1860 München - 1. FC Kaiserslautern

startet in...
... das Spiel läuft.

TrainingsNEWS

So das Fazit zum Spiel gegen die Mannschaft von Viktoria Herxheim:

Zu Beginn der ersten Halbzeit hat man teilweise keine Unterschiede zwischen beiden Teams gespürt und da gilt auch nicht die Ausrede, dass sie im Lauftrainingslager waren und schwere Beine hatten. Das war einfach zu wenig. Lichtblicke vom Team der ersten Halbzeit waren Huth(holt sich viele Bälle, kopfballstark und technisch nicht schlecht), Albaek (so wie er vergangene Saison gespielt hat: unaufgeregt und souverän!),Grill (riesig groß, kann was am Ball, musste sich aber wenig bis nicht zeigen), Zuck (macht vorne viel Wirbel und will viel, manchmal etwas unkonzentriert, aber man merkt ihm definitiv an, dass er froh ist wieder da zu sein --> für mich Typ Motivator), Özdemir(unaufgeregt und souverän hinten...ganz ehrlich...scheiß auf Vucur!) und Sickinger (junger Kerl der definitiv was am Ball kann und dabei bleiben muss, gefällt mir gut!). Schwach fand ich Biada(zu wenig Bewegung) und leider Kraus (zu viele Fehlpässe). Unauffällig waren: Schad, Kraus, Andric und Morabet.

Was mich gestört hat, aber ich glaube das war Vorgabe vom Coach, dass sie egal wie immer klein klein gespielt haben und nicht den direkten Weg zum Tor gesucht haben.

Zweite Halbzeit: Neues Team, neues Spiel. Die Jungs haben wesentlich schneller und offensivorientierter gespielt. Von hinten angefangen war alles besser / sauberer. Hainault dirigiert, Gottwalt hat ne brutale Statur (erinnert mich an Süle von Bayern) und spielt auch nicht schlecht. Sternberg war okay, hat n bissl genervt als er mit nem Herxheimer Spieler diskutiert hat, obwohl er ihn klar gefoult hat :smiley:. Bergmann hat unheimlich viel offensivdrang und hat sich schön mit Hemlein abgewechselt was die Offensivgänge anging. Absolut sympathisch und wirklich genau der Betze-Typ den wir brauchen war Löhmannsröben. Ballsicher, Taktgeber, hat n Schuss wie n Pferd und spielt schöne sichere Diagonalbälle! GEFÄLLT MIR! Hemlein ist ein Giftnickel, der sich brutal schnell aufregt und dann auch n wenig overpased (ähnlich wie Sternberg, n kleines larifari Foul und er verweigert den Handschlag und so n Mist...braucht kein Mensch!) aber offensiv präsent und macht es ganz gut!

Fechner war oke, war der defensive Part im Mittelfeld, unaufgeregt und ballsicher, das war okay. Pick war ein auf und ab, manchmal zu ballverliebt aber insgesamt in Ordnung. Kühlwetter gefällt mir gut, war gut in der Offensive integriert, hat eine Bude gelegt und hat sich viel bewegt. Esmel hat mir iwie nicht so gut gefallen, da er wenig integriert war und manchmal auch nur rumstand...zeigte sich auch wenig kommunikativ.

Nicht im Einsatz waren: Spalvis, Dick und Siewers.

Alles in allem ein gutes Spiel, wenn auch jedem klar sein muss, dass da noch viel viel Luft nach oben ist.

Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen.

Grüße aus Landau!
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
wurd heute in zwei gruppen trainiert, eine nach der anderen.
die erste machte sich warm, dann an die hantel und dann ganz rechts (bild^^) noch ein bischen hüpfen und kurzsprint, ein paar bälle mit nem kollegen hin- und herschiessen.
dann gabs ein paar schüsse aufs tor und ein Spielchen drei gegen drei auf kleinem Feld.
hatte dann noch ein kurzes und angenehmes Gespräch (im Gegensatz zu einem gewissen Herrn Stöver damals) mit Herrn notzon, in dem es um die Filmerei ging.
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
kurz gesagt wollte er halt sicherstellen, dass ich kein sonniger grossaspacher bin. hab noch gesagt, dass ich eigentlich nur filme, was nicht interessant für die Gegner ist und ihn sicherheitshalber gefragt, ob das drei gegen drei Spielchen zum filmen auch ok ist. wars aber nicht, also stell ichs auch nicht online.
eigentlich hätte er nur den gerry fragen müssen, der kennt mich ja :wink:
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
weiss jemand, ob der FCK irgendwo einen trainingsplan für diese woche veröffentlicht hat?
auf der hp hats ja schon ewig keine aktualisierung mehr gegeben und in der app ist auch nichts zu finden.
 

Dr.BETZE

Moderator
Mitarbeiter
hilde hat mir heute auf dem platz besser gefallen als bei der pk, bei der es meist eh nur blabla gibt.
relativ früh hat er ne ansage (2. video) an die truppe gemacht, also arsch treten kann der auch und das gefällt mir. allerdings gefällt mir meist jedes antrittstraining eines neuen trainers hat also nicht allzu viel zu sagen.
weitere und ausführlichere trainingseindrücke gibts sicher von den anderen anwesenden protagonisten noch.

zuck scheint übrigens fit und einsatzfähig zu sein.
 
Kurzer Eindruck:
Hildmann startete das inhaltliche Training mit einer Ein-Kontakt-Passstaffel-Übung. Dies fand in zwei 10er-Gruppen statt. Scheinbar hat er sich vorab unsere Passqualität als erstes Arbeitsziel ausgeguckt. Er unterbrach jedenfalls früh und hielt einen kleinen Vortrag in Richtung aller auf dem Feld verteilter Spieler, dem auch die Tribüne andächtig lauschte. Essenz war, dass jede gute Situation vorbei sei, wenn der Ball beim Pass falsch und ungenau gespielt würde. Er forderte ein, dass jeder Ball in den korrekten Laufweg und den starken Fuß zu spielen sei und sich die Spieler stets Anweisungen "Pass! Lauf! Klatsch!" zurufen sollten.
Danach waren dann alle wach und es war mehr Zug und auch mehr Präzision in der Übung. Diese Übung ging noch in verschiedenen Variationen eine Weile.
Im Anschluss gab es diese Übung, bei der 4 gegen 4 plus 2 Jokern auf sehr engem Feld gegeneinander spielen. Das dauerte nicht so lang und im Anschluss folgte das Trainingsspiel, bei dem die Keeper laufend wechselten (einer musste immer bei Gerry aus dem Stand über unmenschlich hohe Hürden springen).

Die beiden Teams behielten recht konsrquent ein 4-4-2 bei. Ich versuche sie mal korrekt zusammen zu bekommen:

Team 1:
TW
Schad - Kraus - Hainault - Sternberg
Hemlein - Bergmann - Sickinger - Pick
Thiele - Huth

vs.

Team 2:
Biada - Kühlwetter
Zuck - Albaek - nn - Morabet
Scholz - Özdemir - Gottwalt - Dick
TW

Einer ist mir tatsächlich durchgerutscht und bei Sickinger bin ich nicht sicher.

Im Spiel wurde früh unterbrochen und einzelne Situationen des Angriffspressings durchgegangen, sodass die aufbauende Mannschaft zu einem schwer kontrollierbaren Befreiungsschlag gezwungen war.
Als es zu einer Ecke für Team 1 kam, wurde diese zweimal von Rechts (Hemlein) getreten und zweimal von Links (Bergmann). Die erste Bergmann-Ecke war recht gefährlich, die zweite führte fast zu einem Konter und die beiden von Hemlein sind vernachlässigbar.
Das erste Tor erzielte Thiele, der schön bedient wurde und frei vor dem Torwart vollstreckte.
Für Team 2 fiel ein Tor nach Dick-Ecke von Rechts. Dann hab ich irgendwie den Faden verloren, weil ich ein paar Worte mit Rossi gebabbelt habe.

Es wirkte alles sehr lebhaft und engagiert. Beim Gehen habe ich jemanden sagen hören, dass in diesen 90 Minuten mehr Ansprache an die Mannschaft war als in der gesamten Zeit unter Frontzeck insgesamt.

Klatt hat sich auch unter die Kiebitze gemischt. Anwesend und O-Töne von Fans einholend waren zwei Teams von SWR (Hörfunk) und Sat1.
 
Zuletzt bearbeitet:

dreispitz

Well-Known Member
Klasse Bericht, Klinge. Das hätte ich so nicht hin bekommen und deckt sich mit meinen Eindrücken.
Ergänzen will ich noch 2 Dinge:
1. Hildmann hat gerade zu Beginn einen ungewohnt scharfen Ton angeschlagen. Man kann jetzt mutmaßen, warum er das getan hat. Ich denke, er wollte klarmachen, dass er Herr im Haus ist. Man könnte aber auch vermuten, dass ihm die Einstellung der Spieler zum Training zu lasch war.
2. Klatt begrüßte den Fanbetreuer in meiner Nähe und sie unterhielten sich. Dabei machte Klatt den Witz, dass es schlecht wäre, wenn das Training unter Flutlicht länger dauern würde, weil das so viel Geld kosten würde. Humor hat er ja, unser Zahlenmann.
 

fck_lunae

Well-Known Member
Mein kurzer und knapper Bericht: Wenn der Trainer so zischt, dass man sich selbst als Zaungast irgendwie „angeschissen“ fühlt, muss er irgendwas richtig machen. :coldsweat::tearsofjoy:
 

Shelter

Well-Known Member
Erst einmal vielen Dank für eure gestrigen Eindrücke vom Training, ein super Service :thumbsup:

Ich habe das gestrige Trainingsvideo (mit der Ansprache von Hildmann zur Passübung) auch nochmals mit einer etwas älteren Einheit unter MF verglichen. War diese damalige Art des "Trainings" (MF steht an der Seitenlinie u. unterhält sich, gibt ab und an mal ein paar Kommandos an Bugera weiter, der dann eigentlich die Mannschaft trainiert) an der Tagesordnung? Das ist ja ein frappierender Unterschied zu der Einheit gestern...

Ein Urteil kann ich mir dabei alleine a.G. dieser kurzen Szenen nicht erlauben aber wenn es tatsächlich so gewesen sein sollte dass unser "CHEFTRAINER" in einer Regelmäßigkeit eher trainieren ließ als selbst das Training zu leiten, wundert mich persönlich gar nichts mehr. Bei dem MF-Video gestern fehlte überspitzt gesagt nur noch der Kasten Bier auf dem Platz. Das mag in der PL funktionieren wo der Trainer Guardiola heißt und ausschließlich Superstars um sich vereint, nicht aber bei einem klammen Drittligisten der bis auf eine lange u. erfolgreiche Historie heute nicht mehr viel vorweisen kann.

Für mich war dieser Vergleich gestern ziemlich erschreckend, erst Recht wenn diese Trainingsmethoden auf der üblichen Tagesordnung standen, da kann ich auch durchaus verstehen dass man in der Presse von einer "Wohlfühloase FCK" spricht. Wo soll da eine gewisse Bindung zwischen Trainer u. Mannschaft herkommen? Wie soll ein Team (18! Neuzugänge inklusive - O-Ton Hr. Frontzeck) da zusammenwachsen? Ich spreche jetzt das aus was mir schon seit längerer Zeit im Kopf herumgeistert und von mir aus kann auch jeder sagen dass ich den Mensch Michael Frontzeck hiermit diskreditiere oder in Abrede stelle aber es ist die Summe aus vielen Eindrücken, Aussagen u. seiner lieblichen Außendarstellung in vielen PK's die mich zu dieser Meinung bringt: MF war und ist der FCK doch scheißegal.

Das macht mich persönlich ungemein sauer, erst Recht vor dem Hintergrund dass ihn Bader nach wie vor sogar verteidigt oder davon spricht dass man im vergangenen August noch nicht hätte absehen können dass der Verein bzw. das gesteckte Saisonziel unter seiner Leitung gefährdet ist. Das mag rein punktetechnisch in dieser Zeit auch (noch) der Wahrheit entsprochen haben aber ich frage mich ernsthaft ob man intern nicht längst gesehen hat dass da gewaltig etwas schief läuft?

Puh, das muss ich erst einmal sacken lassen und mir ist auch bewusst dass ich die Dinge vielleicht falsch einschätze o. aus Selbstschutz auch einschätzen will aber vom reinen Aspekt dass ich gestern alleine in dem 4min-Video von unserem neuen Trainer das Gefühl vermittelt bekam dass dort tatsächlich ein Trainer auf dem Platz steht der diesen Titel auch zurecht trägt während man in den bisherigen 17. Spieltagen wohl auch mit einer Härting-Bratwurst im FCK-Trainingsanzug ähnlich schlechte Ergebnisse eingefahren hätte dann werde ich wütend, erst Recht wenn ein Bader sich nach wie vor vor die Kameras u. Mikrophone stellt und über "seinen Michael" lamentiert auf den er überhaupt nichts kommen lässt. Uff.
 

fck_lunae

Well-Known Member
Aufgabenteilung sah - zumindest gestern - so aus, dass Bugi die Vorgaben von Hildmann 1:1 an das von "ihm betreute" Team entsprechend weitergab, damit dieser nicht den kompletten Zeitraum über quer über den Platz brüllen musste.
Sie wechselten dann auch immer mal das Team, um entsprechend zu beobachten und zu korrigieren.
Im Allgemeinen machte Bugi auf mich einen kompetenten, lernwilligen und feurigen Eindruck.
Der kann brüllen... da wärs mir als Gegenspieler jedenfalls ganz anders geworden! :wink:
 

Oben