Wen würdet ihr denn wählen?

Wen würdet ihr wählen?

  • CDU (CSU seperat - ganz unten!)

    Stimmen: 1 3,2%
  • SPD

    Stimmen: 5 16,1%
  • AfD

    Stimmen: 0 0,0%
  • FDP

    Stimmen: 4 12,9%
  • Linke

    Stimmen: 6 19,4%
  • Bündnis 90/Grüne

    Stimmen: 8 25,8%
  • Freie Wähler

    Stimmen: 2 6,5%
  • Die PARTEI

    Stimmen: 1 3,2%
  • Tierschutzpartei

    Stimmen: 1 3,2%
  • NPD

    Stimmen: 0 0,0%
  • Piraten

    Stimmen: 0 0,0%
  • ÖDP

    Stimmen: 0 0,0%
  • BGE (Bündnis Grundeinkommen)

    Stimmen: 0 0,0%
  • V- Partei³— Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

    Stimmen: 0 0,0%
  • DM (Deutsche Mitte)

    Stimmen: 0 0,0%
  • DiB (Demokratie in Bewegung)

    Stimmen: 0 0,0%
  • BP (Bayernpartei)

    Stimmen: 0 0,0%
  • AD-D (Allianz Deutscher Demokraten)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Tierschutzallianz

    Stimmen: 0 0,0%
  • MLPD

    Stimmen: 0 0,0%
  • Gesundheitsforschung (Partei für Gesundheitsforschung)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Menschliche Welt

    Stimmen: 0 0,0%
  • DKP

    Stimmen: 0 0,0%
  • Die Grauen

    Stimmen: 1 3,2%
  • Deutsche Konservative

    Stimmen: 0 0,0%
  • dieBasis

    Stimmen: 0 0,0%
  • III. Weg

    Stimmen: 0 0,0%
  • SSW

    Stimmen: 0 0,0%
  • CSU

    Stimmen: 1 3,2%
  • Sonstige Parteien

    Stimmen: 1 3,2%

  • Umfrageteilnehmer
    31
  • Umfrage geschlossen .

Lancelot

Well-Known Member
Zum ursprünglichen Thema (Überbrückungstechnologie) gab es gesterneine interessante Diskussion bei BILD TV. Vom Medium abgesehen, wurden dennoch prinzipiell alle wichtigen Aspekte genannt. Unter anderem mit Joe Chialo (Zukunftsteam Laschet) und Béla Anda, Regierungssprecher unter Schröder.

 

uppsala

Well-Known Member
"Wer Klimaschutz ernst nehmen will, muss wieder in die Kernkraft einsteigen" ... wir verbessern also das Klima durch Wiedereinstieg in Kernkraft und verstrahlen dafür die Welt ... klingt ... nunja ... aber hej, bestimmt kann man in 20 Jahren eine WAA bauen, die auch funktioniert ... also wahrscheinlich ... wie in Wackersdorf ... ganz sicher ... OK, war jetzt nicht so der Brüller damals, aber schuld waren ja nur die Anti-WAAhnsinns-Leute ... ohne die hätte das alles wunderbar funktioniert ... wenigstens die Polizei hatte was davon ... selten war Auto und Kofferraum so gut durchgecheckt, wie seinerzeit ... kannte ich ansonsten eigentlich nur so beim Grenzübertritt DDR :smiley:
Soll heißen: Kommt wieder, wenn ihr ausgeforscht habt und sauber belegen könnt, dass alles sicher ist, was mit dem Atommüll passiert :wink:
 

Fritz

Well-Known Member
Du wirst bitte in Zukunft aufhören, immer und immer wieder persönlich gegen mich zu schießen - danke Dir!
Ich sage nur meine Meinung, und das willst du mir doch nicht verbieten. Du bist doch per se gegen VERBOTE. Erinnert mich an Monty Python: Er hat Jehova gesagt! :fearscream: :laughing:

Und zum Video möchte ich lieber nichts sagen, „das Zukunftsteam Laschet bei Bild-TV“ klingt schon satirisch genug.

Bis Sonntag, geht bitte alle wählen!:ballotcheck:
 

Lancelot

Well-Known Member
Ich sage nur meine Meinung, und das willst du mir doch nicht verbieten.
Das erinnert mich wiederum an die AfD. :tonguewink:

Es ging um die Art und Weise, nicht darum, WAS Du vertrittst, sondern WIE Du das tust. Ich nenne Dich ja auch nicht einen Baerbock-Fanboy oder "Fritzichen". Selbstverständlich kannst Du gerne grün sein.

Zudem muss ich Dich auch inhaltlich enttäuschen - ich habe tatsächlich noch nie die CDU gewählt.


Deinem Wahlaufruf schließe ich mich allerdings an!


@Shelter
Vielleicht wären ja die Freien Wähler oder der SSW noch etwas für Dich - von den Kleinparteien sind das die beiden, die eventuell doch eine Chance auf den Einzug haben.
 

Lancelot

Well-Known Member
ein wahlplakat in KL, lass ich mal unkommentiert...
95ad17f1d88dc80e9c07a9d89e0db96b.jpg
f83f79f771ecaa88748359ec9c287c55.jpg
Das zweite Plakat verstehe ich nicht^^

Das erste kenne ich ein bisschen anders, @Dr.BETZE . Ich kenne es mit einem Zusatz wie "Ein freundlicher Hinweis von DIE PARTEI" oder ähnlich. Mit letzterem wäre es wohl ähnlich zu werten wie das Plakat des III. Wegs zu den Grünen.

Unabhängig von der persönlichen Präferenz ist mein Eindruck, dass der Ton deutlich rauer geworden ist. Früher wurden fast nur die Plakate der NPD zerstört und beschmiert, inzwischen habe ich dies bei allen der sechs großen Parteien im Bundestag ebenfalls in großer Häufigkeit beobachten können, außer bei der FDP. Auch die Kandidaten untereinander haben dies durch teils sehr persönliche Angriffe vorgelebt.

Es kann zu klarem Lagerdenken und größer wahrnehmbaren Unterschieden zwischen den Parteien führen, aber auch zu einer Spaltung der Gesellschaft. Wir werden aufpassen müssen, wohin uns dies führt.
 

Fritz

Well-Known Member
Ich nenne Dich ja auch nicht einen Baerbock-Fanboy oder "Fritzichen".
Ich habe jetzt deine Beiträge kurz überflogen und in 90 Prozent betonst du wie gut Laschet im Triell war, dass er doch ein guter Kandidat ist etc. pp

Dann dein Dauergebashe gegen die Grünen, deren Inhalte und Vorstellungen ich keinesfalls unreflektiert teile. Woher maßt du dir eigentlich an zu wissen was WIR alle wählen?

Aber dass du dich von der Kurzform deines NICKNAMES angegriffen fühlst, wo du ja viele ernstgemeinte Posts mit Lachsmilies entwertet hast und andere diffamierst ist schon etwas paradox und irritierend.

Und jetzt wars das von mir in diesem Thread bis mindestens Sonntag. Hier sieht man wieder sehr gut, dass solche Diskussionen in Hobbyforen nicht gut tun.
 

Lancelot

Well-Known Member
Dann dein Dauergebashe gegen die Grünen, deren Inhalte und Vorstellungen ich keinesfalls unreflektiert teile. Woher maßt du dir eigentlich an zu wissen was WIR alle wählen?
Ihr alle? Entschuldige, Du hast mich doch als CDU-Fanboy bezeichnet. Und mir und @wueterich von Anfang an eine Nähe zur CDU unterstellt! Von anderen Dingen ganz zu schweigen!

Und warum stört Dich meine Meinung zu den Grünen? Das geht doch nicht gegen Dich.

Wir können auf persönlicher Ebene gerne bei null beginnen - ich habe nichts gegen Dich persönlich. Dennoch lasse ich mir meine Meinung zu einzelnen Parteien natürlich ebenfalls nicht nehmen. Warum ist das für Dich ein Problem?

Edit: Wenn Du magst, können wir das gerne auch per PN klären, vielleicht aber besser erst nach unserem Spiel morgen^^ Wir müssen hier ja auch nicht den Thread vollspammen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

wueterich

Well-Known Member
Diese Wahl zeigt auf jeden Fall mehr als deutlich, dass an unserem politischen System einige grundlegende Änderungen vorgenommen werden müssen, damit meine ich nicht die Demokratie, sondern Parteien und Politiker.

Wir haben diese Wahl im Grunde genommen nur die 2.-plazierten als Auswahl

CDU/CSU: da war klar, Söder ist der bessere Kandidat, aber da die CDU als größere Partei nicht die CSU mit einem Kanzlerkandidaten vorbeilassen wollte, wurde also entschieden, wir sind die größeren also stellen wir den Kandidaten

Die Grünen: da war klar das Habeck der bessere Kandidat ist aber weil die Grünen ja so auf die Frauenqoute pochen wurde Baerbock aufgestellt

Die SPD: da war Scholz bei den Wahlen zur Parteispitze den SPD-Leuten nicht gut genug aber da der SPD klar ist, das Eskens und Water-Borjans mit ihren Eintsellungen niemals Kanzlerfähig wären wurde der intern ungeliebte Scholz aufgestellt

Und nun haben wir den Salat, wen soll man wählen, ein Frau wo man mittlerweile nicht Mal mehr weiß was eigentlich bei ihr wirklich stimmt, einen Mann der kaum ein Fettnäpfchen ausläßt oder einen Mann der einfach überhaupt keine greifbaren Aussagen trifft

Das ist bei uns der Stand der Dinge und die Bewerber um die Führung von Deutschland...

Katastrophe!!!

Aber soll man FDP wählen, die zwar einen guten Wahlkampf machen und ihre Punkte setzen man aber nicht weiß ob Lindner nicht doch wieder abbricht wiel ihm irgendetwas nicht gefällt??!!

AFD und Linke als Extremparteien sind sowieso raus und alle anderen genauso weil sie keine Rolle in der Machtverteilung spielen werden da sie zu klein sind...

Vielleicht sollte man für diese Legislaturperiode Doppelkanzler ernennen also 2 Personen, da wären die Schwächen nicht ganz so gravierend
 

Avataran

Active Member
Diese Wahl zeigt auf jeden Fall mehr als deutlich, dass an unserem politischen System einige grundlegende Änderungen vorgenommen werden müssen, damit meine ich nicht die Demokratie, sondern Parteien und Politiker.

Wir haben diese Wahl im Grunde genommen nur die 2.-plazierten als Auswahl

CDU/CSU: da war klar, Söder ist der bessere Kandidat, aber da die CDU als größere Partei nicht die CSU mit einem Kanzlerkandidaten vorbeilassen wollte, wurde also entschieden, wir sind die größeren also stellen wir den Kandidaten

Die Grünen: da war klar das Habeck der bessere Kandidat ist aber weil die Grünen ja so auf die Frauenqoute pochen wurde Baerbock aufgestellt

Die SPD: da war Scholz bei den Wahlen zur Parteispitze den SPD-Leuten nicht gut genug aber da der SPD klar ist, das Eskens und Water-Borjans mit ihren Eintsellungen niemals Kanzlerfähig wären wurde der intern ungeliebte Scholz aufgestellt

Und nun haben wir den Salat, wen soll man wählen, ein Frau wo man mittlerweile nicht Mal mehr weiß was eigentlich bei ihr wirklich stimmt, einen Mann der kaum ein Fettnäpfchen ausläßt oder einen Mann der einfach überhaupt keine greifbaren Aussagen trifft

Das ist bei uns der Stand der Dinge und die Bewerber um die Führung von Deutschland...

Katastrophe!!!

Aber soll man FDP wählen, die zwar einen guten Wahlkampf machen und ihre Punkte setzen man aber nicht weiß ob Lindner nicht doch wieder abbricht wiel ihm irgendetwas nicht gefällt??!!

AFD und Linke als Extremparteien sind sowieso raus und alle anderen genauso weil sie keine Rolle in der Machtverteilung spielen werden da sie zu klein sind...

Vielleicht sollte man für diese Legislaturperiode Doppelkanzler ernennen also 2 Personen, da wären die Schwächen nicht ganz so gravierend
gute Zusammenfassung.
Ich fände es auch mal toll wenn die Parteien erklären würden wie sie die Sachen von den Plakaten auch umsetzen wollen. Vieles sind ja Geldgeschenke aber vielen Leuten die wählen gehen ist wohl nicht so ganz bewusst wie etwas gehen soll oder was das kostet. Das vielen mehr Steuern oder irgendwelche Kürzungen bedeutet ist vielen m. E. nicht bewusst.

Auch finde ich es schlecht dass bei unserem System man nicht sagen kann dass einem sämtliche Parteien im aktuellen Bundestag nicht passen. Ich fände als Ansatz z.B. gut dass wenn eine Wahlbeteiligung unter 50% ist oder mehr wie X% der Wahlzettel mit nem Kreuz ungültig gemacht worden ist die Wahl wiederholt werden muss. Halt ne teure und aufwändige Geschichte aber so könnte man als Wähler seinen Unmut kundtun.
 

Lenfer

Well-Known Member
Bin sehr gespannt, was da heute abend rauskommt. Allerdings würde es mich überhaupt nicht wundern, wenn die CDU/CSU letztlich mit ein paar Prozent gewinnt.
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Es ist zwar nicht mehr möglich, aber wenn, dann hätte ich Schwarz/Grün favorisiert, wie es vor Monaten mal auf dem Plan stand. Das sage ich, obwohl ich weder Grün noch Schwarz wähle.
Mir wäre es recht gewesen, dass es eine CDU bzw. CSU(Söder wäre wirklich besser gewesen)-geführte Regierung mit einem starken Grünen Korrektiv gegeben hätte. Also sowas wie 30 zu 25%. Wäre meiner Ansicht nach das beste Modell gewesen, weil...
... alle Konstellationen, bei denen eine Seite zuviel Übermacht hat, Kacke sind.
... zu viele Köche den Brei verderben werden und dabei am Ende nur noch mehr Frust für die nächsten Wahlen entsteht.

Nun ist es wie es ist und mein einziger Wunsch für heute Abend ist, dass die Linke auf den letzten Metern an den 5% scheitert, damit wir nicht ewig lange Sondierungen und Wünsch-Dir-Was-Veranstaltungen haben werden.
 

Lancelot

Well-Known Member
Bin sehr gespannt, was da heute abend rauskommt. Allerdings würde es mich überhaupt nicht wundern, wenn die CDU/CSU letztlich mit ein paar Prozent gewinnt.
Würde mich nicht wundern, wenn dann trotzdem Laschet nicht Kanzler wird, sondern vielleicht doch der Söder.
Nun ist es wie es ist und mein einziger Wunsch für heute Abend ist, dass die Linke auf den letzten Metern an den 5% scheitert, damit wir nicht ewig lange Sondierungen und Wünsch-Dir-Was-Veranstaltungen haben werden.
Die kommen doch trotzdem rein, weil sie die drei Direktmandate in Ost-Berlin holen.


Erschreckt euch jedenfalls nicht über die ersten Prognosen - da wird die AfD bestimmt deutlich höher liegen, weil da bestimmt viele persönlich wählen gehen, die der Briefwahl misstrauen.
 

Jonny

Well-Known Member
An meinem Wahllokal war ganz schön Andrang. Geht nicht erst um 17:30 Uhr hin!

Und wie es die gute politische Kultur will: Kein Wahlkampf mehr am Wahltag! :wink:
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Die kommen doch trotzdem rein, weil sie die drei Direktmandate in Ost-Berlin holen.
Stimmt, hatte ich vergessen. Allerdings die Frage: Wenn man 3 Direktmandate holt, aber die 5% nicht, bekommt man dann bspw. die 4,8% an Listenmandaten noch dazu, und hat dann bspw. 3 Direkt und 2 Listenmandate? Kann ja am Ende des Tages schon sein, dass es dann um eine Stimme geht.
 

Jonny

Well-Known Member
Stimmt, hatte ich vergessen. Allerdings die Frage: Wenn man 3 Direktmandate holt, aber die 5% nicht, bekommt man dann bspw. die 4,8% an Listenmandaten noch dazu, und hat dann bspw. 3 Direkt und 2 Listenmandate? Kann ja am Ende des Tages schon sein, dass es dann um eine Stimme geht.
Ja. Ab 3 Direktmandaten zählen die anderen Stimmen dazu, auch wenn sie unter 5% liegen. Gab es schon vor einigen Jahren - damals noch als PDS, wenn ich mich nicht täusche.
 

Lancelot

Well-Known Member
Ja, gilt bundesweit. Hat BildTV das nicht erklärt?? Scheint keinen Skandal-Faktor zu haben :wink:
Tatsächlich habe ich das noch nirgendwo explizit erklärt gesehen - habe es mir jetzt aus den Ergebnissen von 1994 erschlossen. Naja - vielleicht wird es dann heute Abend nochmal überall erklärt werden, wenn es tatsächlich dazu kommen sollte.
 

Jonny

Well-Known Member
Der Aiwanger (Minister der FW in Bayern) hat auf Twitter eine 15-Uhr-Prognose veröffentlicht - oder behauptet, dass die von ihm verbreiteten Zahlen eine Prognose darstellen. Die Prognosen werden den ganzen Tag außerhalb der Wahllokale erhoben, damit die 18 Uhr Prognose stichhaltig ist. Das ist strafbar, weil es Wählermanipulation ist. Und nebenbei ist es an Dummheit nicht mehr zu überbieten und eines Demokraten unwürdig.
 

Lancelot

Well-Known Member

Scheint wohl recht knapp für ihn zu sein, sonst hätte er das wohl nicht gemacht^^

Was für ein Wahltag - erst Laschet, dann Berlin und nun noch das!
 

Lancelot

Well-Known Member
Freie Wähler nicht drin, aber der SSW! (ARD)

Union und SPD beide bei 25%

Wahrscheinlich läuft es dann doch wieder auf die GroKo raus^^
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Sehr schön! So wie es grad aussieht ist RGR keine Option. Egal ob es die Linke noch schafft oder nicht.
Rot-Grün reicht auch nicht.
Somit immer ne Koalition mit Korrektiv gg Extrem-Phantasien. Da kann man nicht meckern.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Lancelot

Well-Known Member

Sehr gut Herr Maaßen - da haben Sie ja zumindest den AfD-Direktkandidaten mit ihrer Kandidatur verhindert.
 

Oben