Onkel_Helmut

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6.212
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Onkel_Helmut

  • Rang
    Jugendteufel
  • Geburtstag 10.06.1981

Contact Methods

  • ICQ 332601332

Converted

  • Wohnort Rhein-Neckar-Kreis/Block 8.1
  • Beruf Pfälzer

Letzte Besucher des Profils

1.505 Profilaufrufe
  1. Neuer Trainer

    Von denen, die auf dem Markt sind/waren, ist Norbert Meier tatsächlich noch mit die beste Lösung, da er sehr erfahren ist und im Zweifelsfall auf Spieler und Medien keine Rücksicht nimmt. Könnte klappen. Wenigstens hat man wohl kapiert bzw. es geschafft, dass der Kelch "junger Laptop-Trainer aus den unteren Ligen" an uns vorüber geht.
  2. Neuer Trainer

    Wenn man sich aber mal die Art und Weise ansieht, wie die Trainer gingen bzw. nur mal auflistet, dass einem fast bei jedem Trainer sofort individuell zugeschnittene Ausdrücke, Schimpfwörter oder dreckige Gerüchte einfallen, mit denen diese von Teilen des Umfelds gedisst wurden, wird's einem menschlich doch nur noch schlecht. Hier mal eine Auswahl, die mir ganz spontan bei der Erinnerung an damalige Zeiten einfällt: - Andi Brehme: "zu dumm, um mit Weltmeistern (Djorkaeff) umzugehen" - Eric Gerets: "Alkoholiker", "soll zurück auf seinen belgischen Bauernhof", "Feldbetten-Heini" - Kurt Jara: "Schluchtenscheißer", "dummer Ösi", "Augenkrebs verursachender Defensivfußball" - Michael Henke: "Co-Trainer", "Bayernschwein" - Wolfgang Wolf: "Bauer", "Angsthase" - Kjetil Rekdal: "Snickers-Trainer", "Mc-Donalds", "Depp", "Versager" - Milan Sasic: "Feldherr", "Brutalo", "Elefant im Porzellanladen" - Marco Kurz: "Geht gern auswärts essen", "bumst die Frau von Martin Amedick" - Franco Foda: "Strickjacke", "Ösi", "der kann nur Graz", "unfähig" - Kosta Runjaic: "Föhnwelle", "Sacko", "arrogant", "Konzepttrainer" - Konrad Fünfstück: "Praktikant", "Relilehrer", "Kuntz-Schützling", "überfordert" - Tayfun Korkut: "Türke", "versagt auf jeder Station", "soll gar nicht erst kommen". Und diese ganzen Äußerungen mal ganz unabhängig davon, wie erfolgreich oder nicht erfolgreich die jeweiligen Trainer waren, sind bloß eins: unverschämt und zum Teil menschenverachtend. Auch das ist einer der vielen Gründe dafür, warum uns inzwischen renommierte Trainer meiden wie in Verruf geratene Stadtviertel. Und jetzt kommt mir keiner mit "das ist halt im Fußball so". Das mag bis zu einem gewissen Grad vielleicht sogar stimmen. Aber bei uns wird wirklich JEDER Trainer, der länger hier ist als 8 Wochen, entweder schon bevor er anfängt oder nach einer gewissen Halbwertszeit von Teilen des Umfeldes auf dreckige Art und Weise angegangen. Nur Gerry nicht, der würde nämlich den Leuten einfach eins auf die Klötze hauen. Und aus absolut KEINEM Rausschmiss, Abstieg oder Fast-Bankrott hat man etwas gelernt. Und wer nicht hören will muss fühlen. Und das heißt dann halt Amateurfußball und Pleite. Selber schuld.
  3. Neuer Trainer

    Um ganz ehrlich zu sein: Mir ist es inzwischen egal, wer als wahrscheinlicher letzter Übungsleiter vor der Insolvenz bei uns das Training leitet. Tatsache ist, dass wir in 16 Jahren 17 Trainer verschlissen haben und mittlerweile katastrophale wirtschaftliche Rahmenbedingungen bieten. Darüber hinaus besitzen wir ein Umfeld, in dem eine kontinuierliche Vereinsentwicklung inzwischen vollkommen unmöglich geworden ist. Wir haben inzwischen die Strahlkraft einer früher hübschen und inzwischen abgehalfterten Hafenhure, bei der jeder mal kurz drauf war und die ihn dann in völliger Verkennung der eigenen Lebensumstände mit den Worten "du bist mir zu hässlich" nach kurzer Zeit wieder weggeschickt hat. Es ist dabei auch egal, ob letztlich Intrigen aus dem Aufsichtsrat, vielleicht falsche Versprechungen zu Beginn der Amtszeit oder andere, unbekannte Ursachen zu Korkuts Entscheidung geführt haben. Tatsache ist: Kein Trainer, der in den letzten Jahren in Kaiserslautern gearbeitet hat, kam aus der Nummer ohne menschliche Beschädigung und mit Anstand wieder raus. Bei ALLEN Trainern der letzten Jahre haben neben der irgendwann eintretenden sportlichen Erfolglosigkeit wahlweise Intrigen aus den Vereinsgremien, öffentlich gewaschene schmutzige Wäsche oder unsachliche Fan-Aufstände zur Beendigung der Beschäftigung geführt. Da Fußballtrainer auch Menschen sind, kann man sich ja mal kurz überlegen, ob im einen oder anderen Fall das eine vielleicht das andere bedingt hat. Jedenfalls sind wir inzwischen wohl so weit gesunken, dass offenbar KEIN seriöser und erfahrener Mann sich das mehr antun möchte. Und ich kann die Leute verstehen. Diese Entwicklung war anderthalb Jahrzehnte voraussehbar und jede Saison live mit anzusehen. Der Lerneffekt war aber gleich Null. Deswegen ist der FCK als ehemalig gefeierter Club jetzt halt am Arsch. Und ich bin von meiner Emotionslosigkeit inzwischen selber überrascht. Mein einziger Kommentar dazu: "Pech."
  4. Tayfun Korkut (zurückgetreten)

    Ich habe mit keinem Wort gesagt oder gemeint, dass Abel das war. Ich sagte, dass derjenige, der was hat verlauten lassen, sich völlig unprofessionell verhält. Das ich Abel meine, ist deine eigene Interpretation. To hire and fire the next one. Since Otto Rehagel`s demission in 2000, our club has 17 coaches in 16 years. That's an embarassement. Our club policy is without any consequent plan for the future and there`s no money left. And the people have had enough of it. That's why they prefer to stay home instead of visiting the games. And they are right. Let's watch the next chapter in our recent chaos history - it's better than any sitcom!
  5. Tayfun Korkut (zurückgetreten)

    " Am Dienstag nach dem Spiel in Nürnberg fand eine Aufsichtsratssitzung statt, in der die Hinrunde sowohl sportlich als auch wirtschaftlich analysiert wurde. Neben dem fünfköpfigen Kontrollgremium nahmen der Vorstand sowie Sportdirektor Stöver teil. Weil es insbesondere am Ende der Hinrunde in den Spielen offensiv massiv klemmte - beim 0:0 gegen Aue verzeichnete die Korkut-Elf keine einzige Torchance - und der Zuschauerzuspruch auch deshalb weiter schwindet, setzte es nach kicker-Informationen von Seiten des Aufsichtsrates teils harte Kritik an der sportlichen Leitung. Es gab allerdings kein Bestreben, sich von Trainer Korkut zu trennen. " http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/667562/artikel_paukenschlag-beim-fck_korkut-geht.html Wer plaudert da schon wieder detaillierte Infos aus Aufsichtsratssitzungen an die Presse aus? Wie unprofessionell kann man sich eigentlich noch anstellen? Wir sind wohl echt schon auf dem Niveau vom FC Böchingen, wo de Schorsch und de Karl vom Vorstand abends in de Wirtschaft alles rumerzählen.
  6. Neuer Trainer

    Woher sollen wir das wissen?
  7. Tayfun Korkut (zurückgetreten)

    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Menschlich bedauerlich, da er wirklich ein netter Mann ist. Sportlich gesehen muss es mit diesem Kader natürlich besser laufen als Platz 13, er hätte aber noch die Rückrunde Zeit gehabt, das zu korrigieren. Wenn er die Brocken hinschmeißt, dann aus meiner Sicht deshalb, weil er ahnt, das beim FCK bald komplett die Lichter ausgehen und die öffentlich geäußerten Zielsetzungen für ihn nicht erreichbar sind. Damit käme der dann seinem Rausschmiss am Saisonende zuvor. Meine Befürchtung ist, dass es ziemlich wurscht ist, wer bei uns Trainer wird, da die Abwärtsspirale aus fehlendem Erfolg - sinkenden Zuschauerzahlen - sinkenden Einnahmen - steigenden Schulden eigentlich nicht mehr zu durchbrechen ist. Der Verein steht so oder so vor einem Scherbenhaufen. Vielleicht können wir ja Dirk Schuster von einem Engagement überzeugen, der kann wenigstens dreckigen Zweitligafußball.
  8. Teuflische Weihnachtsgrüße & guten Rutsch ins neue Jahr

    Auch von mir an alle! Wie wichtig ist einmal mehr in diesen unruhigen Zeiten, dass man gesund ist, liebe Menschen um sich weiß und ein Dach über dem Kopf hat. Damit gehts einem schon besser als der Mehrheit der Menschheit. Auf dass die Menschheit im kommenden Jahr ausnahmsweise dazulernt und nicht Hass, Dummheit und Ignoranz mal wieder obsiegen! Ein Perspektivenwechsel kann auch dabei helfen. Wir sind alle nur ein winziges Krümelchen: https://de.wikipedia.org/wiki/Pale_Blue_Dot In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!
  9. Terror in Berlin

    Auch wenn ich kein Christ mehr bin: Amen!
  10. Terror in Berlin

    Richtig. Schön, dass das Schwein tot ist. So einen mit meinen Steuergeldern lebenslänglich im Gefängnis mit durchzufüttern, wäre zwar rechtsstaatskonform, moralisch für mich aber unerträglich gewesen. Er hat bekommen, was er gesät hat. Leider von den Italienern und nicht von den deutschen Weichkäse-Behörden. Solche Bastarde wie er und auch ihre Unterstützer verstehen nur eine Sprache und die heißt Gewalt in Form des staatlichen Gewaltmonopols. Es wird Zeit, dass der Staat dazu endlich (wieder) in die Lage versetzt wird und die Gesetze und Regeln, die bereits in ausreichendem Maße vorhanden sind, auch knallhart umsetzt. Es ist völlig inakzeptabel, dass dieses Gesindel die friedliche Mehrheit aller in Deutschland lebenden Menschen bedroht, gefährdet, umbringt und die Staatsorgane bei diesem Tun auch noch auslacht. Es kann nicht sein, dass solche Subjekte in ihrem terroristischen Eifer machen können was sie wollen und wir alle müssen es wie die Idioten hinnehmen. Es ist Zeit für gesellschaftliche Geschlossenheit aller Bevölkerungsgruppen und für Solidarität mit den Opfern und Staatsorganen. Es kann nur heißen: Alle zusammen gegen diese Mischpoke - und zwar mit blanker Härte. Wenn sie Krieg wollen, können sie ihn kriegen. Denunziert sie, jagt sie und findet sie. So viele können diese Leute gar nicht umbringen, dass keiner mehr übrig bleibt, der gegen sie ist. Attacke.
  11. [17. Spltg.] FCN - FCK (2:1)

    Deppen.
  12. [17. Spltg.] FCN - FCK (2:1)

    Jawoll!
  13. [17. Spltg.] FCN - FCK (2:1)

    Na prost. Das ist dann verloren. Wir machen niemals ein Tor.
  14. Terror in Berlin

    War ja klar, dass sowas passiert, fragt sich nur wo, wann und wie oft.