Olympische Sommerspiele / Paralympics 2020

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Das ist eine ziemlich dumme Anmerkung von Martenstein, falls es in irgendeiner Weise ein "ernsthaftes" Argument gewesen sein sollte.

Ist natürlich aus dem Kontext seiner teils ironischen (und bewusst provokanten) Kolumne, die zu Diskussionen anregen soll.

Ist doch klar dass wir Deutschen auch als Sauerkrauts und Kartoffeln betitelt werden (will gar nicht wissen was bei den Engländern so in der Kabine abgeht vor einem Deutschland-Spiel) und ich finde die Diskussion durchaus interessant, ob das eigentlich weniger problematisch ist. Ich denke schon dass wir es in Deutschland mit political corectness/ Rassismus strenger nehmen als andere, vielleicht ja auch zurecht! Und vielleicht triffts uns einfach weniger hart, so betitelt zu werden.
Wobei, bei "Lass den deutschen Nazi hinter dir" würden wir dann wiederum auch durch Decke gehen und Konsequenzen fordern...

Ich bin mir aber sicher dass solche Betitelungen im Eifer des Gefechts im Sport sehr häufig vorkamen/ vorkommen. Aber dass sollte jetzt halt auch der letzte deutsche Funktionär kapieren, dass das spätestens mit TV-Kameras überall ein absolutes No-go geworden ist. Vor allem als deutscher Repräsentant bei Olympia. Ein "schon gar nicht von den Polen" wie bei Klinsmanns Kabinen-Predigt 2006, würde heute wohl auch nicht mehr so durchgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lenfer

Well-Known Member
Ich dachte mir schon, daß das wohl eher ironisch gemeint war (hab den Artikel zugegebenermaßen gar nicht gelesen) - und dann finde ich das auch nicht so schlimm.

Es stimmt sicher auch, daß solche Sachen bei anderen Nationen (egal ob gegen Deutschland oder sonst irgendjemand) genauso vorkommen (mal ganz zu schweigen von den Fans). Nur macht es das ja keineswegs besser!

Gerade Offizielle (ob nun aktive Sportler, Trainer, Funktionäre oder auch Reporter) sollten sich gefälligst im Griff haben und das unterlassen! Man repräsentiert sein Land! Und solche Sachen bleiben bei der heutigen Medienlandschaft auf ewig hängen. - Wo zieht man darüberhinaus auch sonst die Grenze? Ist es dann auch ok, beim 10.000m Rennen im Stadion seinem weißen Athleten zuzurufen, er soll mal schnell die drei N***er, die vor ihm laufen, überholen?
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Wo zieht man darüberhinaus auch sonst die Grenze?

Das ist ist eben immer die Frage, die in der Gesellschaft auch immer neu diskutiert und definiert werden muss.

Beim Kick gegen das Nachbardorf die alten Vorurteile auspacken? Geht wohl noch. Oder bei Badensern gegen Pfälzer? Das sind eben Frotzeleien die beim Sport teils dazugehören und für mich auch mal Teil des Spaßes sind, sowieso wenns nicht öffentlich stattfindet und alle wissen wie es gemeint ist. Dann kann das auch mal unter verschiedenen Nationen funktionieren. Ich hab kein Problem ironisch als Sauerkraut betitelt zu werden (auch wenn das, aus dem Kontext gerissen, eben auch als Rassismus ausgelegt werden kann)...

Aber so wie in diesem Fall, da sind wir uns ja einig, ist die Grenze überschritten. Und gerade uns Deutschen steht Demut sicher gut. Aber mit der Entschuldigung ist für mich dann auch gut beim ersten Fehltritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
zverev drängt djokovic an den rand einer niederlage.
weiß noch gar nicht, ob ich das gut finde, kann den nämlich nicht leiden!
 

Lenfer

Well-Known Member
Gerade die Zusammenfassung vom Zverevs Halbfinale gesehen. Ich frag mich, wann Djokovic das letzte Mal wohl 9 Spiele in Folge verloren hat (von 3:2 Führung im zweiten Satz, den er dann ja 3:6 verloren hat, bis zum 0:5 im dritten Satz).

Jedenfalls sollte er das Finale bitte genauso voll fokussiert spielen. Als Warnung kann da Angie Kerber dienen, die in Rio gegen die klare Außenseiterin Puig die Goldmedaille liegengelassen hat...

ps: Zverev im Interview nach dem Match (auf die Frage, was er seinem Bruder sagen möchte, der als Co-Kommentator im Studio geweint hat): "Hör auf zu heulen!" :smiley:
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ovtcharov gewinnt nach 3 abgewehrten Matchbällen Bronze. So knapp wie er gestern das HF verloren hat, absolut verdient.

YES! Hochklassige Spiele...Das Spiel gestern gegen Ma Long war wohl eins der besten eines deutschen Spielers. Heute auch wieder, vor allem sehr spannend...
Waren sogar 4 Matchbälle im 6.Satz.

Gleich Fan Zhendong gg Ma Long
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Eishockey ist nach FCK auch mein Favorit. Dem kannst Du Dich hier nicht entziehen. Als die Adler 98 Meister wurden, habe ich mich noch gefragt, warum da draußen plötzlich Unmengen an hupenden Autos rumfahren - seit 7 Jahren habe ich eine Dauerkarte. Ziehe nächstes Jahr aus MA weg, aber die Dauerkarte behalte ich, schon alleine für die Play-Offs.
 

Lenfer

Well-Known Member
Handball, Männer: Deutschland - Norwegen 28:23
Hockey, Männer: Deutschland - Holland 3:1
Hockey, Frauen: Deutschland - Südafrika 4:1

Geht doch!

Beide Hockey-Teams damit fürs Viertelfinale qualifiziert. Die Handballer müssen übermorgen noch im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien ran.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
skandal bei der leichtathletik!

wechselfehler der usa und der domrep bei der 4x400m mixed staffel und beide werden nicht disqualifiziert.
 

Lenfer

Well-Known Member
Kaum zu glauben: Im 100m-Finale der Frauen (nachher um 14:50) werden 2 Schweizerinnen starten! Die werden natürlich gegen die geballte Macht aus Jamaika (alle 3 Jamaikanerinnen im HF locker unter 10,8 Sek) chancenlos sein, aber im Gegensatz zu den Deutschen haben es die Schweizerinnen immerhin in den Endlauf geschafft. Es steht zu befüchten, daß das auch ein Fingerzeig für die 4x100m Staffel ist, wo die deutschen Sprinterinnen ja ein wenig mit Bronze geliebäugelt hatten.
 

Lenfer

Well-Known Member
skandal bei der leichtathletik!

wechselfehler der usa und der domrep bei der 4x400m mixed staffel und beide werden nicht disqualifiziert.

Schön, daß die wenigstens nicht Gold geholt haben.

Deutschland mit katastrophalem Wechselfehler. Man fragt sich, was die deutsche Läuferin sich dabei gedacht hat? Rennt einfach stumpf in die Irin rein und verpatzt die Staffelübergabe.

Das 100m Finale der Frauen war auch krass - nach dem Rennen! Die Jamaikanerinnen haben tatsächlich Gold, Silber und Bronze geholt. Aber die Siegerin musste komplett alleine feiern. Totale Eiszeit. Da muß es wohl ziemlich böses Blut in der Mannschaft geben.
 

Lenfer

Well-Known Member
Zum zweiten Sonntagmorgen-Kaffee gibt's ab ca 9:30 das olympische Tennisfinale von Sascha Zverev gegen den Russen Khachanov.


ps:
Mihambo mit der zweitbesten Weite in der Weitsprung-Quali (6,98m und dabei mal wieder am Absprung über 15cm verschenkt...!). Das Finale dann am Dienstag-Vormittag.

Leider hat die zweite Deutsche Luzolo es nicht ins Finale geschafft (6cm zu wenig; mit persönlicher Bestleistung wäre sie dabeigewesen). Der hätte ich es auch gegönnt, nachdem ihr vor Jahren von einem Trainingsgerät fast das Bein abgerissen wurde und sie sich wieder zurückgekämpft hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

scusi81

Well-Known Member
Ein Italiener ist der schnellste Mann der Welt… Gold über 100m. Dass ich das erleben darf…


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Lenfer

Well-Known Member
Also ich weiß ja nicht. Bei einigen Leistungen sind Zweifel an der Sauberkeit angebracht. Jacobs in 9,80 Sek zu Gold. Das ist schneller als Bolt 2016 in Rio! Und Jacobs hat mal eben seine Bestzeit von vor Olympia (die er auch erst im Mai oder so aufgestellt hatte) um 15 Hundertstel unterboten. Das ist im Unter-10-Sekunden-Bereich eine Welt!
 

scusi81

Well-Known Member
Also ich weiß ja nicht. Bei einigen Leistungen sind Zweifel an der Sauberkeit angebracht. Jacobs in 9,80 Sek zu Gold. Das ist schneller als Bolt 2016 in Rio! Und Jacobs hat mal eben seine Bestzeit von vor Olympia (die er auch erst im Mai oder so aufgestellt hatte) um 15 Hundertstel unterboten. Das ist im Unter-10-Sekunden-Bereich eine Welt!

Ich gehe mal davon aus, dass alle Sportler (v.a. die Sieger) Doping-Tests machen müssen. Dazu spielt dann auch Bahn und Wind eine Rolle. 2016 war Bolt auch nicht mehr auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit. Seine WR-Zeit ist dann nochmals 2 Zehntel schneller, was - wie du schon sagst - eine Welt ist.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Lenfer

Well-Known Member
Die weißrussische Leichtathletin Tsimanouskaya hatte Kritik an ihren Trainern geübt und sollte daraufhin gezwungenermaßen in den Flieger nach Hause gesetzt werden. Am Flughafen hat sie die japanische Polizei um Hilfe gebeten und ist nicht abgeflogen. Jetzt will sie offenbar Asyl in Österreich oder Polen beantragen.

@scusi: Geht auch um die Dopingtests in den letzten 15 Monaten, die mWn durch Corona nur sehr unregelmäßig (wenn überhaupt) stattgefunden haben. Aber das ist auch nur ungesundes Halbwissen meinerseits.
 

sattom

Active Member
Wie Harald Martenstein in der ZEIT bemerkt: Wenn der algerische Trainer auf Arabisch gerufen hätte "lass dich von der Kartoffel nicht überholen" hätte das wohl niemand gemerkt :wink:

Aber ich finde es natürlich gut dass bei uns sowas nicht mehr einfach durchrutscht, sondern Konsequenzen hat und Moser sich entschuldigt. Ob der Automatismus Rausschmiss/ Zurückgetreten werden, wie bei Lehmann/ Aogo zuletzt, der Sache darüber hinaus noch dient...keine Ahnung. Aber das ist jetzt eine Regel, an die sich in Deutschland alle Verbände/ Unternehmen halten.
da wäre ein riesen aufschrei in algerien gewesen und der Trainer wäre sofort heimgeschickt worden. kkkkkkkk
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Silber im Bahn Team Sprint der Damen für Lea-Sophie Friedrich und Emma Hinze.
Der Bahnrad-Vierer der Damen hat heute in der Quali einen neuen WR aufgestellt.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
"in kaiserslautern heißt das fritz walter wetter" sagten die kommentatoren gerade im regnerischen tokio.
zuvor hatten schon einige diskuswerferinnen standprobleme im ring.
 

playerred

Well-Known Member
So oft wie in den beiden Berichten heute Kaiserslautern vorkam,
hab ich das noch nie außerhalb des FCK gehört.

Gold im Frauenringen durch Rotter Focken.

Gold im Vielseitigkeitsreiten Julia Krajewski.
Die Mannschaft rückte noch auf Platz 4.
 

Oben