Massive Vorwürfe gegen Wiener Polizei

SaarBetzi86

Moderator
Mitarbeiter
Gegen die Wiener Polizei sind im Zusammenhang mit einem Einsatz bei einer Klima-Demo in Wien vergangene Woche laut geworden. Es geht überwiegend um zwei Szenen.

Zum einen um Schläge gegen einen am Boden liegenden, fixierten Demonstranten.

https://www.tagesschau.de/ausland/polizei-wien-105~_origin-61252c03-9928-40be-8c79-e83cb8280d7c.html

Zum anderen um ein Video, auf dem ein Demonstrant zu sehen ist, der auf dem Boden fixiert wird und dessen Kopf um ein Haar von einem Auto überrollt wird.

http://www.tagesschau.de/faktenfinder/polizeigewalt-113.html
 

Klingenstädter

Moderator
So eine Scheinhinrichtung gegen einen Volxschädling, der mit seinen spinnerten Forderungen den Wirtschaftsstandort Österreichs sabottieren will, erscheint mir relativ angemessen.


Aber ernsthaft, eigentlich müssten Wache und Privatwohnungen dieser Einheit von einer Hundertschaft hochgenommen, die entsprechenden Kollegen zusammengetrieben und ordentlich eingekesselt werden.
Vielleicht kommt es durch den öffentlichen Druck ja sogar zu einer Untersuchung, die dann nächsten Monat eingestellt wird.
 

uppsala

Well-Known Member
Ich hab die Tage mal wieder das Video zum WAAhnsinnsfestival 1986 angeschaut
. Über 30 Jahre her, aber wenn ich die Vorgehensweise der Polizei in den 60ern bei den Studentenprotesten, in den 80ern bei bspw. Wackersdorf oder auch sowas wie jetzt in Wien sehe, dann sind da Strukturen etabliert, die man anscheinend nicht ausmerzen will oder kann. Aber Hej, Hauptsache unser Bundestag hat inzwischen fast die Größe des EU Parlaments. Da ist man halt mehr mit sich und seiner eigenen Altersversorgung in Berlin beschäftigt als mit grundlegenden Problemen in der Gesellschaft.
 

Oben