Position von SAT-Schüssel scheinbar verändert

fck_lunae

Well-Known Member
Hallo liebe Gemeinde
default_icon_cool.gif




Vor ein paar Jahren (ja, Jahren!) gabs mal nen Sturm und seitdem ist unser Empfang nicht mehr der Beste.

Manche Sender (Pro7-Gruppe z. B.) bekommen wir gar nicht erst.

Von der ganzen Sche*ße sind scheinbar nur wir betroffen, sonst hat niemand im Haus Probleme.



Nun zur Frage:

Wer muss die Kosten einer möglichen Neuausrichtung der Schüssel tragen?





Danke schon mal!
 

Paddy

Active Member
Du sprichst von einer Mietwohnung und einer gemeinsam genutzten SAT-Anlage? Dann klingt es technisch sehr unwahrscheinlich, dass die Schüssel überhaupt neu ausgerichtet werden muss. Bei einer Fehlstellung der Schüssel hätten die anderen Mieter identische Probleme wie ihr.



Wahrscheinlich ist darüberhinaus, dass ihr eine digitale Anlage (bzw. LNB) habt. Da gibt es aber grundsätzlich keinen schlechten Empfang. Entweder gibt es Empfang (dann aber auch gut) oder eben nicht. Dazwischen gibt es nichts. Oder ist diese Anlage tatsächlich noch Analog??
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Ich geh jetzt mal davon aus, dass ihr auch schon mal einen Sendersuchlauf gemacht hat. Nicht das sich die Frequenzen von der Pro7-Gruppe geändert haben.
 

stiller

Well-Known Member
Klingt nach einer analogen Sat-Anlage oder gemeinsamen Antenne, sowas hatten wir auch im Haus und bei schlechtem Wetter miesen bis gar keinen Empfang bei bestimmten Sendergruppen. Nach der Umstellung auf digital wurde die Anlage zum Glück ersetzt.
 

Klingenstädter

Well-Known Member
Klingt nach einer analogen Sat-Anlage oder gemeinsamen Antenne, sowas hatten wir auch im Haus und bei schlechtem Wetter miesen bis gar keinen Empfang bei bestimmten Sendergruppen. Nach der Umstellung auf digital wurde die Anlage zum Glück ersetzt.


Klingt ganz danach.

Sat1, Pro7 undsoweiter gehen gar nicht, bei schlechtem Wetter ruckeln auch die RTL- und manche ÖR-Sender.



Sky Buli HD1 geht, HD2 nicht...



Mir ist es auch unerklärlich, warum nur wir betroffen sind (deshalb hat der Vermieter bislang auch nichts unternommen). Bei Suchläufen (haben wir jede Menge verschiedene durchgeführt) ist die Signalqualität auch immer hoch, die Stärke allerdings bewegt sich im Bereich <20-25%.
 

Klingenstädter

Well-Known Member
Der Preis gefällt mir! Kommt das dann zwischen Buchse und Antennenkabel?



Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert.

Ansonsten müssen wir mal zu unserem örtlichen Radio-/Fernsehtechniker.
 

mueto

Administrator
Teammitglied
Der Preis gefällt mir! Kommt das dann zwischen Buchse und Antennenkabel?


Ich kenn euren Anschluss nicht, aber vom prinzip schon zwischen Buchse und Reveiver. Evtl. brauchst du auch ein weiteres Koaxialkabel.





Buchse - Koaxial 1 - Verstärker - Koaxial 2 - Receiver
 

playerred

Well-Known Member
Klingt ganz danach.
Sat1, Pro7 undsoweiter gehen gar nicht, bei schlechtem Wetter ruckeln auch die RTL- und manche ÖR-Sender.



Sky Buli HD1 geht, HD2 nicht...



Mir ist es auch unerklärlich, warum nur wir betroffen sind (deshalb hat der Vermieter bislang auch nichts unternommen). Bei Suchläufen (haben wir jede Menge verschiedene durchgeführt) ist die Signalqualität auch immer hoch, die Stärke allerdings bewegt sich im Bereich <20-25%.


Hallo, hast du nur diesen Anschluß oder noch weitere, könnte auch sein, dass deine Antennendose ihren Geist aufgibt, hatten wir schon 2 x, hatten dann auch die Bereiche schlechten Empfang besonders Sport 1 und Tele 5, dose weggemacht und Kabel direkt mit Schraubverbindungen verbunden schon war das Problem gelöst.



Ansonsten bringt dir der Verstärker nix, was redet ihr denn von Analog, über Analog kommt nix mehr rein ausser das manchmal diese wie Antennen für dvbt funktionieren und die Grundprogramme reinkommen können
 

playerred

Well-Known Member
Jupp, hab 2 x die Dose abgeklemmt und das ankommende Kabel verlängert und direkt mit dem Receiver verbunden funzt einwandfrei
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
Also meine SAT-Schüssel funktioniert seit Dezember nicht mehr. Ich bekomme nur noch ARD, bei gutem Wetter noch ZDF, RTL und RTL 2.



Man gewöhnt sich dran
default_wink.png
 

playerred

Well-Known Member
Haste ein Analog oder Digital LNB, bei Analog funzt es so wie ich oben beschrieb, die Programme als dvbt Grundversorgung die du beschreibst
 

Knocki

Active Member
Hmm, ich hab Digital, aber ich lass meinen Onkel das ganze mal probieren, der hat die Leitungen in unserem haus schließlich auch alle gelegt, der müsste mir helfen können...
 

playerred

Well-Known Member
Bei mir ist alles auf digital umgerüstet, war also bei 10 Anschlüssen, da die anderen und die Receiver funktionierten die einzig verbliebene Möglichkeit



@RWR was hast du auch schon eine Umrüstung auf digital LNB
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
@RWR was hast du auch schon eine Umrüstung auf digital LNB


Keine Ahnung. Die LNBs sind aber kaputt, es fehlen die Kappen und dann läuft halt Wasser rein. Mein Elektriker wollte 4 mal kommen, 2 mal hat es geregnet und 2 mal kam er einfach nicht. Also habe ich ihm "gekündigt" und schaue halt nur noch ARD
default_wink.png
 

Klingenstädter

Well-Known Member
@ player



Danke für den Hinweis! Die beiden Sender bekommen wir auch nicht. Hab auch mal versucht die Dose auszutauschen, ist aber mangels Können gescheitert...



Also scheint vieles darauf hinzudeuten, dass ein Problem an der Schüssel unlogisch wäre und eher der Anschluss in unserer Wohnung mal durchgecheckt werden müsste. Das hilft schon einmal weiter. Danke!





@ rwr



Wir können ohne die Pro7-Sat1-Sender auch gut leben - schauen eh sehr viel DVD oder Fußball, wenn wir auf die Glotze starren. Nur jetzt habe ich Sorge wegen des fehlenden HD-Fußballsenders.
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
Es gibt noch was anderes, bei einer Freundin war das Problem, dass das Signal zu stark war, da ihre Wohnung direkt unterm Dach ist und somit sehr nahe am Verteiler, der auch noch verstärkt. Die haben dann bei ihrer Dose gedämpft und dann war das Problem behoben
 

Klingenstädter

Well-Known Member
Es gibt noch was anderes, bei einer Freundin war das Problem, dass das Signal zu stark war, da ihre Wohnung direkt unterm Dach ist und somit sehr nahe am Verteiler, der auch noch verstärkt. Die haben dann bei ihrer Dose gedämpft und dann war das Problem behoben


Na, bei unseren 20% Signalstärke wird das wohl kaum die Ursache sein.
default_icon_wink.gif




Aber grundsätzlich gut zu wissen, was so alles Probleme verursachen kann - geht ja schon leicht ins Absurde.
 

Klingenstädter

Well-Known Member
Vielleicht Störquellen wie schurloses Telefon etc. in der Nähe der Leitung/Dose!?


Naja, da haben wir nichts verändert.



Anfangs ging ja alles. Lustig ist, wenn die Vermieterin das Garagentor neben unserem Wohnzimmer per Funk öffnet, dann wird mal kurz Bild und Ton "zerhackt". Aber das war auch schon seit unserem Einzug so.



Es muss also etwas sein, was in der Zwischenzeit kaputt gegangen sein könnte, oder aber nicht zu der neuen digitalen Empfangsart passt.
 

SECO

Active Member
Wenn es eine Sat-Schüssel für mehrere Teilnehmer ist, kann es auch durchaus sein, das der Ausgang vom Mulitschalter (das Ding macht aus einem Ausgang mehrere) der betroffenen Wohnung defekt ist.

Das ganze Rätzelraten wird nix bringen, da muß ein Fernsehtechniker her, der den Anschluss durchmisst. Auch wenn es zusätzliche Kosten sind, und der ein oder andere mit 2-3 Programmen leben kann. Entweder hab ich einen Fernsehanschluss und kann alles sehen, oder ich hab keinen Anschluss.
default_wink.png
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
hattet ihr das problem nicht schonmal gepostet

oder war das was anderes?



wieviel dosen habt ihr denn in der wohnung?

wenn nur eine, dann müsste darin ein sogenannter

abschlusswiderstand drin sein. vielleicht ist der hinüber.
 

Klingenstädter

Well-Known Member
hattet ihr das problem nicht schonmal gepostet
oder war das was anderes?



wieviel dosen habt ihr denn in der wohnung?

wenn nur eine, dann müsste darin ein sogenannter

abschlusswiderstand drin sein. vielleicht ist der hinüber.


Ja, ist ja auch schon älter...
default_icon_wink.gif




Wir haben nur eine. Wir lassen die mal austauschen - wenn das nicht hilft, holen wir einen Verstärker - wenn das nicht hilft, dann muss sich jemand an dem von SECO geschriebenen Verteilerding umsehen.



Wisst ihr, ob bei irgendwas der Vermieter in der Pflicht steht? Oder ist das rein unser Spaß?
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
könnt mir vorstellen, dass bis zur dose

der vermieter zuständig ist und ab da

dann der mieter.

liegts an deinen endgeräten, bist du in der pflicht.

dumm nur, wenn man nicht weiss, worans genau liegt
default_wink.png
 

playerred

Well-Known Member
Also ich würds erst mal mit dem direkten verbinden probieren, da du ja in Miete wohnst, müsste der Vermieter die Dose ersetzen, da er den Anschluß zur Verfügung stellt, was aber nicht heißt, dass die Neue länger hält, wenn auf der Leitung vom Verteiler, vllt eine zu hohe Spannung ansteht, die den Widerstand in der Dose überfordert.
 

Oben