[Presse] Die Rheinpfalz (U21)

diablo

Administrator
Teammitglied
Bitte die rechtliche Vorgaben zum Verlinken der News beachten!
Ab sofort wird von der Forensoftware automatisch eine Vorschau erstellt. Ihr braucht also nur den reinen Link zur Rheinpfalz posten.

Eine Anleitung "wie es richtig geht" findet ihr in diesem Youtube Video:
 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Die jungen Wilden der FCK-U21 geben Gas
Maria Huber

Neun Spieler aus der eigenen A-Jugend, drei externe Neuzugänge, ein neuer Trainer: Klingt danach, als würde die U21 des
1. FC Kaiserslautern in der Fußball-Oberliga Zeit und etliche Spiele brauchen, um zusammenzufinden und reinzukommen,
doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein. In den Tests besiegt das junge Team selbst Regionalligisten und macht neugierig auf das,
was noch kommt.


https://www.rheinpfalz.de/sport_artikel,-die-jungen-wilden-der-fck-u21-geben-gas-_arid,5104879.html
 

playerred

Well-Known Member
Das Lächeln des Hoffnungsträgers

Ein etwas überraschendes Bild bot sich dem Betrachter nach dem Spiel der U21 des 1. FC Kaiserslautern beim SV Alemannia Waldalgesheim. Ruhig und mit unbewegter Miene ging Alexander Bugera über den Rasenplatz in Richtung Kabine.
Dabei hätte der neue Trainer des Fußball-Oberligateams der Roten Teufel allen Grund zu überschwänglicher Freude gehabt.

..........

Stadtführungen: Fritz Walter und die Rittersleut’

Die Tourist Information der Stadt Kaiserslautern bietet im Oktober außergewöhnliche Führungen an, darunter auch eine Tour,
die den berühmtesten Sohn der Stadt in den Mittelpunkt rückt: Fritz Walter.

...........

Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 209 Dienstag, den 8. September 2020

kanns net anders darstellen, ist Stadtleben da gehts nur im Fenster, Cheffe nimms raus wenns net passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Was ein Oberligateam von einem Regionalligisten lernen kann
Maria Huber

Es war der dritte Test gegen einen Regionalligisten, und Alexander Bugera, der neue U21-Trainer des 1. FC Kaiserslautern, war gespannt,
ob seine Jungs den Erfolg vom 1:0-Sieg gegen TuS RW Koblenz gegen den FC Astoria Walldorf wiederholen können.

RPplus




„André ist ein Supertyp“
Maria Huber

Die Zeit war nicht einfach für André Hainault. Er war mal Stammspieler bei den Profis des 1. FC Kaiserslautern, und beim Gespräch zum Saisonende erklärte ihm Trainer Boris Schommers, dass er in der neuen Runde nicht mit ihm plant. Hainault wollte weiter Fußball spielen, wollte in Kaiserslautern bleiben, fand eine neue Rolle, in die er mehr und mehr reinwächst. Er ist Standby-Profi und ein Spieler mit besonderen Aufgaben und Fähigkeiten in der U21 des FCK.

RPplus




Luca Jensens erfolgloser Saisoneinstand
Andreas Arens

Im dritten Spiel der neuen Oberligasaison hat es die U21 des 1. FC Kaiserslautern erwischt: Die 1:2-Pleite am Samstagnachmittag bei Eintracht Trier fand Trainer Alexander Bugera aber nicht so tragisch: „Die Jungs haben das wieder richtig gut gemacht. Sie haben spielerisch überzeugt und eine Spitzenmannschaft wie Trier, die aufsteigen will, zum Schlagen vieler langer Bälle gezwungen. Ich bin trotz der Niederlage zufrieden.“

RPplus




Bugera: „Die Jungs geben alles“
Maria Huber

13 Punkte aus sechs Spielen – der Auftakt verlief vielversprechend für die U21 des 1. FC Kaiserslautern. Die jungen Spieler, die aus der A-Jugend aufgerückt sind, machen Fortschritte, aber es gibt noch einiges, was sie lernen können und lernen müssen, sagt ihr Trainer Alexander Bugera, der mit seiner Elf am Samstag zum FSV Salmrohr reist.

RPplus


 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Anil Gözütok schmeckt auch die Oberliga
Jungprofi treibt U21 des 1. FC Kaiserslautern zum 3:1-Auswärtssieg beim FSV Salmrohr und bestätigt hohe Meinung seines Trainers
Von Andreas Arens

Eine Woche zuvor hatte er noch im Drittliga-Duell der Profis gegen Waldhof Mannheim (1:1) einen gut halbstündigen Einsatz verzeichnet,
war auch am Mittwoch im Verbandspokal beim TuS Marienborn (3:0) mit dabei. Am Samstag musste Anil Gözütok wieder in der U21 des
1. FC Kaiserslautern ran – und war einer der Besten beim verdienten 3:1 (0:1)-Auswärtserfolg gegen den FSV Salmrohr.


Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 243 Montag, den 19. Oktober 2020
 

playerred

Well-Known Member
Keine Party zum Einstand von Bernard Mwarome
Maria Huber

Für Neuzugang Bernard Mwarome hätte es das Spiel der Spiele werden können. Er durfte zum ersten Mal von Anfang an für die U21
des 1. FC Kaiserslautern ran und dann das: Er und seine neuen Kollegen erkämpften sich Chance um Chance, spielten die Gäste der
TuS Koblenz schwindelig. Die hatten nur eine Tormöglichkeit in der 87. Minute, trafen und nahmen die drei Punkte mit nach Hause.

RPplus


 

playerred

Well-Known Member
Nach U23-Panne: Kein Punktabzug für den 1. FC Kaiserslautern
Drittligist 1. FC Kaiserslautern bleibt nach seinem Verstoß gegen die U23-Regel vor mehreren Wochen ein Punktabzug erspart.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den Traditionsklub nach dem Fauxpas in der Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden "wegen unsportlichen Verhaltens" lediglich mit einer Geldstrafe von 4000 Euro. Die Pfälzer stimmten dem Urteil zu, es ist damit rechtskräftig.


 

playerred

Well-Known Member
Der Athletiktrainer für den FCK-Nachwuchs
Hat umgesattelt und vom Fahrrad auf den Fußball gesetzt: Wenzel Böhm-Gräber.

Hat umgesattelt und vom Fahrrad auf den Fußball gesetzt: Wenzel Böhm-Gräber. Foto: VIEW
Dirk A. Leibfried

Nicht selten spielt bei der Karriere- und Berufsplanung auch der Zufall eine wichtige Rolle. Das weiß Wenzel Böhm-Gräber nur zu gut.
Der 28-jährige Leiter der Athletik- und Diagnostik-Abteilung im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern hatte bereits
in einer anderen Sportart große Erfolge, ehe er im Sommer 2019 auf dem Fröhnerhof landete. Denn Fußball war eigentlich „nur“
seine zweite große Liebe.


 

playerred

Well-Known Member
FCK II auf Platz eins
U21 derzeit das fairste Oberligateam

In der eingefrorenen Oberligatabelle liegt der 1. FC Kaiserslautern II im Moment auf Platz zwei,
hinter dem SV Eintracht Trier und vor Hassia Bingen. Eine andere Tabelle führt er aber an: die Fair-Play-Tabelle.
............


Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 262 Dienstag, den 10. November 2020
 

playerred

Well-Known Member
Auf „die Jungs“ achten: Bugera und Oberliga-Kollegen zum Lockdown
Maria Huber / Thomas Leimert / Marek Schwöbel

Von der Fußball-Verbandsliga an abwärts ruht der Spielbetrieb bis mindestens Anfang Januar. Dieser Entscheidung
des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV) ist das Präsidium des Fußball-Regional-Verbands Südwest gefolgt.
In dessen Klassen wird die Saison mindestens bis 14. Januar ausgesetzt. Davon betroffen ist auch die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.
Pfälzische Oberligisten äußern sich zur weiteren coronabedingten Pause.

RPplus



Wie die pfälzischen Oberligisten zu der Saison-Unterbrechung stehen
Manfred Scherer / Thomas Leimert / Maria Huber

Mit Verständnis reagieren die pfälzischen Fußball-Oberligisten auf die Entscheidung des Fußball-Regional-Verbandes „Südwest“,
den Spielbetrieb bis auf Weiteres auszusetzen. Fit halten sich die Spieler auch außerhalb des Sportplatzes. Vor allen Dingen eine
große Frage bewegt die Klubs.

RPplus



Kommentar
Unterbrechung der Amateursaison: Harter Schritt als logische Konsequenz

Sebastian Stollhof

Wirklich überraschend kam die Unterbrechung der Saison nicht. Gesundheit geht vor, lautet der Tenor.
Für den Sport ist es ein hartes Jahr.


RPplus



Wie Vereine in der Pfalz auf die Unterbrechung der Amateursaison reagieren
Sabine Dean / Thomas Dill-Korter / Fabian Schmitt / Thomas Leimert / Timo Konrad / Helmut Igel / Stefan Tresch / Sebastian Stollhof

Das Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV) hat am Dienstagabend beschlossen, den Pflichtspielbetrieb
in allen Spielklassen von der Verbandsliga bis in die untersten Klassen und im Pokal ab heute bis auf Weiteres anzuhalten.
Von den Vereinen gibt es dafür Verständnis – allerdings nicht von allen. Wir haben uns bei Klubs in der Pfalz umgehört.

RPplus


 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Mein erstes Spiel

„Thomas Müller war nicht der Beste“

Benjamin Haag

Wenn Uwe Rebholz mit 31 Jahren auf seine Karriere zurückblickt, fehlen am Ende die ganz großen Namen. Der frühere Akteur des
1. FC Kaiserslautern schaffte nicht den ganz großen Wurf, obwohl er zur Junioren-Nationalmannschaft gehörte und mit allerlei
Fußball-Prominenz zusammenspielte.

RPplus



Betze-Geflüster

Wie Fans Fans helfen und von Norbert Thines inspiriert wurden

Maria Huber

Auf dem Tisch im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Roten Teufel steht ein Adventskranz. Ein Grüppchen fröhlich dreinblickender
Menschen mit FCK-Mundschutz versammelt sich dort, dann werden Geschenke verteilt, die die Talentschmiede gerade dringend braucht.
5000 Euro gibt es an jenem Nachmittag – für ein Zelt, das dem FCK helfen soll, begabten Fußballnachwuchs zu finden. Es ist eine von
einer ganzen Reihe von Spendenaktionen, die in diesen Tagen laufen und eins gemeinsam haben: FCK-Fans tun was für den guten Zweck.

1607615819599.png
Spendenübergabe im NLZ

 

playerred

Well-Known Member
Betze-Geflüster
Die U21 des FCK: Das Backup auf dem Fröhnerhof

Maria Huber

Der eisige Wind bläst Schneeflocken über den Rasen auf dem Fröhnerhof. „Kalt heute“, grummelt Zeugwart Michael Wasner.
Und Physio Dirk Pagenstecher vergräbt die Hände noch tiefer in den Jackentaschen. „Ich habe die falschen Schuhe an“, schimpft
er und mustert seine dünnen Turnschuhe.


RPplus

 

wueterich

Well-Known Member
Da ja jetzt die Saison beendet ist und es laut Verband keine Absteiger und Aufsteiger gibt, wie ist das mit der 4. Liga, da steigt also keiner ab aber aufsteigen können die?
 

playerred

Well-Known Member
Fair-Play-Preis geht an FCK II

Die U21 des 1. FC Kaiserslautern war in der vorzeitig beendeten Oberliga-Saison der Fußballer am fairsten und wird dafür
mit dem Fair-Play-Preis belohnt.

Der Fußball-Regionalverband Südwest vergibt den Preis jedes Jahr mit Unterstützung von Saarland Sporttoto und Lotto Rheinland-Pfalz
als Lohn für die fairsten Teams mit dem Ziel, die Anzahl der Gelben, Gelb-Roten und Roten Karten sowie die negativen Vorkommnisse
durch Trainer, Betreuer oder Zuschauer zu senken.
Für die fairsten Mannschaften gibt es Preisgelder – 1000 Euro für den ersten Platz, 650 für den zweiten, auf dem der FV Dudenhofen
landete, und 350 für den dritten (FC BW Karbach).
Da die Teams in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bei Beendigung der Saison zum Teil eine unterschiedliche Anzahl von Spielen
absolviert hatten, wurde der Punktestand per „Quotientenregelung“ ermittelt. huzl

Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 93 Donnerstag, den 22. April 2021
 

playerred

Well-Known Member

Oberliga wieder mit Nord- und Südgruppe​

Die Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wird wohl auch nächste Saison in eine Nord- und eine Südgruppe unterteilt.
Bei einer Umfrage unter den 24 Oberligisten hätten sich „alle bis auf einen“ für eine Fortführung des im Spieljahr 2020/21
(bis zum Corona-Rundenabbruch) erstmals praktizierten Modells ausgesprochen, informierte der Geschäftsführer
des Regionalverbands Südwest, Oliver Herrmann. Gespielt wird zunächst in den beiden regionalen Gruppen mit Hin- und Rückrunde,
dann folgen Auf- und Abstiegsrunde. Voraussichtlich kann künftig jede Mannschaft in einem Oberligaspiel vier- statt dreimal auswechseln.
Die neue Runde beginnt – wie in der Regionalliga – am Wochenende vom 13. bis 15. August. Der Oberliga gehören aus der Pfalz der 1. FC Kaiserslautern II, der FV Dudenhofen, Arminia Ludwigshafen, der TuS Mechtersheim und der FV Speyer an. peb

Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 130 Mittwoch, den 9. Juni 2021

Geht nicht anders, kann man net umformulieren
 

Oben