Ball ins Netz köpfte, hatte der Linienrichter die Fahne wegen Abseits oben. Kurz darauf traf Christian Kühlwetter aus dem Gewühl erneut nur den Pfosten. Mitte der ersten Hälfte war es dann wieder so weit. Nachdem Christian Kühlwetter zunächst noch gescheitert war, behielt Dylan Esmel die Übersicht und verwertete den Nachschuss zum 3:0. Der FCK spielte weiter gefällig nach vorne, Dylan Esmel setzte sich stark gegen drei Gegenspieler durch, wurde aber im allerletzten Moment vom Keeper vom Ball getrennt. Kurz darauf machte es Hendrick Zuck besser und traf mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze in den Winkel. Dylan Esmel erhöhte kurz darauf auf 5:0. Das halbe Duzend voll machte Carlo Sickinger mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung des Torhüters, nachdem Jan Löhmannsröben gefühlvoll geflankt hatte. Den größten Torhunger hatte aber Dylan Esmel, der mit einem platzierten Schuss in den Winkel sein drittes Tor erzielte und anschließend nochmals knapp am Keeper scheiterte. Für den Höhepunkt der ersten Hälfte hätte ein Minute vor der Pause beinahe Janek Sternberg gesorgt, seine Direktabnahme nach Flanke von Dominik Schad touchierte aber nur die Latte. Anschließend besorgte Julius Biada für den Schlusspunkt der ersten Halbzeit und markierte mit dem Pausenpfiff das 8:0.

In der Pause wechselten beide Mannschaften komplett durch und die Roten begannen erneut mit viel Offensivdrang. Mario Andric und Christoph Hemlein erhöhten direkt nach Wiederanpfiff auf 10:0. Nach einem sehenswert herausgespielten Angriff über Mohamed Morabet und Christoph Hemlein erhöhte Lukas Spalvis auf 11:0, nach erneuter Flanke von Hemlein legte er kurz darauf das zwölfte Tor des Tages nach. Die Kombination zwischen Hemlein und Spalvis sollte erfolgreich bleiben, nur weitere zwei Minuten später legte „Locke“ den lupenreinen Hattrick des Litauers auf. Anschließend durfte wieder jemand anderes ran, Lukas Gottwalt besorgte das 14:0. Zudem ließen die Roten Teufel gute Chancen liegen, Theodor Bergmann musste sich aus aussichtsreicher Position dem gegnerischen Keeper geschlagen geben, den Nachschuss setzte Lukas Spalvis an den Pfosten. Fünf Minuten später machte „Spalle“ es dann besser und verwertete einen Querpass von Mohamed Morabet zum 15:0. Auch Geburtstagskind André Hainault durfte sich in die Torschützenliste eintragen – eine reistoßflanke von Florian Dick köpfte der Kanadier in die Maschen. Innenverteidigerkollege Lukas Gottwalt war eine Minute später ebenfalls mit dem Kopf zur Stelle und besorgte das 17. Tor des Tages. Der FCK spielte weiter mit viel Spielfreude nach vorne – Gino Fechner bediente Mohamed Morabet, der das 18:0 besorgte, Florian Pick legte Sekunden später das 19:0 nach. Das muntere Toreschießen ging noch weiter, Lukas Spalvis legte Morabet das 20:0 auf, anschließend besorgte Theodor Bergmann mit einem platzierten Flachschuss das 21:0. Nach einem Pass in die Tiefe besorgte Lukas Spalvis das 22:0, Mohamed Morabet war anschließend für das 23:0 und das 24:0 verantwortlich. Mit einem sehenswerten Schlenzer erzielte Florian Pick fünf Minuten vor dem Ende das 25:0. Das Tor des Tages erzielten allerdings die Gastgeber: Mit einem Schuss von kurz hinter der Mittellinie überwand Michael Dammbach FCK-Keeper Lorenz Otto zum 25:1-Endstand.

Nach zahlreichen Autogrammen und Erinnerungsfotos ging es für die Roten Teufel anschließend weiter ins nahegelegene Herxheim-Hayna, wo in den kommenden Tagen hauptsächlich konditionelle Grundlagenarbeit auf dem Programm stehen wird.

Statistik:
1. FC Kaiserslautern (1. Halbzeit): Hesl – Schad, Kraus, Özdemir, Sternberg – Kühlwetter, Löhmannsröben, Sickinger, Zuck – Esmel, Biada
1. FC Kaiserslautern (1. Halbzeit): Otto – Dick, Gottwalt, Hainault, Andric – Hemlein, Bergmann, Fechner, Pick – Spalvis, Morabet
Tore: 1:0 Kühlwetter (4.), 2:0 Biada (7.), 3:0 Esmel (22.), 4:0 Zuck (28.), 5:0 Esmel (32.), 6:0 Sickinger (36.), 7:0 Esmel (38.), 8:0 Biada (45.) 9:0 Andric (46.), 10:0 Hemlein (48.), 11:0 Spalvis (53.), 12:0 Spalvis (55.), 13:0 Spalvis (57.), 14:0 Gottwalt (59.), 15:0 Spalvis (66.), 16:0 Hainault (68.), 17:0 Gottwalt (69.), 18:0 Morabet (71.), 19:0 Pick (72.), 20:0 Morabet (76.), 21:0 Bergmann (78.), 22:0 Spalvis (79.), 23:0 Morabet (80.), 24:0 Morabet (82.), 25:0 Pick (85.), 25:1 Dammbach (89.)
Schiedsrichter: Jonas Isufaj (Weingarten)
Zuschauer: 1.000

Quelle: https://fck.de/de/torfestival-beim-zweiten-testspiel/
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
25 Tore, kein Wunder bei 22 Spielern in der ersten HZ! Die zweite haben wir auch mit keinem Spieler auf dem Platz souverän überstanden.
Aber: Nichtmal zu Null, da muss noch hart gearbeitet werden!
 

scusi81

Well-Known Member
Ein Gegentor? Was haben Notzon und Bader da eingekauft?
Schön, auch wenn das Ergebnis nichts über die Leistungsfähigkeit aussagt. Aber die Jungs scheinen sich nicht mit „ein bisschen“ zufriedengeben und schießen deshalb auch 25 Tore... Hoffentlich behalten wir diesen Ehrgeiz über die Saison...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Klingenstädter

Moderator
Ich finde es interessant, dass Esmel im Sturm und Kühlwetter auf dem Flügel spielt - war bei den Amas umgekehrt. Keine Ahnung, was es aussagt, aber es ist interessant.
 

Oben