Nachrichten des Tages - "Pressespiegel"

playerred

Well-Known Member

US-Rocklegende David Crosby ist tot​


David Crosby ist im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Dies teilte seine Frau der Zeitschrift "Variety" mit. Crosby zählte zu den einflussreichsten Rock-Sängern der 1960er und 70er-Jahre. Er war Gründungsmitglied von "The Byrds" und "Crosby, Stills & Nash".




 
Zuletzt bearbeitet:

Jonny

Well-Known Member
Die Bahn hat selbstfahrende Züge gekauft - bei der Devil GmbH und Co. Kg.

Führerlos und lichterloh brennend – Geister-Lokomotive rast durch Oberbayern​



Kompliment auch an die Leute vom Merkur für die sensationsgeilste Überschrift seit das Internet erfunden wurde.
 

Betzi39

Well-Known Member
Warum wundert mich das nicht?:confused:

 

diablo

Administrator
Teammitglied

Jonny

Well-Known Member
Und was kommt als Nächstes? Die Forderung nach ABC Waffen?
Bald wollen die Schweine noch den Terrence Boyd haben!!


Spaß beiseite: Ein Land, dass von einem übermächtigen Gegner angegriffen wurde, darf Waffen im Ausland fordern so viel sie wollen. Klar, muss man drüber diskutieren, was sie kriegen sollen. Aber Forderungen kritisiere ich erst mal nicht.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Spaß beiseite: Ein Land, dass von einem übermächtigen Gegner angegriffen wurde, darf Waffen im Ausland fordern so viel sie wollen. Klar, muss man drüber diskutieren, was sie kriegen sollen. Aber Forderungen kritisiere ich erst mal nicht.
Sehe ich auch so. Aber man muss auch aufpassen, dass man sich nicht moralisch erpressen lässt. Ich habe dazu im Moment keine dezidierte Meinung, aber trotzdessen, dass die Forderung seitens der Ukraine gerechtfertigt ist, muss man es gut und rational abwägen, was man liefert und was nicht, und darf sich nicht durch "Stimmungsmache" zu immer mehr drängen lassen.
 

uppsala

Well-Known Member
Was mich in erster Linie daran stört, ist das häppchenweise. Erst allgemein Waffen fordern, dann Flugabwehrsysteme, dann Angriffspanzer, jetzt Kampfjets ... es scheint kein Ende in Sicht.
Zweiter Aspekt ist, dass wir Waffen in Kriegsgebiete liefern. Jahrzehntelang ein absolutes NoGo. Warum jetzt? Warum nicht anderswo? Werden wir die Panzer auch nach Taiwan liefern, wenn die von China angegriffen werden? Stichwort "übermächtiger Angreifer". Was unterscheidet Taiwan von der Ukraine? Und falls das Argument "Krieg in Europa" kommt ... das hat auch in Ex-Jugoslawien nicht interessiert ...
Irgendwas läuft da schief, ohne dass ich jetzt gleich als Verschwärungstheoretiker abgestempelt werden möchte. Das Ganze hat für mich ein negatives Gschmäckle. Heute morgen im MoMa fand ich das Interview mit Claudia Major, Stiftung Wissenschaft und Politik, sehr interessant, in dem es darum ging, dass wir (der Westen) auch mal klar definieren sollten, was das Ziel der ganzen Unterstützung ist? Insbesondere ab Minute 5
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonny

Well-Known Member
Was mich in erster Linie daran stört, ist das häppchenweise. Erst allgemein Waffen fordern, dann Flugabwehrsysteme, dann Angriffspanzer, jetzt Kampfjets ... es scheint kein Ende in Sicht.
Zweiter Aspekt ist, dass wir Waffen in Kriegsgebiete liefern. Jahrzehntelang ein absolutes NoGo. Warum jetzt? Warum nicht anderswo? Werden wir die Panzer auch nach Taiwan liefern, wenn die von China angegriffen werden? Stichwort "übermächtiger Angreifer". Was unterscheidet Taiwan von der Ukraine? Und falls das Argument "Krieg in Europa" kommt ... das hat auch in Ex-Jugoslawien nicht interessiert ...
Naja, aber dann ist es doch umso besser, dass es "die Politik" scheinbar jetzt interessiert. Aus Fehlern aus der Vergangenheit lernen.

Und das häppchenweise: Vllt liegt es schlicht daran, weil die Ukraine standhalten kann. Dachten wir nicht alle, dass Russland schnell Kiew einnimmt und der Krieg dann vorbei ist? Dann konnte die Ukraine standhalten und es ist alles eskaliert - wodurch die Ukraine mehr und andere Waffen braucht.

So meine Lesart - ohne jetzt Experte zu sein.

Und ja, Taiwan ... ist ein heißes Eisen, eine gute Frage. Rein moralisch ... andererseits ist die Ukraine direkt vor der Haustür ...
Irgendwas läuft da schief, ohne dass ich jetzt gleich als Verschwärungstheoretiker abgestempelt werden möchte. Das Ganze hat für mich ein negatives Gschmäckle. Heute morgen im MoMa fand ich das Interview mit Claudia Major, Stiftung Wissenschaft und Politik, sehr interessant, in dem es darum ging, dass wir (der Westen) auch mal klar definieren sollten, was das Ziel der ganzen Unterstützung ist?
Was meinst du mit "irgendwas läuft da schief"? Politik funktioniert wie alles im Leben: Man sammelt Informationen und trifft dann Entscheidungen. Zu Beginn des Kriegs waren die Infos noch nicht so gut oder zahlreich vorhanden wie heute. Also trifft man heute andere Entscheidungen als damals.

Und das Ziel der Unterstützung ist für mich auch recht klar, auch wenn es vllt nicht täglich ausgesprochen wird: Russland zurückdrängen und Putin an den Verhandlungstisch zwingen. Die Kosten für Putin hochtreiben. Kosten heißt "tote russische Soldaten", so übel das klingen mag. Dass darüber kein deutscher Politiker gerne spricht, ist auch irgendwie klar. Denn wenn man so spricht, ist der Krieg viel näher, Putin kann viel mehr Propaganda ("Wir gegen den Rest der Welt") machen und uns alle mit reinziehen. Und wenn du nicht direkt Kriegspartei werden willst, hälst du dich verbal zurück.

Das wären meine ersten Überlegungen - ohne mich jetzt richtig tief mit der Thematik befasst zu haben (außer Zeitung lesen).
 

Ruhrpottteufel

Well-Known Member
Ich bin nur mal gespannt, sollte die Ukraine ihre Territorien wieder bekommen wie Sie die ganzen Kredite und Hilfen zurückzahlen wollen.
Klar unterstütze ich den aktueĺen Kurs der Bündnispartner, aber es würde mich nicht wundern wenn alle hier auf sehr viel Kohle sitzen bleiben.
Das kann dann nämlich auch intern dann ganz schön rumoren.

Mal sehen was kommt.
 

Lancelot

Well-Known Member
Irgendjemand veralbert gerade die Grünen:


Bin ja persönlich auch nicht der größte Fan, obwohl ich für autarke Energie bin. Trotzdem schon ziemlich grenzwertig, wer mag dahinter stecken?
 

Lancelot

Well-Known Member

Dann kann ja Putin direkt bei uns landen. :sunglasses:
Gibt übrigens tatsächlich schon Widerstand:

 

Oben