Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MuschiKlaus fka AndyU

Terror in Berlin

76 Beiträge in diesem Thema

Da noch keine genaueren Hintergründe bekannt sind erstmal hier:

In Berlin ist ein LKW auf einen Weihnachtsmarkt gerast. Bisher wohl ein Todesopfer.

http://news.sky.com/story/truck-crashes-into-christmas-market-in-berlin-reports-10702656

http://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-2201.html

bearbeitet von MuschiKlaus fka AndyU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist aber auch strategisch ein gut ausgesuchtes Ziel. Der Weihnachtsmarkt hier liegt längs am Rand der Strassen kuDamm und Budapester. Hat quasi nach einer solchen Terroraktion, geradezu geschrien. Es gab ja bereits Warnungen vor Anschlägen auf Berliner Weihnachtsmärkten. So ein verdammter schiet, dass es sich nun so anscheinend bewahrheitet.

Gesendet von meinem KFTHWI mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schrecklich, die vielen unschuldigen Menschen und ihre Familien. Man kann sich wirklich nur wundern, was in dieser Welt und auch in unserem Land vor sich geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Polizei zweifelt an Täterschaft des Festgenommenen

War Naved B. der Attentäter in Berlin? Bei den Ermittlern kommen Zweifel auf. Der Polizeipräsident sagte, es sei "unsicher", ob der Festgenommene der tatsächliche Täter sei.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-polizei-zweifelt-an-taeterschaft-des-festgenommenen-a-1126778.html

Unfassbar. Warum werden überhaupt Infos über einen Tatverdächtigen rausgegeben, bevor die Tat bewiesen ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche Seiten, wie hier gmx sollten echt mal die Werbung prüfen die sie zu dem Clickbait dazuschalten:

 

Screen Shot 2016-12-20 at 10.18.48.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil er vom Tatort aus verfolgt wurde und nur daraufhin festgenommen werden konnte, also ist er zu aller erst mal der erste Tatverdächtige,

dies hat ja dann wohl auch zu einer Beruhigung der Lage geführt, die Gerüchtewelle wie in München über die Socialmedias blieb aus,

also alles richtig gemacht !

Dass nun eine Fahndung nach einem eventuellen weiteren Täter läuft, ist doch ganz normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb playerred:

Weil er vom Tatort aus verfolgt wurde und nur daraufhin festgenommen werden konnte, also ist er zu aller erst mal der erste Tatverdächtige,

dies hat ja dann wohl auch zu einer Beruhigung der Lage geführt, die Gerüchtewelle wie in München über die Socialmedias blieb aus,

also alles richtig gemacht !

Dass nun eine Fahndung nach einem eventuellen weiteren Täter läuft, ist doch ganz normal

Ja und warum muss man dann Daten über den Tatverdächtigen rausgeben? Ich habe nicht gefragt, warum er verhaftet wurde, nur warum man Daten rausgeben muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Daten wurden denn rausgegeben, habe in keinem Interview seit gestern gehört,

dass ein Name oder sonst irgendwas genannt wurde,diese Daten kamen alle aus nicht offiziellen Kreisen, wie man auch immer daran kam.

Bei RTL gings mir gestern auch auf den Senkel, dass Frau Essmüller sich so auf den Tatverdächtigen als Täter einschoß,

sogar ihr Chef der Herr Klöppel fuhr ihr in die Parade und relativierte das Ganze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

müsste man ja durch einen dna vergleich herausfinden können, ob er in der zugmaschine sass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb DrBETZE:

müsste man ja durch einen dna vergleich herausfinden können, ob er in der zugmaschine sass.

Dies läuft ja im Moment ausserdem muß er ja Schmauchspuren haben und die, meine Spekulation, hat er nicht, deshalb anderer Verdächtiger.

Vllt waren sie aber auch zu Zweit und er nur Handlanger, denn einer muß ja den fahrer erschossen haben, was ja auch wieder nur Spekulatius ist.

vor 3 Minuten schrieb Ramser Wildsau:

@playerredIch habe heute auf mehreren Seiten den angeblichen Namen des angeblichen Verdächtigen gelesen.

Aber in keinem Offiziellen Statement wurden diese Daten genannt, und ich hab seit gestern viele Interviews mit Offiziellen gesehen und gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Jonny:

Ja und warum muss man dann Daten über den Tatverdächtigen rausgeben? Ich habe nicht gefragt, warum er verhaftet wurde, nur warum man Daten rausgeben muss.

Warum muss ich, wenn grad eben ein LKW über nen Weihnachtsmarkt gefahren und ein dutzend Menschen getötet hat, als allererstes mein Handy zücken und das ganze filmen!? 

Da bittet die Polizei Berlin per Twitter darum, dass keine Bilder vom Tatort verbreitet werden und keine Gerüchte getreut werden sollen. Auf N24 läuft die "Berichterstattung" in welcher auch genau diese Tweets unten durchlaufen und gleichzeitig werden Gerüchte in allen Einzelheiten analysiert und Bilder/Videos gezeigt, weil man sonst einfach nix hätte, was eine Sondersendung rechtfertigen würde.

Polizei und Innensenator betonen, dass es noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Hintergründe der Sache gibt und die "Berichterstattung" läuft unter der großen Überschrift "Alles über den Terroranschlag in Berlin".

Klickgeilheit, Quote, Sensationsgeilheit... nen es wie du willst. Die Gesellschaft ist einfach krank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb MuschiKlaus fka AndyU:

Warum muss ich, wenn grad eben ein LKW über nen Weihnachtsmarkt gefahren und ein dutzend Menschen getötet hat, als allererstes mein Handy zücken und das ganze filmen!? 

Da bittet die Polizei Berlin per Twitter darum, dass keine Bilder vom Tatort verbreitet werden und keine Gerüchte getreut werden sollen. Auf N24 läuft die "Berichterstattung" in welcher auch genau diese Tweets unten durchlaufen und gleichzeitig werden Gerüchte in allen Einzelheiten analysiert und Bilder/Videos gezeigt, weil man sonst einfach nix hätte, was eine Sondersendung rechtfertigen würde.

Polizei und Innensenator betonen, dass es noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Hintergründe der Sache gibt und die "Berichterstattung" läuft unter der großen Überschrift "Alles über den Terroranschlag in Berlin".

Klickgeilheit, Quote, Sensationsgeilheit... nen es wie du willst. Die Gesellschaft ist einfach krank.

Da stimm ich dir in jedem Wort zu. Vor allem im letzten Satz. Ich meide nach so Anschlägen auch die großen Nachrichtenkanäle und gehe nur noch über meine Bookmarks zu bestimmten Themen auf die jeweiligen Internetseiten. Diese hysterischen "Liveticker" und was es da noch alles gibt, finde ich einfach nur abstoßend.

Ich dachte halt, die Daten (Herkunft, Name) wurden von der Polizei oder anderen offiziellen Stellen rausgegeben und habe mich darüber gewundert. Scheinbar war das aber keine offizielle Meldung, wenn man player glaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MuschiKlaus fka AndyU:

 

Polizei und Innensenator betonen, dass es noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Hintergründe der Sache gibt und die "Berichterstattung" läuft unter der großen Überschrift "Alles über den Terroranschlag in Berlin".

 

Kann natürlich auch sein, dass der LKW still stand und der Weihnachtsmarkt auf ihn zugerast ist...

ph114 und Titan gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jonny:

Da stimm ich dir in jedem Wort zu. Vor allem im letzten Satz. Ich meide nach so Anschlägen auch die großen Nachrichtenkanäle und gehe nur noch über meine Bookmarks zu bestimmten Themen auf die jeweiligen Internetseiten. Diese hysterischen "Liveticker" und was es da noch alles gibt, finde ich einfach nur abstoßend.

Ich dachte halt, die Daten (Herkunft, Name) wurden von der Polizei oder anderen offiziellen Stellen rausgegeben und habe mich darüber gewundert. Scheinbar war das aber keine offizielle Meldung, wenn man player glaubt.

Ich finde diese Wasserstandsmeldungen auch voll daneben. Bestes Beispiel war ein Reporter auf N24, der am Abend per Telefon zugeschaltet war und irgendwelche Halbinformationen herausgegeben hat, um dann wieder darauf hinzuweisen, dass diese Erkenntnisse aber noch nicht verifiziert seien. Qualitätsjournalismus?

Ganz interessant ist aber, was man so nebenbei über den falschen Tatverdächtigen erfährt:

Ab 0:32 Uhr: http://www.focus.de/politik/deutschland/moeglicher-anschlag-in-berlin-lkw-rast-in-weihnachtsmarkt-9-tote-50-verletzte_id_6379774.html 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann es auch komplett andersherum betrachten:

Am Abend der Terrorattacke in Berlin halten sich die Fernsehsender zurück. Sie treten in einer Weise leise, dass einem der Kopf dröhnt. Man wolle nicht „spekulieren“, heißt es lange – bis jeder sieht, dass da etwas nicht stimmt.

weiter

Q: faz.net

ph114 gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt wiederum auch, da ist vermutlich auch was dran! Habe ich so auch von anderen erzählt bekommen, die an diesem Abend ARD/ZDF gesehen haben. Und so war es ja leider bei vielen anderen Vorfällen schon - Silvester-Nacht in Köln, Nizza, Freiburg, was weiß ich... Das ist das Gute daran, wenn man weniger (nicht gar nicht, aber weniger) in die Öffentlich-Rechtlichen schaut: Man ist schneller und am Ende oft auch besser informiert ;-)

bearbeitet von ph114

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Was heißt denn „informieren“?

Geht es jetzt darum, über den aktuellen Stand informiert zu werden oder das man das gesagt bekommt, was man hören will?

 

Zappt man so lange rum, bis man endlich einen Sender gefunden hat, der zwar genauso wenig weiß wie alle anderen, aber wenigstens das Wort „Terror“ am besten noch in Kombination „Flüchtling“ ausspricht?

 

Ja Leute…Es ist ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Ähnlich wie in Nizza. Wäre es ein Unfall gewesen, hätte wahrscheinlich der Fahrer mit Herzinfarkt o.Ä. tot aufm Lenkrad gelegen.

Die Geschichte ist somit erzählt. Die Geschichte war auch schon erzählt, als der erste Push von SPON kam. Du brauchst da keine Hintergrundinfos mehr.

Lastwagen -> Terror -> Flüchtlinge. Das sind doch die eingebrannten Assoziationen in unser aller Köpfen. Wofür braucht man denn da noch Infos?

Ich würde sogar behaupten, dass selbst das Attentat in München bei den meisten auch in diese Kategorie fällt (sei es auch nur unterbewusst).

 

Lobenswert ist da wenigstens die Politik. Während die AfD-Nazis in ihrem eigenen Ejakulat zu ertrinken drohen und Seehofer schon mal die Flüchtlingsstopp-Wahlkampftrommel anschmeißt, wird von der Gegenseite jetzt erst mal gemahnt, abzuwarten, ob es sich denn wirklich um einen Flüchtling handelt.

Wie hab ich mir das denn vorzustellen?

Sitzen da jetzt die Politiker von rechts und links angespannt in den Parteizentralen und beten?

 

Die einen: „Bitte ein Flüchtling! Bitte ein Flüchtling! Bitte ein Flüchtling!“

Die anderen: „Bitte einfach nur ein normaler Türke mit deutschem Pass! Oder besser noch….ein psychisch gestörter Rechtsradikaler. Ja, das wär prima. Bitte ein psychisch gestörter Rechtsradikaler! Bitte ein psychisch gestörter Rechtsradikaler! Bitte ein psychisch gestörter Rechtsradikaler!“

 

Ich persönlich muss ja sagen…Ob mich jetzt der verstrahlte Abdullah in die Luft sprengt, der in der Schule gemobbte Kevin meint, sich in nem McDonalds mit Waffengewalt Luft zu verschaffen, oder der energische Reichsbürger Heinz mich über den Haufen knallt, weil ich versehentlich das Grundstück seines Staates betreten habe… Fänd ich jetzt alles nicht so toll…

 

Ich würde mich einfach gerne wieder sicher in meinem Land fühlen.

bearbeitet von vega

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb vega:

Was heißt denn „informieren“?

Geht es jetzt darum, über den aktuellen Stand informiert zu werden oder das man das gesagt bekommt, was man hören will?

Dieser Vorwurf geht m.E. voll am Thema vorbei. Das mag für manche so gelten, für viele, mich eingeschlossen, definitiv nicht. Ich kann für mich nur so viel sagen, dass man sich am besten so informieren sollte, indem man nicht nur einem Programm oder einer Zeitung folgt und in einer "Blase" verweilt, sondern verschiedene Kanäle, verschiedene Medien, nutzt. Das ist der beste Schutz gegen Desinformation und Indoktrinierung.

Informieren - das heißt, dass ich als Bürger wissen will, was in meinem Land vorgeht, ohne dass mir relevante Informationen vorenthalten werden - mit teilweise abenteuerlichen Erklärungen (gerade mit Blick auf die Relevanz). Ich weiß ja nicht, ob du es mitbekommen hast, aber die Tagesschau und ihr Chefredakteur haben das vor kurzem so gesehen: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tagesschau-berichtet-nicht-ueber-ermordete-studentin-in-freiburg-14560129.html

Und ja, ich stimme dir insofern zu, dass ich mich in meinem Land auch gerne wieder sicher fühlen würde.

bearbeitet von ph114
auge clausthaler gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb ph114:

Informieren - das heißt, dass ich als Bürger wissen will, was in meinem Land vorgeht, ohne dass mir Informationen vorenthalten werden - mit teilweise abenteuerlichen Erklärungen. Ich weiß ja nicht, ob du es mitbekommen hast, aber die Tagesschau und ihr Chefredakteur haben über das vor kurzem so gesehen: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tagesschau-berichtet-nicht-ueber-ermordete-studentin-in-freiburg-14560129.html

Ich denke, du hast vegas Kommentar stark verkürzt. Ihm ging es doch hier rum:

Zitat

Ja Leute…Es ist ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Ähnlich wie in Nizza. Wäre es ein Unfall gewesen, hätte wahrscheinlich der Fahrer mit Herzinfarkt o.Ä. tot aufm Lenkrad gelegen.

Die Geschichte ist somit erzählt. Die Geschichte war auch schon erzählt, als der erste Push von SPON kam. Du brauchst da keine Hintergrundinfos mehr.

Da braucht es dann keine "Experten" oder "Liveticker" mehr - egal ob bei ARD oder bei den "Anti-Mainstreamern". Mehr Infos wird man am ersten Abend - zu 99% - eh nicht kriegen. Hat man doch gesehen: Alle Infos, die scheinbar wichtig waren (Herkunft, Name etc. des Verdächtigen) waren unnütz. Also: Was bringt es dir, sofort über "die Zustände im Land" unterrichtet zu sein, wenn die Infos falsch sind?! Ich bin dann lieber geduldig und warte die Arbeit der Polizei ab, bevor ich mich überschnell falsch informieren lasse. Und bevor diese Falschinformation etwas in meinem Kopf anrichtet ("Flüchtling wars").

bearbeitet von Jonny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ph114:

Das ist das Gute daran, wenn man weniger (nicht gar nicht, aber weniger) in die Öffentlich-Rechtlichen schaut: Man ist schneller und am Ende oft auch besser informiert ;-)

Welche Infos haben dir denn beim ÖR konkret gefehlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Stimme flüsterte mir ins Telefon: "Wie können die bei der ARD immer noch sowas faseln von wegen, ein Unfall sei auch nicht ausgeschlossen und das so lange...?" Ähnlich wie es im FAZ-Artikel anklingt.

Zur Sache im Fall Freiburg habe ich mit Blick auf das Verhalten des Chefredakteurs alles gesagt. Da hat man sich zunächst geweigert darüber zu berichten, obwohl der Fall eine (gesamtgesellschaftliche) Relevanz hat. Das scheint hier aber auch keinen zu interessieren, weil keiner darauf eingeht?

bearbeitet von ph114

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0