Wenn am nächsten Sonntag Europawahl wäre?

Bei der Europawahl wähle ich ...

  • CDU / CSU

    Stimmen: 1 5,0%
  • SPD

    Stimmen: 3 15,0%
  • Grüne

    Stimmen: 3 15,0%
  • Linke

    Stimmen: 1 5,0%
  • AfD

    Stimmen: 1 5,0%
  • FDP

    Stimmen: 2 10,0%
  • Freie Wähler

    Stimmen: 1 5,0%
  • Piraten

    Stimmen: 0 0,0%
  • Tierschutz

    Stimmen: 0 0,0%
  • ÖDP

    Stimmen: 0 0,0%
  • Die PARTEI

    Stimmen: 4 20,0%
  • Volt

    Stimmen: 1 5,0%
  • Diem25

    Stimmen: 2 10,0%
  • Weiß noch nicht, werd mir aber sofort alle, wirklich alle Wahlprogramme durchlesen

    Stimmen: 1 5,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

Jonny

Well-Known Member
Hiho,

vielen von euch werden es noch gar nicht wissen: Am 26. Mai ist Europawahl :wink: Wen wollt ihr wählen? Ist eine nicht-öffentliche Umfrage.

Wer seine Splitterpartei in der Umfrage nicht wiederfindet ... sorry, war zu faul alle 41 aufzulisten! Die SPD musste ich aus Traditionsgründen aber anführen :smiley:

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonny

Well-Known Member
Gerade recherchiert: Bei der Europawahl brauchen die Parteien ca. 0,5 - 0,7 % der Stimmen, um einen Sitz zu ergattern. Ja nachdem, wie hoch die Wahlbeteiligung ist. Es gibt keine 5%-Hürde.
 

stiller

Moderator
Mitarbeiter
Jup, deswegen gibt's im aktuellen EU-Parlament auch zahlreiche deutsche Parteien, die einen Abgeordneten stellen konnten. Und nicht nur die üblichen sechs, sieben.
 

Jonny

Well-Known Member
Jup, deswegen gibt's im aktuellen EU-Parlament auch zahlreiche deutsche Parteien, die einen Abgeordneten stellen konnten. Und nicht nur die üblichen sechs, sieben.
Mich bringt das ehrlich gesagt in eine Art Zwickmühle: Mir sagen die Inhalte kleinerer Parteien mehr zu und ich halte sie für glaubwürdiger als zwei, drei der größeren Parteien mit tw. ähnlichen Inhalten, aber es ist nicht sicher, ob die kleinen Parteien über diese 0,5 - 0,7% Schwelle kommen oder ich meine Stimme "verschenke".
 

playerred

Well-Known Member
Also ich hätte bei der Umfrage eine Mehrfachnennung favorisiert,
denn ich werde meine Stimmen verteilen, wegen der Personenwahl.
 

playerred

Well-Known Member
Und für was sind dann die ganzen anderen Stimmen, die auf den Listen stehen, wir haben doch keine Landtagswahlen,
hab Briefwahl gemacht da kommen die Unterlagen noch, oder haben wir noch Kommunalwahlen in Rheinlandpfalz,
hab mich dieses Jahr noch nicht so damit befasst, da ich ja kaum draußen rumgekommen bin.

OK schon beantwortet , dann nehm ich alles retoure
 

stiller

Moderator
Mitarbeiter
Mich bringt das ehrlich gesagt in eine Art Zwickmühle: Mir sagen die Inhalte kleinerer Parteien mehr zu und ich halte sie für glaubwürdiger als zwei, drei der größeren Parteien mit tw. ähnlichen Inhalten, aber es ist nicht sicher, ob die kleinen Parteien über diese 0,5 - 0,7% Schwelle kommen oder ich meine Stimme "verschenke".
Fühl ich. Eigentlich würde ich eine bestimmte Partei wählen, die mir derzeit von den Themen her am nächsten steht, aber auf der anderen Seite hat eine Kleinstpartei fast die gleichen Inhalte und auch ein Dankeschön für die gute Parteiarbeit in Europa verdient, für die Einblicke in den EU-Zirkus und das würde ich in den nächsten Jahren vermissen, wenn sie es nicht wieder ins Parlament schafft.
 

playerred

Well-Known Member
Bloß schließen sich die kleinen Parteien nirgends zusammen bzw. die meisten nirgends an, also sind die Stimmen verloren.
 

stiller

Moderator
Mitarbeiter
Bloß schließen sich die kleinen Parteien nirgends zusammen bzw. die meisten nirgends an, also sind die Stimmen verloren.
Stimmt so nicht. Bei der Europawahl 2014 sind 14 deutsche Parteien ins EU-Parlament einzogen, davon sieben mit jeweils einer Person. Davon haben sich lediglich Die Partei und die NPD keiner Fraktion angeschlossen oder anschließen können.
 

Klingenstädter

Moderator
Stimmt so nicht. Bei der Europawahl 2014 sind 14 deutsche Parteien ins EU-Parlament einzogen, davon sieben mit jeweils einer Person. Davon haben sich lediglich Die Partei und die NPD keiner Fraktion angeschlossen oder anschließen können.
Die PARTEI stimmt bei relevanten Abstimmungen mit den Fraktionen GUE/NGL oder Greens/EFA. Ansonsten stimmt Sonneborn bei den zigtausend Abstimmungen abwechselnd mit Ja und Nein. Hintergrund: Es gibt sehr viele Abstimmungen, nicht alle sind extrem drängend und die meisten Abstimmungen sind im Vorfeld schon längst entschieden und entsprechende Mehrheiten vorab beschafft. (Quelle: Heute Show)
Nico Semsrott will generell immer mit Nein stimmen. Quelle:

Laut Wahl-o-mat sollte ich mich definitiv noch näher mit den gesamteuropäischen Parteien Volt und DIEM25 beschäftigen. Die liegen bei mir gleichauf an erster Stelle und das einzige, was ich weiß, ist, dass Varoufakis für DIEM25 antritt.
 

Oben