PC fährt nicht mehr hoch

satanischefärse

Well-Known Member
Nabnd allerseids. Ich glaub mein Notebook ist kaputt. Ist gerade mal knapp 6 Jahre alt. Da fährt nichts mehr hoch. Es blinken zwar ein paar Lämpchen (ca 5 Sekunden), die haben aber auch immer geblinkt wenn es normal hochgefahren ist. Dann ist Schluss und nichts regt sich mehr.

Ich schätze mal Mainboard oder Festplatte. Rentiert sich überhaupt ein neues Mainboard, wenn es diese sein sollte? Ich bin kein Spezialist und traue mir den Tausch selbst nicht zu, also kommen noch Arbeiststunden des Technikers hinzu!

Vielleicht ist es ja auch was anderes. Ich wäre um jeden Tipp dankbar.
 

uppsala

Well-Known Member
Nabnd allerseids. Ich glaub mein Notebook ist kaputt. Ist gerade mal knapp 6 Jahre alt. Da fährt nichts mehr hoch. Es blinken zwar ein paar Lämpchen (ca 5 Sekunden), die haben aber auch immer geblinkt wenn es normal hochgefahren ist. Dann ist Schluss und nichts regt sich mehr.
Ich schätze mal Mainboard oder Festplatte. Rentiert sich überhaupt ein neues Mainboard, wenn es diese sein sollte? Ich bin kein Spezialist und traue mir den Tausch selbst nicht zu, also kommen noch Arbeiststunden des Technikers hinzu!

Vielleicht ist es ja auch was anderes. Ich wäre um jeden Tipp dankbar.
meiner meinung nach rentiert sich keine reparatur ... hast du schon mal den netzstecker gezogen, akku raus, die einschalttaste gaaaanz lange gedrueckt (mind. 10 sekunden) und dann ohne eingelegten akku (aber mit eingestoepseltem netzstecker
) das einschalten probiert? alternativ kann man als laie die steckverbindungen ueberpruefen, ob alles fest ist und sich nichts geloest hat (auch immer bei gezogenem netzstecker) ... und ansonsten nach angeboten ausschau halten und die interne festplatte ausbauen und in ein 10-euro-externes-gehaeuse einbauen, um an die letzten (sicherlich nicht gesicherten
) daten zu kommen
 

SECO

Active Member
Die Frage ist erst einmal, ob Du für das Teil überhaupt noch ersatzteile bekommst. Mit 6 Jahren ist das Laptop schon ein "Oldtimer".


Wenn Du einen zuverlässigen Computerspezialisten zur Hand hast, las einfach mal kucken, was er überhaupt für eine Krankheit hat. Alles was über 100 € geht, würd ich nicht mehr investieren. Warscheinlich haste noch XP drauf, das hat z.B. bei mir (hab ein Laptop in ähnlichem Alter) arge Probleme mit Kasperky. Das schafft kaum noch die Verarbeitung der Daten, das dauert eine Ewigkeit, bis das Internet läuft.

Wie gesagt, lass danach kucken, vieleicht sind deine Daten noch auf ein neues Laptop zu überspielen, damit bist Du warscheinlich am besten unterwegs.
 

satanischefärse

Well-Known Member
meiner meinung nach rentiert sich keine reparatur ... 1. hast du schon mal den netzstecker gezogen, akku raus, die einschalttaste gaaaanz lange gedrueckt (mind. 10 sekunden) und dann ohne eingelegten akku (aber mit eingestoepseltem netzstecker
) das einschalten probiert?
2. alternativ kann man als laie die steckverbindungen ueberpruefen,
ob alles fest ist und sich nichts geloest hat (auch immer bei gezogenem netzstecker) ...

3. und ansonsten nach angeboten ausschau halten und die interne festplatte ausbauen und in ein 10-euro-externes-gehaeuse einbauen, um an die letzten (sicherlich nicht gesicherten
) daten zu kommen

Zu 1. ja.

Zu 2. krieg das Gehäuse nicht auf und habe Angst, dass ich mit minen zarten Fingerchen kaputt mache.

Zu 3. War in meiner Budgetpalnung icht vorgesehen.



Zur Not setze ich mich an meinen 11 Jahre alten Desktop PC (so wie jetzt) oder stibitze das Mac Book Air meiner Freundin.
 

satanischefärse

Well-Known Member
@seco

Leider habe ich privat keinen Spezialisten zur Hand. Werde aber mal am Wochende in aller Ruhe, nach dem Heimsieg das Ding mal auseinanderschrauben. Ich glaube das ich muss um die 30 Schrauben lösen und das Ding geht immer noch nich auf.
 

SECO

Active Member
@seco
Leider habe ich privat keinen Spezialisten zur Hand. Werde aber mal am Wochende in aller Ruhe, nach dem Heimsieg das Ding mal auseinanderschrauben. Ich glaube das ich muss um die 30 Schrauben lösen und das Ding geht immer noch nich auf.
Du wohnst doch in Kaiserlautern, und hier sind doch auch genug aus der Stadt im Forum. Hat den keiner Ahnung von der Materie, um Dir zu helfen?



@ ALL

Feiwillige vor!
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Hat irgendwer ne Ahnung woran es liegen könnte. Habe folgendes Problem: Habe den PC vom Strom getrennt, auch mit Netzteilschalter aus um Lüfter und Grafikkartenlüfter mal wieder sauber zu machen. Auch die RAM Riegel kurz raus und wieder rein, auch zur Problemlösung. Alles wieder angeschlossen, Stromzufuhr wieder hergestellt, eingeschaltet und seitdem piept er nicht mehr beim Starten, die Lüfter drehen kurz hoch und gehen wieder aus und 1 Sekunde später startet alles normal, Lüfter drehen sich, jedoch weiterhin kein Piepton, Bildschirm bleibt auch schwarz.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Müsste schauen, ob noch irgendwo ein andres Netzteil rumliegt. Er startet jedenfalls nicht zweimal, sondern nur einmal wenn ich den Schalter am Netzteil so ne Minute aus mache und dann wieder einschalte und den PC starte. Piepton kommt aber trotzdem nie. Starte ich dann manuell nochmal neu, startet er sich wieder zweimal.. Ansonsten dürfte alles normal starten, hört man auch, nur der Piepton bleibt aus.

Ich glaub ich säubere nie mehr nen PC..
 

TurboFCK

Active Member
Stromversorgung 12V 4pol auf dem Mainboard haste dran? RAM Riegel sitzen fest drin? Grafikkarte hat Strom (falls sie das braucht)? Ansonsten evtl. mal BIOS Reset auf dem Mainboard direkt machen.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Ist alles dran. Hab ja nur den Netzteilstecker und die von der GraKa raus gemacht. Mit nem sehr alten Netzteil (kann nicht mal die GraKa vollversorgen) geht's auch an, aber die Probleme bleiben diesselben. Kann doch nicht sein, dass sich dabei das Mainboard zerschossen hat?! oO Batterie hab ich übrigens auch mal gewechselt.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Jupp, bin am suchen, schauen, machen.. Der ging heute morgen sogar noch tadellos. Dann hab ich den sauber gemacht und danach.. Netzteil kann nicht defekt sein, sonst würde gar nix laufen, oder?
 

Lenfer

Well-Known Member
Ich würde an Deiner Stelle mal bei einem der größeren Computerforen posten und nachfragen, ob die dortigen Fachleute noch hilfreiche Ratschläge haben. Ich mache das immer bei chip.de



Poste dort detailliert Deine System-Konfiguration, was Du genau vor dem Fehler gemacht hast und wie das Problem jetzt ausschaut. (Je mehr Infos Du angibst, desto wahrscheinlicher kümmert sich jemand drum!)



Mir wurde dort immer sehr nett geholfen.
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Versuch mal ohne die RAM Riegel zu starten. Du solltest dann das Bios sehen inkl. Fehlermeldung das kein Ram drin ist. Danach wieder einen einsetzen und wieder starten, schauen was passiert. Den nächsten einsetzen usw. So kannst feststellen ob einer der RAM Riegel kaputt ist.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Ok. Jetzt musst du mir mal erklären warum das wieder geht.. Und bitte ohne die Worte "its magic"!




P.S.: Du hast dirn Platz hinter Josh Simpson gesichert
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Kleine Tricks und Kniffe die man so während der Ausbildung aufgeschnappt hat und auch selbst benutzt hat




Kann sein, dass einer der Riegel nicht sauber gesteckt war oder das noch zwischen den Kontakten irgendwas war.

Hauptsache dein Rechner geht wieder.



Zum reinigen empfehle ich Druckluftspray. Damit musst du nichts ausbauen und hast dir somit etwas Ärger erspart.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Druckluftspray bringt mir nix, GraKalüfter zeigt auf den Boden und bis dahin is auch nicht sonderlich viel Platz. Die muss ich daher immer rausnehmen
 

Oben