Transfergerüchte und Ideen für die Saison 2019/20

raiden

Well-Known Member
Gerade gelesen, dass Wekesser nach 16 Toren in der Regionalliga das Interesse von Regensburg und Bielefeld geweckt hat. Der Zug ist dann wahrscheinlich abgefahren, aber so eine Rückholaktion fände ich interessant.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
Nicolas Sessa hat uns letzte Woche zugesagt, da sollte der Vertrag jetzt zeitnah unterschrieben werden und er damit offiziell vorgestellt.
Leider haben uns sowohl Schäffler und Beck sowie auch Röser abgesagt, weshalb es noch immer an einem großen Wandspieler vorne drin fehlt...
Ist von einen User bei TM.de. Von den war auch die Sache mit Skarlatidis.....
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Ah, okay. Hätte mich auch sehr überrascht, wenn solche Kaliber im Gespräch (gewesen) wären.
 

Marcio

Well-Known Member
Nur so eine Art Kaliber werden wir wohl brauchen. Einer der 15 Tore macht und dem Kühli noch paar auflegt.
Es Geistern bei tm und dbb noch 2 Namen aus der polnischen Liga rum. Denke man muss fast im Ausland schauen.

Sessa fände ich auch sehr interessant. Könnte einer sein der explodiert. Ist aber wohl eher kein Spieler für ein 4-4-2.
Generell hoffe ich das man mehr auf jüngere Spieler setzt, die vor dem Sprung stehen.
Dazu noch 1-2 erfahrene in Sturm und Mittelfeld und es könnte mal bergauf gehen.
 

diablo

Administrator
Teammitglied

ooolaff

Active Member
Meine Transferziele

dc-abu hanna
dm-Pelivan free agent
lv-lewerenz
om-Sessa (in contact) free agent

Wir brauchen schnelle DC, einen vollen Rücken, Spieler mit dem linken Fuß und einen großen Stürmer (dafür brauchen wir Spieler mit dem linken Fuß für Kreuze)
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Sessa wär stark.
Würde mir auch noch Lewerenz aus Magdeburg wünschen. Das wäre dann mit Skarlatidis ein Quantensprung im Offensivbereich.
 

ooolaff

Active Member
Zuletzt bearbeitet:

philos

Well-Known Member
Wie sieht es eigentlich bei den Gaus ihrem Marcel aus? Hat der einen Vertrag für die 3.Liga? Wenn nein könnte ich mir in diesem Falle eine Rückholaktion vorstellen, zumal er letztes Jahr recht wenig zum Einsatz kam...
 

lautrer62

Member
Bin überrascht das sich der Verein von Löh und Mats trennt. Dies ist vollkommen nachvollziehbar. Nun müssen sie konsequent weiter machen und sich von Zuck und Sternbek und Hemlein trennen.
Hoffe das Bader/Notzon diese Saison ein glückliches Händchen hat. Letzte Saison war ich ziemlich begeistert über die Transfers. Das aber keiner zuschlägt muss andere Gründe haben.
Über ehemalige Spieler nach zu denken finde ich nicht gut (siehe Zuck)
 

Shelter

Well-Known Member
Bin überrascht das sich der Verein von Löh und Mats trennt. Dies ist vollkommen nachvollziehbar. Nun müssen sie konsequent weiter machen und sich von Zuck und Sternbek und Hemlein trennen.
Würde ich auch direkt so unterschreiben, die Frage ist lediglich ob man auch Abnehmer für die drei finden kann. Zuck u. Sternberg haben noch zwei Jahre Vertrag, der Vertrag von Hemlein endet nächstes Jahr. Ich hoffe man hat die drei damals nicht mit zu generösen Verträgen ausgestattet, befürchte es aber leider da sie bei ihrer Verpflichtung wahrscheinlich als erfahrene Leistungsträger u. Spieler eingeplant wurden die „vorneweggehen“.
 

vega

Well-Known Member
Bei Sternberg wäre ich etwas vorsichtig.
War sicherlich keine gute Saison, aber angesichts der Tatsache, dass annehmbare Außenverteidiger nicht gerade auf Bäumen wachsen und er hier und da gute Ansätze gezeigt hat, würde ich schon behalten.
Verpflichten müssen wir zwar definitiv noch einen, aber als Back up ist er schon brauchbar. Bzw. vielleicht treibt ihn diese Konkurrenzsituation auch an.

Bei Zuck wird nicht mehr viel kommen – das befürchte ich auch. Hemlein hat zumindest in den letzten Partien – und vereinzelt auch davor – gezeigt, dass er es kann, wenn er will. Sollte er sich mit der Tatsache anfreunden, nächste Saison erst einmal zwei Geige zu spielen, macht man mit ihm nichts falsch, denke ich.
 

playerred

Well-Known Member
Was soll uns das sagen ?
Was heißt erage?
Könnte auch rage heissen für Wut, Ärger.
wie viele rage noch Hemlein.
Wie viele Tage noch Hemlein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelter

Well-Known Member
Laut liga3-online u. dbb.de (...die sich auf die heutige Printausgabe des Kicker beziehen) zeigt der FCK Interesse an der Verpflichtung von Lucas Röser (Dynamo Dresden) u. Phillipp Hofmann (Eintracht Braunschweig)

Nach einer enttäuschenden Saison will sich der 1. FC Kaiserslautern vor allem in der Offensive verstärken. Dabei haben die Roten Teufel mit Lucas Röser (Dynamo Dresden) und Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) nach "Kicker"-Angaben zwei Kandidaten ausgemacht. Zu bezahlen ist das Duo derzeit aber wohl nicht.

Röser nicht ablösefrei zu haben

Zwar erzielte der FCK in der abgelaufenen Spielzeit immerhin 49 Tore, von den nominellen Stürmern konnte allerdings nur Christian Kühlwetter (zwölf Tore) vollends überzeugen. Für Abhilfe könnte Lucas Röser von Zweitligist Dynamo Dresden sorgen.

Bei den Sachsen gehörte der 25-Jährige in der zurückliegenden Saison nur siebenmal zur Startelf (vier Tore), steht bei der SGD allerdings noch bis 2020 unter Vertrag und würde entsprechend eine Ablösesumme im wohl sechsstelligen Bereich kosten. Noch in der Spielzeit 2017/18 war Röser bei Dynamo gesetzt und verbuchte in 28 Spielen neun Tore und drei Vorlagen. Zuvor hatte er mit 19 Torbeteiligungen in 34 Drittliga-Spielen für Großaspach auf sich aufmerksam gemacht.

FCK auf Becca angewiesen

Philipp Hofmann von Liga-Konkurrent Eintracht Braunschweig ist unterdessen ablösefrei zu haben, jedoch sollen dem 26-jährigen Stürmer mehrere Angebote aus der 2. Bundesliga vorliegen. Ein Unbekannter wäre Hofmann bei den Roten Teufeln derweil nicht: In der Saison 2014/15 bestritt der Angreifer 30 Zweitliga-Partien für den FCK und erzielte dabei acht Tore. Im Trikot der Eintracht war Hofmann in der vergangenen Saison mit elf Toren und vier Vorlagen bester Torjäger seiner Mannschaft. Insgesamt blickt er auf 113 Zweit- und 38 Drittliga-Spiele zurück.

Um Spieler wie Röser und Hofmann bezahlen zu können, benötigt es weitere Gelder von Investor Flavio Becca. Bisher hat der Luxemburger dem FCK lediglich ein Darlehen in Höhe von 2,6 Millionen Euro zur Sicherung der Lizenz zur Verfügung gestellt, will in den nächsten Jahren aber bis zu 25 Millionen Euro in den Verein vom Betzenberg investieren. Wann die ersten Gelder aus diesem Paket fließen, ist allerdings noch offen. Derweil soll der Transfer von Nicolas Sessa (VfR Aalen) kurz vor dem Abschluss stehen.
Quelle I: liga3-online.de
Quelle: dbb.de
 

dreispitz

Well-Known Member
Hofmann? Bitte bitte nicht. Den wollte ich nicht mal in meiner Kreisligamannschaft haben. Langsam, unbeweglich, torungefährlich. Der Ball ist sein Feind.
 

Marcio

Well-Known Member
Scheint sich aber, Gott sei dank, mit dem KSC einig zu sein.
Röser fände ich ansprechender, laut einem TM "Insider" hätte der aber abgesagt .
 

Oben