Perspektive FCK

Pfalzadler

Well-Known Member
Bei den letzten Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern wurden in der Westkurve vermehrt Flyer mit dem Aufruf „Für immer Fritz-Walter-Stadion“ verteilt und im gesamten Stadion entsprechende Transparente präsentiert. Hinter diesen Aktionen verbirgt sich die „Perspektive FCK“ (www.perspektive-fck.de), ein neuer Zusammenschluss von Fans aller Stilrichtungen. „Der Betze brennt“ sprach mit Gründer Alex Schmitt über Hintergründe, Aktionen und Ziele des neuen Fanbündnisses. Der Betze brennt: Hallo Alex! Du bist einer von mehreren Gründern der „Perspektive FCK“. Worum geht es hierbei genau?



Alex Schmitt (27): Bei der „Perspektive FCK“ handelt es sich um einen Zusammenschluss von Vereinsmitgliedern, die als gemeinsames Sprachrohr gegenüber dem FCK auftreten. Egal, wie alt ein Fan ist, wo er im Stadion steht bzw. sitzt oder ob er einem Fanclub angehört - jeder hat Ideen und Fähigkeiten, die dem Verein und seinen Mitgliedern von positivem Nutzen sein können.





Weiter: http://www.der-betze-brennt.de/aktuell/interviews.php?id=1022http://www.der-betze-brennt.de/aktuell/interviews.php?id=1022
 

Chemsi

Moderator
Teammitglied
Die Beiträge zur Umbenennung des fritz-Walter-Stadions finden sich [Thread=28183]hier[/thread]
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
an sich ne gute sache aber irgendwie

kommen mir (keine guten) gedanken

an "unser FCK" auf.



mal sehn, wie sich das entwickelt.
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Pin-Verkauf zugunsten einer Replik der Meisterschale von 1998



Der 1. FC Kaiserslautern e.V. hat in seiner langen Geschichte schon viele Titel errungen, u.a. Deutsche Fußballmeisterschaften und DFB-Vereinspokalsiege. Bisher ist allerdings noch keine dieser Trophäen als Replik zur Ausstellung im zukünftigen Museum vorhanden. Deshalb plant die Perspektive FCK, dem Verein beim letzten Heimspiel dieser Saison am 19. Mai 2013 eine Replik der Meisterschale des Jahres 1998 als Dauerleihgabe für das Museum zu übergeben. Dies soll der erste Schritt werden, damit endlich alle Fans, egal ob jung oder alt, in der Lage sein werden, sich diese Trophäe im FCK- Museum anzuschauen.



Um die Kosten für dieses Projekt zu stemmen, startet die Perspektive FCK beim kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 5. April 2013 mit dem Verkauf eines auf 2.500 Stück limitierten Pins. Dabei werden an den Ständen der Perspektive FCK hinter der Westkurve (neben dem Wagen des Fanprojekts), in der Karlsberg-Fanhalle Nord am Stand der „Initiative Leidenschaft“ (Museumsverein), vor dem Servicecenter am Eingang zur Südtribüne (Block 4)



... und darüber hinaus in der Fankneipe „Zum 12. Mann“ Pins, die das Motiv der Meisterschale und des Vereinswappens tragen, zum Preis von 5,- Euro angeboten. Nach dem Spiel werden die Restbestände für ca. 1,5 Stunden nochmals in der Halle Nord, vor dem Servicecenter der Südtribüne und dem 12. Mann angeboten.



Mit dem Erwerb eines Pins erhält der Käufer außerdem das Recht, sich während des Stadionfests (Termin steht noch nicht fest) exklusiv mit der Meisterschale fotografieren zu lassen. Der Erlös aus dem Verkauf der Pins fließt zu 100% in den Erwerb der Meisterschale. Diese wird in Bremen bei der Silbermanufaktur Koch & Bergfeld gefertigt, die auch schon die Replikate der Meisterschalen für den FC Bayern München oder den Hamburger Sportverein hergestellt hat.



Wir bitten alle Anhänger des 1. FC Kaiserslautern e.V. um rege Beteiligung beim Kauf der Pins. Wir möchten, dass jeder FCK-Anhänger seinen Freunden und Bekannten mit Stolz die Meisterschale im Museum des Fritz-Walter-Stadions zeigen kann. Sie ist ein bedeutender Teil unserer Tradition und unserer Identität.







http://perspektive-fck.de/blog/?p=388http://perspektive-fck.de/blog/?p=388
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Hat sich aufgelöst.

(...)
Ziel nicht erreicht


Von Beginn an wurde das Ziel verfolgt, eine Fan- und Mitgliederabteilung zu gründen. Eine solche Abteilung, die in anderen Vereinen Mitgliedern und Fans sehr erfolgreich die Möglichkeit gibt, sich in den Verein einzubringen, war und ist beim FCK von Seiten der Vereinsführung nicht erwünscht. Daher haben die Mitglieder der Perspektive FCK e.V. den Entschluss gefasst, die Perspektive FCK aufzulösen.

„Wir danken unseren Mitgliedern und Unterstützern. Außerdem geht ein großes Dankeschön an „Unsere Kurve“ für die vertrauensvolle Zusammenarbeit,“ resümiert der ehemalige Vorstand. „Wir hoffen, dass die Fanarbeit beim FCK eines Tages den Stellenwert bekommt, den die Fans verdienen.“

Familie FCK. Klaro..
 

Oben