Saisonfinale: Köln, spielfrei (und Relegation)

Wer gewinnt die Relegation?

  • SG Dynamo Dresden

    Stimmen: 1 11,1%
  • 1. FC Kaiserslautern

    Stimmen: 8 88,9%

  • Umfrageteilnehmer
    9
  • Umfrage geschlossen .

diablo

Administrator
Teammitglied
Im Relegationsspiel können wir übrigens Oliver Batista-Meier und Brandon Borello zurück auf dem Betze begrüßen.
 

Shelter

Well-Known Member

Lancelot

Well-Known Member
Dresden - 2016 hat Chris Löwe (33) den 1. FC Kaiserslautern nach über drei Jahren und 99 Zweitligaspielen verlassen. Zurück kehrte er noch nie.


Damit ist auch alles gesagt. Außer einem: "Feste druff!"
 

Shelter

Well-Known Member
Sofern ich Schuster am Mittwoch auf der PK richtig verstanden habe, plant man ja auch zusammen mit der Mannschaft das letzte Heimspiel der Dresdner am Sonntag gegen Erzgebirge Aue zu besuchen. Finde ich gut, so kann sich das Team gleich mal an die Atmosphäre in Dresden gewöhnen und sich auch Dynamo selbst etwas mehr ausgucken.
 

uppsala

Well-Known Member
Naja, ich hab gehört, dass sich die Trainerfrau gern von jüngeren Spielern pfobbeln lässt. Vielleicht bleibt ihm ja gar nix anderes übrig. Das erklärt dann auch, warum die Spieler nicht mehr im Spiel zum Schuss kamen und dort ihre Schwächen zeigten. Soll jetzt aber nicht unser Problem sein. Wir wollen ja sportlich gewinnen :innocent:
Teuflische Grüße nach Dresden. Wir freun uns auf euch (auch wenn es mir lieber gewesen wäre, dass jemand ohne Tradition in die Relegation muss und wir nächste Saison in Liga 2 gegeneinander gespielt hätten)
 

Larilson

Well-Known Member
Können wir bitte am Freitag mal das legendäre "ole fck, uhhh uhhh" anstimmen? Ich brüll aus 7.1 oder .2 auch vor, wenn ihr mitmacht
 

jimjones

Well-Known Member
Sofern ich Schuster am Mittwoch auf der PK richtig verstanden habe, plant man ja auch zusammen mit der Mannschaft das letzte Heimspiel der Dresdner am Sonntag gegen Erzgebirge Aue zu besuchen. Finde ich gut, so kann sich das Team gleich mal an die Atmosphäre in Dresden gewöhnen und sich auch Dynamo selbst etwas mehr ausgucken.
Ob das eine schlaue Idee ist?

Müsste man die Mannschaft samt Trainer eigentlich nicht hermetisch abriegeln bis zur Relegation?

Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen,aber falls man es bereits vergessen hat... Corona gibts immer noch inklusive 5 Tagen Isolation.
 

Shelter

Well-Known Member
@jimjones: Ja, das ist natürlich ein Argument, eine weitere Coronawelle innerhalb der Mannschaft wäre so kurz vor der Relegation natürlich der absolute Worst-Case. Hoffentlich kommt es nicht dazu, man sollte aus meiner Sicht trotz der aktuellen Lockerungen auch weiterhin vorsichtig und umsichtig handeln.
 

Jonny

Well-Known Member
Die Relegation scheint echt zum Duell zweier Mannschaften zu werden, die vollkommen außer Form sind. Wie zwei Boxer in Runde 11.

Zu welchem Heiligen muss man beten, damit es nicht wie bei Boxkämpfen durch schlechte Schiedsrichter / Punktrichter entschieden wird??

(Wahnsinn - ich bekomm schon Magenschmerzen, wenn ich nur an die Relegation denke. Allein deswegen sollte man sie abschaffen. Das schadet der Gesundheit von Hunderttausenden Fans)
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Ich hänge hier mal die Frage an, wer die Relegation gewinnt und mache einen Thread zum Hinspiel auf dem Betze auf.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Wir gewinnen die Relegation, weil ...
- gegen Wiesbaden und Dortmund vielleicht in den Köpfen war, dass es auch mit halber Kraft zum direkten Aufstieg reicht.
- gegen Köln vielleicht in den Köpfen war, dass es mit dem direkten Aufstieg nichts mehr wird.
- gegen Dresden jeder bis in die Haarspitzen motiviert sein müsste, den Bock doch noch umzustoßen.
 

Pattelinho

Well-Known Member
Wir gewinnen die Relegation, weil ...
- gegen Wiesbaden und Dortmund vielleicht in den Köpfen war, dass es auch mit halber Kraft zum direkten Aufstieg reicht.
- gegen Köln vielleicht in den Köpfen war, dass es mit dem direkten Aufstieg nichts mehr wird.
- gegen Dresden jeder bis in die Haarspitzen motiviert sein müsste, den Bock doch noch umzustoßen.
:sweatsmile: finde die Begründungen geil… wenns nur wirklich so käme.
Leider glaube ich an keine der 3 Begründungen.

wir gewinnen die Relegation, weil…
- Dresden unterm Strich dann einfach schlechter ist
- DS in die Köpfe unserer Jungs gekommen ist und sowohl die Zuversicht als auch das Selbstvertrauen neu entfachen konnte
- Der 12. Mann endlich mal die Wirkung entfaltet die wir uns wünschen, nämlich den Gegner einzuschüchtern statt ihn zu pushen.
 

Shelter

Well-Known Member
wir gewinnen die Relegation, weil…
- DS in die Köpfe unserer Jungs gekommen ist und sowohl die Zuversicht als auch das Selbstvertrauen neu entfachen konnte
Ich glaube genau darauf wird am Freitag auch die größte Gewichtung liegen. Die Mannschaft hat in der Saison oft genug bewiesen dass der berühmte Spirit stimmt und jeder für den anderen fighten, laufen und sich aufopfern kann, wir müssen es nur endlich wieder schaffen diese Attribute gegen Dresden auch abzurufen, dann bin ich sehr zuversichtlich für die Relegation.

Heute Nachmittag wurde in der Konferenz der zweiten Liga auch u.a. von einer gesunden Mischung aus Lockerheit und Gier auf den Erfolg bzw. den Aufstieg gesprochen, ich glaube das wird auch für uns ein ausschlaggebender Punkt in den zwei Spielen gegen Dynamo sein und ich bin optimistisch dass Schuster es schafft genau diese Einstellung bei der Mannschaft hinzukriegen.

Wie hat ein ehemaliger Meenzer Trainer, der mittlerweile einen der erfolgreichsten Clubs in ganz Europa trainiert, einmal so passend gesagt: Die Lust aufs Gewinnen muss größer sein als die Angst vorm verlieren. Darauf wird es in diesen beiden Endspielen ankommen.
 

Shelter

Well-Known Member
@Jonny: Schuster hat es auf der PK doch ganz gut erläutert. Für den Drittligisten ist eine Relegation i.d.R. immer etwas positiveres wie für einen angeknacksten Zweitligisten, gerade wenn der zudem noch seit über einem halben Jahr kein Pflichtspiel mehr gewonnen hat. Deshalb mit einer positiven Grundstimmung (Lust) und ohne Angst vor einem möglichen Misserfolg in diese Spiele gehen, sich wieder auf seine Stärken besinnen und alles in de Waagschale werden (wofür Schuster schon sorgen wird)- und dann sehen wir am Ende einfach wozu es gereicht hat.
 

Jonny

Well-Known Member
@Shelter ich will die gute Stimmung nicht verderben - aber das klingt für mich eher nach Motivations-Ansprache. Kannst auch andersrum argumentieren: Dresden bekommt trotz Horror Saison noch eine Chance, wir müssen trotz guter Saison noch durch diese beiden Spiele. Ich halte es wie @mentalthing - es wird ein reines mentales Ding.

Ich bin eher pessimistisch - habe das Gefühl es wird laufen wie immer …

Naja - soweit von meiner Seite. Will mich gar nicht so viel mit dem Thema befassen - Angst vor Magengeschwür :wink:
 

Shelter

Well-Known Member
@Shelter ich will die gute Stimmung nicht verderben - aber das klingt für mich eher nach Motivations-Ansprache. Kannst auch andersrum argumentieren: Dresden bekommt trotz Horror Saison noch eine Chance, wir müssen trotz guter Saison noch durch diese beiden Spiele. Ich halte es wie @mentalthing - es wird ein reines mentales Ding.

Ich bin eher pessimistisch - habe das Gefühl es wird laufen wie immer …

Naja - soweit von meiner Seite. Will mich gar nicht so viel mit dem Thema befassen - Angst vor Magengeschwür :wink:
Verwundert mich ein wenig um ehrlich zu sein, du hattest doch in der Saisonendphase noch so einen sprühenden Optimismus, wohin ist der denn verschwunden? :wink:

Und ja, natürlich wird es ein mentales Ding und höchstwahrscheinlich auch eine reine Nervenschlacht, schließlich wären wir sonst nicht der FCK aber meine persönliche Zuversicht wächst mit jedem Tag das wir das ganze doch irgendwie wuppen, zum Trübsal blaßen ist im Anschluss schließlich noch Zeit genug.
 

Westerwaldteufel

Active Member
@Shelter ich will die gute Stimmung nicht verderben - aber das klingt für mich eher nach Motivations-Ansprache. Kannst auch andersrum argumentieren: Dresden bekommt trotz Horror Saison noch eine Chance, wir & trotz guter Saison noch durch diese beiden Spiele. Ich halte es wie @mentalthing - es wird ein reines mentales Ding.

Ich bin eher pessimistisch - habe das Gefühl es wird laufen wie immer …

Naja - soweit von meiner Seite. Will mich gar nicht so viel mit dem Thema befassen - Angst vor Magengeschwür:zwinkern:
Selbst wenn das schief geht, wovon ich nicht ausgehe sind wir auf einem guten Weg! Selbst rot weiß Essen hat es mit härterer Arbeit wieder zurück geschafft in den Profi Fußball, dass wir auch! Ich mag MA sehr und ee hat gute Arbeit verrichtet aber Schuster ist ein anderes Kaliber
 

Jonny

Well-Known Member
Verwundert mich ein wenig um ehrlich zu sein, du hattest doch in der Saisonendphase noch so einen sprühenden Optimismus, wohin ist der denn verschwunden? :wink:
Das war vor den letzten beiden Niederlagen und dem Trainer-Chaos

Naja, hoffen wir, dass du am Ende recht behältst. Es wäre mal wieder dringend nötig, eine Saison so erfolgreich abzuschließen.

@Westerwaldteufel ich wünsche es mir! Sehr!
 

Oben