Gruber verlässt den FCK

Klingenstädter

Moderator
verstehe nicht warum er wechselt, wenn alles so toll (bis auf den dispu mit einigen fans) beim FCK war. bei uns weiss er was er hat, bei der neuen stelle nicht oder nur über hörensagen. ob sonst was vorgefallen ist oder liegt die neue arbeitsstelle näher an seiner heimat, mehr geld, hmmmm?

Von der Logik her ist es doch mit dem Wechsel von Kuntz zu uns vergleichbar.



Als Geschäftsführer hat er sicherlich mehr Verantwortung, ein breiteres Tätigkeitsfeld und bestimmt ein höheres Gehalt. Warum also nicht?



Als Pressesprecher sind die Aufstiegschancen im selben Unternehmen nun einmal begrenzt.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
wenns so gut läuft wie hier oder gar besser, ok aber wenn nicht, wäre es mir das nicht wert.
 

Mika

Active Member
Demut würde dem Hr. Gruber auch mal gut zu Gesichte stehn, und mit grenzwertige Beiträge hat er sicherlich sich auch mit einbezogen... *ironie aus*
 

Lutra

Active Member
Ich fand seine wissenschaftlichen Beiträge in der "Rheinpfalz am Sonntag" immer sehr gut. Vielleicht führt er diese ja auch von Frankfurt aus fort.



Sent via LG G-Pad 8.3
 

philos

Well-Known Member
Im übrigen steht in der heutigen Rheinpfalz, dass nicht Gruber sondern Stefan Rosskopf für den Onlinebereich und somit auch für Facebook und Twitter zuständig war. Also alle die über Gruber so heftig geschimpft haben sollten da evtl. nochmal drüber nachdenken...

Rosskopf wird im übrigen bis Ende der Saison der neue PRessesprecher...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
also erklärt das hier


Im übrigen steht in der heutigen Rheinpfalz, dass nicht Gruber sondern Stefan Rosskopf für den Onlinebereich und somit auch für Facebook und Twitter zuständig war.
dann das


Aber Rossi bis Saisonende, ohweia....
?







edit:

da steht "zuletzt". kann man also nicht sagen, ob er für das theater damals verantwortlich war und wenn man Grubers stellungnahme liest, dann glaube ich eher nicht.
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
Im übrigen steht in der heutigen Rheinpfalz, dass nicht Gruber sondern Stefan Rosskopf für den Onlinebereich und somit auch für Facebook und Twitter zuständig war. Also alle die über Gruber so heftig geschimpft haben sollten da evtl. nochmal drüber nachdenken...

Dann hätte er es als Chef unterbinden müssen.
 

playerred

Well-Known Member
Christian Gruber zu Sport 1.

Christian Gruber (47), der als Pressesprecher beim 1. FC Kaiserslautern Akzente setzte, hat gestern sein Kurz-Gastspiel als Geschäftsführer bei der Layenberger Nutrition Group GmbH in Rodenbach (Landkreis Kaiserslautern) beendet. Gruber war nach seiner Zeit beim FCK Geschäftsführer beim Wettanbieter Tipico. Ab 1. Januar 2018 wird er in die Geschäftsführung bei Sport 1 in München einsteigen. Gruber wird mit seiner Frau aber seinen Wohnsitz in Freinsheim bei Bad Dürkheim beibehalten.zkk

Quelle
Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 273 Samstag, den 25. November 2017
 

Oben