Robin Koch

Koch noch vor Transferschluss verkaufen? Wenn "ja", für wieviel?


  • Umfrageteilnehmer
    36

Nordteufel

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Nebenbei gesagt scheint mir Nothon einen guten Job zu machen. Die Aussagen, die er in dem Artikel tätigt, gefallen mir. So treibt man schließlich den Preis hoch. Sollte man Ewerton irgendwie halten können, was ich nicht glaube, dann könnte man Koch tatsächlich für eine hohe ablöse gehen lassen, ansonsten bleibt er. Punkt aus Ende.
 

Jonny

Well-Known Member
RE: Robin Koch

War doch nur eine Frage der Zeit, bis solch ein Angebot reinflattert. Als Erstligist mit den Fernsehgeldern kannst du so einen Transfer riskieren. Wenns sportlich nicht klappt, geht der Spieler nach einem Jahr halt wieder. Wenns klappt, hast du ein deutsches Talent in den eigenen REihen, welches du nach ein zwei, drei Jahren für das vielfache weiterverkloppen kannst.
 

dreispitz

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Unfassbar, wenn das so so stimmen sollte.

Wer haben echt das Pech, dass wir zu früh erfolgreich waren und jemand wie Klose für ein Taschengeld wechseln konnte.

Heutzutage sind Talente sind schon nach der ersten Saison nicht mehr zu halten und am Ende werden wir mit Peanuts abgespeist.
 

curthi

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Eigentlich müsste dieser Bundesligist auch eine Strafe bekommen (wenn der Artikel so stimmt. Robin hat noch lange Vertrag und es liest sich so als ob wir über Verhandlungen informiert wurden, geschweige denn zugestimmt hätten.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
RE: Robin Koch

Vertrag bis 2019, mehrere interessierte Bundesligisten - da muss das Angebot schon wirklich stimmen, dass man sich eine neue Baustelle aufmacht. Wobei ich nicht glaube, dass es keine Schmerzgrenze gibt. :wink:
 

Jonny

Well-Known Member
RE: Robin Koch

stiller schrieb:
Vertrag bis 2019, mehrere interessierte Bundesligisten - da muss das Angebot schon wirklich stimmen, dass man sich eine neue Baustelle aufmacht. Wobei ich nicht glaube, dass es keine Schmerzgrenze gibt. :wink:

Man sollte einen Dreier daraus machen!! :smiley:

Koch erst abgeben, wenn man sich mit Sporting einig ist.

Aber das ist wohl eine naive Vorstellung, da die Spieler heute eine immense Macht haben.
 

ktown

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Eschder Laudrer schrieb:
Und Papa Harry hat die Locken nicht mehr rund wenn er ihm da nicht mal ne Ansage zur Karriereplanung macht. 
Warum sollte er hier eine Ansage machen? Die einzigste Empfehlung die er machen kann ist, wieso er sich dieses Kasperletheater hier noch weiter antun sollte?
 

Jonny

Well-Known Member
RE: Robin Koch

ktown schrieb:
Eschder Laudrer schrieb:
Und Papa Harry hat die Locken nicht mehr rund wenn er ihm da nicht mal ne Ansage zur Karriereplanung macht. 
Warum sollte er hier eine Ansage machen? Die einzigste Empfehlung die er machen kann ist, wieso er sich dieses Kasperletheater hier noch weiter antun sollte?

Was hat denn das Kaspelethater damit zu tun, ob er spielt oder nicht - ob er also Spielpraxis sammelt oder seine Karriere wegwirft?

Seine Berater sehen halt den Pollersbeck-Transfer und werden nervös, was den "Ruhm" der jungen Koch angeht. Für mich ein typischer Fall con sclecht beraten.

WENN denn das alles stimmt, was die Blöd da schreibt.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Offenbar hat auch Papa Koch gefordert das man sich von seiten des FCK das ganze zumindestens mal "anhören" sollte. Einfach nur traurig, das sowohl dem Spieler als auch dessen erfahrenen Papa die Düse geht sobald der erste Bundesligaverein anklopft, sofern ich das nicht falsch verstanden habe. In einem Jahr wird Robin Koch, wenn er in der Lage ist eine zweite Saison zu spielen die von der Qualität der ersten gleicht, wahrscheinlich sogar ein viel besseres Angebot bekommen als jetzt wohl hat.

Von Seiten des Vereins sehe ich keinerlei Handlungsbedarf. Null. Das man das ein oder andere Talent ziehen lassen muß, damit hat man sich ja so langsam abgefunden, es kann aber nicht sein das man soweit ist seine Talente auf der Resterampe verticken zu müssen sobald irgendein Bundesligist der Meinung ist das seine Ersatzbank noch nicht gut genug gefüllt ist.

Das Koch unverkäuflich ist würde ich hingegen auch nicht sagen. Es sollte allerdings jedermann klar sein, auch den Kochs, das das Angebot schon wirklich sehr gut sein müsste damit Einigkeit erzielt werden kann. Und mit sehr gut meine ich Pollersbeck-Niveau.
 

dreispitz

Well-Known Member
RE: Robin Koch

ktown schrieb:
Warum sollte er hier eine Ansage machen? Die einzigste Empfehlung die er machen kann ist, wieso er sich dieses Kasperletheater hier noch weiter antun sollte?

1. Weil ein zu früher Wechsel schnell zu einem Karriereknick führen kann.
2. Es mag komisch klingen, aber für die Spieler haben viele Trainerwechsel auch Vorteile (unterschiedliche Spielsysteme, unterschiedliche Trainingsabläufe, etc.). Insofern sehe ich das "Kasperletheater" bei uns nicht als großen Nachteil (für die Spieler). Das sonstige Umfeld mit Sportdirektor, Vorstand und AR interessiert die Spieler höchstens dann, wenn es um neue Verträge geht.
 

ktown

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Jonny schrieb:
ktown schrieb:
Eschder Laudrer schrieb:
Und Papa Harry hat die Locken nicht mehr rund wenn er ihm da nicht mal ne Ansage zur Karriereplanung macht. 
Warum sollte er hier eine Ansage machen? Die einzigste Empfehlung die er machen kann ist, wieso er sich dieses Kasperletheater hier noch weiter antun sollte?

Was hat denn das Kasperlethater damit zu tun, ob er spielt oder nicht - ob er also Spielpraxis sammelt oder seine Karriere wegwirft?
Ob es seiner Weiterentwicklung gut tut hier noch eine Saison mit einer Mannschaft mit dem Rücken an der Wand gegen den Abstieg zu spielen, vage ich zu bezweifeln. Es ist letztlich eine 50:50 Chance bei einem Wechsel die bessere Entscheidung getroffen zu haben. In Anbetracht der Tatsache, dass hier bei uns noch so viele Baustellen offen sind und man aus allen Kanälen nur hört, dass finanziell fast nichts möglich ist, da kann ich es nicht verdenken, wenn man sich anderweitig umsieht.
 

uppsala

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Wir ham halt wie so oft solche und solche Fälle. Heintz und Herr O., denen ein relativ früher Wechsel nicht schadete. Aber eben auch Zimmer oder der, dessen Namen ich schon wieder vergessen habe, als er nach ner halben guten Saison nach Freiburg auf die Bank wechselte.
Von mir aus darf er für 4 Mio gehen mit 30% Weiterverkaufsbeteiligung und 2 Mio Nachschlag für uns (nicht für ihn), wenn er nicht mindestens 1.800 Minuten in der Liga spielt ... pro Saison und das über die gesamte Vertragslaufzeit gesehen natürlich :wink:
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
RE: Robin Koch

ktown schrieb:
Ob es seiner Weiterentwicklung gut tut hier noch eine Saison mit einer Mannschaft mit dem Rücken an der Wand gegen den Abstieg zu spielen, vage ich zu bezweifeln.


Ich finde dem Miro hat dieses Abstiegskampf-Stahlbad 'ne Menge mit auf den Weg gegeben. Schau mal wie der sich nie von den dummen Fragen der Journalie hat aus der Reserve locken lassen.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Man glaubt es kaum, aber ich kann mich tatsächlich noch über Sachen die den FCK betreffen aufregen. Das hätte ich ja nicht mehr für möglich gehalten!

Ich finde, man kann von Vereinsseiten her durchaus erwarten das auch ein Talent zumindestens 2/3 seines Vertrages erfüllt. Das ein Vertrag zu Ende gebracht wird das gibt es ja schon fast nicht mehr, durch das Geschenk des netten Herrn Bosman.

Koch wird maximal nur noch ein Jahr für den FCK spielen, das sollte soweit klar sein, auch den Kochs. Die sollten sich mal recht entspannt zurücklehnen.

Und noch etwas - der FCK sollte seinen Talenten klar machen das der Verein nur einem Wechsel vor Ablauf der Vertragsfrist an den MEISTBIETENDEN zustimmt.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
RE: Robin Koch

AndreasFCK schrieb:
Offenbar hat auch Papa Koch gefordert das man sich von seiten des FCK das ganze zumindestens mal "anhören" sollte. Einfach nur traurig, das sowohl dem Spieler als auch dessen erfahrenen Papa die Düse geht sobald der erste Bundesligaverein anklopft, sofern ich das nicht falsch verstanden habe.

Ist halt immer noch ein BILD Artikel. Wer weiß, was wie wo gesagt wurde und was das Blatt draus gemacht hat.
 

wueterich

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Ich finde es mittlerweile wirklich sehr nervig, ich habe das Gefühl, die anderen Vereine nehmen uns nicht wirklich ernst, denn bei keinem anderen Verein wird so extrem an recht unerfahrenen Talenten gebaggert wie bei uns. Von daher finde ich die Aussage "er wird nicht verkauft" aber mal richtig gut, es kann doch nicht sein, das wir jedes Talent sofort beim ersten Interessenten ziehen lassen.

Wir müssen jetzt auch mal den Arsch in der Hose haben und "NEIN" sagen, wie sollen wir denn sonst jemals ne Mannschaft bekommen die eingespielt ist, wenn jede Saison die besten 3-5 Spieler gehen.
Da kommt dann nämlich das bei raus was keiner will, wir werden zum Zweitligisten ohne Aufstiegschancen und damit potenziell ein Kandidat der jedes Jahr gegen den Abstieg spielt. Abwärtsspirale sagt man wohl dazu.
Die Aussagen wir brauchen das Geld kann einmal ein Grund sein aber dann so schnell nicht wieder. Denn darauf zu hoffen das es jedes Jahr 2-3 Talente gibt die man für zusammen 5 Mios verticken kann ist für mich ein viel höheres Risiko als die Jungs mit längeren Verträgen auch lange zu halten.
Wir wissen ja mittlerweile auch, gute Saison mit guten Spielen = um die 30000 Zuschauer, sehr gute Saison = 35000 Zuschauer schlechte Saison = 20000 Zuschauer im Schnitt. Und bei uns ist es ja so, das wir auf Zuschauereinnahmen angewiesen sind 10000 Zuschauer pro Spiel mehr heißt ca. 3,5 Mio mehr Zuschauereinnahmen und damit wäre eine finanzielle Lücke die sonst Spielerverkäufe abdecken müssen auch geschlossen.
 

blackZ

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Ich könnte es verstehen, wenn man sich auch als junger Spieler nach einer guten Saison Angebote aus einer höheren Liga anhört.
Es ist ja nicht bekannt um welche Vereine es sich handelt und vielleicht ist auch sein Vater der Meinung, dass ihm der Wechsel zu einem Verein, der vielleicht nicht den Anspruch Championsleague hat, gut tun wird.
Momentan ist der FCK für mich kein Verein mit Perspektive und man weiß nie was in den nächsten Monaten passiert, so traurig es auch ist.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Ob der FCK Perspektive hat tut nichts zur Sache, für Talente ist der FCK einer der besten Vereine schlechthin. Und dies wegen gleich einer ganzen Reihe von Gründen:

- Der FCK lässt Talente spielen. Er muss das sogar tun.
- Der FCK muß Talente verkaufen. Vielleicht nicht mehr 5 Minuten nach der ersten Anfrage, aber halten kann er sie langfristig nicht.
- Der FCK ist einer der Vereine der durch seinen Bekanntheitsgrad eher von Scouts nach Talenten durchforstet wird als die meisten anderen Vereine der zweiten Liga

Im großen und ganzen, wenn ein Talent an die großen Geldtöpfe will ist der Weg über den FCK ein guter.
 

raiden

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Ich kann ihn aber auch verstehen. Mit Modica und Correia hat man zwei erfahrene Innenverteidiger gekauft und Ewerton ist immer noch im Gespräch. Für seine Entwicklung wäre ein Stammplatz wichtig, die Transfers zeigen aber, dass man ihn ersetzen könnte, sobald er in ein Formtief kommt. Damit würde sein Marktwert und das Interesse aus Liga 1 sinken.
Und auf der 6 ist er m.E. völlig verschenkt. Auch keine gute Maßnahme von Meier, ihn aus der IV zu nehmen, nachdem er dort so gut war.

Finde trotzdem gut, dass man einem Wechsel den Riegel vorgeschoben hat. Wenn er seine Leistung bestätigen kann, ist er 2018 ein Kandidat für einen neuen Rekorderlös bei uns.
 

dreispitz

Well-Known Member
RE: Robin Koch

raiden schrieb:
Und auf der 6 ist er m.E. völlig verschenkt. Auch keine gute Maßnahme von Meier, ihn aus der IV zu nehmen, nachdem er dort so gut war.
Diese Entscheidung ist nicht Meier anzulasten, sondern den Personen, die ohne DM in die Saison 16/17 gegangen sind.
 

vega

Well-Known Member
RE: Robin Koch

raiden schrieb:
....und Ewerton ist immer noch im Gespräch.

Ist auch die Frage, ob vielleicht genau deswegen Ewerton überhaupt noch im Gespräch ist. Wenn man der portugiesischen Glauben schenken darf, wollen wir ihn ja ihn ja mindestens für eine weitere Saison behalten, obwohl wir mit der Verpflichtung Correias eigentlich unsere Abwehrplanungen abgeschlossen haben schienen. Wenn wir wirklich noch Ewerton verpflichten würden, bestünde unsere IV aus Ewerton, Correia, Koch und Modica. Da könnte sogar einer aus dem 18er Kader fliegen am Spieltag. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ganz abgesehen davon, dass man Talenten wie Salata komplett die Tür zuschlagen würde.

Bei Ewerton als Ersatz für Koch sähe das schon anders aus. Und das wäre ein Deal, den ich auch unterschreiben würde: Wenn Ewerton kommt, kann Koch gehen (für einen angemessenen Preis, versteht sich).
 

raiden

Well-Known Member
RE: Robin Koch

vega schrieb:
raiden schrieb:
....und Ewerton ist immer noch im Gespräch.

Ist auch die Frage, ob vielleicht genau deswegen Ewerton überhaupt noch im Gespräch ist. Wenn man der portugiesischen Glauben schenken darf, wollen wir ihn ja ihn ja mindestens für eine weitere Saison behalten, obwohl wir mit der Verpflichtung Correias eigentlich unsere Abwehrplanungen abgeschlossen haben schienen. Wenn wir wirklich noch Ewerton verpflichten würden, bestünde unsere IV aus Ewerton, Correia, Koch und Modica. Da könnte sogar einer aus dem 18er Kader fliegen am Spieltag. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ganz abgesehen davon, dass man Talenten wie Salata komplett die Tür zuschlagen würde.

Bei Ewerton als Ersatz für Koch sähe das schon anders aus. Und das wäre ein Deal, den ich auch unterschreiben würde: Wenn Ewerton kommt, kann Koch gehen (für einen angemessenen Preis, versteht sich).

Du hast Vucur vergessen und mit Abstrichen auch Ziegler.
Evtl. hat Meier ja die Dreierkette so wahnsinnig gut gefallen, dass er sie weiterhin spielen will.
 

vega

Well-Known Member
RE: Robin Koch

raiden schrieb:
vega schrieb:
raiden schrieb:
....und Ewerton ist immer noch im Gespräch.

Ist auch die Frage, ob vielleicht genau deswegen Ewerton überhaupt noch im Gespräch ist. Wenn man der portugiesischen Glauben schenken darf, wollen wir ihn ja ihn ja mindestens für eine weitere Saison behalten, obwohl wir mit der Verpflichtung Correias eigentlich unsere Abwehrplanungen abgeschlossen haben schienen. Wenn wir wirklich noch Ewerton verpflichten würden, bestünde unsere IV aus Ewerton, Correia, Koch und Modica. Da könnte sogar einer aus dem 18er Kader fliegen am Spieltag. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ganz abgesehen davon, dass man Talenten wie Salata komplett die Tür zuschlagen würde.

Bei Ewerton als Ersatz für Koch sähe das schon anders aus. Und das wäre ein Deal, den ich auch unterschreiben würde: Wenn Ewerton kommt, kann Koch gehen (für einen angemessenen Preis, versteht sich).

Du hast Vucur vergessen und mit Abstrichen auch Ziegler.
Evtl. hat Meier ja die Dreierkette so wahnsinnig gut gefallen, dass er sie weiterhin spielen will.
Hatte jetzt bewusst nur unsere A-Reihe an Innenverteidigern genannt.

Und an die Dreierkette glaube ich nicht. In diesem System gibt es ja quasi nur zwei Außenspieler. Darauf lässt unsere bisherige Kaderplanung aber nicht schließen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
RE: Robin Koch

cora kann ja auch die sechs spielen, wie er selbst sagte, so könnte man innen mit den anderen drei antreten, einer als ersatz.
 

jimjones

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Dr.BETZE schrieb:
cora kann ja auch die sechs spielen, wie er selbst sagte, so könnte man innen mit den anderen drei antreten,  einer als ersatz.

Correira muss erstmal fit werden, man darf nicht vergessen dass er in 7 Jahren als Profi erst eine Saison mit 30 Spielen bestritten hat.
 

ViehliebMA

Well-Known Member
RE: Robin Koch

Zieht man die Fanbrille aus, kann es niemanden verwundern, dass jeder auch nur halbwegs fähige Spieler so schnell wie möglich zu einem höheren Club und von Lautern weg möchte. Trainer und Sportdirektor schmeißen ein halbes und ein Jahr nach dem "Neuanfang" wieder hin, der Aufsichtsrat spielt eine undurchsichtige Rolle, die finanzielle Situation ist seit 5 Jahren so angespannt, dass es ein Transferplus braucht und schließlich ist da auch noch eine Mannschaft, die jedes Jahr noch etwas schlechter wird und in der man kaum gut aussehen kann. Vater und Sohn Koch wissen auch, dass wir nur durch Pollersbeck und Ewerton die Klasse gehalten haben. Wenn man als 20jähriger zu einem Bundesligisten wechselt und es nicht schafft, kann man sich immer noch verleihen lassen.

Wie wir nächstes Jahr die Klasse halten wollen, ist mir übrigens schleierhaft.
 

mentalthing

Well-Known Member
Robin Koch

ViehliebMA schrieb:
Zieht man die Fanbrille aus, kann es niemanden verwundern, dass jeder auch nur halbwegs fähige Spieler so schnell wie möglich zu einem höheren Club und von Lautern weg möchte. Trainer und Sportdirektor schmeißen ein halbes und ein Jahr nach dem "Neuanfang" wieder hin, der Aufsichtsrat spielt eine undurchsichtige Rolle, die finanzielle Situation ist seit 5 Jahren so angespannt, dass es ein Transferplus braucht und schließlich ist da auch noch eine Mannschaft, die jedes Jahr noch etwas schlechter wird und in der man kaum gut aussehen kann. Vater und Sohn Koch wissen auch, dass wir nur durch Pollersbeck und Ewerton die Klasse gehalten haben. Wenn man als 20jähriger zu einem Bundesligisten wechselt und es nicht schafft, kann man sich immer noch verleihen lassen.

Wie wir nächstes Jahr die Klasse halten wollen, ist mir übrigens schleierhaft.

Ich lass die Fanbrille auf und sage er hat Vertrag und basta.
Was das wert ist werden wir sehen.

Außerdem werden wir wieder die Klasse halten und das leichter als letztes Jahr
 

Oben