7. Spieltag 21/22 - Sa, 04.09.21 18 Uhr: 1. FC Magdeburg - 1. FC Kaiserslautern 1:0 (1:0)

uppsala

Well-Known Member
Ich bin in Kroatien auf nem Weingut und kuck mir so ne Kack Halbzeit an. Gegentor Marke FCK. Der Gegner darf sich 5mal in unserem Strafraum drehen. Glatt rot vom Schiri geflissentlich übersehen... hinten wieder Begleitservice und vorne wird Hacke probiert und das 3. OG bei Schüssen angepeilt...
 

Fritz

Well-Known Member
Sie halten wenigstens gut dagegen und nehmen den Kampf an, fussballerisch ist Sessa bester Mann! Aber vorne wieder zu zögerlich und mit schwachen Abschlüssen und letzten Pässen. Bittroff ist auf der Blacklist! Wahnsinn!!
 

jimjones

Well-Known Member
Antwerpen sollte auch mal schnellstens über die Personalie Wunderlich nachdenken, Wunderlich als Dreh-und Angelpunkt unseres Offensivspiels passt einfach nicht, dass müsste man doch langsam einsehen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
die einfachsten pässe kommen nicht an. sehn die nicht, dass der gegner auch füsse hat?

hoffe mal, das spiel kippt jetzt langsam und denen geht die luft aus.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Wir fighten uns durchaus in die Partie rein, erkämpfen uns Halbchancen...

Aber der große Unterschied zu Magdeburg ist überdeutlich: Die haben ein funktionierendes Team das sich mit Plan gute Chancen rausSPIELT. Das funktioniert bei uns nicht.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Allen voran Klinge und auch Tomiak machen ein gutes Spiel. Danach wirds dünn.
Wunderlich enttäuscht wieder...der sollte doch eigentlich unsere Offensiv-Waffe sein.
 

jimjones

Well-Known Member
Heute sieht man mal wieder wie schlecht wir offensiv aufgestellt sind, für Kiprit muss Huth kommen aber anstatt offensiv nochmal Gefahr zu bringen, schwächen wir uns noch weiter.

Schuler hat heute gezeigt wie wichtig es ist, einen zentralen Stoßstürmer im Kader zu haben, wie der Bälle gehalten,verteilt und Räume geschaffen hat, einfach klasse.

Hat mich von seiner Art sehr an Pourie erinnert, hier nochmal meine Frage, wie konnte es passieren dass wir unseren besten MS abgegeben haben, ohne Ersatz zu verpflichten?!
 
Das fängt bei uns schon im Aufbau an. Da kommt kaum ein Ball ordentlich zum Mitspieler. Spätestens 10 Meter in der gegnerischen hälfte ist der Ball komplett ohne Gefahr zu erzeugen wieder verloren. Da bekommt man wirklich Bauchschmerzen beim Zuschauen. Und das hat auch nichts mit dem Trainer zu tun, den haben wir nun wirklich oft genug gewechselt. Im Sturm passiert Garnichts, das war aber irgendwie auch klar, keine Ahnung warum da nicht nachgelegt wurde. Man müsste meinen man gewöhnt sich an den Kick, aber irgendwie tut es doch Woche für Woche weh.
 

jimjones

Well-Known Member
Antwerpen hat auch mittlerweile einen schlechteren Punkteschnitt als Saibene und ist meilenweit von Schommers,Hildmann und Frontzeck entfernt....

Dachte bei jedem neuen Trainer in den letzten Jahren, dass es nicht schlimmer werden kann, wäre deswegen vorsichtig was einen möglichen Trainerwechsel betrifft.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Ich halte es mit Klingenburg, durch die Bank weg, mit allem was er gesagt hat. Trainerwechsel bringt uns nicht weiter. Jeder einzelne sollte sich mal ganz dringend Gedanken machen was für ne Rotze man da ständig auf den Platz bringt.
Da steht für mich nicht der Trainer in der Verantwortung, sondern jeder einzelne Spieler selbst. Loosertruppe! Saubande, die es nicht verdient hat dieses Trikot mit diesem Wappen zu tragen! 95% des Kaders hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem gemeinsam für was dieser Verein steht, für was dieser Verein bekannt ist. Einsatz, Wille, Leidenschaft, Kampf bis zur letzten Sekunde. Blutgrätschen. Wer das nicht bringen will soll sich verpissen!
 

Nordteufel

Well-Known Member
Besser hätte ich es nicht sagen/schreiben können!

Gefühlt haben wir seit Jahren nur noch charakterlose Scheißtruppen!

Ich empfinde für die Spieler aktuell nur noch Verachtung
 

playerred

Well-Known Member
Habe mir gerade die Tabelle angesehen, wenn die Nachholspiele bis ende September rum sind
und es blöd läuft, liegen wir auf Platz 18.
 

Master69

Active Member
Deswegen ging mir die Analyse "Notzon ist an allem schuld" zu kurz. Wir haben sich wiederholende Verläufe, welche unabhängig von Trainer und Sportchef sind. Alle Jahre wieder.....
 

Shelter

Well-Known Member
Ich halte es mit Klingenburg, durch die Bank weg, mit allem was er gesagt hat. Trainerwechsel bringt uns nicht weiter. Jeder einzelne sollte sich mal ganz dringend Gedanken machen was für ne Rotze man da ständig auf den Platz bringt.
Da steht für mich nicht der Trainer in der Verantwortung, sondern jeder einzelne Spieler selbst. Loosertruppe! Saubande, die es nicht verdient hat dieses Trikot mit diesem Wappen zu tragen! 95% des Kaders hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem gemeinsam für was dieser Verein steht, für was dieser Verein bekannt ist. Einsatz, Wille, Leidenschaft, Kampf bis zur letzten Sekunde. Blutgrätschen. Wer das nicht bringen will soll sich verpissen!

Wohlfühloase FCK. Ich weiß wir hatten die Frage schon mehrere Male, aber wer verdammt nochmal vermittelt sowas den Spielern eigentlich dass man groß was erreicht hat, wenn man zum FCK gewechselt ist. Woher kommen so grundlegend falsche Gedankengänge?

Warum ist hier gefühlt jeder zweite der Meinung, dass man sich mit ein bisschen Arschgewackel "FCK-Profi" schimpfen darf? Die sehen aber schon dass sie alle vierzehn Tage zu Hause auf immer mehr grauen Beton, anstatt in zufriedene FCK-Gesichter blicken? Wobei, bei der "Mentalität" (LOL) ist man sicherlich schon zufrieden wenn die Inzidenz erneut bald so stark angestiegen ist dass die Stadionbesuche wieder verboten werden, schließlich muss man sich nach den Gala-Auftritten nicht den unzufriedenen Fans stellen und sich unnötige Fragen gefallen lassen, zu Hause wartet doch schon der halbtrockene Riesling und die spanische Gamba-Pfanne mit der Ehefrau...

Mölders haut sich mit 36 Jahren noch in jeden einzelnen Ball und geht voran (...auch wenn es bei den 60ern aktuell auch nicht gerade rund läuft), Marc Schnatterer (der genauso alt wie ein Mike Wunderlich ist), hat für seinen neuen Verein in sieben Spielen schon drei Tore u. drei Vorlagen geliefert, Atik ist zwar ein kleiner "Giftnickel", untermauert seinen schwierigen Charakter aber auch mit Leistung und war Stand gestern in 23 Spielen für den FCM an 21 Toren beteiligt. FCM-Stürmer Luca Schuler war in der Jugend selbst über zehn(!) Jahre FCK-Spieler, bevor er dann 2016 nach der U17 anscheinend "gewogen und für zu leicht befunden wurde" und im Anschluss nach Elversberg gewechselt ist. Gestern hätte ich mir nach solch einem jungen, zweikampfstarken u. treffsicheren Stürmer (7 Spiele, 4 Tore u. 2 Vorlagen) die berühmten Finger geleckt...

An Antwerpen würde ich ein Exempel statuieren und ohne Kompromisse an ihm festhalten, befürchte aber dass er spätestens bei einer Niederlage in Mannheim (die da kommen wird) dem Gros nicht mehr vermittelbar ist. Danach kommt dann der nächste "neue starke Mann" oder Bugera/Schäfer werden wieder kurzfristig als Interim eingesetzt die dann die undankbare Aufgabe genießen, am übernächsten Spieltag eine eine 0:2 Auswärtsniederlage in Verl (ab)moderieren zu müssen. Glory (FCK-) Times...
 

Pattelinho

Well-Known Member
Ich persönlich halte von einer Trainerdiskussion auch überhaupt nichts. Der Trainer bleibt! Punkt!
Vielleicht bin ich auch unbelehrbar, aber ich bin weiterhin der Ansicht das diese Mannschaft mehr als genug Potential hat um da unten raus zu kommen.
Langsam nervt mich auch dieses Wandspieler Gerede. Ich bin ja derselben Meinung, aber wir haben ihn aktuell nicht und werden ihn auch nicht oder zumindest nicht vor der Winterpause bekommen. Also muss man sein Spiel eben auf eine andere Spielweise auslegen. Man kann auch ohne einen solchen Spieler, Spiele gewinnen.

Nichts desto trotz... bin ich auch ratlos. Da wir immer wieder die gleichen Fehler machen, die gleichen Unzulänglichkeiten an den Tag legen und in jedem Interview zu erkennen ist, dass es allen bewusst ist... lediglich abstellen können/wollen/tun sie es nicht.
 

Larilson

Well-Known Member
MA rauswerfen ist derzeit Quatsch. Der soll bleiben - mindestens bis Winter. Hab mir das Spiel auch nicht angeschaut, aber IMHO ist unser Hauptproblem, dass Wunderlich nicht funktioniert (und Götze und Ciftci verletzt sind). Wunderlich ist ein toller Typ ich will ihn auch nicht verteufeln. Aber: er funktioniert nicht. Das Spiel läuft an ihm vorbei und Torgefahr ist auch eher die Ausnahme. Und mit 35 hast du nicht mehr ewig Zeit um anzukommen... so Leid es mir für ihn tut: da würde ich ansetzen...
 

Fritz

Well-Known Member
Ich fand gestern, was Wille und Leidenschaft angeht, die zweite Halbzeit völlig in Ordnung. Da hat sich jeder voll reingehaun, gepresst vorne, tolle Defensivaktionen (Tomiak, Niehues, Klinge). Aber man merkt die Verunsicherung vorne, sobald eine vielversprechende Aktion startet. Da schiebt jeder die Verantwortung weiter, keine Überzeugung beim Abschluss und auch fehlende Cleverness. Offensiv sind wir blockiert und viel zu zögerlich. Man kann 1:0 beim Tabellenführer verlieren, wenn man eigene Chancen hat. Die hatten wir aber nicht und das ist bedenklich.
 

Oben