René Klingenburg

mentalthing

Well-Known Member

Der 1. FC Kaiserslautern hat Mittelfeldspieler René Klingenburg verpflichtet. Der 27-Jährige wechselt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Viktoria Köln auf den Betzenberg.

René Klingenburg wurde in Oberhausen geboren und erlernte unter anderem in den Jugendabteilungen von RW Oberhausen und dem MSV Duisburg das Fußballspielen, ehe er in die „Knappenschmiede“ des FC Schalke 04 wechselte. Mit den Königsblauen holte er im Jahr 2012 den Meistertitel bei den A-Junioren und steuerte dabei einem Treffer zum 2:1-Finalsieg gegen die U19 des FC Bayern München bei. Über die Stationen Schalke II, Viktoria Köln, Rot Weiß Ahlen und nochmals Schalke II schaffte er den Sprung in den Profifußball, eher er sich in der Saison 2018/19 unter Trainer Marco Antwerpen bei Preußen Münster in der 3. Liga etablierte. Nach einer starken Saison wechselte er zum Zweitligisten Dynamo Dresden, den er ein Jahr später nach dem Abstieg wieder verließ, um zu Viktoria Köln zurückzukehren. In seiner Profikarriere sammelte der 27-Jährige Erfahrungen in u.a. 25 Zweitligaspielen, 53 Drittligapartien (10 Tore, 6 Vorlagen) und 124 Regionalligabegegnungen (11 Tore und 12 Vorlagen).

„René Klingenburg ist ein Box to Box-Spieler mit einer hohen körperlichen Präsenz, der unseren Kader optimal ergänzt. Trotz seiner Größe hat er eine hohe fußballerische Qualität. Wir sind überzeugt, dass uns als Spieler, aber auch als Persönlichkeit weiterbringen wird“, erklärt FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen.

„Ich habe bereits in Münster erfolgreich mit Marco Antwerpen zusammengearbeitet. Ich freue mich, dass ich jetzt hier in Kaiserslautern erneut die Chance bekomme. Bei der Anfrage eines solch großen Clubs wie dem FCK musste ich natürlich nicht lange überlegen“, so René Klingenburg zu seinem Wechsel in die Pfalz.

Spielerdaten:
Name: René Klingenburg
Position: Mittelfeld
Geboren: 29.12.1993 in Oberhausen
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,90 m
Gewicht: 83 kg
beim FCK ab: 11. Juni 2021
frühere Vereine: Viktoria Köln, Dynamo Dresden, Preußen Münster, FC Schalke 04, Rot Weiß Ahlen, MSV Duisburg, Rot-Weiß Oberhausen, Post SV Oberhausen
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Willkommen!

Ist es jetzt in, die Vertragslaufzeiten nicht mehr zu kommunizieren? Ich mir schon bei Tomiak aufgefallen.
 

Lenfer

Well-Known Member
Herzlich Willkommen!

Bin wirklich gespannt, wie es mit den Standards (offensiv und defensiv) in der nächsten Saison so läuft! Eine klare Verbesserung ist eigentlich absolute Pflicht!
 

Lenfer

Well-Known Member
René Klingenburg kennt Trainer Marco Antwerpen schon von seiner Zeit in Münster und freut sich auf die Arbeit mit ihm: "Marco hat mich damals in Münster so ein bisschen aus der Versenkung geholt", erklärt Klingenburg. Nachdem er bei seinem Verein, Schalke 04, damals keinen Vertrag mehr bekommen hatte, hätte Antwerpen an ihn geglaubt und ihm eine Chance gegeben. Das gemeinsame Jahr in Münster sei so perfekt gelaufen, dass er zum Wechsel zum FCK einfach ja sagen musste, so Klingenburg. Schon in der letzten Saison sei ihm klar gewesen, dass der 1.FC Kaiserslautern unter der Führung von Antwerpen eine Station für ihn sein könne.
(Quelle: swr.de)
 

Shelter

Well-Known Member
Hat sich wohl im Training einen Außenbandriss zugezogen und fällt mehrere Wochen/Monate(?) aus. Passt alles wieder perfekt ins aktuelle FCK-Bild aber hilft ja leider alles nichts...Gute und schnelle Besserung an Klinge!
 

Lenfer

Well-Known Member
Mit Aufbautraining wird das vermutlich Monate dauern, bis er wieder in einem Ligaspiel auf dem Platz steht. Mist.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Bitter...aber Außenbandriss wird normal nicht operiert, in spätestens 2 Monaten sollte er zumindest wieder spielen können.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
dann ist er gegen ww noch nicht wieder dabei.

besonders schade fand ich, dass er im derby nicht dabei sein konnte. allerdings hätte er dann gegen ww wohl auch nicht gespielt, weil gesperrt.
 

Shelter

Well-Known Member
Vor dem letzten Heimspiel des Jahres 2021 haben wir unsere Nummer 17 zum Interview gebeten. In unserem Format "Von Spiel zu Spiel" sprechen wir mit René Klingenburg über das anstehende Spiel gegen Viktoria Köln, die Zielsetzung bis Weihnachten und warum er so gut zum Betze passt.


Klinge passt einfach zum FCK wie der berühmte "Arsch auf Eimer", schön zu hören wie wohl er und seine Familie sich hier fühlen und dass er mit seinen 27 Jahren und einem Augenzwinkern noch „gute zehn Jahre“ hier bleiben möchte.

Wäre da doch äußerst passend wenn er im letzten Heimspiel heute Nachmittag nochmal einen Treffer zum Sieg gegen seinen Ex-Club beisteuern könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben