Janek Sternberg (wechselt zum Halleschen FC)

diablo

Administrator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:

Marcio

Well-Known Member
Bin eher etwas skeptisch.
Hat bisher seine Profitauglichkeit noch nicht nachgewiesen und zudem wenig gespielt.
Mal schauen wer als zweiter Mann für hinten links kommt.
 

raiden

Well-Known Member
Laut Rheinpfalz soll der Linksverteidiger mit BL-Erfahrung ja als Stammkraft eingeplant sein, insofern würde ich da auf niemanden setzen, der Sternberg den Platz ernsthaft streitig machen könnte. Ich sehe das so: Nachdem das Experiment Ungarn nicht zu seiner Zufriedenheit geendet ist, hat er jetzt die Möglichkeit, sich hier im deutschen Profifußball neu zu beweisen. Insofern hängt seine Karriere auch ein bisschen davon ab, dass er bei uns überzeugt. Ich erwarte einen schnellen, kämpferischen Spieler, der in der Technik und im Stellungsspiel klare Grenzen hat. Solche Leute wie Dick oder Bellinghausen sind hier immer abgefeiert worden, das traue ich ihm auch zu. Also willkommen und gib alles!
 

Klingenstädter

Moderator
Ich kann mit Sternberg und Dick als Außenverteidiger leben. Dahinter eventuell Andric (links) und zur Not Fechner (rechts). Eventuell kommt ein Innenverteidiger, den man mal auch nach Außen ziehen kann.

Jetzt noch die zwei guten Innenverteidiger (oder 1 + Vucur), Albaek oder einen anderen tiefen Spielmacher und vielleicht ein bis zwei talentierte Spieler für die Flügel, dazu ein paar Talente (Andric, Gottwalt, Morabet, Tomic, Kühlwetter) nominieren, dann steht der Bums.
 

vega

Well-Known Member
Bin eher etwas skeptisch.
Hat bisher seine Profitauglichkeit noch nicht nachgewiesen und zudem wenig gespielt.
Mal schauen wer als zweiter Mann für hinten links kommt.
Einer aus dem Nachwuchs - mehr nicht. Da ja berichtet wird, dass man schon länger mit ihm in Kontakt steht (wohlwissend dass Guwara nur geliehen ist), würde ich mal behaupten, dass wir ihn auch bei Ligaverbleib geholt hätten.

Vom Gefühl her liegt unsere Sahneseite eher rechts - mit dem eingespielten Bielefelder Duo. Aber warten wir mal ab - auch was die Nachrücker aus dem Unterbau betrifft.
 

Marcio

Well-Known Member
Stand nicht mal irgendwo das für beide Seiten wohl noch 2 junge zum aufbauen kommen ?
Vlt ist ja ein Mwene dabei, der bei uns den Durchbruch schafft.
Oder aber Sternberg überzeugt uns doch noch :wink:
 

curthi

Well-Known Member
Wobei Mwene nie raus gekommen wäre wenn sich der Freiburger nicht so schwer verletzt hätte und man keine Alternative zu Mwene hatte.

Die ersten Spiele waren ja nicht so toll und einige hätten ihn ja dann schon am.liebsten verbannt.
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Interview mit Janek Sternberg

"Kaiserslautern ist kein richtiger Drittligist."

Er spielte in der Bundesliga für den SV Werder Bremen, in Ungarn für den Top-Verein Ferencváros Budapest. Nun beginnt für Janek Sternberg ein neues Kapitel beim Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern.

Im Interview mit Liga-Drei.de erzählt der 25-Jährige, wie die ersten Eindrücke von seinem neuen Verein sind, wer die größten Konkurrenten um den Aufstieg sind und wie er auf seine Zeit in Ungarn zurückblickt. (...)

https://www.liga-drei.de/1-fc-kaiserslautern-interview-mit-janek-sternberg/
 

wolfteufel

Active Member
Was mir besonders gut an Sternberg gefiel, er geht drauf ohne Ende. Er war für mich der Antreiber zum Sieg. Als mal Spalvis auf dem Boden rumpinste, lief er schnell zu ihm hin und wuchtete ihn in die Höhe und forderte zum weiterfighten auf. Genau solche Jungs brauchen wir. Dieses Gen haben außer Spalvis hast alle, aber der soll ja Tore schißen. :smirk:
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Diese Art von Umfragen werden im Laufe dieser Saison öfters mal einseitig ausfallen :wink:
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Erstmal toll gescoutet von Notzon und nun muss er hoffen dass ihn irgendwer haben will damit er uns den nächsten Hochkaräter aus dem Hut zaubert. Oder wie bezahlen ihn halt weiter und es kommen trotzdem drei Neue weil sich dafür seltsamerweise immer noch Geld findet. Wann werden wir diesen verantwortungslosen Dilletanten endlich los?
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Erstmal toll gescoutet von Notzon und nun muss er hoffen dass ihn irgendwer haben will damit er uns den nächsten Hochkaräter ... Wann werden wir diesen verantwortungslosen Dilletanten endlich los?
Sorry, dass ich mir jetzt Deinen Post rausgreife, aber irgendwie greift mir dieses „Notzon“-Gebashe zu kurz. Ich steche jetzt mit Sicherheit in ein Wespennest, aber wer Notzon für Hemlein und Sternberg schuldig spricht, der müsste ihn im Gegenzug auch für unsere aktuelle Stammelf feiern.
Vor ein paar Monaten mag das Narrativ noch in der damaligen Situation stimmig gewesen sein. Die Frage ist halt, ob es sich derart ausgeprägt hätte, wenn wir damals einen BS gehabt hätten, der das Maximum aus der Truppe rauskitzelt.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Nein, kein Problem, ich bin schon der schlimmste Notzon Basher, aber man darf auch nie vergessen dass er im steten jahrelangen Untergang eine Konstante ist. Da wurde jeder Posten zwei-dreimal neu besetzt nur seiner nichtu (er bekam sogar mehr Kompetenzen zugesprochen) und trotzdem nahm die Talfahrt Fahrt auf.
Bei jedem Trainer der hier nicht eingeschlagen ist, Meier, Frontzack, Hildmann hatte er auch mitentschieden sich aber nie dafür rechtfertigen müssen, obwohl Bader erst kam als Notzon schon lange schlechte Arbeit machte.
Spieler wie Kühlwetter oder Sickender konnten nur so aufblitzen weil die eigentlich von Notzon dafür vorgesehenen Spieler komplett enttäuscht haben und der Faden zieht sich mit Bjarnason oder Röser ja grad so weiter. Wenn er dann die Truppe jetzt noch mit drei neuen durcheinander wirbeln will weil keine Neuzugänge für ihn schlimmer ist als für einen Zocker ein Automatenentzug sehe ich alle Aufstiegschancen schwinden. Dann viel Glück nächstes Jahr ohne Pick.
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Naja, man muss aber auch sagen, dass er primär für das Scouting zuständig war. Wenn ich mir dann so anschaue, was da auch alles Gutes dabei war (Anderson oder Mwene in der Vergangenheit und von der aktuellen Mannschaft auch fast der komplette Stamm), dann ist da nicht alles schlecht gewesen.
Welche Rolle er bei Trainerverpflichtungen gespielt hat, kann ich und auch sonst hier wahrscheinlich niemand sagen. Aus meiner Einschätzung machte er die Vorschläge für potentielle Spieler, aber die Entscheidung der Verpflichtung, die Mannschaftstzusammenstellung und Spielphilosphie haben andere zu verantworten. Zu diesen Zeipunkten hatten wir immer einen SD oder Sportvorstand oben drüber.
Ich möchte ihn hier ohne genaues Wissen nicht von allem freisprechen, allerdings will ich ihn auch nicht ohne dieses Wissen verteufeln. Zumal man ja sieht, dass der aktuelle Trainer mit dem beschafften Material arbeiten kann und wohl auch Vertrauen in die Zusammenarbeit hat.
Wie gesagt, es ist natürlich in der aktuellen Situation leicht, die geholten Spieler positiv zu bewerten. ABER es ist eben auch leicht dies umgekehrt in der negativen Situation so zu tun.

Nur noch ein Einwurf zu den "Fehlkäufen" (deshalb in ""weil sie ggf. mit einen anderen Trainer funktionieren könnten). Ein Huth ist ja auch so einer, den er scoutete für Frontzeck holte und für den Hildmann dann keine Verwendung hatte. Der trifft und scored in Zwickau fleißig.
Ich gehe stark davon aus, dass Röser und Jo hauptsächlich auf Hildmanns Kappe gehen. Bei Jo bin ich mir sicher, dass er in Münster funktionieren würde. Und bei Röser denke ich der Eindruck kam von der Zeit in Großaspach. Wissen tue ich dass natürlich nicht, aber es wäre auch plausibel.
Bjarnason würde ich im Übrigen noch nicht abschreiben. Ich war auch nicht überzeugt, als damals Anderson geholt wurde. Aber der war dann doch eine Überraschung. Bei Bjanarson denke ich man kann das erst beurteilen, wenn der mal gesund bleibt und mehr als 10 Minuten spielt. Röser hätte im Gegensatz dazu schon liefern müssen, weil er aus der 2. BL kam und noch dazu die 3. Liga kennt.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Gesundbleiben ist aber auch so ein Thema, scoutete er doch auch Mudzja aus Freiburg. Und von den "guten" hatte keiner einen Vertrag der uns auch nur einen roten Heller einbrachte, Mwene, Anderson und Borrello gingen alle ablösefrei...
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Gesundbleiben ist aber auch so ein Thema, scoutete er doch auch Mudzja aus Freiburg. Und von den "guten" hatte keiner einen Vertrag der uns auch nur einen roten Heller einbrachte, Mwene, Anderson und Borrello gingen alle ablösefrei...

Das liegt bei den 3 aber nicht am Scouting sondern am SD, der die Verträge macht UND am bis dahin nicht möglich gehaltenen Abstieg.
 

wueterich

Well-Known Member
Ich finde auch schon länger, dass Notzon bei uns Verantwortungen hat die seine Kompetenz übersteigen, selbst wenn man die Qualität der einzelnen Spieler mal weg lässt stimmt da leider Vieles nicht. Das geht bei Verletzungen von Neuverpflichtungen los und hört bei den Vertragsgestaltungen auf, selbst als Fan der sich sehr interessiert kommt man ja kaum hinterher sich die aktuellen Spieler des Kaders zu merken weil ständig wer geht und wer kommt und das Schlimme ist, irgendwie bekommen wir keine Ablöse aber zahlen dafür oft eine Ablöse.
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Interessanter Wechsel. Da wechselt einer, der bei uns hinten immer auf seiner Seite für nen Bock gut war und offensiv keine Flanke an den Mann bringt, zu ner Mannschaft die in der Hinrunde nur von der Stabilität ihrer Abwehr und der Effektivität der 2-Chancen-Offensive gelebt hat. Oder im Notzon-Kontext: Anscheinend haben andere auch kreative Sportdirektoren.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Es ist aber doch oft so, dass ein Spieler in einer anderen Mannschaft plötzlich ganz anders funktioniert. Würde mich jedenfalls nicht unbedingt wundern. Bei uns hat es jedenfalls nicht mehr funktioniert, insofern wäre es für beide Seiten ein sinnvoller Wechsel.
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Es ist aber doch oft so, dass ein Spieler in einer anderen Mannschaft plötzlich ganz anders funktioniert. Würde mich jedenfalls nicht unbedingt wundern. Bei uns hat es jedenfalls nicht mehr funktioniert, insofern wäre es für beide Seiten ein sinnvoller Wechsel.

Das merkwürdige ist nur, dass sie zu uns kommen und nichts hinbekommen und dann zu einem Verein wechseln und auf einmal wieder spielen können.
Manchmal kommt es einem nur so vor als wäre der FCK nur noch durchreiche, um dann bei anderen Vereine groß aufzuspielen.
 

Oben