Verstärkungen in der Winterpause

#32
Im Prinzip gebe ich Dir recht, auch wenn ich es nicht so brachial ausdrücken würde. Nur glaube ich, das er jetzt auch nicht negativ auffallen würde. Schon deshalb würde ich die Bezeichnung nicht in den Mund nehmen.

Aber ging mir ja auch mehr um Justus Klein. Auch wenn der erstmal für die Zweite gedacht ist.
 

playerred

Well-Known Member
#33
Und dann hätt der freiwillig auf Geld verzichten sollen um bei uns aufzulaufen, dort bekommt er soviel wie in der 2., wenn net sogar mehr.
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
#36
ich wünsch ihm jedenfalls, dass er dort genauso abkackt wie bisher aber wahrscheinlich trifft er nur in einem spiel, am 29. 03.
 
#37
@ playred
Der ja aber aussortiert wurde......

Und woher kommst Du darauf das Uerdingen unnötig mit Geld umherwirft? Ich sehe da eher eine gezielte Einkaufsstrategie. Klar müssen die nicht jeden Cent fünf mal umdrehen
 

Larilson

Well-Known Member
#40
Am Ende des Tages ist es vielleicht gut, wenn kein Spieler à la Osawe kommt. Allerdings habe ich sachte Zweifel ob die Qualität der Mannschaft ausreicht um eine substantiell bessere Runde zu spielen. Wenn ich mir überlege, wo wir denn "nicht ideal" besetzt sind, fällt mir ein: IV, LA, RA, OM, ST und LV/RV/Torwart sind zumindest knibbelig. Also kurz gesagt. Allenfalls einzelne Spieler konnten in der Vorrunde überzeugen. Ob das jetzt nicht deren eigentliches Leistungsniveau war? Die Hoffnung stirbt ja zuletzt - aber sie stirbt...
 
#42
Am Ende des Tages ist es vielleicht gut, wenn kein Spieler à la Osawe kommt. Allerdings habe ich sachte Zweifel ob die Qualität der Mannschaft ausreicht um eine substantiell bessere Runde zu spielen. Wenn ich mir überlege, wo wir denn "nicht ideal" besetzt sind, fällt mir ein: IV, LA, RA, OM, ST und LV/RV/Torwart sind zumindest knibbelig. Also kurz gesagt. Allenfalls einzelne Spieler konnten in der Vorrunde überzeugen. Ob das jetzt nicht deren eigentliches Leistungsniveau war? Die Hoffnung stirbt ja zuletzt - aber sie stirbt...
wir werden aber keine Spieler bekommen können, die als Leistungsträger herausstechen werden. Und dann kann man es sich wirklich auch sparen. Mit der Truppe spielen wir die Runde so gut wie möglich zu Ende und dann müssen wir kurzfristig hoffen, dass wir aus wirtschaftlich nochmal eine Saison spielen können.
Ich glaube nach wie vor, dass die Mannschaft besser ist als der 11. Platz. Aber dass wir nicht aufsteigen, das ist auch klar. Also das sportlich das beste draus machen. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen jungen Spieler, der sich noch entwickeln kann.
 

Larilson

Well-Known Member
#43
Wenn wir keine Spieler bekommen, die SUBSTANTIELL besser sind, als die bisherigen, dann würde ich auch ganz verzichten. Wir bräuchten wenn einen IV mit Bundesligaerfahrung, der als alter Haudegen nochmal 2 Jahre gehen und ggf. junge IV als Nachfolger mitaufbauen kann. Hainault überzeugt mich leider bisher fast gar nicht. Das wir viel zu viele Gegentore kassieren empfinde ich auch als deutlich größeres Problem als den Sturm. Wobei TT hier auch in der Bringschuld ist - als einer der teuersten 3. Liga-Transfers. Ich habe ihn aber auch noch nicht abgeschrieben...
 
#44
Warten wir mal das nächste Testspiel ab. Seine Aufstellung und die Aussagen zum System gestern sind ja ein erster Fingerzeig, dass er gerne als Grundordnung ein 3-4-3 hätte, von dem man recht einfach in ein 4-2-3-1 oder 4-4-2 wechseln kann auch ohne zwangsläufig wechseln zu müssen.

Dafür fehlt uns definitiv ein nicht zu langsamer und einigermaßen passsicherer Linksfuß in der Innenverteidigung. Dadurch, dass man die Außenspieler von vier "klassischen" auf zwei reduziert, lindert man etwas unsere Not auf den Flügeln. Ein Offensivspieler mit Torgefahr wäre in jedem Szenario sehr willkommen.

Im 3-4-3 hätten wir (Achtung, Mehrfachnennungen):
- 3 Verteidiger: zwei Innenverteidiger (Kraus, Gottwalt, Hainault, Scholz, Özdemir) und einer, der bei Umstellung ins Mittelfeld oder auf eine Außenverteidigerposition rückt (Dick, Fechner, Sickinger, Löhmannsröben) -> könnte ausreichen und auf die Entwicklung von Scholz, Gottwalt, Özdemir, Fechner und Sickinger gesetzt werden
- 4 Mittelfeldspieler: zwei zentrale, die evtl. auch auf Flügel oder Halbpositionen spielen könnten (Albaek, Bergmann, Sickinger, Fechner, Löhmannsröben) und zwei, die auch als Außenverteidiger spielen könnten (Schad, Sternberg, Pick, Zuck)
- 3 Angreifer: ein klassischer Mittelstürmer (Huth, Kühlwetter, Thiele), zwei Spieler, die auch ins Mittelfeld oder auf die Flügel ausweichen könnten (Pick, Kühlwetter, Biada, Hemlein, Zuck)

Das kann bei entsprechender Eingespieltheit und der Hoffnung auf Entwicklungssprünge bei einigen der jüngeren Spieler schon für eine gute Rückrunde und eine eingespielte und vernünftige Truppe im nächsten Jahr sorgen. Ein guter Innenverteidiger und torgefährlicher Offensivmann wären Bonus in unserer Situation.

Wichtig sind aber auch noch die Schwachstellen für Sommer im Auge zu behalten. Die Verträge von Albaek, Löh, Dick und Pick laufen im Sommer aus. Das wären im schlimmsten Fall drei Stammspieler, die nach Möglichkeit intern ersetzt werden sollten. Im Mittelfeld kann man auf Bergmann, Fechner und Sickinger setzen und einen guten Drittligaspieler dazu verpflichten - auf dem Flügel muss ein Ersatz für Pick her, das hieße dann schon im Optimalfall zwei gute Flügelspieler im Sommer bekommen zu müssen (falls sich kein Morabet oder Jonjic dort aufdrängen können).
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
#45
Wäre schön, den ein oder anderen aus dem eigenen nachwuchs in der rückrunde ein- und aufzubauen. So gross wie früher zu erstligazeiten, ist der sprung ja nicht mehr.
 

playerred

Well-Known Member
#46
Wobei, der Ansporn war da größer und hat, denke ich, bei der Hälfte unserer Jungen etwas ausgelöst.
Heute ist es halt nur ein kleiner Sprung und man kann ja zu nem Verein wechseln der keinen großen Anspruch hat
 

Oben