Nachrichten des Tages - "Pressespiegel"

Marcio

Well-Known Member
Er ist ein Spinner, aber die WHO ist ein Spielball der Pharmaindustrie welcher es in erster Linie sicher nicht um die Gesundheit der Menschen geht. Vergangene Beispiele gibt es genug.

Ich glaube aber auch, dass er wiedergewählt wird. Im Tatsachen verdrehen ist er der Beste.
Statt über deren marodes Gesundheitssystem zu diskutieren, wird man China für alles verantwortlich machen.
 

vega

Well-Known Member
Bei all den Lügen die Trump über die Jahre verzapft hat, hatte er mit einem Satz Recht, als er mal behauptete, er könne in New York auf offener Straße jemanden erschießen und würde dafür nicht belangt werden.

All die ganzen großen und kleinen Skandale, die er über die letzten Jahre fabrizierte, würden einzeln für sich betrachtet ausreichen, um Politiker anderer Länder den Kopf zu kosten.

Nur bei ihm zuckt man nur noch mit den Schultern, während seine Sekten-Basis ihn mehr und mehr feiert. Der könnte auf seinen Rallyes Babys essen...Beim nächsten Thanksgiving lägen dann halt Neugeborene statt Truthähne auf den Tischen in den Trailerparks.

Seine Basis ist einfach verloren. Umso schlimmer, dass die Demokraten in den vier Jahren dieser abstrusen Herrschaft nichts besseres auf die Beine gestellt bekommen haben als einen fast 80-jährigen, dessen mentale Fitness arg fragwürdig ist.

Warren und Harris sind herausragende Politikerinnen, die man hätte pushen können. Ganz ohne Frauen- und/oder Rassenkarte.

Meine Hoffnung bei Biden liegt in den Rededuellen. Nicht weil ich denke, dass er Trump rhetorisch großartig überlegen wäre. Sondern dass er aus Frust, wenn er sich mal wieder nicht an Worte erinnern kann, zu Trump rüber geht und ihm einfach ansatzlos aufs Maul haut.
 

wueterich

Well-Known Member
@ Vega
Und Trump würde das dann als Wrestlemania ü. 70 noch vermarkten falls er gewinnt :grin:

Was die Demokraten betrifft, gebe ich Dir recht, echt traurig das die scheinbar kein Interesse an gutem Nachwuchs haben, wenn Trump wieder gewählt wird ( was ich nicht hoffe aber wohl recht realistisch ist ) dann sollen sie halt Michelle Obama aufbauen zum nächsten Kandidatin, für uns Europäer und das soziale Grundversorgungswesen der USA wäre es auf jeden Fall eine gute Lösung
 

playerred

Well-Known Member
UV-Licht, Desinfektionsmittel intravenös – Trumps Ideen gegen das Virus

Während der täglichen Pressekonferenz im Weißen Haus präsentierte der US-Präsident seine neuesten Ideen im Kampf gegen das Virus. Sie sind ungewöhnlich. Laut Umfragen verliert Donald Trump an Rückendeckung aus der Bevölkerung.

Quelle: WELT / Jan-Friedrich Funk


US-Präsident Donald Trump hat bei seinen Pressekonferenzen in der Corona-Krise schon mit so mancher These für Stirnrunzeln gesorgt. So viel Erstaunen wie dieses Mal löst er allerdings selten aus.

US-Präsident Donald Trump hat mit eigenwilligen Ideen für mögliche Therapieansätze gegen das Coronavirus für Aufsehen gesorgt. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstagabend im Weißen Haus ermunterte der US-Präsident Forscher unter anderem dazu, Möglichkeiten zu prüfen, Menschen direkt Desinfektionsmittel zu spritzen.

Außerdem sinnierte er über Optionen, starkes Licht „in den Körper“ zu bringen, um Corona-Infektionen zu behandeln. Das sorgte für Spott, etwa in den Reihen der Demokraten.

https://www.welt.de/politik/ausland...intravenoes-Trumps-Ideen-gegen-das-Virus.html

Wer jetzt noch glaubt, dass der normal tickt der ist genauso krank.
 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
"Rummelboxer der Politik"
Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm ist tot


imago83098695h.jpg

War in der Politik und im Showgeschäft eine Größe: Norbert Blüm. (Foto: imago/JOKER)

Norbert Blüm bezeichnete sich selbst als "Rummelboxer der Politik", weil er keinen verbalen Schlagabtausch scheute.
Nach einer schweren Erkrankung war der CDU-Politiker an den Rollstuhl gefesselt. Nun ist er im Alter von 84 Jahren gestorben.


Der CDU-Politiker Norbert Blüm ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das teilte sein Sohn der Deutschen Presse-Agentur mit. 16 Jahre lang - von 1982 bis 1998 - war er Arbeits- und Sozialminister. Blüm war nach einer Blutvergiftung im vergangenen Jahr an Armen und Beinen gelähmt. Sein neues Leben im Rollstuhl machte er erst im März in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit" öffentlich.

https://www.n-tv.de/politik/Ex-Arbeitsminister-Norbert-Bluem-ist-tot-article21736893.html


Sehr traurig einer der wenigen Politiker und Menschen mit denen ich was anfangen konnte. Ruhe in Frieden. :disappointed:
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
da schliess ich mich an, sympathischer kerl!
bei blüm fallen mir immer seine auftritte bei rudis tagesshow ein, die älteren werden sich erinnern.
 

Roterriese

Well-Known Member
Ich kann mich noch an diese Auftritte erinnern Doc. Wurden vor einigen Jahren nochmal nachts in den Dritten Programmen wiederholt. Persönlich fand ich ihn auch sympathisch. Hatte irgendwo aber mal gehört, dass er als direkter Chef auch ziemlich herrisch gewesen sein soll. Aber weiß... Sein größter Verdienst bleibt die Pflegeversicherung. Über die Rente decken wir den Mantel des Schweigens. Ruhe in Frieden.
 

playerred

Well-Known Member
Badespaß zumeist noch in der Schwebe

Die Freibäder sollen öffnen. Das wollen zumindest die Verantwortlichen im Landkreis Kaiserslautern. Die meisten warten jedoch ungeduldig auf die Corona-Auflagen, die das Land noch nicht mitgeteilt hat. Damit fehlt praktisch überall die Grundlage für eine endgültige Entscheidung. Lediglich ein einziges Freibad wird auf jeden Fall öffnen.
Von Bernd Barth

Das Naturerlebnisbad in Landstuhl soll am 30. Mai öffnen, sagt der Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Landstuhl, Peter Degenhardt. Beim Warmfreibad in Trippstadt stünden hingegen deutlich mehr vorbereitende Arbeiten an. Dieses könne daher wohl erst am 15. Juni öffnen. „Alles vorbehaltlich, dass es nicht unerfüllbare Auflagen gibt“, betont Degenhardt allerdings. Das Land hat zwar mit dem 27. Mai einen Termin festgelegt, ab dem die Freibäder wieder öffnen dürfen, jedoch nicht unter welchen Bedingungen. Welche Hygienemaßnahmen sind zu ergreifen? Wie weit wird die Besucherzahl beschränkt? Diese Fragen sind noch offen. „Das ist einfach extrem unglücklich“, findet Degenhardt.

Auch wenn er aufgrund der fehlenden Information von Landesseite nicht 100-prozentig versprechen kann, dass die beiden Freibäder öffnen, zeigt er sich fest entschlossen, den Menschen dieses Badevergnügen zu ermöglichen. Gerade mit Blick auf Kinder und Jugendliche. Die sollen in den Sommerferien nicht auf den Freibadbesuch verzichten müssen. „Selbst wenn wir nur 300 Menschen rein lassen dürfen, dann lassen wir sie rein“, betont Degenhardt, dass es zumindest an der Beschränkung der Besucherzahl nicht scheitern soll. Auch wenn das natürlich wirtschaftlich zu deutlichen Verlusten führt.

„Ich warte händeringend auf den Auflagenkatalog“, sagt Hochspeyers Ortsbürgermeister Dominic Jonas. Denn erst wenn der bekannt ist, könne er sich mit den weiteren Verantwortlichen für das Hochspeyerer Freibad zusammensetzen und schauen, ob und wie das Bad eröffnet werden kann. Innerhalb von drei bis vier Wochen könne es dann für den Betrieb fit gemacht werden – vorausgesetzt, dass die Auflagen eingehalten werden können. Der Schutz der Badegäste stehe dabei im Vordergrund. Sollten beispielsweise die Hygiene-Vorgaben nicht umgesetzt werden können, bleibe das Freibad zu. Allzu unwirtschaftlich dürfe das Ganze mit Blick auf die Gemeindefinanzen natürlich auch nicht werden.

Klein verspricht Öffnung des Ramsteiner Freibads„Wir machen auf“, versichert der Erste Beigeordnete der VG Ramstein-Miesenbach, Marcus Klein, dass der Freibad-Bereich des Freizeitbads Azur öffnen wird. Anfang bis Mitte Juni soll es soweit sein. „Wir können uns schon eigene Pläne machen“, betont Klein, dass das Personal, was Hygienemaßnahmen betrifft, ohnehin gut geschult sei. Diese Pläne müssten dann eventuell noch an die Vorgaben des Landes angepasst werden, wenn diese irgendwann vorliegen. „Das ist ganz schlecht gemacht“, bemängelt Klein, dass mit der Bekanntgabe des Eröffnungstermins für Freibäder nicht gleich auch die dazugehörigen Auflagen übermittelt wurden.

Das Azur-Hallenbad bleibt zunächst geschlossen. Hier sei nicht sicher, dass es für den normalen Badebetrieb in diesem Sommer überhaupt geöffnet wird. Für Sport und Kursangebote soll es aber in absehbarer Zeit wieder zur Verfügung stehen. Einen Zeitpunkt dafür konnte Marcus Klein allerdings noch nicht nennen.

„Wir wollen öffnen, wenn wir die Auflagen einhalten können“, sagt die Bürgermeisterin der VG Weilerbach, Anja Pfeiffer, zum Freibad in Rodenbach. Auf der Grundlage einiger Richtlinien für die Eröffnung von Freibädern in Zeiten von Corona werde derzeit in der VG Weilerbach ein Konzept erarbeitet. Allerdings handle es sich dabei nicht um Landesvorgaben. Landrat Ralf Leßmeister habe diese aus unterschiedlichen Quellen stammenden Infos der VG übermittelt. Und daran orientiere man sich nun. Ein mögliches Eröffnungsdatum konnte Pfeiffer noch nicht nennen. Das Freibad sei jedoch vorbereitet. Lediglich das alte Wasser ablassen und neues einfüllen, danach könnte die Badesaison beginnen – sofern vom Land keine Vorgaben kommen, die nicht erfüllt werden können oder allzu wenig Besucher erlauben.

„Kaffeesatz-Leserei“ wegen fehlender VorgabenOb und wann das Naturbad Otterberg öffnet, steht noch in den Sternen. Allerdings werden seit der vergangenen Woche die Vorbereitungen für eine Eröffnung getroffen, verrät Stadtbürgermeisterin Martina Stein. Diese dauern beim Naturbad allerdings sechs bis acht Wochen, sagt sie. Frühestens Anfang Juli sei demnach der Beginn der Badesaison möglich. „Natürlich wollen wir das Bad aufmachen“, betont Stein. Wenn die Leute schon nicht in Urlaub können, sollten sie doch wenigstens dieses Angebot haben.

„Das ist im Moment alles noch etwas Kaffeesatz-Leserei“, meint Stein mit Blick auf die fehlenden Vorgaben vom Land. Es stehe ja noch nicht einmal fest, ob ein Naturbad genauso behandelt wird, wie ein gewöhnliches Freibad, das gechlort ist. Auch Hygienevorschriften und erlaubte Besucherzahlen hat das Land noch nicht mitgeteilt. Erst wenn das geschehen sei, werde man sehen, ob die Auflagen überhaupt erfüllt werden können. Und nur dann könne das Naturbad den Betrieb aufnehmen.

„Ich weiß noch nicht, ob und wann wir das Schwimmbad aufmachen“, sagt Erik Emich, Bürgermeister der VG Bruchmühlbach-Miesau. Auch hier sind es die noch fehlenden Vorgaben vom Land, die eine konkrete Planung unmöglich machen. Innerhalb von zwei bis drei Wochen könnte das Miesauer Freibad für den Betrieb bereit gemacht werden. Doch erst wenn klar sei, welche Vorschriften eingehalten werden müssen, soll mit allen Verantwortlichen eine Entscheidung getroffen werden. Bis dahin werde nicht mit den Vorbereitungen begonnen. Gerne würde Emich das Freibad öffnen. Sollten allerdings Auflagen kommen, die nicht erfüllt werden können oder das Ganze allzu unwirtschaftlich machen, werde die Badesaison in Miesau wohl ausfallen.

Wie die Lage beim Enkenbach-Alsenborner Schwimmbad aussieht, ist völlig offen. „Wir haben nicht gedacht, dass das so schnell zum Thema wird“, sagt Ortsbeigeordneter Alexander Roth. Für ihn kommt die Erlaubnis, Freibäder ab dem 27. Mai öffnen zu können, überraschend früh. In der Sitzung des Ortsgemeinderats am kommenden Mittwoch soll nun über das Thema beraten werden.

Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 105 Freitag, den 15. Mai 2020
 

playerred

Well-Known Member
„Werner ist auf Gran Canaria friedlich eingeschlafen"

Werner Böhm stirbt 3 Tage vor seinem 79. Geburtstag

Werner Böhm alias "Gottlieb Wendehals" ist tot. Er starb in der Nacht zu Dienstag in seinem Apartment auf Gran Canaria – nur drei Tage vor seinem 79. Geburtstag. Das bestätigt Böhms Freundin Helga auf RTL-Anfrage. Zuerst hatte "Bild" über den Tod berichtet. Vermutlich starb er am Herzversagen. Werner Böhm soll obduziert werden, um die genaue Todesursache festzustellen.

https://www.rtl.de/cms/werner-boehm-ist-gestorben-4554130.html
 

playerred

Well-Known Member
Glam-Rock-Band The Sweet trauert um Steve Priest der im Alter von 72 Jahren verstorben ist.
Der britische Musiker Steve Priest ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Er war Bassist und Gründungsmitglied der britischen Glam-Rock-Band The Sweet. Gitarrist Andy Scott (70) nimmt auf dem offiziellen Facebook-Account von The Sweet Abschied von seinem Bandkollegen. "Da war es nur noch einer", schreibt Scott zu mehreren alten Fotos von sich und dem Verstorbenen. Der Gitarrist ist nun das einzige noch lebende Gründungsmitglied der Band. Sänger Brian Connolly starb 1997, Schlagzeuger Mick Tucker im Jahr 2002. Andy Scott sei am Boden zerstört.

https://www.vip.de/cms/glam-rock-band-the-sweet-trauert-um-steve-priest-4555297.html

RUHE IN FRIEDEN
 

wueterich

Well-Known Member
Ich schreibs Mal hier rein, es war ja in allen Medien, das Unternehmen Wirecard hat es tatsächlich geschaft, sich um 1.9 Milliarden größer zu machen als es ist.
Wirecard ist das Bezahlsystem ohne Bargeld, also wo man in den Läden wie Aldi seine EC-Karte einschiebt und dann zahlt.
Wirecard hat jetzt erst Lufthansa aus den Top 30 der deutschen Unternehmen verdrängt, ist also ein DAX Unternehmen...

Die 1,9 Milliarden sollten auf 2 phillipinischen Banken liegen, die Banken kennen Wirecard aber überhaupt nicht :joycat:

Ich frag mich ernsthaft, warum das erst jetzt Jemand überprüft hat, denn die werden ja sicher nicht gleich die 1,9 auf einen Schlag erfunden haben und wo da das Finanzamt war als diese Summen in den Bilanzen auf der Plusseite waren?

Der Grund sich Größer zu machen ist folgender, damit will man mehr Investoren, Kapitalanleger anlocken und man steht bei den Global Playern die solch ein System brauchen viel besser da.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Diese Manager werden ja auch niemals großartig belangt. Siehe 2008, Cum Ex, Adria... Finanzielle Dimensionen von Beträgen die sich kein Mensch vorstellen kann wandern dann zu Leuten die eh schon nicht mehr wissen wohin mit ihrem Geld. Da ist natürlich der Druck auf die Regierung groß mal endlich was gegen Flüchtlinge, Moslems und die Antifa zu unternehmen die diese Missstände alleinig zu verantworten haben!
 

wueterich

Well-Known Member
Der Trump läßt echt nichts aus, jetzt hat er Sanktionen gegen Diejenigen verhängt, die Hongkong die komplette Souveränität wegnehmen wollen also mit anderen Worten gegen China.
Diese Sanktion kann ein echtes Brett werden, es erlaubt den USA Gelder aus China einzufrieren, Banken zu verbieten Chinesischen Firmen Kredite zu geben und Einiges mehr.
China hat zwar auch irendwelche Sanktionen beschlossen, da bin ich aber nicht sicher was die zu bedeuten haben aber die USA-Sanktionen sind ein ganz heftiger Schritt in Richtung Handelskrieg USA - China

Dem Trump ist halt wirklich Alles egal, Hauptsache er Punktet für die Präsiwahl
 

wueterich

Well-Known Member
Oh man, war vor nicht Mal einem Jahr erst in einer Ausstellung von ihm in unserem Sparkassengebäude ( war da wohl Kunde denk ich ), hab mir noch einige meiner Bücher, Kalender etc. von ihm signieren lassen.

Lieber Uli, mach die Welt da oben ein bissi lustiger, mir hast Du viele Momente herzhaften Lachens beschert, danke dafür und Ruhe in Frieden
 

playerred

Well-Known Member
Uriah Heep und Ozzy Osbourne: Drummer Lee Kerslake ist tot.
Der britische Schlagzeuger spielte mit zahlreichen Bands und erlag einem Krebsleiden im Alter von 73 Jahren.






Rest in Peace Lee, man bin ich alt geworden, einfach traurig sowas, da muß ich jetzt mal wieder die alten Platten spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wueterich

Well-Known Member

Mal ganz ehrlich, wie dreist und für wie doof hält diese Frau uns und unser Rechtssystem?
Ist natürlich ein Thema das zur Diskussion einlädt und das hoffe ich auch.

Ich persönlich würde überhaupt keiner der IS-Frauen die dorthin gegangen sind eine Rückkehr nach Deutschland erlauben, ich weiß nicht ob Deutschland überhaupt deutschen Staatsbürgern die Staatsangehörigkeit absprechen darf aber bei Menschen, die bewußt in den Islamischen Staat gegangen sind wäre es für mich absolut gerechtfertigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

playerred

Well-Known Member
Nach schwerer Krankheit, Rockstar Eddie Van Halen gestorben

Mit Songs wie "Jump" hat er Musik-Geschichte geschrieben. Nun ist der Rockstar und Gitarrenvirtuose Eddie Van Halen
im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. Das bestätigte sein Sohn auf Twitter.







Einer der besten Gitarristen, der noch wußte was man aus ihr rausholen kann, R.I.P.Eddie
 
Zuletzt bearbeitet:

redskin

Moderator
Teammitglied
Ruhe in Frieden, Eddie!

Ich hatte dich jedoch anders in Erinnerung:



Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 

Oben