Jonny

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    38.627
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jonny

  • Rang
    Sellemols erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 29.09.1985

Converted

  • Biografie Jonny
  • Wohnort im norden der welt
  • Interessen Fussball, Musik
  • Beruf Student
  1. Winterfahrplan 16/17

    Und Ehrmann schleift natürlich nur um Trainingslager Die müssen im Mittelfeld viel schneller passen. Da wird der Ball viel zu lange getragen.
  2. Winterfahrplan 16/17

    War es nicht der Harry Koch, der das Tor geschossen hat? Also echt, wenn so ein Typ fünf Minuten braucht, um den Torschützen zu erkennen und dabei gefühlt 5 falsche Spieler nennt.
  3. Winterfahrplan 16/17

    Toor Toor Toorr!
  4. Jacques Zoua (Vertrag bis 30.6.19)

    Hat im ersten Spiel durchgespielt. Ergebnis 1:1 gg Burkina Faso: http://www.kicker.de/news/fussball/afrika-cup/afrika-cup/2017/1/3789995/spielschema_burkina-faso_kamerun.html
  5. Winterfahrplan 16/17

    Der Test gegen Lugano wird morgen live gezeigt auf Sport eins ab 18:25 Uhr (Info von transfermarkt)
  6. Eure Bücher des Jahres 2016

    Lies aber zuerst Power of the Dog (deutsch: Tage der Toten) von ihm. Ist quasi ein Zweiteiler (man kann die Bücher auch einzeln lesen, aber die Geschichte wird halt vorgeführt). Metro klingt gut. Ich suche immer gute Dystopien. Danke euch!
  7. Eure Bücher des Jahres 2016

    Wenigstens einer liest noch statt sich diesen Dschungel-Blödsinn anzuschauen *stichel*
  8. Rasen Ballsport Leipzig (RB Leipzig)

    Ja ... wahrscheinlich verkaufen die ihn bald für 100 Millionen an RB Peking. (Kein Witz, in 3 Jahren ist auch das passiert. Ist doch ein großer Markt für deren Plörre.) Danke fürs Update. Ich wusste nicht, dass O. da so eingeschlagen ist.
  9. Rasen Ballsport Leipzig (RB Leipzig)

    Ein halbes Jahr noch. Für die CL holen die sich noch einen Hochkaräter. Siehe damals den Sebastian, den haben sie auch abgesetzt. (Lass mir einfach diese Hoffnung! )
  10. Hiho, ich stehe mal wieder vor dem Problem, dass mein letztes Buch so spannend war, dass ich mich nicht rechtzeitig um ein neues gekümmert habe. Die Bahnfahrten sind derzeit also echt öde. Darum die Frage: Welche Bücher habt ihr 2016 gelesen und könnt ihr weiterempfehlen? Ich fang mal an: Das Kartell von Don Winslow - wer sich für Mexiko und den Drogenkrieg der USA interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Sehr spannend geschrieben und es gibt zahlreiche Wendungen und "harte Momente", die man in normalen Büchern nicht hat: Story-Umschwünge, plötzliche Tode von Menschen, die einem beim Lesen ans Herz gewachsen sind etc. Don DeLillo - Libra Sieben Sekunden: Ein Buch mit einer verrückten Story über Lee Harvey Oswald, der Mann, der Kennedy erschoss - oder auch nicht. Echt abgefahren, aber auch sehr speziell. Kein Buch wie jedes andere. Makers von Cory Doctorow - ein modernes Märchen über eine 3D-Drucker-Clique, die sich quasi selbst belügen und nicht den amerikanischen Traum leben, sondern ihn zerstören. Auch sehr gute Story-Umschwünge. Und Charaktere, die einem so richtig ans Herz wachsen - auch wenn sie eigentlich Arschlöcher sind Der Super Code von Eric Smit. Über einen niederländischen Erfinder, der eine Maschine erfindet, die großen Datenmengen auf kleinstem Raum speichern kann. Beruht auf einer wahren Begebenheit und lässt offen, ob er diese Maschine wirklich erfunden hat. Ein Geschichte voller Gier, Misstrauen, Naivität ... äußerst leicht zu lesen und man fiebert so mit diesem gescheiterten Charakter mit, dass man es in ein, zwei Stunden durchliest. Die letzten ihrer Art ... ein Reisebericht von Douglas Adams, wie er seltenste Tiere sucht und dabei die lustigsten Sachen erlebt. Per Anhalter durch die Galaxis in den Dschungeln und kleinen Inseln der Erde. Man kommt häufig zum Schmunzeln, aber auch häufig zum Grübeln (ohne, dass es anstrengend wäre ). Und ein Sachbuch: Das Ende des Kapitalismus von Ulrike Herrmann. Sehr sehr einfach geschrieben, keinerlei Wissenschafts-Deutsch. Die Autorin erklärt den Kapitalismus und warum er zu Krisen neigt auf eine Weise, so dass es jeder Jonny Wurst versteht. Wer gute Argumente gegen den Stammtisch braucht, ist hier bestens bedient. So! Und jetzt ihr!
  11. Rasen Ballsport Leipzig (RB Leipzig)

    Der Transfer von Innenverteidiger Dayot Upamecano (18, Foto) zu RB Leipzig perfekt. Der Franzose wechselt von RB Salzburg zum Bundesliga-Aufsteiger. Die Grundablöse soll dem „Kicker“ zufolge bei 10 Millionen Euro liegen, welche bei einem Weiterverkauf weiter ansteigen könne. Salzburg partizipiere demnach an einem solchen Transfer. http://www.transfermarkt.de/-bdquo-trotz-zahlreicher-angebote-ldquo-upamecano-wechselt-zu-rb-leipzig/view/news/261183 Willi Orban, Orban ... bald auf der Ersatzbank ... *summ* Damit erhöhen sich die Ausgaben für Transfers auf 60 Millionen. Einnahmen: 0. Die müssen echt gut gewirtschaftet haben, dass sie das als Aufsteiger so stemmen können. Und mehr als die Hälfte davon wandern zur Franchise-Außenstelle in Salzburg.
  12. Neues Laptop

    "Noch Fragen?" (oben rechts) --- Hmm, nö.
  13. Nachrichten des Tages - "Pressespiegel"

    Gute Fragen ... Ich glaube, da spielen viele Ursachen mit rein: - Als Politiker kommst du nur nach oben (an die Macht), wenn du buckelst und möglichst keine eigene Meinung hast oder halt mit der herrschenden Meinung übereinstimmst. Also gibt es kaum neue Lösungen für die Probleme unserer Zeit - wenn du als Politiker dann oben bist, nimmst du auch nur solche in deinen Stab auf, die eh schon erzählen, was du selbst erzählst - Wo wir beim Wähler / den Medien / den neuen Medien (Blogs etc) angekommen sind: Stell dir mal vor, ein SPD-Politiker sagt "Hartz4 war Mist, weil ...". Die Medien, Wähler etc würden sich auf ihn stürzen, weil er einen Fehler einräumt. Das ist doch heute gar nicht mehr erlaubt. - Wo wir bei den Medien bleiben: Auch hier kommst du nur nach oben, wenn du dich innerhalb eines bestimmten Rahmen bewegst. Nenn mir einen bekannteren Journalisten, der gegen Deutschlands Exportüberschüsse anschreibt (die nicht auf Dauer zu halten sind, weil andere Länder deutsche Waren kaufen müssen, bis sie sich dafür verschulden müssen - das geht nur beim Überschussland - aber die Schulden werden sie nie zurückzahlen können, wenn sie nicht auch irgendwann Überschüsse machen dürfen ... was ihnen nicht erlaubt wird, wenn Deutschland dauerhaft Exportweltmeister bleiben will ... was dazu führt, dass Deutschland die Kredite, die es vergibt, nie wieder sehen wird ... Teufelskreis ... gut nachzulesen bei Flassbeck oder Ulrike Herrmann (ups, jetzt nenne ich eine der wenigen kritischen Journalistinnen selbst :lol:) ) - Wo wir bei den Universitäten sind: Freie Lehre? Lachhaft! Auch Professoren sind dem Konkurrenzkampf ausgesetzt und publizieren nur, was gehört werden will bzw können kaum anderes publizieren, weil das nicht bezahlt wird. Den Studenten wird nur noch Einheitsbrei vorgesetzt. Und: Viele Profs haben gar kein Interesse mehr an der Lehre und ihren Studenten. - Wo wir bei den Studenten wären und somit der "Elite" (aus Politik, Wirtschaft, Journalismus) von morgen ... hier kommt es doch auch nur noch darauf an, wen man kennt und bei wem man Praktika gemacht hat oder seinen Abschluss. Kritisch denken? Mal scheitern? Wie sieht denn das im Lebenslauf aus!! - Wo wir beim "System" sind: Konkurrenz und Wettbewerb um die besten Plätze aller Orten. Und wie besteht man in dem Wettbewerb? Indem man sich anpasst und nicht unbequem wird / keine unbequemen Fragen stellt. (Und Gender-, Öko-, Fair-Trade, Divest-, Post-Wachstum sind für mich keine kritischen Fragen, sondern seichter Mainstream, bei dem man innerhalb seiner Blase gehört und gestreichelt wird! (Das können kleine Schritte in die richtige Richtung sein, keine Frage. Aber ausreichend? Nein, leider nicht.)) - Und dann gibt es halt diejenigen, die außerhalb dieses Systems stehen oder sich da verorten. Und die kämpfen dann gegen alles von innerhalb des Systems. Und dann wird nicht mehr miteinander gesprochen, sondern nur noch übereinander und auch nicht gesprochen, sondern "geshitstormt" ... (ebenso natürlich von Leuten innerhalb des Systems: Seehofer, Scheuer und Co. auf der einen Seite, Veggieday-Vertreter Fleischesser-Hasser auf der anderen Seite - um nur mal zwei schnelle Beispiele zu nennen). So viel von mir erst einmal ... sehr sehr holzschnittartig und verkürzt, aber derzeit habe ich keine Zeit, dass besser und mit Beispielen zu formulieren - denke eh, dass wir da bei vielem einer Meinung sind. Ich freue mich auf die weitere Diskussion zu dieser Frage - weil wir sie (glaube ich) noch nicht im Forum hatten. Also: Wo sind OnkelHelmut, Klinge, Balli ( ), jimjones und die ganzen anderen? Raus aus euren Löchern! (Wer die Wagenknecht-Rede nicht kennt - bei Minute 18 die "ooohs": https://www.youtube.com/watch?v=j9d4xOKfgME ) @jimjones Sag ich ja! Guter Typ!
  14. Und England hat jetzt schon in der Vorrunde Elfer-Schießen :mgreen:
  15. [Kino] Auf welche Filme freut ihr euch, was läuft bald an?

    Also typischer Fall von "Woah, geiler Film" = super Trailer, aber ... und: "Krass, endlich wird mal so ein Thema ..." = es wird am Rande behandelt und die Liebesgeschichte ist dann doch wichtiger?