Torwart Max Grün zum FCK?

diablo

Administrator
Teammitglied
Wenn der 1. FC Kaiserslautern doch noch den Klassenerhalt schaffen will, müssen die Roten Teufel an den letzten fünf Spieltagen annähernd optimal punkten. Angesichts von acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer könnten allerdings sogar vier Siege zu wenig sein. Zumindest für den fünf Zähler entfernten Relegationsplatz sollten vier, möglicherweise auch schon drei Erfolge aber reichen.

Damit die nötigen Punkte eingefahren werden, benötigt der FCK einen sicheren Rückhalt, der Marius Müller in dieser Saison von wenigen Ausnahmen abgesehen war. Damit hat der 24-Jährige auch Werbung in eigener Sache betrieben, nachdem er in der Spielzeit zuvor bei RB Leipzig nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz gekommen war.

Müllers Ausleihe endet im Sommer
Wie es mit Müller nach dieser Saison weitergeht, ist nach jetzigem Stand noch offen und vermochte der Schlussmann selbst vor wenigen Wochen im Interview mit Liga-Zwei.de nicht zu sagen. Klar ist, dass Müllers Ausleihe endet und der gebürtige Heppenheimer ab dem 1. Juli noch für ein weiteres Jahr in Leipzig unter Vertrag steht. Dort freilich sind die Einsatzchancen des ehemaligen U21-Nationalkeepers hinter Peter Gulacsi und Yvon Mvogo gering.

Der FCK allerdings wird eine feste Verpflichtung des 2016 für 1,7 Millionen Euro nach Leipzig gewechselten Eigengewächses kaum stemmen können und sieht sich auch schon nach Alternativen um. Wie der Kicker berichtet, sollen sich die Roten Teufel um Max Grün bemühen, dessen Vertrag beim VfL Wolfsburg endet, der aber auch beim niederländischen Erstligisten VVV Venlo auf dem Wunschzettel stehen soll.

Wolfsburg würde mit dem 31-Jährigen, der in der Autostadt trotz der jahrelangen Rolle als Reservetorwart eine hohe Wertschätzung genießt, allerdings auch gerne verlängern. Ob der FCK für Grün eine Option ist, insbesondere im nicht auszuschließenden Abstiegsfall, lässt sich aktuell schwer einschätzen.

Quelle:
https://www.liga-zwei.de/1-fc-kaiserslautern-torwart-max-gruen-im-blick/
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Meine Begeisterung für einen 31 jährigen Torwart hält sich in Grenzen. Wenn Müller nicht verpflichtet werden kann, würde ich Sievers oder sogar eher Grill die Chance geben. Andre Weis kommt ja auch wieder zurück, scheint aber bei uns keine Chance mehr zu haben, worüber ich aufgrund seiner bisherigen Leistung auch nicht traurig bin.
 

wueterich

Well-Known Member
Wenn Müller bei RB eindeutig klar macht das er zu uns will, kann ich mir gut vorstellen das wir ihn für kleines Geld bekommen. Bei RB wäre er ja scheinbar nur an 3 oder 4
 

wueterich

Well-Known Member
Weil sie ein Jahr später gar kein Geld bekommen und ihm noch Jahr sein Gehalt bezahlen müssen. Darum Gehalt und z.B. 500000,- Ablöse
besser als nix
Und das er bei uns bleiben will ist natürlich Voraussetzung und sollte auch so verstanden werden
 

dreispitz

Well-Known Member
Für Liga 3 können wir keine 500000 ausgeben. Für Liga 2 ist das schon fraglich.
Ich gehe davon aus, dass Müller sich erfolgreich ins Schaufenster gestellt hat und nun irgendwo anders landet.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Dass Müller sich für woanders empfohlen hat? Oder dass er woanders hin wechselt?

Dass sich Müller in Schaufenster stellen wollte um sich für einen neuen Verein zu empfehlen. Ich hatte es so verstanden als sei es Müllers Absicht gewesen. Vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden.
 

dreispitz

Well-Known Member
Vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden.
Wahrscheinlich. :grinning:
Ich glaube, dass Leipzig Müller loswerden will und wir ihn uns nicht leisten können. Ergo wird er woanders hin wechseln. Mit Schaufenster meinte ich nur, dass das die Idee von Leipzig war und dass das insoweit funktioniert hat, weil Müller gute Leistungen gebracht hat.
 

jimjones

Well-Known Member
Wäre mal wieder ein total sinnloser Transfer...

Wann hat sich bitte das letzte mal ein Torwart, der von einem anderen Verein kam bei uns durchgesetzt? Mir fällt da nur Jürgen Macho ein....
 

Shelter

Well-Known Member
Verstehe ehrlich gesagt nicht warum man Sievers nicht weiter aufbaut aber es kann natürlich auch sein dass man ihn intern nicht so "stark" sieht und ihm eine tragende Rolle bei dem drohenden worst case und Abstieg in die 3. Liga nicht zutraut, das wird Gerry aber wohl am besten beurteilen können.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
hätte sievers überhaupt vertrag für die dritte?
weiss hat höchstwahrscheinlich auch keine drittligaoption im vertrag stehen.
 

dreispitz

Well-Known Member
Grundsätzlich finde ich es nicht schlecht, einen erfahrenen Torhüter in der Hinterhand zu haben. Gerade wenn man unerfahrene Spieler aufbauen will.
 

Shelter

Well-Known Member
Grundsätzlich finde ich es nicht schlecht, einen erfahrenen Torhüter in der Hinterhand zu haben. Gerade wenn man unerfahrene Spieler aufbauen will.

Ja, aber mal wirklich ohne Häme gefragt, wie lange will man bspw. Sievers noch "aufbauen" ? Er ist 23 Jahre alt.

@Docces: Ob Sievers einen Vertrag für die 3. Liga hat weiß ich nicht, ich kann nur sagen dass ich ihn persönlich in seinen Spielen nicht so schlecht in Erinnerung behalten habe, den Klopps aus dem Spiel gegen Heidenheim natürlich ausgenommen.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Sievers kann sich auf die Bank setzen oder gehen. Was wir brauchen ist ein nachweislich ordentlicher Keeper und kein Debütant. Sowas können wir nicht mitschleppen, wir brauchen schlicht einen starken Mann im Tor. Grill ist derjenige, der aufgebaut werden sollte und nicht Sievers.
 

dreispitz

Well-Known Member
Ja, aber mal wirklich ohne Häme gefragt, wie lange will man bspw. Sievers noch "aufbauen" ? Er ist 23 Jahre alt.
Naja, es ist ein Unterschied, ob man in der Ersten bei uns spielt oder nur in der Zweiten. Entweder man hat das aufgegeben oder man muss noch aufbauen. Er hat ja noch nicht einmal eine zweistellige Zahl an Spielen.
Ich könnte man einen Zweikampf zwischen Grill und einem erfahrenen Keeper vorstellen. Ist Grill gut genug, spielt er und der Erfahrene ist auf der Bank. Andernfalls umgekehrt.
 

scusi81

Well-Known Member


Was ist mit Grill? Er gilt/galt doch als eins der größten Talente und ist auch im Kreis der U-Nationalmannschaft. Ist das nicht mehr der Fall?
 

dreispitz

Well-Known Member
Was ist mit Grill? Er gilt/galt doch als eins der größten Talente und ist auch im Kreis der U-Nationalmannschaft. Ist das nicht mehr der Fall?
1. Willst Du nur mit einem Torwart in die Saison gehen? Sievers hat mich (bisher) nicht überzeugt.
2. Sievers und Grill sind unerfahren, da ist es gut, wenn man etwas Erfahrung in der Hinterhand hat.
3. Wir wissen nicht, ob Grill einen Vertrag für die 3. Liga hat. (Sievers auch nicht)
 

scusi81

Well-Known Member
1. Willst Du nur mit einem Torwart in die Saison gehen? Sievers hat mich (bisher) nicht überzeugt.
2. Sievers und Grill sind unerfahren, da ist es gut, wenn man etwas Erfahrung in der Hinterhand hat.
3. Wir wissen nicht, ob Grill einen Vertrag für die 3. Liga hat. (Sievers auch nicht)

Dass wir nicht mit einem TW in die Saison gehen kann ist mir bewusst. Allerdings finde ich das mit der Erfahrung bei TW maßlos überschätzt. Fast alle unsere Torhüter, die Karriere gemacht haben oder zumindest Bundesliga spielen , wurden unerfahren ins kalte Wasser geschmissen und/oder waren unerfahren... Wiese, Sippel, Trapp, um einfach ein paar zu nennen.

Neuer, Donnaruma oder Leno wurden auch sehr jung bei international spielenden ins Tor gestellt...

Das zeigt mir, dass man auf der Position eher Persönlichkeit statt Erfahrung braucht. Sicher ist es förderlich zumindest einen erfahreneren Keeper zusätzlich im Kader zu haben, aber ich sehe es nicht als Muss.

Aber wie gesagt: Ich kann Grill nicht einschätzen und habe deshalb die Frage in den Raum geworfen, weil ich das mal so aufgeschnappt hatte.
 

dreispitz

Well-Known Member
Erfahrung ist auch ein Euphemismus für "hat den Großteil seiner Karriere hinter sich und kann damit leben, dass er nicht in der Startelf ist". Wenn du 2 junge Hüpfer hast, dann hat die Nummer 2 immer Angst, seine Karriere zu versauen, weil er nicht spielt. Ein erfahrener abgeklärter Spieler steht aber dann doch bereit, wenn es darauf ankommt. Im Idealfall ist er dann auch nicht übermotiviert.
 

Oben