Boris Notzon (Sportdirektor)

jimjones

Well-Known Member
Fehlentscheidung Nummer 142.

Hoffentlich ist man schlau genug noch einen kompetenten Sportvorstand zu installieren.
 

palatino1

Well-Known Member
jimjones schrieb:
Fehlentscheidung Nummer 142.

Hoffentlich ist man schlau genug noch einen kompetenten Sportvorstand zu installieren.
Was mich immer wieder beeindruckt, ist die Argumentationswucht, mit der du deine Meinungen begründest...
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Stellverstretend für die 3/4 Mehrheit, damit die nicht alle dasselbe schreiben müssen:
Der hat doch schon die 137 Luschen der letzten fünf Jahre geholt und jetzt wird der zur Belohnung auch noch befördert? Wenn wir nen gescheiten Scout gehabt hätten, wären wir doch längst wieder Erstligist!

Obacht! Das Geschriebene muss nicht zwangsläufig meine persönliche Meinung sein.
 

jimjones

Well-Known Member
palatino1 schrieb:
jimjones schrieb:
Fehlentscheidung Nummer 142.

Hoffentlich ist man schlau genug noch einen kompetenten Sportvorstand zu installieren.
Was mich immer wieder beeindruckt, ist die Argumentationswucht, mit der du deine Meinungen begründest...
1.) Keinerlei Erfahrung als SD, was nicht schlimm wäre wenn wir nicht ein riesiges sportliches Vakuum im Verein hätten, SD ist nämlich nicht nur Scouting.

2.) War für die Transfers der letzten Jahre mitverantwortlich, zudem überzeugt mich die momentane Kaderzusammenstellung überhaupt nicht

3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat und warum er Notzon's auf Videoanalyse basierendes Scoutingsytem nicht mehr für zeitgemäß hielt, mit ihm nicht verlängerte und sich lieber variabler aufgestellt hat, zudem wurde wieder mehr auf live-scouting gesetzt und das Scouting Team erweitert, man "scouted" dort sogar Scouts.

4.) Der FCK haut einfach eine Meldung voller Platitüden (" wir sind jetzt gut aufgestellt" / "will Konstanz reinbringen und eine gute Mannschaft formen") raus,dass Notzon jetzt den SD macht, wars das jetz oder kommt da noch was?

Eigentlich erwarte ich bei so einer Entscheidung eine detallierte PK, welchen Plan verfolgt Notzon als SD? Wie will er die Weichen stellen und den Verein im sportlichen Bereich umstrukturieren, damit wir in Zukunft professioneller aufgestellt sind? etc.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
jimjones schrieb:
3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat und warum er Notzon's auf Videoanalyse basierendes Scoutingsytem nicht mehr für zeitgemäß hielt, mit ihm nicht verlängerte und sich lieber variabler aufgestellt hat, zudem wurde wieder mehr auf live-scouting gesetzt und das Scouting Team erweitert, man "scouted" dort sogar Scouts.
War nicht Notzon auch in  Australien?
 

jimjones

Well-Known Member
Ramser Wildsau schrieb:
jimjones schrieb:
3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat und warum er Notzon's auf Videoanalyse basierendes Scoutingsytem nicht mehr für zeitgemäß hielt, mit ihm nicht verlängerte und sich lieber variabler aufgestellt hat, zudem wurde wieder mehr auf live-scouting gesetzt und das Scouting Team erweitert, man "scouted" dort sogar Scouts.
War nicht Notzon auch in Vietnam (oder sonstwo im goldenen Dreieck) unterwegs als hier das dazugehörige Gerücht gepostet wurde? Und in Australien?
Glaub Fuchs war in Vietnam.
 

sattom

Active Member
steht noch irgendwo das Notzen Düsseldorf abgesagt hat oder nur in der Rheinpfalz ?

soll uns der neue Sportdirektor schmackhaft gemacht werden ?

Fragen über Fragen kkkkkkk
 

Marcio

Well-Known Member
Bislang bin ich alles andere als überzeugt. Alleine die Aussage bzgl. Leihspieler war schon gelinde gesagt unglücklich. Zudem sehe ich in der Kaderplanung keinerlei Weitsicht. Aber noch ist das Transferfenster offen.

Ansonsten sage auch ich: Viel Glück!
 

Jonny

Well-Known Member
jimjones schrieb:
1.) Keinerlei Erfahrung als SD, was nicht schlimm wäre wenn wir nicht ein riesiges sportliches Vakuum im Verein hätten, SD ist nämlich nicht nur Scouting.

2.) War für die Transfers der letzten Jahre mitverantwortlich, zudem überzeugt mich die momentane Kaderzusammenstellung überhaupt nicht

3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat und warum er Notzon's auf Videoanalyse basierendes Scoutingsytem nicht mehr für zeitgemäß hielt, mit ihm nicht verlängerte und sich lieber variabler aufgestellt hat, zudem wurde wieder mehr auf live-scouting gesetzt und das Scouting Team erweitert, man "scouted" dort sogar Scouts.

4.) Der FCK haut einfach eine Meldung voller Platitüden (" wir sind jetzt gut aufgestellt" / "will Konstanz reinbringen und eine gute Mannschaft formen") raus,dass Notzon jetzt den SD macht, wars das jetz oder kommt da noch was?

Eigentlich erwarte ich bei so einer Entscheidung eine detallierte PK, welchen Plan verfolgt Notzon als SD? Wie will er die Weichen stellen und den Verein im sportlichen Bereich umstrukturieren, damit wir in Zukunft professioneller aufgestellt sind? etc.
Zu 1: Und wer soll groß zum FCK kommen? Wir sind einer der Chaosvereine Deutschlands was Umfeld, Personalrochaden und den Umgang mit ehemaligen und aktuellen Vereinsoberen und Spielern angeht ("die da oben", Amedick-Skandal, Kuntz-Sonnenkönig-Provinzposse). Getoppt wohl nur noch durch den HSV. Du gehörst doch mit zu denen, die dieses Chaos immer am lautesten kritisieren. Wie kannst du dann ernsthaft verlangen, dass sich namhafte, erfahrene Sportvorstände dieses Umfeld antun und ihre Karriere gefährden?

Zu 2: Nach 4 Pflichtspielen und einer katastrophal abgelaufenen Vorbereitung? Kompliment.

Zu 3: Auja! Lass uns einen der am besten geführten Vereine nehmen und den mit unserem FCK vergleichen. Echt objektiv! Führ doch meinetwegen Sandhausen an, aber doch nicht den FC Köln, der mit Schmadtke den 6er im Lotto gezogen hat.
Und nur weil in diesem einen Beispiel von "Notzons Videoscouting" auf ein anderes System umgestellt wurde, heißt das noch lange nicht, dass Notzons System schlecht ist. Alle Schwäne sind schwarz ... gelle?!

zu 4: Und das spricht gegen Notzon? Dass es keine PK gibt?


Und noch eine generelle Bemerkung:
Es liegt nicht nur am Scouting, dass wir dort stehen wo wir die letzten Jahre hin abgerutscht sind. Spieler hatten bei uns in der Regeln nur ein Jahr Zeit, um entweder einzuschlagen oder wieder gehen zu müssen. Wir hatten viele Trainerwechsel, was auch nicht zuträglich ist für den Aufbau einer Mannschaft. Wir hatten vermehrte Strategiewechsel (erst Aufstieg-erzwingen unter Kuntz, dann irgendwas halbherziges und jetzt halt die Kohlen mit jungen (A-Jugend) und hungrigen (Kastaneer) Spielern aus dem Feuer holen) - ist nur Notzon daran schuld? Weiß Gott nicht - und das weißt du auch!
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
jimjones schrieb:
3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat...
wen schlägst du als schmadtke-klon vor und warum denkst du haben die meisten anderen erst und zweitligisten keinen "schmadtke" und arbeiten somit erfolgreicher?
 

mentalthing

Well-Known Member
Da gibs keinen Klon,weil Schmadkte bei uns auch seine Probleme hätte, weil er kein Geld wie in Hannover oder Köln zu Verfügung hätte
Alles andere ist träumerei
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
mentalthing schrieb:
Da gibs keinen Klon,weil Schmadkte bei uns auch seine Probleme hätte, weil er kein Geld wie in Hannover oder Köln zu Verfügung hätte
nicht nur das, selbst wenn man einen zweiten schmadtke fänden, wünschen wir uns ja alle, müsste man z.b. auch abel und riesenkampff rauswerfen und auch sonst die passenden zahnrädchen holen, die perfekt zu diesem schmadtke passen.
kannst du aber nicht machen, da man dazu sehr viel glück braucht und das haben wir derzeit nicht.
was wir allerdings seit jahren in rauhen mengen haben sind fans, die glauben alles besser zu wissen und zu können.
 

jimjones

Well-Known Member
Jonny schrieb:
jimjones schrieb:
1.) Keinerlei Erfahrung als SD, was nicht schlimm wäre wenn wir nicht ein riesiges sportliches Vakuum im Verein hätten, SD ist nämlich nicht nur Scouting.

2.) War für die Transfers der letzten Jahre mitverantwortlich, zudem überzeugt mich die momentane Kaderzusammenstellung überhaupt nicht

3.) Empfehle jedem sich mal beim FC umzuschauen, vorallem wie Schmadtke den Verein umstrukturiert hat und warum er Notzon's auf Videoanalyse basierendes Scoutingsytem nicht mehr für zeitgemäß hielt, mit ihm nicht verlängerte und sich lieber variabler aufgestellt hat, zudem wurde wieder mehr auf live-scouting gesetzt und das Scouting Team erweitert, man "scouted" dort sogar Scouts.

4.) Der FCK haut einfach eine Meldung voller Platitüden (" wir sind jetzt gut aufgestellt" / "will Konstanz reinbringen und eine gute Mannschaft formen") raus,dass Notzon jetzt den SD macht, wars das jetz oder kommt da noch was?

Eigentlich erwarte ich bei so einer Entscheidung eine detallierte PK, welchen Plan verfolgt Notzon als SD? Wie will er die Weichen stellen und den Verein im sportlichen Bereich umstrukturieren, damit wir in Zukunft professioneller aufgestellt sind? etc.
Zu 1: Und wer soll groß zum FCK kommen? Wir sind einer der Chaosvereine Deutschlands was Umfeld, Personalrochaden und den Umgang mit ehemaligen und aktuellen Vereinsoberen und Spielern angeht ("die da oben", Amedick-Skandal, Kuntz-Sonnenkönig-Provinzposse). Getoppt wohl nur noch durch den HSV. Du gehörst doch mit zu denen, die dieses Chaos immer am lautesten kritisieren. Wie kannst du dann ernsthaft verlangen, dass sich namhafte, erfahrene Sportvorstände dieses Umfeld antun und ihre Karriere gefährden?

Zu 2: Nach 4 Pflichtspielen und einer katastrophal abgelaufenen Vorbereitung? Kompliment.

Zu 3: Auja! Lass uns einen der am besten geführten Vereine nehmen und den mit unserem FCK vergleichen. Echt objektiv! Führ doch meinetwegen Sandhausen an, aber doch nicht den FC Köln, der mit Schmadtke den 6er im Lotto gezogen hat.
Und nur weil in diesem einen Beispiel von "Notzons Videoscouting" auf ein anderes System umgestellt wurde, heißt das noch lange nicht, dass Notzons System schlecht ist. Alle Schwäne sind schwarz ... gelle?!

zu 4: Und das spricht gegen Notzon? Dass es keine PK gibt?


Und noch eine generelle Bemerkung:
Es liegt nicht nur am Scouting, dass wir dort stehen wo wir die letzten Jahre hin abgerutscht sind. Spieler hatten bei uns in der Regeln nur ein Jahr Zeit, um entweder einzuschlagen oder wieder gehen zu müssen. Wir hatten viele Trainerwechsel, was auch nicht zuträglich ist für den Aufbau einer Mannschaft. Wir hatten vermehrte Strategiewechsel (erst Aufstieg-erzwingen unter Kuntz, dann irgendwas halbherziges und jetzt halt die Kohlen mit jungen (A-Jugend) und hungrigen (Kastaneer) Spielern aus dem Feuer holen) - ist nur Notzon daran schuld? Weiß Gott nicht - und das weißt du auch!
1.) Ach komm Jonny, lass doch den Scheiss mit dem Umfeld, hast doch gerade im anderen Thread ein Video gepostet wo die Braunschweiger ausgepfiffen werden, obwohl die viel besser dastehen als wir, dieses berüchtigte Umfeld gibts überall.

Unser Problem ist einfach dass wir im sportlichen Bereich ein riesiges Vakuum haben, Gries/Klatt haben mit Fussball nix am Hut, der AR besteht nur aus Dampfplauderern wie Riesenkampf und im sportlichen Entscheidungsbereich haben wir nur Wannabe Azubi Abel, da brauch man sich nicht wundern wenn die Suche schlecht verläuft und keiner kommen will. (Und nein, Briegel ist nicht der Richtige der dieses Vakuum füllen soll)

2.) Nein, nicht nach 4 Pflichtspielen und einer katastrophalen Vorbereitung, sondern weil wir unsere Offensivprobleme immernoch nicht annähernd durch passendes Personal behoben haben und den Kader wieder mit verletzungsanfälligen Spielern, Wundertüten und vorallem vier Leihspielern ohne Kaufoption aufgebläht haben, da brauchst du auch nicht mit unserer "speziellen Situation" kommen, denn bis auf Regensburg geht kein anderer Verein im deutschen Profifussball so vor.

3.) Auja! Der FC ist nämlich ein sehr gutes Beispiel. Ich brauch in den alten Threads nur ein paar Jahre zurückgehen, in denen man sich über den Pleite-FC denen nichtmal ein Schmadtke helfen wird lustig gemacht hat.

Fakt ist einfach, dass er einen komplett maroden Traditionsverein mit schwierigen Umfeld komplett umstrukturiert und zu einem soliden Bundesligisten etabliert hat und dass hatte nicht nur was mit dem berühmten Standortvorteil zutun, dort wurden einfach die richtigen Weichen gestellt und Entscheidungen getroffen. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen.

mentalthing schrieb:
Da gibs keinen Klon,weil Schmadkte bei uns auch seine Probleme hätte, weil er kein Geld wie in  Hannover oder Köln zu Verfügung hätte
Alles andere ist träumerei
Die Kölner hatten in ihrer Aufstiegssaison weniger Transferausgaben als wir.
 

Jonny

Well-Known Member
jimjones schrieb:
Fakt ist einfach, dass er einen komplett maroden Traditionsverein mit schwierigen Umfeld komplett umstrukturiert und zu einem soliden Bundesligisten etabliert hat und dass hatte nicht nur was mit dem berühmten Standortvorteil zutun, dort wurden einfach die richtigen Weichen gestellt und Entscheidungen getroffen. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen.
Da du meine anderen Argumente ja nicht zulässt: Was heißt denn bitte "richtige Weichen stellen" und "richtigen Entscheidungen treffen" konkret? Das klingt gerade so als stände es auf einem Wahlplakat: "Für einen Verein, der gut und richtig geführt wird".

Ich bleibe dabei: Welcher anständige SD tut sich denn den FCK an - einen Verein, bei dem Klatschweiber irgendwelche Affären von Spielern erfinden, bei denen jeder Ex-Spieler oder -Verantwortliche mit Schimpf und Schande behandelt wird, der kein Geld hat und keine Perspektive auf Besserung?

Und diese Situation ist in Deutschland nahezu einmalig. Oder zeig mir einen anderen Verein, der beides kombiniert: Übles Umfeld und kaum Geld!

"Weniger Transferausgaben als wir" - als wir wann? Unter Notzon?? Und was ist mit den Jahren davor? Konnten die ein Team aufbauen oder wurde da durch Abgänge (Pollersbeck, Bödvarsson, Orban, Heintz) auch immer die Grundstruktur zerstört?
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
jimjones schrieb:
Fakt ist einfach, dass er einen komplett maroden Traditionsverein mit schwierigen Umfeld komplett umstrukturiert und zu einem soliden Bundesligisten etabliert hat und dass hatte nicht nur was mit dem berühmten Standortvorteil zutun, dort wurden einfach die richtigen Weichen gestellt und Entscheidungen getroffen. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen.

Die Kölner hatten in ihrer Aufstiegssaison weniger Transferausgaben als wir.
Dafür haben die Kölner aber auch drei Jahre ihren Kader im großen und ganzen zusammengehalten und sind dann damit durch Ergebnishascherei (viele knappe Siege und Remis) aufgestiegen. Dazu muss man sagen, dass der Stöger in der Vorsaison auch auf der Kippe stand und die Mannschaft ja auch irgendwo zwischen Platz 18 und 12 hing. Wenn sie den entlassen hätten, die stünden heute noch zweite Liga. Schmadtke ging mit der Kontinuität in Sachen Trainer und Kader auch ein gewisses Risiko, hat sich letztlich halt ausgezahlt. Wenn man sich von Schmadtke was abschauen will, dann eher sowas. Wir müssen jetzt halt auch einfach mal anfangen davon wegzukommen jeden Sommer 15 neue Spieler zu holen nur weil in der Vorsaison Platz 13 rausgesprungen ist. So wird jede Saison mit Platz 13 enden.
 

Marcio

Well-Known Member
Ne der Stöger ist mit Köln direkt aufgestiegen. 
Köln ist auch immer ein schwieriges Beispiel weil du da im Sponsoring unfassbare Möglichkeiten hast. Da hat ein kompetenter Mann gereicht und dann hat Stöger das zu Ende gebracht was unter Stanislawski aufgebaut wurde. Finanziell hatten die immer andere Möglichkeiten als wir. 

Wir hätten mit Runjaic aufsteigen müssen. 4 Punkte vor platz 3 bei 4 Spielen... Das hat Kuntz' Plan das Genick gebrochen und wird es dem Verein ohne Investor auch.
 

ktown

Well-Known Member
jimjones schrieb:
Ach komm Jonny, lass doch den Scheiss mit dem Umfeld, hast doch gerade im anderen Thread ein Video gepostet wo die Braunschweiger ausgepfiffen werden, obwohl die viel besser dastehen als wir, dieses berüchtigte Umfeld gibts überall.
:Laughing: Also wenn dieses Pfeifkonzert unser Problem wäre, dann würden wir schon längst wieder Bundesliga spielen. Dieses Pfeifkonzert ist nur der Teil des Umfeldes, den man wöchentlich hört. Das wirkliche Problem ist das, was man nicht hört und sieht aus dem Umfeld. Die ganze Szenerie aus den letzten Jahren erinnert mich an eine sich streitende Jugendgruppe, wo jeder den Ball haben will und an ihm rumzieht und dabei nicht bemerkt, dass er immer weiter kaputt geht. Werden sie angemahnt, dann zeigen sie trotzig immer auf den Anderen als schuldigen für den Zustand des Balls.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
kann mir mal jemand sagen warum er überhaupt mit ins trainingslager gefahren ist?
wäre es nicht sinnvoller in D zu bleiben und verhandlungen zu führen?
das kann man doch nicht alles telefonisch erledigen, muss auch mal persönliche gespräche führen, um den spieler (und berater) zu überzeugen, wie zuletzt z.b. bei jenssen geschehn.
will nicht auf ihm rumhacken aber ich stell mir halt die frage, was er den ganzen tag in spanien macht (ausser telefonieren) und könnte das nicht ein roger lutz übernehmen?
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
kann mir mal jemand sagen warum er überhaupt mit ins trainingslager gefahren ist?
wäre es nicht sinnvoller in D zu bleiben und verhandlungen zu führen?
das kann man doch nicht alles telefonisch erledigen, muss auch mal persönliche gespräche führen, um den spieler (und berater) zu überzeugen, wie
Bin mir nicht sicher, aber ich glaub wir sind nicht die einzige Mannschaft, die ihr Trainingslager in Spanien hat :wink: Für alles andere gibts glaub ich auch schon in Spanien Telefon, Internet und Flughäfen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
bin mir auch nicht sicher aber der weit grössere teil aller mannschaften, weilt nicht bei uns im trainingslager.
wäre schon glück/zufall, wenn da einer für uns dabei wäre.
 

playerred

Well-Known Member
Mehrere Schultern in Liga 3 kosten mehr Geld,
dass trotz vieler bekundungen, dann doch wahrscheinlich so net vorhanden ist.
 

Oben