Tour de France 2020 (29.08.-20.09.)

Lenfer

Well-Known Member
https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_2020

Hätte ja nicht gedacht, daß die Tour in diesem Jahr noch stattfindet, aber in 2 Wochen soll es dann doch losgehen. Richtig heftig wird es Mitte September mit 4 Bergetappen, sowie dem Bergzeitfahren am vorletzten Tag (find ich total dämlich; hätte man auf eine frühere Etappe legen sollen!).

An der Ineos-Armada wird sich der Rest des Feldes höchstwahrscheinlich wieder die Zähne ausbeißen, außer Bernal, Froome und Thomas treten sich gegenseitig vom Rad, weil keiner dem anderen den Sieg gönnt :smile:

Die deutsche Hoffnung Emanuel Buchmann stürzte gestern bei einem Rennen in Frankreich ganz übel, scheint sich aber glücklicherweise nichts gebrochen zu haben.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Schachmann fällt dafür aus, nachdem er gestern kurz vor dem Ziel von einem PKW erwischt wurde, der sich irgendwie auf die Straße verirrt hatte. Wie auch immer das passieren kann.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Die Ruhetage fallen de facto weg, weil die großen Transfers per Teambus bzw. Pkws statt per Flugzeug stattfinden müssen.
Werde am 8. und 9.9. live dabei sein.
 

Lenfer

Well-Known Member
Wisst ihr zufällig, ob die französischen Sender vielleicht einen Live-Stream im Internet zur Tour anbieten?
Stream mit deutschem Kommentar:
https://www.sportschau.de/tourdefrance/live/index.html

Stream mit französischem Kommentar:
https://www.france.tv/sport/cyclisme/tour-de-france/tous-les-directs/

Wobei man außerhalb Frankreichs aber wohl eine VPN-Lösung braucht, um den france.tv Stream nutzen zu können:
https://www.techadvisor.fr/tutoriel/divertissement/tour-de-france-direct-streaming-3661371/
 

Lenfer

Well-Known Member
Die letzten Jahre lagen die internationalen Onlinerechte bei Eurosport. Dieses Jahr weiß ich nicht.
Wie das rechtemäßig aussieht, weiß ich auch nicht, aber Eurosport überträgt die Tour jedenfalls auch dieses Jahr live, sowohl im TV als auch online (dort aber halt als Pay-TV im Eurosport Player).

In Deutschland überträgt die ARD die Etappen nachmittags jeweils von 16:05 bis zum Ziel live. Beim ARD-Ableger ONE kann man die Etappen vom Start weg live schauen, soweit ich weiß gilt das auch für die kostenfreien ARD- bzw ONE-Streams in der ARD-Mediathek.

In Frankreich übertragen ja mWn France2 und France3 live (TV und Streams). Um diese Streams dann im Ausland sehen zu können, braucht man halt eine VPN-Lösung.

Weiß zufällig jemand, ob man beim Eurosport Player den Reporter/Kommentator frei wählen kann? Also wenn ich da bspw mit deutscher IP-Adresse trotzdem einen französischen Kommentator hören will, geht das?
 

wueterich

Well-Known Member
Ich mag die Eurosportkommentatoren, die erzählen immer auch was von der Gegend wo gefahren wird, so lernt man noch was und sieht schöne Gebiete die sich für nen Urlaub lohnen :innocent:

Aber von euch hat keiner vom aller, absolut aller... ich betone ALLERgrößten Skandal geschrieben seit des über 100 jährigen Bestehens der TdF, dieses Jahr gibt es tatsächlich männliche Hostessen bei der TdF :fearscream::fearscream::fearscream:.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Wobei ich glaube, dass es dieses Jahr eher gar keine Hostessen geben wird. Bussi durch Maske ist ja auch nicht das Wahre, egal, wer dahinter steckt. :smiley:
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Die Trikotträger bekommen ihr Trikot hinter der Bühne überreicht, streifen es selbst über und treten dann für die Pressefotos kurz auf die Bühne. Auch die Werbekarawane ist mehr als halbiert. Also dieses Jahr nur 2 statt 5 Mützen :smile:
 

Lenfer

Well-Known Member
Die Trikotträger bekommen ihr Trikot hinter der Bühne überreicht, streifen es selbst über und treten dann für die Pressefotos kurz auf die Bühne. Auch die Werbekarawane ist mehr als halbiert. Also dieses Jahr nur 2 statt 5 Mützen :smile:
Um das auszugleichen, kannst Du ja ne Runde Schlüsselsuchen (oder wie auch immer diese komische Geschichte läuft) beim Fort Boyard mitspielen... :tongueout: Das ist doch da in der Ecke, wo Du live dabei sein wirst, oder?

Wird auch die zuschauerzahl am berg irgendwie kontrolliert? Da geht's ja immer sehr eng zu
Das dürfte doch nicht so schwierig sein. Auch in normalen Jahren wird da ja der Zugang irgendwann begrenzt, damit nicht der ganze Anstieg verstopft ist.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Da in Frankreich Veranstaltungen mit über 5000 Teilnehmern noch immer verboten sind, wird die Strecke in Abschnitte unterteilt, die jeweils 5000 Zuschauer fassen sollen. Da ein Großteil der Tour nach Beginn des Schuljahres stattfindet, rechne ich mit deutlich weniger Zuschauern. Kritisch wird es vermutlich nur an den steilsten Rampen der HC-Berge, im Zielbereich des Bergzeitfahrens und in Paris.

@Lenfer: Ja, das Fort Boyard ist von dem Strand, an dem ich die Sommer meiner Kindheit und Jugend verbracht habe, in Sichtweite. Hatte als Kind ein Fort Boyard-T-Shirt, da gab es die Sendung noch nicht. Die Straßen der Etappe von der Insel Oléron auf die Insel Ré bin ich schon alle abgeradelt. Auf der Etappe gibt es noch eine dritte Brücke. Seitenwind könnte da das Feld durchaus auseinanderreißen. Sollte dies auf der Brücke von La Rochelle auf die Insel Ré passieren, könnte es zu unerwarteten Rückständen der Klassementfahrer kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roterriese

Well-Known Member
Allerdings Lenfer. Hab auch mehrere Stunden am TV gesessen und einen Stur live gesehen. Mich wundert immer, dass nicht noch mehr nach solchen Stürzen ausfallen. Die müssen schon einiges wegstecken können. Trotz Corona bin ich froh, dass die Tour stattfindet. Es wieder ein Stück Normalität. Die Maßnahmen die die Veranstalter ergriffen haben, scheinen mir auch sehr umfassend zu sein.
Was mich immer wieder beeindruckt sind die Landschaftsaufnahmen. Da merke ich immer für mich, dass ich von Frankreich noch viel zu wenig gesehen habe. Wirklich ein sehr schönes Land.
 

Lenfer

Well-Known Member
Puh, das war's dann schon für Pinot! :worried: Schon bitter, wenn man am ersten Berg der höchsten Kategorie so eingeht, weil der Körper vermutlich durch Sturz-Auswirkungen nicht mitmacht.

edit:
Alaphilippe auch mit großem Rückstand. Und Buchmann verliert etwa 1 Minute auf Roglic, Bernal, etc.
Ging ja ganz schön zur Sache....
 
Zuletzt bearbeitet:

Roterriese

Well-Known Member
Ja für Pinot ist es wirklich traurig. Vermute das Buchmann dieses Jahr auch nicht mehr nah ans Podium rankommt. Aber die Top 8 sind ja nur einen Wimpernschlag auseinander.
 

Lenfer

Well-Known Member
Unfassbare vorletzte Etappe bei der Tour. Pogacar entreisst seinem Landsmann Roglic noch beim Einzelzeitfahren den Gesamtsieg, indem er ihm fast 2 Minuten abknöpft! Der 21-Jährige wird also morgen in Paris mit dem Gelben Trikot, dem Bergtrikot und dem Weißen Trikot des besten Jungprofis einrollen. Bleibt zu hoffen, daß da keine Chemie im Spiel war.
 

Lancelot

Member
Er hatte Roglic schon neulich mal im Zeitfahren seine Grenzen aufgezeigt, weiß aber nicht mehr, wo das war.

Schade, hätte es auch Roglic gegönnt, nach dem Skispringen und dem Wechsel zum Radsport.

Was ich krass finde, sind die massiven Zeitabstände bei dieser Tour, von ganz vorne nach ganz hinten gerechnet - ich finde das schon ein bisschen merkwürdig.
 

Oben