Klingenstädter

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    19.262
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Klingenstädter

  • Rang
    Moderator

Profile Information

  • Gender Not Telling
  1. 3. Liga - Saison 2016/2017

    Außer dem Tritt auf den Fuß sehe ich da keine Tätlichkeit. Ist ja abartig, was die Lotter da abziehen.
  2. [14. Spltg. 16/17] Derbytime: FCK - KSC (0:0)

    Ich hoffe ja darauf: -------------Pollersbeck Mwene-Koch-Ewerton-Gaus -----------------Ziegler -------Moritz-----------Halfar -----------------Stieber -----------Zoua------Osawe
  3. [13. Spltg. 16/17] TSV 1860 München - FCK (1:1)

    Ich hatte mit einer Niederlage gerechnet. Der Punkt geht in Ordnung, auch wenn wir mehr und bessere Chancen hatten. Typisches Spiel für die 2. Liga, in der prinzipiell jeder in jedem Spiel gegen jeden gewinnen und verlieren kann und es am Ende auf Kleinigkeiten ankommt. Gut fand ich, dass die Mannschaft nach dem Rückstand nicht in alte Muster verfallen ist. Spieler mit sauschwacher Frühform in der Saison wie Gaus, Moritz oder Stieber waren stabil. Die Balance hat insgesamt gestimmt, vorne Chancen herausgearbeitet und leider einmal zu selten verwertet und hinten wenig anbrennen lassen. Positiv herausheben würde ich heute Koch, Moritz, Gaus und Stieber. Auch Ewerton mit seiner puren Präsenz als unser Brasilieneisklotz wichtig. Etwas abgefallen sind für mich Ziegler, Görtler und Osawe. Pollersbeck hat in ein paar Situationen zumindest im Ernstfall Erfahrungswerte sammeln können.
  4. Erik Thommy auf Leihbasis zum FCK!

    Thommy mit einem Doppelpack beim 2:1 Sieg gegen Wehen-Wiesbaden. Scheint langsam im Profifußball anzukommen. Edit: In der 93. Minute ist noch ein Treffer für Regensburg gefallen. Also 3:1.
  5. Manfred Osei Kwadwo (Leihe bis 30.6.17 an Großaspach)

    Manni trifft zum Anschluss.1:2 gegen Magdeburg.
  6. Jahreshauptversammlung 2016 (Sa. 12.11. - 12:30)

    Deutet in der Tat schon sehr auf das verbindende Glied zwischen Grünewalt und RTL hin. Mal sehen, ob wir dieses "Mitglied" noch einmal erleben werden.
  7. Jahreshauptversammlung 2016 (Sa. 12.11. - 12:30)

    Kam mir doch gleich komisch vor, der Typ gestern... von wkv auf dbb
  8. Zur JHV: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/664487/artikel_fck_trotz-finanzsorgen-blickrichtung-1-liga.html
  9. Jahreshauptversammlung 2016 (Sa. 12.11. - 12:30)

    Nein. Hier ging es erst mal um ein Stimmungsbild. Allerdings wurde da nichts konkretes abgestimmt. Da aber die wenigen Wortmeldungen, die das mit behandeltnhaben, eher positiv gestimmt waren, werden nun wohl Sondierungsgespräche geführt und mögliche Partner gesucht werden. Ich denke, alle Beteiligten wissen, was umsetzbar und uns zumutbar sein könnte und werden in diesem Rahmen Überlegungen anstellen und vermutlich zu einer der nächsten JHV'en vorstellen oder eine AOMV einberufen. Fakt ist, wir brauchen 75% Zustimmung der anwesenden Mitglieder. Die 50+1-Regel wurde in die Satzung integriert (falls der DFB diese kippt, hat sie also weiterhin Bestand). Zusätzlich haben wir in der Satzung festgehalten, dass in einem Verwaltungsrat der neu zu gründenden Kapitalgesellschaft mehrheitlich Vertreter des Vereins zu sitzen haben.
  10. Jahreshauptversammlung 2016 (Sa. 12.11. - 12:30)

    Hat Riesenkampf auch so geäußert aber gleichermaßen erklärt, dass die Empfehlung des AR aus formaljuristischer Sicht lautet, die Entlastung der Altvorstände zu vertagen, bis der Prozess abgeschlossen und weitere Untersuchungen des AR getätigt seien. Nach Ablehnen des Aufschubs (die MV wollte das Thema mehrheitlich nicht so in der Schwebe belassen) war die Nichtentlastung also in meinen Augen logische Konsequenz. Der Humor der 220 Entlaster von Kuntz sei hier aber auch lobend gewürdigt.
  11. Jahreshauptversammlung 2016 (Sa. 12.11. - 12:30)

    Hauptsache mal etwas geschrieben. Der FCK hat einen Prozess vor sich, in der jemand auf vorzeitige Rüxkzahlung seines Invests (100k) klagt. Je nachdem wie der Prozess abläuft werden Kuntz und Grünewalt in Regress genommen. Das wäre bei Entlastung juristisch fast unmöglich. Für mich der Hammer des Abends: Eine Grünewalt nahestende Firma bekommt eine Provision für jeden nicht eingelösten Zinsschein. In meinen Augen ein absoluter Skandal. Sieht auch der neue Vorstand so, der die Geldflüsse sofort gestoppt hat, weil hierzu nur eine Handlungsanweisung Grünewalts existiert und kein Vertrat vorliegt. Und Grünewalt hat für die Erteilung der Lizenz ohne Auflagen 75k Bonus erhalten. Für mich die eindrücklichste Leistung seiner Amtszeit, wobei er ja sehr findig darin war, zu einem bestimmten Stichtag Liquidität nachzuweisen. Wo diese einen Tag vorher oder später abgeblieben ist, ist in solchen Fällen ja wurscht. Ansonsten eine sehr angehme Veranstaltung, ohne Turbulenzen - nur manchmal arg langatmig bei gewissen Wortmeldungen. Bei so lange andauernden Versammlungensind Zusammenfassungen des Offensichtlichen mit erheblichen Redundanzen nur nervig.
  12. Lustige Videos

    Dieser Fuchs. Er wusste es wohl schon vorher: https://www.youtube.com/watch?v=GZc8tBtIDhI
  13. Facebook und Co.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Friendica https://de.m.wikipedia.org/wiki/Diaspora_(Software) Das Problem ist natürlich, die eigenen Kontakte zur Migration zu bewegen. Interessant finde ich die Projekte allemal. Hoffentlich steht da irgendeine Foundation hinter, die einige der Programmierer unterstützt - sonst hat man natürlich die Gefahr, dass das Projekt eingestellt wird.
  14. [USA] Wahl zum amerikanischen Präsidenten

    @Jonny Die Wahl war für mich nach den Vorwahlen erledigt und uninteressant. Ich bin einer der wenigen in meinem Umfeld, die sich nicht über die "dummen Amis" echauffieren. Einfach weil ich selber nie im Leben Clinton hätte wählen können. Diese Frau steht inhaltlich und persönlich für so vieles, was ich einfach nur zum kotzen finde, nicht umsonst hat sie viele Unterstützer in der republikanischen Partei und keinen großen Rückhalt in der eigenen Partei. Ich konnte in vielen Artikeln zur Wahl und gerade in den Kommentaren kaum Gründe entdecken, weshalb man Clinton hätte wählen können im Sinne von "Das find ich super! Dafür streite ich für sie!" Verkürzt heruntergebrochen: Ihr einziges Plus war nicht, was sie ist, sondern wer sie nicht ist. Auf der anderen Seite einen intellektuell benachteiligten Clown, der dem einfachen Hillbilly aus der Seele spricht und dessen größte Lebensleistung seine Reality-TV-Show ist, der keinen Respekt vor niemandem zeigt und herzlich gerne über alle herzieht, solante es ihn nicht trifft. Jo, hatten die USA vor kurzem schon einmal. Hat eine ganze Region destabilisiert, eine neue Generation auf der Flucht produziert und für einen massiven Zulauf zu terroristischen Gruppierungen gesorgt. Kacke wars, aber die Strippenzieher dieser wenig erfolgreichen Aktionen hängen auch bei Clinton mit drin - entweder wurde gelernt, oder nicht. Unabhängig vom Präsidenten. Also, vonzwei Übeln ist es nun tatsächlich eines geworden, schau'n mer mal. P.S. Ich finde die Vorstellung urkomisch, dass nun Putin, Edogan und Trump an einem Tisch sitzen und über die Lage in Syrien streiten, während im Hintergrund alle Diplomaten, Berater, Außen- und Sicherheitsexperten der drei Länder dauerfacepalmen und die ÖA-Leuteverzweifelt auf Wortfetzen warten, die irgendwie in die vorgefertigten Presseerklärungen passen könnten.
  15. Welches Buch lest ihr gerade

    Little Brother ist eine super Einführung in technische Hintergründe von PGP-Verschlüsselung und TOR. Die Geschichte ist naja, zeigt aber gut die Aushebelung von Bürgerrechten im Anti-Terror-Zeitalter auf. Hab ich hier aber bestimmt schon mal irgendwann geschrieben... Warst du schon bei Andreas Eschbach? Ein König für Deutschland, Ausgebrannt... Die Känguru-Trilogie kann je nach Tagesform nur unterhaltend oder nachdenklich gelesen werden. Scott MacBain (Der Mastercode, Die Geheimloge) schreibt auch sehrdichte (dystopische) Romane. Das Nemesis-Spiel fand ich auch toll, auch wenn es im Grunde eine basale Vendetta-Story nach einem privaten Schicksalsschlag erzählt. @mueto Die Daemon-Reihe klingt echt super!