U17 vor dem Abstieg?

jetzt hat die B-Jugend von Ratinho sogar beim Waldhof verloren und ist nun auch noch von denen überholt worden! es sind zwar noch zwei Spiele weniger als LU-Ost und Ulm, aber wenn sie selbts da 3:0 verlieren...
default_icon_mad.gif
 

Viktor

Active Member
Die Situation habe ich bereits in einem anderen thread angesprochen.

Was sagen die Experten, woran das liegt?



Am Spielermaterial, am Trainer Ratinho?
 

SECO

Active Member
Die Situation habe ich bereits in einem anderen thread angesprochen.
Was sagen die Experten, woran das liegt?



Am Spielermaterial, am Trainer Ratinho
?


Ich finde, das ist ganz schwer zu beantworten. Von meinem Heimatverein waren meherere Jugendspieler beim FCK, jetzt keiner mehr! Die sind jetzt bei Duisburg, Koblenz und Hoffenheim. Was man so von denen gehört hat war nicht berauschend. Teilweise kein Konzept, Führungsstiel wie in einer Kaserne usw. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen, wenn man allerdings in den letzten 5-6 Jahren so gelesen hat, wieviele Jugendspieler den Verein verlassen haben, muß da einiges schief gelaufen sein. An Rathino liegt es nicht, das glaub ich einfach nicht. Der kann auch nur mit dem arbeiten, was da ist.
 
G

Guest

Guest
Was ist denn das für ein Top Heimatverein, mit mehreren Spielern, die zu größeren Klubs wechseln? Ned zufällig de LSC?
 

reddevil

Active Member
Puhh..hört sich alles übel an
default_sad.png


Ich denke mal, das die Vergangenheit da uns schwer eingeholt hat.

Stefan Kuntz hat dies ja selbst betont, das in jeder Ecke der Verein wieder Bundesliga tauglich aufgestellt werden muss.

Die Jugend ist leider in den letzten Jahren total verscherbelt worden, kann verstehen, wen die Leute beim Fck kein Bock mehr haben.

Um alles zusammen zu fassen, Chaos pur in der Jugend.

Rathinio hat sich glaube ich auch des öfteren an der Einstellung seiner Jungs beschwert.

Kein Herzblut usw.
default_sad.png
.
 

SECO

Active Member
Was ist denn das für ein Top Heimatverein, mit mehreren Spielern, die zu größeren Klubs wechseln? Ned zufällig de LSC?


Ne, ist die SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren.
default_wink.png




Das waren schon ein paar richtig gute. Vor allem der Alex Missbach könnt es echt packen. Spielt jetzt als 17jähriger bei Duisburg in der U19 Bundesliga Mannschaft.
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Ratinho: Die Tabelle lügt nicht





Derby-Held: Baris Atik bejubelt seinen Doppel-Pack für die Waldhof-Buben beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern.





FCK B-Junioren verlieren Derby in Mannheim 0:3 - Abstieg aus der U17-Bundesliga droht - Waldhof-Buben hoffen wieder



Von Michael Wilkening



Mannheim. Der SV Waldhof nutzte die letzte Chance, der 1.FC Kaiserslautern tritt auf der Stelle - nach dem 3:0 (2:0) der Blau-Schwarzen gegen die Roten Teufel gestern im Derby bleiben beide B-Junioren-Teams in der Abstiegszone der U17-Bundesliga.



In den letzten Minuten merkte man den Mannschaften an, dass einerseits viel auf dem Spiel stand und es sich außerdem um ein Derby handelte. Die Zweikämpfe wurden hitziger und zum Teil unfair, was letztlich einen Platzverweis von Nico Veeck zur Folge hatte (78.). Der Mittelfeldspieler des FCK ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen und sorgte damit dafür, dass der Sonntag für seinen Trainer endgültig gelaufen war.



„Das Einzige, was im Fußball nie lügt, ist die Tabelle”, sagte Ratinho, und die Tabelle weist seine Truppe jetzt auf dem vorletzten Platz aus. Sechs Punkte fehlen ans rettende Ufer, allerdings haben seine Lauterer noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand. Die Hochrechnung der vorletzten Hoffnung für Rathinos Mannschaft.



Die Niederlage für die Lauterer wurde in der 28. Minute eingeleitet, als Schiedsrichter Mario Schmidt überraschend auf Elfmeter für den SV Waldhof entschied. Swen Kutschki soll Waldhof-Stürmer Mokhtar Aryan am Trikot gezupft haben.



„Das war der Knackpunkt und aus meiner Sicht kein Elfer”, sagte Ratinho, und auch sein Kollege Bernd Großmann räumte ein, dass die Entscheidung „eher glücklich” war. Baris Atik nutzte die Gelegenheit zum 1:0. Acht Minuten später gab es keinen Diskussionsbedarf, als erneut Atik einen Bilderbuch-Konter zum 2:0 verwertete. Dominik Hauck und Aryan hatten den Offensivmann glänzend freigespielt.



„Danach war es schwer für uns, zurückzukommen”, analysierte Ratinho, dessen Team in der zweiten Halbzeit vergeblich versuchte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Im Grunde blieben die Lauterer, die den schwächsten Angriff der Liga stellen, gänzlich ohne Torchance.



Besser machten es die Waldhöfer, die durch Julian Günther-Schmidt gar das 3:0 erzielten. Er blieb bei seiner Gelegenheit eiskalt, spielte Torhüter und Gegenspieler aus und machte in der 62. Minute alles klar.



Unter dem Strich war's ein verdienter Erfolg für die Blau-Schwarzen, den die 350 Zuschauer feierten. „Jetzt haben wir wieder eine Chance auf den Klassenerhalt”, äußerte SVW-Trainer Großmann, der mit seiner Mannschaft durch die drei Punkte am FCK vorbeizog. Dennoch liegen beide Klubs noch unter dem Abstiegsstrich. Beide hoffen. Der SV Waldhof wieder, der 1. FC Kaiserslautern noch. Ratinho, mit dem FCK 1998 deutscher Fußball-Meister, hat sich das ganz anders vorgestellt ...



So spielten sie



SV Waldhof Mannheim: Feth - Hinninger, Bergold, Ülker, Charlety (64. Rosenberger) - Becker, Hauck (75. Immel) - Koenig (60. Gassert), Atik, Günther-Schmidt - Aryan (67. Krist)



1. FC Kaiserslautern: Spindler - Oehler, Hinkelmann (21. Sener), Brachmann, Kutschki - Braeuner, Koblenz (63. Wentsch) - Gebhardt (41. Veeck), Osei-Kwadwo, Toker - Asamoah



Tore: 1:0 Atik (28., Foul-Elfmeter), 2:0 Atik (36.), 3:0 Günther-Schmidt (62.) - Gelbe Karten: Bergold, Günther-Schmidt, Koenig - Braeuner, Toker, Sener - Rote Karte: Veeck (78.) - Beste Spieler: Atik, Becker, Hauck - Gebhardt - Zuschauer: 350 - Schiedsrichter: Schmidt (Darscheid).



Quelle: DIE RHEINPFALZ

Publikation: Pfälzische Volkszeitung
 

reddevil

Active Member
In der Rheinland Pfalz stand heute, das zugegebener Maßen kräftig in der Jugend gespart wurde und dadurch die Konkurrenz alles haben konnte, was sie wollte..

Fürn Jugenspieler bsp.Hoffenheim 1000Euro, hier nur Schuhe, zitat von Grünewald.

Für mich pure Frechheit, dabei ist für uns eigentlich die Jugendarbeit das Herzstücke..



Himmel A***und Zwirn...warum fängt man jetzt auch noch an in der Jugend zu sparen???
 

SECO

Active Member
In der Rheinland Pfalz stand heute, das zugegebener Maßen kräftig in der Jugend gespart wurde und dadurch die Konkurrenz alles haben konnte, was sie wollte..
Fürn Jugenspieler bsp.Hoffenheim 1000Euro, hier nur Schuhe, zitat von Grünewald.

Für mich pure Frechheit, dabei ist für uns eigentlich die Jugendarbeit das Herzstücke..



Himmel A***und Zwirn...warum fängt man jetzt auch noch an in der Jugend zu sparen???


Ich glaub nicht, das die Sparerei erst jetzt angefangen hat und das die überhaupt auf die Kappe der Ära Kuntz geht. Wenn ich mich recht entsinne hat das angefangen, als so ein gewisser Schweizer bei uns das sagen hatte. Seit dem haben wir an Jugenderfolgen auch eigendlich nix mehr vorzuweisen.
 

Lenfer

Well-Known Member
Heute vormittag gab's ein 0-0 bei Schlußlicht Augsburg. Also kein Befreiungsschlag nachdem Ratinho die Brocken hingeworfen hat...
 
so, mit dem 0:1 verlorenen Heimspiel gestern hat die U17 des FCK nun auch keine Nachholspiele mehr, um den inzwischen 5 Punkte und 14 Tore großen Rücksztand aufzuholen...

Macht es Hoffnung, dass diese knappe Niederlage gegen den Tabellenführer SC Freiburg zustande kam? Es sind noch 7 Spiele...
 

Lenfer

Well-Known Member
Unsere B-Jugend hat heute 1:2 beim Gummiadler verloren... Sieht wirklich bös aus. Am letzten Spieltag geht's auch noch zum VfB - da kann man sicherlich nicht mit Punkten rechnen... Tja, wenn man nach 20 Spieltagen nur 11 Törchen zustande gebracht hat und gleichzeitig die zweitschlechteste Abwehr aufweist, braucht man sich allerdings auch nicht zu wundern...
 

Oben