Marco Antwerpen (Chefcoach)

AndreasFCK

Well-Known Member
Leistungesdaten Lt. TM:

Antwerpen: 1,63 PPS
Saibene: 1,38 PPS
Schommers: 1,81 PPS
Feldkamp: 1,75 PPS
Krautzun: 1,57 PPS
Frontzeck: 1,13 PPS
Foda: 1,65 PPS
Kurz: 1,35 PPS
Runjaic: 1,55 PPS
Korkut: 1,28 PPS
Wolf: 1,50 PPS
Funkel: 1,32 PPS
Lieberknecht: 1,45 PPS

Willkommen! :smile:
 

Larilson

Well-Known Member
Ich habe nach einer Nacht schlafen folgenden Eindruck:

Kein Sympath, sondern ein "grober Assi" der die Fitness anspricht und schon mal aufgestiegen ist. Eigentlich genau das Anforderungsprofil für den Fall dass Funkel sich nicht überreden lässt. Die Truppe braucht mal ne Ansage - und zwar nicht nur einmal in der Halbzeit. Das Potential ist - da bin ich mir sicher - grundsätzlich da, um sogar um den Aufstieg mitzuspielen. Da muss doch der Abstieg zu verhindern sein!
 

Shelter

Well-Known Member
Die offizielle Vorstellung erfolgt übrigens morgen im Zuge der ersten offiziellen Trainingseinheit
[...]Marco Antwerpen und Frank Döpper werden sich nach zwei erfolgten Corona-Tests erstmals am Mittwoch, 3. Februar 2021, der Mannschaft vorstellen und das Training am Betzenberg leiten. Zudem wird an diesem Tag eine virtuelle Pressekonferenz zur Vorstellung von Marco Antwerpen als Cheftrainer des FCK stattfinden.[...]

Quelle: fck.de
 

ktown

Well-Known Member
Ich habe nach einer Nacht schlafen folgenden Eindruck:

Kein Sympath, sondern ein "grober Assi" der die Fitness anspricht und schon mal aufgestiegen ist. Eigentlich genau das Anforderungsprofil für den Fall dass Funkel sich nicht überreden lässt. Die Truppe braucht mal ne Ansage - und zwar nicht nur einmal in der Halbzeit. Das Potential ist - da bin ich mir sicher - grundsätzlich da, um sogar um den Aufstieg mitzuspielen. Da muss doch der Abstieg zu verhindern sein!
Wieso schreibt ihr den Aufstieg schon ab? Wir starten die extremste Rückrunde die es in der Vereinsgeschichte je gegeben hatte. :tonguewink: sink positiv
 

Lancelot

Well-Known Member
So, vorbei.

Wirkt sehr professionell und sehr gut vorbereitet, der neue Chef-Trainer. Die beiden Defensiven wollte er unbedingt haben und hat Notzon dann dahin geschickt, um die zu verpflichten. Wenn ich das richtig verstanden habe. Man hat sich vergewissert, dass beide fit und bei den abgebenden Vereinen im Mannschaftstraining waren. Huth, Hanslik und Kleinsorge haben schon gezeigt, dass sie es können, Probleme sieht er eher im Defensiven. Es klingt so, als ob er weiter mit einem Stürmer spielen würde, kein Ballbesitz, aber phasenweise soll auf jeden Fall früher gepresst werden (alles meine Interpretation), da der Weg dann zum gegnerischen Tor kürzer ist.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Jo ich fand seine Ansprache auch angenehm. Und er weiß ja eh dass nur der Erfolg in den nächsten Spielen zählt - jetzt mehr denn je.
Wünschen wir ihm Glück, das wird er brauchen.

Und zum Auswahlprozess von Merk ist eins auch nochmal klar geworden: DAS Kriterium bei Trainerwechseln in der Saison ist Verfügbarkeit. Also ein erfahrener Trainer der JETZT (mit Co-Trainer im Gepäck) anfangen kann und die Liga gut kennt, also schnell drin ist in der Arbeit. Da bleiben nicht mehr viele Kandidaten. Das war bei Saibene auch so.

Deshalb gibts auch viele Trainer die jahrelang von einem Ein-Jahres-Job zum nächsten tingeln und weiterhin Jobs bekommen, weil sie das mitbringen bzw. bereit sind sich darauf einzulassen. Dagegen hat Antwerpen aber zumindest eine recht erfolgreiche Vita! Mal vom kurzen Intermezzo in Würzburg abgesehen...
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
So, vorbei.

Wirkt sehr professionell und sehr gut vorbereitet, der neue Chef-Trainer. Die beiden Defensiven wollte er unbedingt haben und hat Notzon dann dahin geschickt, um die zu verpflichten. Wenn ich das richtig verstanden habe. Man hat sich vergewissert, dass beide fit und bei den abgebenden Vereinen im Mannschaftstraining waren. Huth, Hanslik und Kleinsorge haben schon gezeigt, dass sie es können, Probleme sieht er eher im Defensiven. Es klingt so, als ob er weiter mit einem Stürmer spielen würde, kein Ballbesitz, aber phasenweise soll auf jeden Fall früher gepresst werden (alles meine Interpretation), da der Weg dann zum gegnerischen Tor kürzer ist.
Ich hatte es bei meiner Kritik an JS ja auch schon geschrieben. Wir spielen auf den Außen regelmäßig ohne Absicherung, weil Hlousek zu langsam ist und Hercher zu weit vorne rumturnt. Zudem ist unser IV zu Langsam in der Rückwärtsbewegung und wurde gerade in den letzten 3 Spielen öfters überlaufen. Ich denke auch, die 3 Tore gg. Dresden haben gezeigt, dass vorne was geht, wenn die mal richtig eingestelllt sind. Hinten liegt echt das Problem.
Mit diesen 2 Jungen dürfte das Thema hinten angegangen werden. Hlousek dürfte vorerst nicht mehr spielen. Dafür Hercher mit einem der neuen. Zudem wird wahrscheinlich Sickinger mehr in der IV unterwegs sein und er Neue eher auf der DM geplant sein. Alles in allem will man wohl schneller hinten sein. Das ist soweit ich sehe, der richtige Ansatz.
Hinzu kommt, dass er mit Pourie schon zusammengearbeitet hat und weiß, wie man den richtig einsetzt. Ich gehe sowieso davon aus, dass der den bestimmt mal angerufen hat bzgl. Sturmsituation. Der wird ggf. den Huth oder den Hanslik direkt in den Sturm stellen, wenn es der Gegner hergibt. Da braucht er wahrscheinlich keinen weiteren, solang er nicht wie die Trainer vor ihm hier nur Hoch-und-Weit spielen.
Ich hab ein gutes Gefühl.
 

scusi81

Well-Known Member
Fand die PK sehr ordentlich. Er scheint eine klare Vorstellung zu haben, drückt sich gut aus und hat bereits mit der Kapitänsfrage gehandelt. Finde, dass er insgesamt eine ganz andere Aura als seine Vorgänger ausstrahlt - im positiven Sinne.

Mal sehen, ob er das auch in die Köpfe der Spieler bekommt. Aber vom ersten Auftritt die Art Trainer, die ich mir gewünscht habe.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Oben