Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

playerred

Well-Known Member
Die AOMV ist meines erachtens notwendig, was haben wir davon, wenn auf der JHV wirklich alle nicht entlastet werden?

1. keine Führungsetage mehr
2. keine sofortige Wahl einer neuen
3. teilweise Handlungsunfähigkeit bis in die Winterpause

oder sehen das die Satzungskenner hier anders ?
 

uppsala

Well-Known Member
Öhm, also ich wollte auch nicht, dass meine Daten an XY rausgegeben werden. Sie hatten ihre Bühne und waren offensichtlich nicht gut genug. Jetzt geht das allgemeine Jammern wieder los, dass man nicht mal 600 Mitglieder kennt, wo doch "das Medieninteresse riesig war" und "ganz ganz viele auf uns zukamen". Manchmal ist es auch ein Zeichen von Stärke, wenn man sein Scheitern eingesteht und die Fehler nicht immer bei anderen sucht ... Just my two cents ...

Und wenn ich das hier in Anlage 2 lese "...Um dem Wunsch des Aufsichtsrates, keine AOMV einzuberufen einerseits entgegenzukommen, ...", schwillt mir schon wieder der Kamm. Man bekommt nicht mal 600 Unterschriften zusammen und spricht dann von ENTGEGENKOMMEN? Kann die denn überhaupt noch jemand ernstnehmen? Allein die Formulierung ist schon wieder anmaßend ...
 
Zuletzt bearbeitet:

LittleRedDevil

Well-Known Member
Die Quelle kennen wir doch alle.....

Und werden von der Vereinsführung wohl massivst beeinträchtigt. Man kann von einer AOMV halten was man will, aber das der Verein hier anscheinend komplett querschiesst geht halt gar nicht.

https://www.fck-jetzt.de/
Ganz ehrlich, ich will meine Daten nicht bei den beiden sehen.

Vielleicht ist alles ein Plan :wink:
mich würde es nicht überraschen, wenn die beiden bei der nächsten Wahl bereit stehen.
 

vega

Well-Known Member
Daran erkennt man mal wieder ganz gut, was Filterblasen sind und wie sie funktionieren. Auch bei der AOMV bzgl. der Ausgliederungs-Abstimmung hatte man (auch ich) angenommen, dass das ein ganz enges Höschen werden könnte. Ergebnis ist bekannt. Aber dadurch, dass man sich nur auf und zwischen den gleichen Medien/Foren bewegt, bekommt man einfach eine völlig verquerte Vorstellung der Realität.

Das betrifft auch die oft zitierte Spaltung der Fans. Ein Spalt ist für mich etwas, was zwei relativ gleich große Einheiten auseinander drückt. Angesichts dessen, dass sich bei DBB 50 Schreihälse auf der einen und 50 Schreihälse auf der anderen Seite Sachen an den Kopf schmeißen, kommt das Wort "Spaltung" auch tatsächlich in Frage.

Aber in Relation zur gesamten Masse bröckelt eigentlich nur irgendwo am Rand was runter.

Mir geht in meinem Post auch gar nicht darum, irgendeinen Sieg für Partei A zu bejubeln oder eine Niederlage für Partei B zu belächeln.
Jedoch sollten diese ganzen Heilsbringer, Aufklärer und Absäger einfach mal reflektieren, dass sie eben nicht für alle Fans/Mitglieder des FCK sprechen. Sondern in der Regel nur für diejenigen, die ihnen (in Relation) in überschaubarer Zahl im Internet zujubeln.

Diese Selbstreflektion wird nicht passieren. Aber schön und vor allem nützlich für die Zukunft des Vereins wäre es allemal.
 

Lenfer

Well-Known Member
Aber in Relation zur gesamten Masse bröckelt eigentlich nur irgendwo am Rand was runter.
Schön und zutreffend ausgedrückt.

Diese Selbstreflektion wird nicht passieren. Aber schön und vor allem nützlich für die Zukunft des Vereins wäre es allemal.
Schön wäre es vielleicht. Nützlich? Weiß ich nicht. Die erwähnte Masse hat mMn gar nicht mal so ein großes Interesse daran, die Angelegenheit bis ins kleinste Detail aufzuklären. Wer wußte wann was? Wer hat gelogen? usw... Interessiert jetzt schon nur noch eine Minderheit und in ein paar Jahren ist das fast allen völlig egal.

Hab letztens ein bißchen über englischen PL-Fußball gelesen und dann in den Vereinsforen von Liverpool, Southampton u.a. gestöbert. Dabei fiel mir mal wieder auf, wie riesig die Fanbase von diesen Vereinen weiterhin ist trotz Investoren/ausländischen Besitzern. Es gibt zwar Reibungspunkte und es wird über manche Probleme gejammert, aber die Masse hat sich mit den Besitzverhältnissen schlichtweg arrangiert. Die Stadien sind ja sogar immer annähernd ausverkauft, obwohl die Tickets unverschämt teuer sind!

Das wäre in Deutschland ohne 50+1 auch so. Und ist es ja jetzt schon bei Hoffenheim oder RBL bzw halbwegs auch bei uns! Was wohl bei einer Umfrage unter Stadionbesuchern auf dem Betze rauskäme, wenn man fragt, wie gut man den Einstieg von Becca beim FCK findet auf einer Skala von 1-10? Glaub nicht, daß das Ergebnis so mies wäre, wie sich manche vorstellen...
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Dieses Filterblasenphänomen gab es m.M.n. auch vor der Ausgliederungs-MV, wo man vorher den Eindruck hatte, es würde auf jede Stimme ankommen. Ausgang bekannt.
 

Oben