(Warum) Werden Tablets langsamer?

Jonny

Well-Known Member
Hiho liebe Leut,

werden Tablets mit der Zeit langsamer oder ist das Einbildung? Und falls ja, warum ist das so?

Ich saß über Weihnachten kurz am Tablet meiner Eltern (zugegeben ein billiges Samsung Tablet) und an dem iPad meiner "Schwiegermutter". Beide sind jetzt ca 3 Jahre alt, aber fast unbrauchbar langsam. Die Apps brauchten ewig zum Laden, Videos gucken war unmöglich und auch neue Tabs im Browser öffnen war eine Zumutung. Mich wundert, dass es bei beiden Betriebssystemen so ist, denn eigentlich dachte ich, dass Apple qualitativ hochwertige OS herstellt (Scheinbar aber nur für die Laptops und Desktop-Rechner).

Beim Samsung-Tablet habe ich auch mal den Cache der einzelnen Apps gelöscht, aber ohne viel Wirkung.

Woran liegt das? Ist das wie bei den Akkus, dass das durch Updates passiert? Oder braucht man bestimmte Software, um den Speicher zu "reinigen"?
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Das Phänomen habe ich bei Android Handys und auch Tablets auch schon festgestellt.
Bisher konnte ich das beim iPhone nicht feststellen. Also irgendwas macht Apple offenbar besser,
abgesehen von der künstlichen Bremse, wenn der Akku deutlich an Leistung verliert.
Vielleicht hat Android ja eine ähnliche Leistungsbremse eingebaut. Aber vielleicht liegt es genau da dran,
wenn du es an einem iPad feststellst. Ist die Software aktuell? Wenn ja, schaue doch mal unter "Batterie" wie der
Akku Zustand angezeigt wird.

Jedenfalls habe ich vor ca. 1,5 Jahren bei meinen Eltern ein Samsung 10" Tablet gegen ein iPad ausgetauscht.
Die Symptome waren die gleichen. Seither muss das Gerät deutlich seltener rebooted werden und läuft zu 98% sehr sauber.
 

scusi81

Well-Known Member
Ich kann nur vom iPad sprechen: Die Geräte werden mit der Zeit eventuell langsamer, weil man über die Jahre auch immer wieder das neueste iOS installiert und diese ja ständig "wachsen" und dementsprechend mehr Ressourcen benötigen.
Ich selbst habe im Haus 3 iPads in Gebrauch. Ein iPad 2, was meine Tochter zum YT-Kids schauen nutzt, ein iPad Air, welches meine Frau nutzt und ein iPad Pro (2017). Beim Pro merke ich keinen Unterschied, trotz iOS 12, das Air braucht für etwas länger, läuft aber flüssig und das iPad 2 fällt ja seit iOS 10 aus dem "Update-Zyklus". Aber Videos laufen auf dem iPad 2 (von 2011) flüssig und problemlos. Auch die Apps öffnen sich noch im angemessenen Zeitrahmen.
 

uppsala

Well-Known Member
Vielleicht kommt es einem ja auch nur "langsamer" vor, weil man im Alltag mit neuen (schnelleren) Geräten unterwegs ist...
 

Oben